Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Mitglieder

Mitgliederverzeichnis | Expertensuche

Prof. Dr.

Helmut Moritz

Wahljahr: 1987
Sektion: Geowissenschaften
Stadt: Graz
Land: Österreich
CV Helmut Moritz - Deutsch (pdf)

Forschung

Hauptschwerpunkt: Theorie des Erdschwerefeldes (Buch „Advanced Physical Geodesy“ 1980, mehrere Auflagen und Übersetzungen), einschließlich Relativitätstheorie (Buch „Geometry, Relativity, Geodesy), mehrere Bücher über physikalische Geodäsie (Forschung in internationaler Zusammenarbeit).

Philosophie der Naturwissenschaften (Buch „Science, Mind and the Universe“ 1995: russ. Übersetzung 2010); seit 2008 Komplexitätstheorie und Metamathematik; seit 2010 Metamathematik und Biologie (mathematische Theorie der Evolution nach Gregory Chaitin).

Großes Interesse für Sprachen, besonders slawische Sprachen (zyklisch: Polnisch, Russisch, Serbokroatisch, Slowenisch, Tschechisch).

Werdegang

  • seit 2002 Professor Emeritus
  • seit 1971 o. Professor an der Technischen Universität Graz, Österreich
  • 1964-1971 o. Professor an der Technischen Universität Berlin
  • 1964 beamteter Privatdozent an der Technischen Hochschule Hannover
  • 1962-1964 Research Associate, The Ohio State University, Columbus, USA
  • 1958-1964 Beamter am Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
  • 1960 Habilitation an der Technischen Hochschule Graz, Österreich
  • 1959 Promotion sub auspiciis praesidentis rei publicae, Technische Hochschule Graz, Österreich
  • 1956 Sponsion zum Dipl.-Ing., TH Graz, Österreich
  • 1955-1958 Wissenschaftliche Hilfskraft an der Technischen Hochschule Graz, Österreich
  • 1951-1956 Studium des Vermessungswesens an der Technischen Hochschule Graz, Österreich

Projekte

  • 1964-1986 Forschungsprojekt über physikalische Geodäsie als Adjunct Professor der Ohio State University, USA

Funktionen

  • 1998-2006 Präsident der Internationalen Humanisten-Liga, Sarajevo, Bosnien und Herzegowina
  • 1998-2002 Generaldirektor des Inter-Universitätszentrums Dubrovnik, Kroatien
  • 1993-1996 Mitglied, Executive Board, Internationaler Wissenschaftsrat (ICSU)
  • 1991-1995 Präsident der Internationalen Union für Geodäsie und Geophysik
  • 1979-1983 Präsident der Internationalen Assoziation für Geodäsie

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

  • 2008 Struve-Medaille, Pulkovo Observatory, Russland
  • 2008 Tsiolkovsky-Medaillle, Moskau, Russland
  • 2001 Mitglied in der Akademie von Jugoslawien (Ingenieurwissenschaften)
  • 2000 Mitglied in der Akademie von China
  • 1998 Kopernikus-Medaille, Polnische Akademie d. Wiss.
  • 1994 Dr. h.c., Staatsuniversität für Geodäsie und Kartographie, Moskau, Russland
  • 1994 Mitglied in der Akademie von Kroatien
  • 1994 Prof. h.c., Universität Wuhan (China)
  • 1993 DSc. h.c., Ohio State University, Columbus, USA
  • 1992 Mitglied in der Academia Europaea
  • 1988 Mitglied in der Akademie von Österreich (wirkl. Mitglied, 1976 korresp M.)
  • 1988 Mitglied in der Akademie von Polen
  • 1987 Mitglied in der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina
  • 1984 Mitglied in der Akademie von Berlin (Ost), fortgesetzt durch Leibniz-Sozietät, Berlin
  • 1984 Mitglied in der Akademie von Spanien
  • 1984 Mitglied in der Akademie von Schweden (Ingenieurwissenschaften)
  • 1983 Alexander-von-Humboldt-Medaille, Akademie d. Wiss., Berlin
  • 1983 Mitglied in der Akademie von Ungarn (Ehrenmitglied)
  • 1982 Dr.-Ing. h.c., TU München
  • 1977 Carl-Friedrich-Gauss-Medaille, Braunschweig. Wiss. Gesellschaft
  • 1974 Mitglied in Acc. dei Lincei, Italien
  • 1970 Mitglied in der Akademie von Finnland

KONTAKT

Leopoldina

Archiv


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 122
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv @leopoldina.org

Expertensuche

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.