Leopoldina Home

Nachricht | Montag, 15. Mai 2017

Wie Zellen einen Körper formen

Wie Zellen einen Körper formen

Foto: Rainer Fuhrmann - Fotolia.com

Die Gestalt von Lebewesen wird durch genetisch programmierte Bewegungen von Zellen bestimmt. Wie Zellen miteinander kooperieren, um Organe und letztendlich Körper auszubilden, das erklärt Maria Leptin, Biowissenschaftlerin und Mitglied der Leopoldina, am Mittwoch, den 17. Mai, um 18.30 Uhr in der Leopoldina in Halle. Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten.

Die Gestalt und die Form von Lebewesen bilden sich während der embryonalen und späteren Entwicklung heraus. Durch Forschungen an der Fruchtfliege Drosophila hat Maria Leptin die genetischen Mechanismen aufgeklärt, welche die Zellen in der Entwicklung steuern. Mit diesen Erkenntnissen kann grundlegend erklärt werden, wie Organismen Organe ausbilden.

Maria Leptin ist Biologin und Immunologin und seit 1994 Professorin am Institut für Genetik an der Universität zu Köln. Seit 2010 steht sie an der Spitze der European Molecular Biology Organization (EMBO) und leitet eine Forschergruppe am European Molecular Biology Laboratory (EMBL) in Heidelberg. Seit 2016 ist sie Mitglied der Leopoldina.

Der Vortrag ist die Auftaktveranstaltung des Life Science Symposiums der Leopoldina-Klasse II – Lebenswissenschaften am Donnerstag, 18. Mai 2017.

ANSPRECHPARTNER

Leopoldina

Caroline Wichmann

Leiterin der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0345 - 472 39 - 800
Fax 0345 - 472 39 - 809
E-Mail caroline.wichmann @leopoldina.org

RSS-Feed

Der RSS-Feed informiert Sie automatisch über die neuesten Nachrichten:

RSS-Feed der Nachrichten

Grundsätze für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Grundsätze für Pressemitteilungen der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina

Leitlinien zur guten Wissenschafts-PR (pdf)