Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Mitglieder

Mitgliederverzeichnis | Expertensuche

Prof. Dr.

Seyed E. Hasnain

Wahljahr: 2006
Sektion: Mikrobiologie und Immunologie
Stadt: Hyderabad, Indien
Land: Indien
CV Seyed E. Hasnain - Deutsch (pdf)
CV Seyed E. Hasnain - English (pdf)

Forschung

Forschungsschwerpunkte: molekulare Infektionsbiologie, Wirt-Pathogen-Interaktion, Tuberkulose-Erkrankungen, resistente Tuberkulose-Bakterienstämme, Mycobacterium tuberculosis

Seyed E. Hasnain ist ein Mikrobiologe. Sein Forschungsschwerpunkt liegt auf der molekularen Infektionsbiologie. Er lieferte wichtige Erkenntnisse zur Wirt-Pathogen-Interaktion im Rahmen der Baculovirusinfektion in Insektenzellen. In weiteren Arbeiten hat er die Epidemiologie des Tuberkulose-Erregers erforscht (Mycobacterium tuberculosis).

Baculoviren werden über die Nahrung von Insektenlarven aufgenommen und führen zum Tod der Insekten. Die Viren haben deshalb eine große Bedeutung in der biologischen Schädlingsbekämpfung. Seyed E. Hasnain hat die Überexpression von Genen im Baculovirus-System und die Rolle der Wirts-Faktoren in diesem Prozess erforscht. Seine Erkenntnisse haben dazu beigetragen, den Mechanismus der Überexpression aufzuklären. In der Gentechnik werden Baculoviren als Expressionssysteme genutzt. Mit gentechnischen Verfahren werden für Medikamente unter anderem Interferone und Interleukin 2 kommerziell hergestellt.

In weiteren Arbeiten beschäftigte sich Seyed E. Hasnain mit der Erforschung der Tuberkulose, speziell mit der genetischen Grundlage von Arzneimittelresistenzen im Erreger Mycobacterium tuberculosis. Er analysierte die molekulare Epidemiologie und Dynamik der Verbreitung des Bakteriums. Außerdem konnte er bei dem Erreger neue antigene Substanzen identifizieren. Seine Tuberkulose-Forschungen in Bezug auf die PE/PPE-Genfamilie haben zu neuen Zielmolekülen für Medikamente geführt. Diese Ergebnisse sind wichtig, da es zunehmend resistente Tuberkulose-Bakterienstämme gibt (MDR, XDR, TDR) und auch multiresistente Tuberkulosefälle, die gegen die beiden wichtigsten Antituberkulotika resistent sind, sich ausweiten. Mit seiner Forschung will Seyed E. Hasnain die Krankheitsmechanismen weiter aufklären, um neue Therapien entwickeln zu können.

Seyed E. Hasnain hat mit seinem Team auch Gene von weiteren Mycobakterien sequenziert und Methoden für die schnelle Diagnose der krankmachenden Bakterien entwickelt. Zu den Mycobakterien zählt neben dem Tuberkuloseerreger auch der Erreger für Lepra.

Hasnain setzt sich seit langem für die deutsch-indischen Forschungsbeziehungen ein. Für sein Engagement in diesem Bereich wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet.

Werdegang

  • 2012 Gastprofessor am Institute of Liver and Biliary Sciences (ILBS) in New Delhi, Indien
  • 2011 - 2012 Gastprofessor an der King Saud University in Riad, Saudi-Arabien
  • seit 2011 Invited Professor am Indian Institute of Technology Delhi (IIT), Indien
  • 2011 - 2014 Gastprofessor am Indian Institute of Science Education and Research (IISER) Bhopal, Indien
  • seit 2007 Forschungsprofessor am Dr. Reddys’s Institute of Life Sciences, University of Hyderabad, Indien
  • 2005 - 2011 Vizekanzler (Präsident) der University of Hyderabad, Indien
  • 2005 - 2010 Honorarprofessor am Jawaharlal Nehru Centre for Advanced Scientific Research (JNCASR) Bangalore, Indien
  • 1999 - 2005 Gründungsdirektor des Centre for DNA Fingerprinting and Diagnostics (CDFD), Hyderabad, Indien
  • 1987 - 2001 Wissenschaftler am National Institute of Immunology, Indien
  • 1982 - 1983 Dozent an der Abteilung Botanik der Universität Delhi, Indien
  • 1981 - 1987 Postdoc an der University of Alberta, Kanada und an der Texas A&M University, USA
  • 1980 Ph.D an der Jawaharlal Nehru University, Indien
  • 1978 M.Phil an der Jawaharlal Nehru University, Indien
  • 1977 M.Sc an der Magadh University, Indien
  • 1975 B.Sc  an der Magadh University, Indien

Funktionen

  • seit 2016 Mitglied des akademischen Beirates, Jamia Millia Islamia University, NewDelhi
  • seit 2015 Mitglied des Governing Council der Aligarh Muslim University, Aligarh, India
  • Mitglied des akademischen Beirates, Hamdard University, New Delhi
  • Mitglied des akademischen Beirates, Jawaharlal Nehru University (JNU), New Delhi
  • Vorsitzender des Academic Review Committee des National Institute of Pharmaceutical Education and Research (NIPER), Ministerium für Petroleum und Chemikalien, Indische Regierung
  • seit 2013 Mitglied des wissenschaftlichen Beirates des Institute of Liver and Biliary Sciences (ILBS,) New Delhi
  • Mitglied des Vorstands der Aligarh Muslim University, Aligarh
  • 2013 - 2015 Vertreter der Association of Indian Universities (AIU) im Rat des Indian Institute of Science, Bangalore, Indien
  • 2013 Mitglied der Biotechnology Vision Group for UP, Council of Science & Technology, Uttar Pradesh, Indien
  • 2012 Vorsitzender der Task Force “Infectious Disease Biology”, Department of Biotechnology (DBT), Indien
  • 2012 Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des All India Institute Of Medical Science (AIIMS), New Delhi, Indien
  • 2012 - 2014 Mitglied im Vorstandsbeirat der Elsevier's International Academic, Amsterdam, Niederlande
  • 2011 - 2014 Mitglied der University Grants Commission, Indien
  • 2011 - 2013 Mitglied der Society of the Indian Institute of Science Education and Research (IISER), Bhopal, Indien
  • 2010 - 2015 Vorstandsmitlied des PGIMR Academic Committee, Chandigarh
  • 2010 - 2015 Mitglied des PGIMR Institute Body and Governing Council
  • 2008 - 2012 Mitglied des Scientific Advisory Committee des Union Cabinet der indischen Regierung  
  • seit 2005 Mitglied der Hyderabad Eye Research Foundation, Hyderabad, Indien
  • 2005 - 2014 Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des indischen Premierministers
  • 2000 - 2012 Mitglied im Executive Council, Jamia Hamdard, New Delhi, Indien

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

  • 2015 Dr. B. R. Ambedkar Award des Indian Council of Medical Research (ICMR)
  • 2014 Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland
  • 2014 Stipendium der American Academy of Microbiology, American Society of Microbiology (ASM), USA
  • 2014 Ehrendoktorwürde der Amity University, Jaipur
  • 2011 Ehrendoktorwürde der Queen’s University Belfast, UK
  • 2010 Sivananda Eminent Citizen Award des Sanathana Dharma Charitable Trust, Hyderabad
  • 2010 LIONS International Fellow of Excellence (LIFE) Award des Lions Club International
  • 2010 Award der Federation of Indian Chambers of Commerce and Industry (FICCI), New Delhi, verliehen durch den indischen Premierminister
  • 2009 Humboldt-Forschungspreis der Alexander von Humboldt-Stiftung
  • 2009 Robert Koch-Fellow am Robert Koch-Institut, Berlin
  • 2009 Ehrendoktorwürde der Assam Central University Silchar
  • 2008 Dr Yellapragada Subba Row Memorial Award der Indian National Science Academy (INSA)
  • seit 2006 Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina
  • 2006 Padma Shri National Civilian Award, verliehen durch den indischen Premierminister
  • 2006 J.C. Bose-Fellowship des Department of Science and Technology der indischen Regierung
  • 2005 Dr Nitya Anand Endowment Lecture für biomedizinische Forschung der Indian National Science Academy (INSA)
  • 2004 Goyal Award der Kurukshetra University
  • 2004 Shri Om Prakash Bhasin Award, Shri Om Prakash Bhasin Foundation for Science & Technology
  • 2002 Dr KV Rao Scientific Society Endowment Oration Award der Dr KV Rao Scientific Society
  • 2001 GD Birla Award for Scientific Research der KK Birla Foundation
  • 2001 Indian Academy of Neurology-Oration, New Delhi
  • 2001 Rustom Ranji Oration Award der Hyderabad Eye Foundation
  • 1999 Platinum Jubilee Lecture Award, Indian Science Congress Association, Chennai
  • 1997 Research Award für medizinische Grundlagenforschung der Ranbaxy Research Foundation
  • 1997 Golden Jubilee Biotechnology Fellowship Award, Department of Biotechnology der indischen Regierung
  • 1995 Shanti Swarup Bhatnagar Prize in Biological Sciences, Council of Scientific and Industrial Research (CSIR) der indischen Regierung  
  • 1992 Professor Uma Kant Sinha Memorial Award, Indian Science Congress Association
  • 1990 YMSA-88 Young Scientist Award for Biological Sciences
  • 1989 Wood-Whelan Fellowship Award der International Union Of Biochemistry and Molecular Biology, USA
  • 1988 IUB-Travel Award, International Congress of Biochemistry, Czechoslovakia
  • 1983 - 1985 Fellow der Alberta Heritage Foundation for Medical Research, Alberta, Canada

KONTAKT

Leopoldina

Archiv


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 122
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv @leopoldina.org

Expertensuche

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.