Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Mitglieder

Mitgliederverzeichnis | Expertensuche

Prof. Dr.

Michael Reth

Wahljahr: 2006
Sektion: Mikrobiologie und Immunologie
Stadt: Freiburg (Br.)
Land: Deutschland
CV Michael Reth - Deutsch (pdf)
CV Michael Reth - Englisch (PDF)

Forschung

Schwerpunkte seiner Arbeit sind die Struktur und Funktion der Antigenrezeptoren auf B-Zellen und die Signalleitung in aktivierten Lymphozyten. Seine Arbeiten führten zur erstmaligen Beschreibung der Signalunterheiten des B-Zell-Antigenrezeptors, nämlich des Ig-α/Ig-β-Heterodimers. Zudem identifizierte er erstmals das Tyrosine Activation Motif (ITAM), über das alle Antigenrezeptoren Signale ins Zytosol weiterleiten. Seine neueren Arbeiten befassen sich sowohl mit der Organisation des BCR auf lebenden Zellen als auch mit der Signalleitung von diesem Rezeptor. Hier gelang seiner Arbeitsgruppe erstmalig die Identifizierung eines wichtigen Adaptorproteins (SLP-65), welches für die Differenzierung der B-Zellen von entscheidender Bedeutung ist und als Tumorsuppressor-Gen während der B-Zell-Entwicklung wirkt. Diese Arbeiten könnten somit neue Einblicke in die Entstehung von B-Zell-Tumoren (Leukämien) bei Kindern geben.

Werdegang

  • seit 2007 wissenschaftlicher Direktor des BIOSS Centre for Biological Signalling Studies
  • seit 1996 Professor für Molekulare Immunologie, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • 1996-1998 Außerordentlicher Professor, Max-Planck-Institut für Immunologie, Freiburg
  • 1988 Habilitation an der Universität zu Köln
  • 1985-1988 Gruppenleiter am Institut für Genetik, Universität zu Köln

Projekte

  • 2014-2017 TRR130 The resting state of B lymphocytes
  • 2007-2014 CRC746, Modifications and adaptor function of the B cell signalling proteins Syk and SHP-1 (P7)
  • 2007-2012 BMBF, Freiburg Initiative for Systems Biology (FRISYS)
  • 2007-2017 BIOSS EXC294, Center for Biological Signalling Studies (BIOSS): from analysis to synthesis
  • 2002-2013 CRC620, Production and analysis of B-cell mutant mice with the Cre/loxP method (B5)

Funktionen

  • 2008 Mitglied, American Association of Immunologists
  • seit 2005 Mitglied, Advisory Board of the of the IDI Institute, Harvard University, USA
  • seit 2003 Editorial Board, Annual Review of Immunology
  • 1992-2007 Editorial Board, European Journal of Immunology
  • seit 1990 Transmitting Editor, International Immunology

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

  • 2014 Paul Ehrlich-Preis
  • 2012-2017 ERC Advanced Grant
  • 2009 Schering-Plough-Preis
  • 1995 Gottfried-Wilhelm-Leibniz Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • 1995 EMBO-Mitglied
  • 1988 Heinz Maier-Leibnitz-Preis
  • 1982 Postdoctoral Fellowship, DFG

KONTAKT

Leopoldina

Archiv


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 122
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv @leopoldina.org

Expertensuche

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.