Leopoldina Home

Nachricht | Mittwoch, 12. Juli 2017

Medizinische Forschung und ihre praktische Anwendung

Medizinische Forschung und ihre praktische Anwendung

Bild: lenetsnikolai - Fotolia

Wie halten die Zellen in einem Organismus zusammen? Was geschieht beim Hören? Diese und andere Fragen an der Schnittstelle von medizinischer Grundlagenforschung und praktischer Anwendung behandeln die Vorträge des Symposiums der Klasse III – Medizin. Am Donnerstag, 13. Juli, von 11 bis 15:30 Uhr geben Mitglieder der Leopoldina in Halle (Saale) einen Einblick in den aktuellen Stand ihrer medizinischen Forschung.

Weitere Vorträge erklären, wie radioaktive Biomoleküle in bildgebenden Verfahren eingesetzt werden, wie sich körpereigene Zellen gegen den Organismus wenden können und welche neuen Perspektiven es bei neurodegenerativen Erkrankungen gibt.

Mit den Symposien der Klassen lädt die Leopoldina ein, über die Grenzen einzelner Fachbereiche hinaus in die vielfältigen Forschungsthemen zu blicken, mit denen sich die Mitglieder der Akademie beschäftigen.

Die Vorträge finden in englischer Sprache statt und richten sich an alle Interessierten.

ANSPRECHPARTNER

Leopoldina

Caroline Wichmann

Leiterin der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0345 - 472 39 - 800
Fax 0345 - 472 39 - 809
E-Mail caroline.wichmann @leopoldina.org

RSS-Feed

Der RSS-Feed informiert Sie automatisch über die neuesten Nachrichten:

RSS-Feed der Nachrichten

Grundsätze für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Grundsätze für Pressemitteilungen der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina

Leitlinien zur guten Wissenschafts-PR (pdf)