Leopoldina Home

Mitglieder

Mitgliederverzeichnis

Prof. Dr.

Klaus Aktories

Wahljahr: 2003 Sektion: Physiologie und Pharmakologie/Toxikologie
Stadt: Freiburg (Br.) Land: Deutschland

Forschung

Schwerpunkt seiner Arbeit sind zelluläre Signalübertragungsprozesse, die über Zellmembranrezeptoren ausgelöst und über niedermolekulare GTPasen vermittelt werden. Er untersucht bakterielle Zytotoxine, die durch Beeinflussung dieser Signalprozesse auf eukaryotische Zielorganismen wirken. Dazu werden pharmakologische und toxikologische sowie molekularbiologische, biochemische und zellbiologische Methoden eingesetzt. Es konnten die molekularen Wirkmechanismen zahlreicher humanmedizinisch bedeutsamer Toxine, die auf das Zytoskelett wirken, aufgeklärt werden. Bei den Toxinen handelt es sich um ADP-Ribosyltransferasen, Glycosyltransferasen, Desamidasen und Transglutaminasen, die u. a. niedermolekulare GTPasen inaktivieren oder aktivieren. Es wurden Struktur-Funktionsbeziehungen der Toxine analysiert, zelluläre Aufnahmemechanismen der Toxine aufgeklärt und die Toxine zu pharmakologischen Werkzeugen weiter entwickelt.

ANSPRECHPARTNER

Leopoldina

Christel Dell

Archivarin

Tel. 0345 - 47 239 - 121
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail christel.dell @leopoldina.org

Mitgliedersuche

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.

Academia Net