Leopoldina Home

Mitglieder

Mitgliederverzeichnis

Prof. Dr.

Katharina Kohse-Höinghaus

Wahljahr: 2008 Sektion: Chemie
Stadt: Bielefeld Land: Deutschland
Mitglied im Fokus vom 16. August 2012
CV Katharina Kohse-Höinghaus - Deutsch (pdf)
CV Katharina Kohse-Höinghaus - Englisch (pdf)

Forschung

Katharina Kohse-Höinghaus ist international bekannt für die Diagnostik von Verbrennungsvorgängen mittels Laserspektroskopie und Massenspektrometrie. Zu ihren Arbeitsgebieten zählen, neben der Verbrennungschemie, die Herstellung verschiedenartiger Materialien aus der Gasphase und die in-situ Analyse reagierender chemischer Systeme. International beachtete Beiträge umfassen die quantitative Detektion etlicher reaktiver Intermediate in Flammen, die Entwicklung von Energietransfermodellen für kleine Radikale sowie die Untersuchung der Bildungsmechanismen von Schadstoffen bei der Verbrennung von konventionellen und biogenen Brennstoffen. Ferner zählt sie zu den Pionieren außerschulischer naturwissenschaftlicher Bildungsaktivitäten in Deutschland und gründete eines der ersten Mitmachlabore für Schulen.

http://pc1.uni-bielefeld.de/~kkh/

Werdegang

  • seit 1994 Professorin für Physikalische Chemie an der Universität Bielefeld
  • 1992 Habilitation an der Universität Stuttgart
  • 1979-1994 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, seit 1988 Gruppenleiterin, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt,  Stuttgart
  • 1978 Promotion an der Ruhr-Universität Bochum
  • 1970-1975 Studium an der Ruhr-Universität Bochum

Projekte

  • seit 2010 Stellvertretende Sprecherin des SFB 686 „Modellbasierte Regelung der homogenisierten Niedertemperatur-Verbrennung“
  • 2006-2014 Teilprojektleitung im SFB 686
  • 2006-2012 Teilprojektleitung im PAK 116 „Chemilumineszenz und Wärmefreisetzung“

Funktionen

  • seit 2012 Mitglied des Wissenschaftsrats
  • 2012-2016 Präsidentin des International Combustion Institute (Internationaler Dachverband nationaler Verbrennungsfachgesellschaften)
  • 2008-2013 Mitglied im Senat der Hermann von Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren
  • 2007-2013 Mitglied im International Advisory Board der Alexander von Humboldt-Stiftung
  • 2007-2013 Mitglied im Senat und Hauptausschuss der Deutschen Forschungsgemeinschaft
  • 2007-2008 Erste Vorsitzende (Präsidentin) der Deutschen Bunsen-Gesellschaft für Physikalische Chemie, 2009-2010: Zweite Vorsitzende (Vizepräsidentin)
  • 2004-2012 Mitglied im Auswahlausschuss der Alexander von Humboldt-Stiftung, seit 2009 Stellvertretende Vorsitzende
  • 2004-2010 Editorin für „Combustion and Flame”
  • 2002-2014 Mitglied des Direktoriums des Combustion Institute
  • 2002-2012 Mitglied im Kuratorium der Volkswagen-Stiftung

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

  • 2012 Berufung in den Wissenschaftsrat
  • 2012 Wilhelm-Jost-Gedächtnisvorlesung der Akademie zu Göttingen und der Deutschen Bunsen-Gesellschaft für Physikalische Chemie
  • 2011 „Distinguished Woman in Chemistry / Chemical Engineering”, 2011 year of chemistry celebration, verliehen durch International Union of Pure and Applied Chemistry
  • 2008 Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina
  • 2008 Verleihung einer Ehren-Gastprofessur der University of Science and Technology of China, Hefei
  • 2007 Bundesverdienstkreuz am Bande, verliehen durch den Bundespräsidenten Horst Köhler
  • 2006 Fellow der International Union of Pure and Applied Chemistry
  • 2002 PUSH-Preise des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft
  • 2000 PUSH-Preise des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft
  • 1993 Baetjer Lectures, School of Applied and Aerospace Engineering, Princeton University, USA

ANSPRECHPARTNER

Leopoldina

Christel Dell

Archivarin

Tel. 0345 - 47 239 - 121
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail christel.dell @leopoldina.org

Mitgliedersuche

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.

Academia Net