Leopoldina Home

Mitglied im Fokus

Bernd Fritzsch zum Collegiate Fellow an der Universität Iowa ernannt

Der Neurobiologe Bernd Fritzsch, Professor am Department of Biology der University of Iowa, USA und Leopoldina-Mitglied, ist für seine wissenschaftlichen Leistungen zum „Collegiate Fellow“ am College of Liberal Arts and Sciences (CLAS) der Universität Iowa ernannt worden. Damit erhält er die höchste Ehrung, die das CLAS vergibt.

Fritzsch untersucht die Entwicklung und Evolution der Nervenzellen des Innenohrs auf molekularer Ebene. Seine Forschung umfasst die am Hören beteiligten Nerven und Organe. Durch seine Untersuchungen der Evolution des Corti-Organs und der Ganglion-Zellen wurde ein bislang unbekanntes Organ in Quastenflossern entdeckt und die Evolution der Hörorgane von Amphibien genauer verstanden. Diese evolutionsbiologischen Erkenntnisse, gepaart mit molekularen entwicklungsbiologischen Einsichten, treiben seine neuen Forschungsansätze zur Korrektur des altersbedingten Hörverlustes.

Fritzsch studierte Biologie an der Technischen Universität Darmstadt, wo er 1978 promoviert wurde. Nach seiner Habilitation  an der Universität Bielefeld 1985 arbeitete er an der Creighton University in Omaha, USA, wo er 1993 eine Professur erhielt. 2008 wechselte er an das Department of Biology der University of Iowa. Von 2011 bis 2017 war er Direktor und Kodirektor der Aging Mind and Brain Initiative und des Center on Aging. Seine Arbeiten wurden über 15.000 Male zitiert. Bernd Fritzsch ist seit 2015 Mitglied der Leopoldina in der Sektion Organismische und Evolutionäre Biologie.

ANSPRECHPARTNER

Leopoldina

Dr. Renko Geffarth

Online-Redakteur Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0345 - 47 239 - 803
Fax 0345 - 47 239 - 809
E-Mail renko.geffarth @leopoldina.org

Expertensuche

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.

Academia Net