Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Mitglieder

Mitgliederverzeichnis | Expertensuche

Prof. Dr.

Hélène Esnault

Wahljahr: 2008
Sektion: Mathematik
Stadt: Berlin
Land: Deutschland
CV Hélène Esnault - Deutsch (pdf)

Forschung

Forschungsschwerpunkte: Zahlentheorie, algebraische Geometrie, arithmetische Geometrie, diophantische Mathematik, Topologie

Hélène Esnault forscht auf dem Gebiet der reinen Mathematik. Ihr Fachgebiet liegt an der Schnittstelle zwischen Zahlentheorie und algebraischer Geometrie. Esnault forscht seit drei Jahrzehnten an mathematischen Fragen auf dem Gebiet der algebraischen und der arithmetischen Geometrie. In der algebraischen Geometrie werden Lösungsmengen von Polynomgleichungen und deren Klassifizierung studiert. In der arithmetischen Geometrie werden Gleichungen betrachtet, für die Lösungen in gewissen Körpern gesucht werden.

Esnault gelang es, mit dem vergleichenden Blick zwischen den Disziplinen der reinen Mathematik einige ungelöste Fragen der Mathematik entscheidend voranzubringen. Sie blickt auch über die Fächergrenzen hinweg und hat zum Beispiel mit einem Quantenphysiker zusammengearbeitet. Für ihre wissenschaftlichen Leistungen wurden sie und ihr Ehemann Eckart Viehweg 2003 als erstes Ehepaar gemeinsam mit dem Leibniz-Preis ausgezeichnet.

Werdegang

  • seit 2012 Einstein-Professorin an der Freien Universität Berlin, Lehrstuhl für Zahlentheorie
  • 1990-2012 Professorin für algebraische Geometrie an der Universität Duisburg-Essen in Essen
  • 1989-1990 Maître de Conférences an der Universität Paris VII, Frankreich
  • 1985-1989 Heisenberg-Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • 1985 Habilitation, Universität Bonn
  • 1984 Doctorat d‘Etat, Universität Paris VII
  • 1983-1985 Gastforscherin am Max-Planck-Institut für Mathematik, Bonn
  • 1977-1983 Assistentin an der Universität Paris VII
  • 1976 Promotion (Thèse de 3-ième cycle), Universität Paris VII
  • 1975 Diplom (E.A.), Universität Paris VII

Projekte

  • 2009-2014 ERC Advanced Grant des Europäischen Forschungsrates
  • 2007-2012 Sonderforschungsbereich/Transregio 45: „Periods, moduli spaces and arithmetic of algebraic varieties“
  • 2000-2006 DFG-Forschungsschwerpunkt „Globale Methoden in der Komplexen Geometrie“
  • 1994-2001 DFG-Forschergruppe „Arithmetik und Geometrie“
  • 1991-2001 Graduiertenkolleg „Theoretische und experimentelle Methoden der reinen Mathematik“
  • 1990-1994 DFG-Forschungsschwerpunkt „Komplexe Mannigfaltigkeiten“

Funktionen

  • seit 2014 Mit-Herausgeberin, Journal of the European Mathematical Society
  • 2014 Mitglied im Program Committee of the ICM
  • seit 2013 Mit-Herausgeberin, CRM-AMS Publications (Centre de Recherches Mathématiques, Montréal-American Mathematical Society)
  • seit 2011 Mit-Herausgeberin, Astérisque
  • seit 2009 Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Forschungsinstituts der Tsinghua Universität in Shenzhen, China
  • seit 2008 Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Dahlem-Konferenz, Berlin
  • seit 2007 Mit-Herausgeberin, Algebra and Number Theory (Gründungs-Herausgeberin)
  • seit 2007 Mit-Herausgeberin der Mathematical Research Letters
  • seit 2007 Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Instituts für Mathematik der Academia Sinica, Tapei, Taiwan
  • 2007-2012 Mitglied des wissenschaftlichen Rats der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) für den Leibniz-Preis
  • 2006-2013 Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Mathematischen Forschungsinstituts  Oberwolfach
  • Mitglied im National Science Foundation (NSF) panel
  • seit 2005 Mitglied des Instituts für Wissenschaft und Ethik (IWE)
  • 2005 Mitglied des Gutachterausschusses am Mathematik-Institut der Harvard-Universität
  • seit 2005 Mitglied der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften
  • 2004-2007 Mitglied des DFG-Senatsausschusses für Graduiertenschulen
  • seit 2002 Mit-Herausgeberin von Cubo. A Mathematical Journal
  • 2002-2003 Mitglied des nationalen Rats des Centre National de la Recherche Scientifique (CNRS)
  • 2001 Mitglied der Jury für die Vergabe der Cantor-Medaille
  • seit 2000 Mit-Herausgeberin, Acta Mathematica Vietnamica
  • 1998-2010 Mit-Herausgeberin der Mathematischen Annalen
  • 1997-2003 Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Alexander von Humboldt-Stiftung
  • seit 1995 Mit-Herausgeberin, Duke Mathematical Journal

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

  • 2014 Mitglied der Academia Europaea
  • 2013 Ehrendoktorwürde der Universität Rennes, Frankreich
  • 2012 Invited Speaker beim Europäischen Mathematikerkongress (ECM) in Krakau, Polen
  • 2012 Berufung zur Einstein-Professorin, FU Berlin
  • 2011 Chaire d’Excellence de la Fondation Mathématique de Paris
  • seit 2010 Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW)
  • 2009-2014 European Research Council (ERC) Advanced Grant
  • 2009 Ehrendoktorwürde der vietnamesischen Akademie der Wissenschaften und Technologie, Hanoi, Vietnam
  • seit 2008 Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina
  • seit 2005 Mitglied der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften
  • 2003 Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft (mit Eckart Viehweg)
  • 2002 Invited Speaker in der Sektion für algebraische Geometrie auf dem International Congress of Mathematicians (ICM) in Peking, China
  • 2001 Paul Doistau-Emile Blutet-Preis der Akademie der Wissenschaften zu Paris für Mathematik

KONTAKT

Leopoldina

Archiv


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 122
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv @leopoldina.org

Expertensuche

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.