Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Mitglieder

Mitgliederverzeichnis

Prof. Dr. Dr.

Klaus J. Hopt

Wahljahr: 2008
Sektion: Kulturwissenschaften
Stadt: Hamburg
Land: Deutschland
CV Klaus J. Hopt - Deutsch (pdf)
CV Klaus J. Hopt - English (pdf)
Schriftenverzeichnis Klaus J. Hopt (pdf)

Forschung

Seit meiner Habilitation und als Mitglied der International Faculty for Corporate and Capital Market Law arbeite ich im deutschen und internationalen Kapitalmarkt- und Bankrecht sowie im Handels-, Aktien- und Wirtschaftsrecht, jeweils verbunden mit breiter Gesetzesberatung. Heute arbeite ich vornehmlich rechtsvergleichend und interdisziplinär zur Corporate Governance, zum Insider- und Übernahmerecht und zur europäischen Rechtsangleichung. Besondere Freude machen mir die Betreuung meiner Habilitanden und der Kontakt zu vielen akademischen Schülern und doctores im In- und Ausland.

Werdegang

  • seit 1995 Direktor am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht in Hamburg und Professor an der Universität Hamburg, emeritiert 2008
  • 1987-1995 Professor an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 1985-1987 Ordinarius an der Universität Bern, Schweiz
  • 1980-1985 Professur an der Universität Tübingen (Dekan 1982 - 1983)
  • 1981-1985 Richter auf Lebenszeit am Oberlandesgericht Stuttgart
  • seit 1979 Gastprofessuren (jeweils 1-3 Monate, in zeitlicher Reihenfolge): University of Pennsylvania, Florenz (European University Institute), Paris I (Panthéon-Sorbonne), Kyoto University, Université Libre de Bruxelles, Genf, Tokyo University, University of Chicago, New York University, Harvard, Tilburg, Paris II (Panthéon-Assas), LUISS (Rom), Universidade Católica Portuguesa Lissabon, Columbia University New York, Universität Wien, Wirtschaftsuniversität Wien
  • 1978-1980 Professur an dem European University Institute in Florence/Italy (Direktor 1979-1980)
  • 1973 Habilitation, Universität München
  • 1968 Promotion, Universität Tübingen  
  • 1967 Promotion, Universität München
  • 1965 Master of Comparative Jurisprudence (M.C.J.), New York University, USA
  • 1964-1965 Doktorstudium in Spanien (Bilbao) und Frankreich (Paris) und LLM-Studium an der New York University, Stipendium der Stiftung Volkswagenwerk
  • 1959-1963 Studium der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten München und Tübingen

Projekte

  • 2005-2011 Mitglied des Beirates, European Corporate Governance Institute (ECGI), Brüssel, Belgien
  • 2002-2011 Mitglied der Börsensachverständigenkommission beim Bundesministerium der Finanzen
  • 2002-2007 Mitglied des Übernahmerats bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
  • 2001-2002 Mitglied der siebenköpfigen High Level Group of Company Law Experts zur Beratung der Europäischen Kommission in Brüssel, Belgien
  • 1995-2001 Mitglied der Übernahmekommission Frankfurt (berufen vom Bundesministerium der Finanzen)
  • 1991-1993 Mitglied der Struktur- und Berufungskommission Rechtswissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin
  • seit 1991 Gesetzesvorarbeit und Sachverständiger: Bundestag, Bundesministerien, Bundesverfassungsgericht, Deutsche Bundesbank, Europäische Kommission, Bank für Internationalen Zahlungsausgleich, Bulgarien und Weltbank
  • 1989-1990 Mitglied der Expertenkommission des Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg zur Einrichtung eines „Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung - ZEW" in Mannheim
  • seit 1978 Koordination zahlreicher nationaler und internationaler Forschungsprojekte, siehe Schriftenverzeichnis

Funktionen

  • 2011-2014 Mitglied des International Advisory Board der Alexander von Humboldt-Stiftung
  • 2006-2010 Mitglied des Wissenschaftlichen Evaluationsbeirats der Alexander von Humboldt Stiftung
  • 2003-2011 Senator der Max-Planck-Gesellschaft (ab 2003 Amtssenator, ab 2006 Wahlsenator)
  • 2003-2006 Vorsitzender des Wissenschaftlichen Rates der Max-Planck-Gesellschaft
  • 2002-2008 Vizepräsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft
  • 2000-2012 Mitglied der Ständigen Deputation des Deutschen Juristentags e.V., Bonn
  • 1995-2010 Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Fritz Thyssen-Stiftung
  • 1973-1979 Mitglied des Vorstands der Zivilrechtslehrervereinigung

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

  • 2015 Symposium „Kapitalmarktunion“ zum 75. Geburtstag von Klaus J. Hopt, Universität Tübingen
  • 2013 Académie internationale de droit comparé/International Academy of Comparative Law, La Haye/The Hague, Niederlande (ordentliches Mitglied)
  • 2013 Dr. Günther Buch-Preis für das Jahr 2013 für herausragende Verdienste auf dem Gebiet der Geisteswissenschaften, Johanna und Fritz Buch Gedächtnis-Stiftung, Hamburg
  • 2010 Festschrift zum 70. Geburtstag am 24. August 2010 - Unternehmen, Markt und Verantwortung, Grundmann et al., Hrsg., Berlin (De Gruyter) 2010, 2 Bde
  • 2010 Ehrendoktorwürde, Ivane Javakhishvili Staatsuniversität von Tiflis, Georgien
  • 2010 Bucerius Law School Hamburg, Ehrenmedaille für besondere Verdienste um Recht und Rechtsentwicklung
  • 2009 Verleihung des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse
  • 2008 Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Halle; Verleihung des Preises für Mentorship 2008 der Claussen-Simon-Stiftung, Hamburg; Festschrift: Perspektiven des Wirtschaftsrechts, Deutsches, europäisches und internationales Handels-, Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht, Beiträge für Klaus J. Hopt aus Anlass seiner Emeritierung, Baum u.a., Hrsg., Berlin (De Gruyter) 2008
  • 2007 Ehrendoktorwürde, Nationale und Kapodistria Universität Athen (frühere Otto Universität), Griechenland
  • 2006 European Company and Financial Law Review, June 2006, Vol. 3 No 2: In Honour of Klaus J. Hopt
  • 2005 Akademie der Wissenschaften in Hamburg (Seniormitglied), zuvor Jungius Gesellschaft, Hamburg (ordentliches Mitglied); Festheft WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht Heft 33; Symposium „Comparative Company Law“ in honour of Professor Klaus J. Hopt, Humboldt University Berlin
  • 2002 inaugural fellow, European Corporate Governance Institute (ECGI)
  • 2001 International and Comparative Corporate Law Journal 2 (2000) Issue 4 (September 2001): In Honour of Professor Klaus Hopt
  • 2000 Ehrendoktorwürde, Université Paris Descartes, Frankreich;  Carl-Friedrich-Gauß-Medaille 2000 (Braunschweigische Wissenschaftliche Gesellschaft) und dort korrespondierendes Mitglied; Symposium „Corporate Governance – European Perspectives“ zum 60. Geburtstag von Klaus J. Hopt, Universität Mainz (abgedruckt in Zeitschrift für Unternehmens-und Gesellschaftsrecht ZGR 2001, 215-324); Rabels Zeitschrift für ausländisches und internationales Privatrecht 64 (2000) Heft 3 (August) 455-659: Klaus J. Hopt zum 60. Geburtstag
  • 1998 Académie internationale de droit compare/International Academy of Comparative Law, La Haye/The Hague, Niederlande
  • 1997 Ehrendoktorwürde, Université Libre de Bruxelles, Belgien; Ehrendoktorwürde, Université Catholique de Louvain (UCL), Belgien
  • 1983 Korrespondierendes Mitglied Vetenskapssocieteten i Lund, Schweden (New Society of Letters at Lund)
  • 1975 Mitglied der International Faculty for Corporate and Capital Market Law
  • 1968 Preis der Münchener Juristischen Fakultät für die juristische Dissertation

KONTAKT

Leopoldina

Archiv


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 122
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv @leopoldina.org

Expertensuche

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.

Academia Net