Leopoldina Home

Arbeitsgruppen

Archäologisches Kulturerbe

Zukunftsreport Wissenschaft

Fernsehbilder humanitärer Katastrophen in Krisengebieten beherrschen die Berichterstattung und rütteln uns auf. Mit ihnen kommen die Bilder der Zerstörung des kulturellen Erbes wie in Syrien, im Irak und in Mali, die darüber hinaus das Ausmaß des Schreckens deutlich werden lassen. Themen wie Raubgrabungen, Plünderungen von Museen und illegaler Kunsthandel, die mit den Konflikten einhergehen und sich diese zunutze machen, treten ins Blickfeld der deutschen Öffentlichkeit.

Doch wir sind nicht nur ohnmächtige Zuschauer, sondern auch in vielfältigen Formen als Akteure betroffen. Die außenpolitischen Herausforderungen haben schon längst die Ebene der nationalen und internationalen politischen Diskussionen erreicht, auch wenn vielfach Ohnmacht und Ratlosigkeit die Diskussionen bestimmen. Gerade deshalb besteht ein dringender Handlungsbedarf, das komplexe Zusammenspiel außenpolitischer Herausforderungen und innenpolitischer, föderaler Strukturen im Sinne einer wissenschaftsbasierten Erhaltung des Weltkulturerbes kritisch zu beleuchten und nach gemeinsamen Antworten zu suchen.

Die Arbeitsgruppe Cultural Heritage diskutiert, welche organisatorischen und rechtlichen Rahmenbedingungen geschaffen werden sollten, damit die in Deutschland vorliegende wissenschaftliche Expertise international zur Verfügung gestellt werden kann.

Beteiligte Institutionen

Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina

Sprecher der Arbeitsgruppe

  • Prof. Dr. Friederike Fless, Deutsches Archäologisches Institut
  • Prof. Dr. Hans-Joachim Gehrke ML, Universität Freiburg
  • Prof. Dr. Hermann Parzinger ML, Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Mitglieder der Arbeitsgruppe

  • Dr. Martin Bachmann, Koldewey Gesellschaft, Deutsches Archäologisches Institut (DAI) - Martin Bachmann ist am 3. August 2016 überraschend verstorben (Nachruf des DAI)
  • Dr. Roland Bernecker, UNESCO-Deutschland, Bonn
  • Prof. Dr. Falko Daim, Römisch-Germanisches Zentralmuseum Mainz - RGZM
  • Prof. Dr. Peter Funke, Westfälische Wilhelms-Universität Münster
  • Prof. Dr. Jörg Haspel, Internationaler Rat für Denkmalpflege – ICOMOS & Landesdenkmalamt Berlin
  • Prof. Dr. Matthias Knaut, Hochschule für Technik und Wirtschaft, Berlin
  • Prof. Dr. Jürgen Kunow, Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland, Bonn
  • Prof. Dr. Dr. Sabine Freifrau von Schorlemer, TU Dresden

ML = Mitglied der Leopoldina

ANSPRECHPARTNER

Leopoldina

Dr. Christian Anton

Referent der Abteilung Wissenschaft - Politik - Gesellschaft

Tel. 0345 - 47 239 - 861
Fax 0345 - 47 239 - 839
E-Mail christian.anton @leopoldina.org