Leopoldina Home

Arbeitsgruppen

Energieforschung

Nach den Ereignissen von Fukushima im März 2011 wurde die Leopoldina von Bundesministerin Prof. Dr. Annette Schavan gebeten, das im Jahr 2009 erstellte „Konzept für ein integriertes Energieforschungsprogramm für Deutschland“ zu überarbeiten. Die Empfehlungen der Stellungnahme „Energiepolitische und forschungspolitische Empfehlungen nach den Ereignissen in Fukushima“ wurden den Mitgliedern der von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel eingesetzten Ethik-Kommission zur Verfügung gestellt und sind in den Abschlussbericht der Ethik-Kommission eingeflossen. Am 7.6.2011 überreichten Leopoldina-Präsident Prof. Dr. Jörg Hacker und der Koordinator der Arbeitsgruppe Prof. Dr. Ferdi Schüth Bundesministerin Schavan die Stellungnahme.

Beteiligte Institutionen

  • Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina

Sprecher der Arbeitsgruppe

  • Prof. Dr. Ferdi Schüth ML
    Max-Planck-Institut für Kohlenforschung, Mülheim

Die Endfassung des Papiers haben erarbeitet

  • Prof. Dr. Frank Behrendt
    Technische Universität Berlin
  • Prof. Dr. Ortwin Renn
    Universität Stuttgart
  • Prof. Dr. Robert Schlögl ML
    Fritz-Haber-Institut der Max-Planck-Gesellschaft, Berlin
  • Prof. Dr. Ferdi Schüth ML
    Max-Planck-Institut für Kohlenforschung, Mülheim
  • Prof. Dr. Eberhard Umbach
    Karlsruher Institut für Technologie KIT, Karlsruhe
  • Prof. Dr. Hermann-Josef Wagner ML
    Ruhr-Universität Bochum

Mitgearbeitet haben

  • Prof. Dr. Alex Bradshaw ML
    Max-Planck-Institut für Plasmaforschung, München
  • Prof. Dr. Detlev Drenckhahn ML
    Julius-Maximilians-Universität Würzburg
  • Prof. Dr. Ottmar Edenhofer
    Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung PIK, Potsdam
  • Dr. Wolfgang Eichhammer
    Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI, Freiburg
  • Prof. Dr. Rolf Emmermann
    Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ, Potsdam
  • Prof. Dr. Georg Erdmann
    Technische Universität Berlin
  • Prof. Dr. Herbert Gleiter ML
    Karlsruher Institut für Technologie KIT, Karlsruhe
  • Prof. Dr. Brian Horsfield
    Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ, Potsdam
  • Prof. Dr. Reinhard Hüttl
    Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ, Potsdam
  • Prof. Dr.-Ing. Johannes Janicka
    Technische Universität Darmstadt
  • Prof. Dr. Claudia Kemfert
    Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung DIW, Berlin
  • Prof. Dr. Karl Leo
    Technische Universität Dresden
  • Dipl.-Ing. Bernhard Milow
    Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt DLR, Köln
  • Dipl.-Wirt.-Ing. Benjamin Pfluger
    Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI, Freiburg
  • Prof. Dr. Robert Pitz-Paal
    Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt DLR, Köln
  • Dr. Mario Ragwitz
    Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI, Freiburg
  • Prof. Dr. Roland Sauerbrey
    Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf
  • Prof. Dr. Hans Joachim Schellnhuber ML
    Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung PIK, Potsdam
  • Prof. Dr. Joachim Schleich
    Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI, Freiburg       
  • Prof. Dr. Jürgen Schmid
    Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES, Kassel
  • Prof. Dr. Günter Stock
    Berlin Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin
  • Dr. Daniela Thrän
    Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung – UFZ, Leipzig
  • Dr. Kurt Wagemann
    Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V.  DECHEMA, Frankfurt
  • Prof. Dr. Martin Wietschel
    Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI, Karlsruhe

ML = Mitglied der Leopoldina

Publikationen zum Thema

Bioenergie: Möglichkeiten und Grenzen (2012)

Energiepolitische und forschungspolitische Empfehlungen nach den Ereignissen in Fukushima (2011)

Deutschlands Energiewende – Ein Gemeinschaftswerk für die Zukunft (2011) – Bericht der Ethik-Kommission „Sichere Energieversorgung”

EASAC-Empfehlung „Concentrating Solar Power: its contribution to a sustainable energy future” (2011)

Expertenliste zum Wissenschaftsjahr 2010 „Die Zukunft der Energie“

EASAC-Empfehlung „Climate change and infectious diseases in Europe” (2010)

IAMP-Statement on the health co-benefits of policies to tackle climate change (2010)

Konzept für ein integriertes Energieforschungsprogramm für Deutschland (2009)

G8-Stellungnahme „Klimawandel und die Umformung von Energie-Technologien für eine CO2-arme Zukunft” (2009)

EASAC-Empfehlung „Transforming Europe’s Electricity Supply – An Infrastructure Strategy for a Reliable, Renewable and Secure Power System” (2009)

EASAC-Stellungnahme „Ecosystem services and biodiversity” in Europe (2009)

EASAC-Empfehlung “Global Climate Change is Essentially a Global Energy Change” (2009)

IAP Statement On Ocean Acidification (2009)

IAP Statement On Tropical Forests And Climate Change (2009)

G8-Stellungnahme „Anpassung an den Klimawandel und Übergang zu einer kohlenstoffarmen Gesellschaft” (2008)

G8-Stellungnahmne „Sustainability, energy efficiency and climate protection (2007)

G8-Stellungnahme „Energy Sustainability and Security” (2006)

G8-Stellungnahme „Global response to climate change” (2005)

EASAC-Empfehlung „A user’s guide to biodiversity indicators” (2005)

Empfehlungen für die Energieversorgung in Deutschland (2003)

ANSPRECHPARTNER

Leopoldina

Dr. Christian Anton

Referent der Abteilung Wissenschaft - Politik - Gesellschaft

Tel. 0345 - 47 239 - 861
Fax 0345 - 47 239 - 839
E-Mail christian.anton @leopoldina.org