Leopoldina Home

Mitglied im Fokus

Susan M. Gasser erhält den FEBS/EMBO Women in Science Award 2012

Prof. Dr. Susan M. Gasser, Mitglied der Leopoldina, Friedrich Miescher Institute for Biomedical Research Basel, ist der FEBS/EMBO Women in Science Award 2012 zuerkannt worden. Gasser erhält den Preis am 7. September. Sie wird für ihre Arbeiten auf dem Gebiet der Genomstabilität und der Epigenetik geehrt. Darüber hinaus würdigt der Preis Gassers Engagement für Frauen in der Wissenschaft.

Auszug aus der Pressemittteilung von EMBO (15. Februar 2012):

„Der FEBS/EMBO Women in Science Award wird einer Forscherin auf dem Gebiet der Molekularbiologie für herausragende wissenschaftliche Leistungen der jeweils letzten fünf Jahre verliehen. Die Preisträgerinnen sind Vorbilder für zukünftige Generationen von Frauen in der Wissenschaft.

Im Labor von Susan Gasser werden zwei Forschungsthemen untersucht, die von zentraler Bedeutung für Gesundheit und Krankheit des Menschen sind: Die Erhaltung der Genomstabilität durch Reparatur der DNS und die Rolle epigenetischer Vererbung bei der Gewebedifferenzierung. Gasser und ihre Kollegen haben erforscht, wie Erfahrungen der Zelle und die Umwelt den epigenetischen Code unterschiedlicher Organismen beeinflussen. Die Schweizer Forscherin hat in den vergangenen dreißig Jahren mehr als 200 wissenschaftliche Beiträge und Reviews veröffentlicht. Ihre Forschungen haben weitreichende Bedeutung für die menschliche Gesundheit, insbesondere im Bereich der Krebserkrankungen.”

ANSPRECHPARTNER

Leopoldina

Dr. Renko Geffarth

Online-Redakteur Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0345 - 47 239 - 803
Fax 0345 - 47 239 - 809
E-Mail renko.geffarth @leopoldina.org

Mitgliedersuche

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.

Academia Net