Leopoldina Home

Mitglieder

Mitgliederverzeichnis

Prof. Dr.

Heinz Wässle

Wahljahr: 1999
Sektion: Neurowissenschaften
Stadt: Frankfurt (M.)
Land: Deutschland
CV Heinz Wässle - Deutsch (pdf)

Forschung

Heinz Wässle hat seit 1973 wichtige Arbeiten zur Struktur und Funktion der Netzhaut des Auges durchgeführt. Dabei hat er vor allem untersucht, wie Bilder im Auge durch die Netzhaut verarbeitet werden und welche Mustermerkmale (z. B. Farbe, Bewegung und Kontrast) in optischen Nerven an das Gehirn weitergeleitet werden. Aufgrund dieser Arbeiten weiß man jetzt, dass die Bildverarbeitung in der Netzhaut in mindestens zehn getrennten Kanälen erfolgt, und dass wichtige Teile des "Sehens" bereits in der Netzhaut vorprogrammiert werden.

Heinz Wässle has contributed since 1973 important details to reveal the structure and function of the mammalian retina. In the focus of his research was the processing of images by the retinal circuitry, especially the question how color, movement and contrast are processed in parallel. As a result of this work it is now well established that important parts of the visual processing by the brain are already performed by retinal neurons.

Werdegang

  • 1982 Honorarprofessor an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • 1981 - 2008 Direktor der Neuroanatomischen Abteilung am Max-Planck-Institut für Hirnforschung, Frankfurt am Main
  • 1978 Habilitation an der Universität Konstanz
  • 1977 - 1981 Friedrich-Miescher-Laboratorium der Max-Planck-Gesellschaft, Tübingen
  • 1974 - 1977 Abteilung für Physiologische Psychologie, Universität von Konstanz
  • 1973 - 1974 Dept. of Physiology, The John Curtin School of Medical Research, Australian National University, Canberra, Australien
  • 1972 Dept. Biophysics, King's College, University of London, UK
  • 1969 - 1973 Abteilung für Neurophysiologie, Max-Planck-Institut für Psychatrie, München
  • 1967 - 1968 Institut für Medizinische Optik, LMU, München
  • 1962 - 1968 Studium der Physik an der LMU München

KONTAKT

Leopoldina

Archiv


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 122
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv @leopoldina.org

Expertensuche

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.

Academia Net