Leopoldina Home

Nachricht | Dienstag, 12. Dezember 2017

Akademien veröffentlichen Prinzipien zur Evaluation von Forschung

Gemeinsame Stellungnahme von Leopoldina, Académie des sciences und Royal Society

Die wachsende internationale Wissenschaftsgemeinschaft möchte eine angemessene und effiziente Nutzung der erheblichen Finanzmittel für wissenschaftliche Forschung gewährleisten. Dies hat zu einer verstärkten Betonung der Rechenschaftspflicht und der Bewertung sowohl der Forscherinnen und Forscher, der Forschungsaktivitäten als auch der Forschungsprojekte geführt. Dazu veröffentlichten die Leopoldina, die französische Académie des sciences und die britische Royal Society eine Stellungnahme.

Die Akademien fordern die Aufstellung von Leitlinien zur Bewertung wissenschaftlicher Forschung, mit denen die fragwürdige Anwendung von quantitativen Leistungsindikatoren auf einzelne Forscherinnen und Forscher korrigiert werden kann. Die Stellungnahme "Statement by three national academies on good practice in the evaluation of researchers and research programmes" wurde dem EU-Kommissar für Forschung, Wissenschaft und Innovation, Carlos Moedas, in Brüssel vorgestellt.

ANSPRECHPARTNER

Leopoldina

Caroline Wichmann

Leiterin der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0345 - 472 39 - 800
Fax 0345 - 472 39 - 809
E-Mail caroline.wichmann @leopoldina.org

RSS-Feed

Der RSS-Feed informiert Sie automatisch über die neuesten Nachrichten:

RSS-Feed der Nachrichten

Grundsätze für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Grundsätze für Pressemitteilungen der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina

Leitlinien zur guten Wissenschafts-PR (pdf)