Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Nachricht | Montag, 10. Juli 2017

Die Digitalisierung und ihre Auswirkungen auf Mensch und Gesellschaft

Die Digitalisierung und ihre Auswirkungen auf Mensch und Gesellschaft

Foto: David Ausserhofer für die Leopoldina

Die Digitalisierung führt zu tiefgreifenden Änderungen sowohl im Informations- und Entscheidungsverhalten des Einzelnen als auch im menschlichen Miteinander: Immer mehr Gegenstände und Prozesse des täglichen Lebens werden digital miteinander vernetzt. Durch ihre Allgegenwart prägt die digitale Technologie unter anderem die Art und Weise, wie Menschen ihre Meinungen bilden, wie sie entscheiden und wie sie miteinander in Verbindung treten.

 

Entlang der aktuellen Debatte über Chancen und Risiken der Digitalisierung diskutieren am 10. und 11. Juli Wissenschaftler und Vertreter aus Wirtschaft und Gesellschaft bei einem gemeinsamen Symposium der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften im dbb-Forum in Berlin.

Gerade die Diskussion um politische Meinungsbildung durch Algorithmen und Social Bots wirft ethische Fragen auf. Dr. Michael Kosinski, einer der Referenten, entwickelte beispielsweise einen Algorithmus, der die Persönlichkeit anhand ihrer Vorlieben in sozialen Netzwerken analysiert. Seine Forschungsergebnisse wurden genutzt, um Wähler individuell anzusprechen.

Themen wie „Algorithmen: Unsichtbare Alleskönner?“, „Virtuelles Ich oder reales Ich: Wer trifft Entscheidungen?“ oder „Braucht eine digitalisierte Welt eine eigene Ethik?“ werden jeweils von zwei Seiten beleuchtet. Referenten des Symposiums sind unter anderen die Leopoldina-Mitglieder Prof. Dr. Gerd Gigerenzer als Kognitionsforscher und die Expertin für Mensch-Maschine-Interaktion Prof. Dr. Elisabeth André. Als Wirtschaftsvertreter wird Dr. Ralf Herbrich, Managing Director der Amazon Development Center Germany GmbH, vertreten sein.

ANSPRECHPARTNER

Leopoldina

Caroline Wichmann

Leiterin der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0345 - 472 39 - 800
Fax 0345 - 472 39 - 809
E-Mail caroline.wichmann @leopoldina.org

RSS-Feed

Der RSS-Feed informiert Sie automatisch über die neuesten Nachrichten:

RSS-Feed der Nachrichten

Grundsätze für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Grundsätze für Pressemitteilungen der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina

Leitlinien zur guten Wissenschafts-PR (pdf)