Leopoldina Home

Pressemitteilung | Mittwoch, 7. November 2012

Leopoldina-Workshop zur Nachhaltigkeit in der Wissenschaft in Berlin

Der Begriff der Nachhaltigkeit berührt in der Wissenschaft wesentliche Aspekte. Um diese zu erörtern, führt die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina am Montag, 12. November, einen ganztägigen Workshop durch, der sich mit diesen Aspekten „Erforschung von Nachhaltigkeit“, „Nachhaltig forschen“ und „Nachhaltige Forschung“ auseinandersetzt.

Workshop „Nachhaltigkeit in der Wissenschaft“
Montag, 12. November 2012, 9.30 bis 19.00 Uhr
Vertretung des Landes Sachsen-Anhalt beim Bund
Luisenstraße 18, 10117 Berlin

In drei Vortragsblöcken nähern sich führende Wissenschaftler unterschiedlicher Disziplinen dem Thema „Nachhaltigkeit in der Wissenschaft“. Zu den Experten gehören unter anderen Klaus Töpfer, Direktor des Institute for Advanced Sustainability Studies Potsdam, Hans Joachim Schellnhuber, Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, und Katharina Kohse-Höinghaus, Professorin für Physikalische Chemie an der Universität Bielefeld.

Im Anschluss setzen sich die Vizepräsidentin der Leopoldina Bärbel Friedrich, der Präsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft Matthias Kleiner, der Vorsitzende des Wissenschaftsrates Wolfgang Marquardt, Margit Osterloh von der Universität Zürich und der ehemalige Präsident der Leibniz-Gemeinschaft Ernst Th. Rietschel in einer Podiumsdiskussion, moderiert von Patrick Illinger (Süddeutsche Zeitung), mit dem Thema auseinander.

Der Workshop wird von der Alfried Krupp zu Bohlen und Halbach-Stiftung gefördert.

ANSPRECHPARTNER

Leopoldina

Caroline Wichmann

Leiterin der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0345 - 472 39 - 800
Fax 0345 - 472 39 - 809
E-Mail caroline.wichmann @leopoldina.org

RSS-Feed

Der RSS-Feed informiert Sie automatisch über aktuelle Pressemitteilungen:

RSS-Feed der Pressemitteilungen

VERANSTALTUNGEN