Nachrichten der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina http://www.leopoldina.org/img/neu_logo.gif http://www.leopoldina.org/ Copyright 2012, Leopoldina leopoldina@leopoldina.org 23/06/2018 00:01 de copyright copyright science Leopoldina- RSS Feed :: Nachrichten http://www.leopoldina.org/fileadmin/templates/gfx/logo.png http://www.leopoldina.org/ „Brain Power“, Klimawandel und 10 Jahre Nationalakademie https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-aktuell-32018/ Nachricht | Freitag, 22. Juni 2018

Im neuen Leopoldina-Newsletter blickt Präsident Prof. Dr. Jörg Hacker auf zehn Jahre der Leopoldina als Nationalakademie zurück und zeigt Wege in die Zukunft der wissenschaftsbasierten Politik- und Gesellschaftsberatung auf. Weitere Themen sind unter anderem ein internationales Leopoldina-Symposium zu „Brain Power“ für nachhaltige Entwicklung, die Gefahren des Klimawandels für die weltweite Ernährung und die zehnte Leopoldina-Nacht am Freitag, 6. Juli 2018 in Halle (Saale).

]]>
Wissenschaft im Film https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/silbersalz-festival/ Nachricht | Mittwoch, 20. Juni 2018

Eine aktive Auseinandersetzung der breiten Öffentlichkeit mit wissenschaftlichen Fragestellungen befördern, das ist Ziel des Wissenschaftsfilmfestivals Silbersalz. Dokumentar-, Spiel- und Animationsfilme sowie interaktive Formate werden beim Festival Geschichten aus der Wissenschaft erzählen. Teil des Festivals ist eine Konferenz an der Leopoldina am 30. Juni und 1. Juli, die den Austausch zwischen Wissenschaft und Medienschaffenden ermöglicht.

]]>
Von Goldmachern und Genomchirurgen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-nacht-2018/ Nachricht | Montag, 18. Juni 2018

Alchemie, Genchirurgie und Politikberatung – zur Langen Nacht der Wissenschaften am Freitag, 6. Juli, in Halle (Saale) hat die Leopoldina ein vielfältiges Programm zusammengestellt. Für die kleinen Gäste zeigt das Urania-Wissenstheater das Puppenspiel „Die Suche nach dem Stein der Weisen“. Für lebhafte Unterhaltung und spannende Diskussionen sorgen Science Slam und Unterhausdebatte. Im zehnten Jahr der Leopoldina als Nationalakademie erläutert Generalsekretärin Prof. Dr. Jutta Schnitzer-Ungefug die Arbeit und die Aufgaben der Akademie.

]]>
Leopoldina stiftet Nees-von-Esenbeck-Büste in Bonn https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/nees/ Nachricht | Freitag, 15. Juni 2018

Zum 200-Jährigen Jubiläum der Botanischen Gärten Bonn hat die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina eine Büste des Gründungsdirektors der Gärten, Christian Gottfried Daniel Nees von Esenbeck, gestiftet. Die Plastik wird heute im Rahmen eines Festsymposiums in Bonn enthüllt. Am Vormittag hält Prof. Dr. Dr. Gunnar Berg, Vizepräsident der Leopoldina, ein Grußwort.

]]>
„Brain Power“ als Schlüssel zur Nachhaltigkeit https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/brain-power-symposium/ Nachricht | Mittwoch, 13. Juni 2018

Die Vereinten Nationen formulieren in der Agenda 2030 eine Vision für die nachhaltige Entwicklung der Welt und wollen damit Armut beenden, die Umwelt schützen und Wohlstand fördern. Dafür definierten sie 17 Entwicklungsziele. Ein besseres Verständnis der kognitiven Grundlagen menschlichen Handelns könnte der Schlüssel sein, die Ziele der Agenda 2030 zu erreichen. Ein Leopoldina-Symposium widmet sich am 13. Juni in Berlin der Frage, wie „Brain Power“ für nachhaltige Entwicklung gestärkt werden kann.

]]>
Strategien zur Stärkung naturwissenschaftlicher Bildung https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/strategien-zur-staerkung-naturwissenschaftlicher-bildung/ Nachricht | Donnerstag, 7. Juni 2018

Beim heutigen Nationalen MINT Gipfel in Berlin plädieren die Mitglieder des Nationalen MINT Forums für einen regelmäßigen Dialog mit Bund, Ländern und Kommunen, um gemeinsam eine nationale MINT-Strategie zu erarbeiten. Als sinnvolle Ansatzpunkte nennen sie sechs Kernforderungen. Diese werden heute mit Bundesbildungsministerin Anja Karliczek und KMK-Präsident Helmut Holter sowie hochrangigen Vertretern aus Kommunen, Wissenschaft und Wirtschaft diskutiert.

]]>
Mission „Horizons“ – Alexander Gerst fliegt ins All https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/mission-horizons-live/ Nachricht | Mittwoch, 6. Juni 2018

Am heutigen Mittwoch, 6. Juni startet der deutsche Astronaut Alexander Gerst zu seiner Mission „Horizons“ ins All. Er wird als erster Deutscher für drei Monate das Kommando auf der Internationalen Raumstation ISS übernehmen. Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina und die Stadt Halle (Saale) laden dazu ein, den Start des Raumfahrers live mitzuerleben.

]]>
Jörg Hacker erhält Bürgerpreis in Halle https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/joerg-hacker-buergerpreis-in-halle/ Nachricht | Montag, 4. Juni 2018

Der Präsident der Leopoldina wurde am Samstag, 2. Juni, in Halle (Saale) für sein Engagement zur Förderung der Wissensgesellschaft und des Gemeinwohls mit dem Bürgerpreis „Der Esel, der auf Rosen geht“ geehrt. Der Preis wird durch die Mitteldeutsche Zeitung, das neue theater Halle und die Volksbank Halle vergeben.

]]>
Neue Mitglieder in die Leopoldina-Klasse II aufgenommen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/neue-mitglieder-klasse-ii-2018/ Nachricht | Freitag, 1. Juni 2018

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina hat am Mittwoch, den 23. Mai, ihre neuen Mitglieder begrüßt. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gehören der Klasse II – Lebenswissenschaften an. Der Präsident der Leopoldina, Professor Jörg Hacker, überreichte ihnen ihre Mitgliedsurkunden im Rahmen des jährlichen Life Science Symposiums der Klasse II.

]]>
Leopoldina-Expertengruppe fordert strengere Zulassungsverfahren für Pflanzenschutzmittel https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/diskussionspapier-pflanzenschutz/ Nachricht | Mittwoch, 23. Mai 2018

Etliche chemische Pflanzenschutzmittel, auch Pestizide genannt, haben in ihrem derzeitigen Einsatz eine schädliche Wirkung auf Ökosysteme und die biologische Vielfalt. Neben dem Klimawandel, den Veränderungen der globalen Nährstoffkreisläufe und der Zerstörung von Lebensräumen durch veränderte Landnutzung hat auch der Einsatz von Pestiziden zu einem dramatischen Rückgang der Artenvielfalt geführt. Dies erklärt eine Leopoldina-Expertengruppe in dem heute veröffentlichten Diskussionspapier.

]]>
Rechtsprechung in der modernen Gesellschaft https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/vortrag-foblet/ Nachricht | Dienstag, 22. Mai 2018

Wenn Recht gesprochen wird, fühlt sich das nicht immer für jeden gleichermaßen gerecht an. Die staatliche Gesetzgebung und die Rechtsprechung hängen stark vom Wertekanon einer Gesellschaft ab. Die Rechtsanthropologin Marie-Claire Foblets spricht in einem Kamingespräch am Mittwoch, 24. Mai, im Literaturhaus in Halle über die gesellschaftliche Prägung von Recht.

]]>
Wissenschaftsakademien richten Stellungnahmen an G7-Staaten https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/veroeffentlichung-g7-statements-2018/ Nachricht | Donnerstag, 17. Mai 2018

Der gesamte arktische Raum wird durch den Klimawandel grundlegend verändert. Gleichzeitig verändern sich die Versprechen und die Herausforderungen der digitalen Revolution kontinuierlich und zeichnen damit eine unklare digitale Zukunft. Die Wissenschaftsakademien der G7-Staaten veröffentlichen dazu heute zwei Stellungnahmen mit Leitlinien.

]]>
Ernährungssicherung in Zeiten des Klimawandels https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/vortrag-klimawandel/ Nachricht | Mittwoch, 16. Mai 2018

Global auftretende Wetterextreme erhöhen die Risiken in der Landwirtschaft, was zu stärker schwankenden Agrarpreisen führt. Wie sich die Nahrungsversorgung unter diesen Bedingungen verändert und wie die Menschen damit umgehen können, erklärt der Agrarökonom und Leopoldina-Mitglied Joachim von Braun in einem Vortrag am 23. Mai an der Leopoldina.

]]>
Vorbild Natur: Stellungnahme zur Künstlichen Photosynthese https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/kuenstliche-photosynthese/ Nachricht | Dienstag, 15. Mai 2018

Die Künstliche Photosynthese eröffnet bislang ungenutzte Ansätze für umwelt- und klimafreundliche Energiesysteme. Eine gemeinsame Stellungnahme der deutschen Wissenschaftsakademien empfiehlt, die Künstliche Photosynthese stärker in Zukunftsszenarien der Energiewende einzubeziehen. Die Grundlagenforschung soll der Stellungnahme zufolge stärker koordiniert und mit industrieller Forschung verknüpft werden.

]]>
Forschungsyacht auf den Namen „Eugen Seibold“ getauft https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/forschungsyacht-eugen-seibold/ Nachricht | Freitag, 11. Mai 2018

Bei einem Festsymposium anlässlich des 100. Geburtstages des Meeresforschers Eugen Seibold (1918-2013), Professor an der Christian-Albrechts-Universität Kiel und Ehrenmitglied der Leopoldina, wurde heute in Kiel eine Forschungsyacht auf den Namen „Eugen Seibold“ getauft. Die Präsidenten der Leopoldina, der Leibniz-Gemeinschaft und der Max-Planck-Gesellschaft, Jörg Hacker, Matthias Kleiner und Martin Stratmann, würdigten den Wissenschaftler in ihren Grußworten.

]]>
Leopoldina-Altpräsidenten Benno Parthier und Volker ter Meulen erhalten Verdienstorden des Landes Sachsen-Anhalt https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/altpraesidenten-erhalten-verdienstorden/ Nachricht | Freitag, 4. Mai 2018

Die Altpräsidenten der Leopoldina Prof. Dr. Benno Parthier und Prof. Dr. Volker ter Meulen werden heute in Magdeburg von Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff mit dem Verdienstorden des Landes Sachsen-Anhalt geehrt. Das Land würdigt damit ihre herausragenden Verdienste für den Wissenschaftsstandort Sachsen-Anhalt.

]]>
Hilfe für traumatisierte Flüchtlinge https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/traumatisierte-fluechtlinge/ Nachricht | Dienstag, 24. April 2018

Flüchtlinge erleben häufig vor und während der Flucht ein immenses Ausmaß an Gewalt und lebensbedrohlichen Situationen oder wurden Zeugen von solchen traumatisierenden Ereignissen. Bei vielen Betroffenen führen diese Erfahrungen zu psychischem und körperlichem Leid. Niederschwellige Angebote, beispielsweise geschulte begleitende Beraterinnen und Berater, können den Betroffenen helfen. Darauf weisen die Leopoldina und die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften in einer heute veröffentlichten Stellungnahme hin.

]]>
Communicator-Preis für Antje Boetius https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/communicator-preis-fuer-antje-boetius/ Nachricht | Freitag, 20. April 2018

Die Meeresforscherin und Mikrobiologin Antje Boetius, Direktorin des Alfred-Wegener-Instituts in Bremerhaven und Mitglied der Leopoldina, wird mit dem Communicator-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) ausgezeichnet. Sie erhält die Auszeichnung für ihr Engagement in der Vermittlung ihrer Tiefsee- und Polarforschung sowie Fragen des Wissenschaftssystems und der Wissenschaftskommunikation. Die Auszeichnung wird ihr am 2. Juli 2018 in Bonn überreicht.

]]>
Allianz der Wissenschaftsorganisationen begrüßt European Open Science Cloud https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/allianz-zu-european-open-science-cloud/ Nachricht | Mittwoch, 18. April 2018

Die Allianz der Wissenschaftsorganisationen begrüßt grundsätzlich die Initiative der Kommission und sieht potenziell positive Effekte einer EOSC. Sie kann z. B. Erkenntnisprozesse vorantreiben und Innovationen stimulieren, die Sicherung und Aufbereitung von Forschungsdaten verbessern sowie die interdisziplinäre und internationale wissenschaftliche Zusammenarbeit erleichtern.

]]>
Das Immunsystem gegen Krebs mobilisieren? https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/planspiel-immunsystem/ Nachricht | Mittwoch, 18. April 2018

Jedes Jahr wird bei hunderttausenden Deutschen Krebs diagnostiziert. Dabei bekämpft das Immunsystem die Tumorzellen nur unzureichend. Die neue Genschere CRISPR-Cas soll körpereigene Abwehr-Zellen so umbauen, dass sie Krebszellen erkennen und angreifen können. Dabei wird das Erbgut verändert. Wie gut die Chancen sind, damit Krebspatienten zu heilen, wird heute an der Leopoldina in Halle diskutiert.

]]>
Forschungs- und Innovationspolitik in Deutschland und Europa https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/forschungsgipfel-2018/ Nachricht | Dienstag, 17. April 2018

Zukunftsperspektiven für das deutsche Forschungs- und Innovationssystem zu entwickeln ist das Anliegen des Forschungsgipfels. Jährlich kommen Entscheider, renommierte Experten und Vordenker aus Wissenschaft, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Politik zusammen, um darüber zu sprechen, wie das Innovationssystem weiterentwickelt werden kann. Der Forschungsgipfel ist eine gemeinsame Veranstaltung der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, des Stifterverbandes und der Expertenkommission Forschung und Innovation.

]]>
Wie wollen wir 2030 arbeiten? https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/dialogforum-arbeit/ Nachricht | Donnerstag, 12. April 2018

Neue Technologien treiben die Automatisierung der Welt voran, der demografische Wandel verändert die Struktur und die Bedürfnisse unserer Gesellschaft. Auch die Arbeitswelt der Zukunft wird sich von unserer heutigen unterscheiden. Wie wollen wir unseren Arbeitsplatz zukünftig gestalten? Darüber wollen Arbeitsexperten mit Bürgerinnen und Bürgern in einem Dialogforum heute um 18:00 Uhr an der Leopoldina ins Gespräch kommen, Fragen beantworten und ihre Vorstellung der Arbeitswelt von morgen diskutieren.

]]>
Zellen mit Licht verstehen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/jahresempfang-2018/ Nachricht | Freitag, 6. April 2018

Mit Optogenetik, einer Verbindung von Optik und Genetik, kann man durch Licht Einblicke in die Funktionsweise von Zellen gewinnen. Peter Hegemann ist Mitbegründer dieser Technologie und spricht darüber heute zum gemeinsamen Jahresempfang der Leopoldina und des Leopoldina Akademie Freundeskreises.

]]>
Neue Leopoldina-Mitglieder begrüßt https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/neue-mitglieder-klasse-i-2018/ Nachricht | Donnerstag, 22. März 2018

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina hat am Mittwoch, den 21. März, ihre neuen Mitglieder begrüßt. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gehören der Klasse I – Mathematik, Natur- und Technikwissenschaften an. Der Präsident der Leopoldina, Professor Jörg Hacker, überreichte ihnen ihre Mitgliedsurkunden im Rahmen des jährlichen Symposiums der Klasse I.

]]>
Die Architektur des Internets https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/vortrag-klasse-1/ Nachricht | Dienstag, 13. März 2018

Das Internet wurde ursprünglich erfunden, um Großrechner miteinander zu vernetzen. Heute verbindet es etwa 3,5 Milliarden Menschen auf der ganzen Welt. Über die technischen Grundlagen, die aktuellen Entwicklungstrends und mögliche Gefahren in der Zukunft des World Wide Web berichtet die Informatikerin und Leopoldina-Mitglied Prof. Anja Feldmann in einem Abendvortrag an der Leopoldina.

]]>
Tierbeobachtung aus dem All: Antenne zur Raumstation ISS gebracht https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/erdbeobachtung-iss/ Nachricht | Dienstag, 6. März 2018

Eine russische Sojus-Rakete hat eine Antenne der ICARUS-Mission zur internationalen Raumstation ISS gebracht. Damit werden weltweit Bewegungen von Tieren beobachtet und unter anderem Erkenntnisse über Umweltentwicklungen und Naturkatastrophen gewonnen. Das ICARUS-Projekt wird von Leopoldina-Mitglied Martin Wikelski geleitet.

]]>
Wie sicher ist Europa? https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-lecture-2018/ Nachricht | Montag, 26. Februar 2018

In einer Welt, in der Komplexität und Veränderung dominieren, kann niemand die Zukunft präzise vorhersehen. Nichtsdestotrotz müssen auf allen gesellschaftlichen Ebenen ständig Entscheidungen mit mehr oder minder weitreichenden Folgen getroffen werden. Eine Leopoldina-Lecture am Mittwoch, 28. Februar, befasst sich vor diesem Hintergrund mit der Sicherheit in Europa angesichts militärisch-technologischer Entwicklungen, globaler Wirtschaftsverflechtungen, politischer Umbrüche und demografischer Entwicklungen.

]]>
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zu Gast an der Leopoldina https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/bundespraesident-an-der-leopoldina/ Nachricht | Donnerstag, 15. Februar 2018

Während seines Antrittsbesuchs in Sachsen-Anhalt wurde Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit Frau Elke Büdenbender heute an der Leopoldina empfangen. Gemeinsam mit Ministerpräsident Reiner Haseloff nahmen sie an der Veranstaltung „Unsere Zukunft in einer digitalisierten Welt“ teil. Der Bundespräsident und Schirmherr der Nationalen Akademie der Wissenschaften betonte in seinem Grußwort die Bedeutung der wissenschaftlichen Beratung von Politik und Gesellschaft.

]]>
Allianz sieht offenen Zugang zu digitalen Sequenzinformationen genetischer Ressourcen gefährdet https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/allianz-zu-digitalen-sequenzen/ Nachricht | Freitag, 9. Februar 2018

Die Allianz der Wissenschaftsorganisationen warnt eindringlich vor weitreichenden Konsequenzen für die Umwelt- und Lebenswissenschaften sowie die Biodiversitätsforschung, sollte zukünftig auch die Nutzung von digitalen Sequenzinformationen genetischer Ressourcen den Regelungen des Nagoya-Protokolls und der Konvention über die biologische Vielfalt unterliegen. Dazu veröffentlichte die Allianz eine Stellungnahme.

]]>
Politikberaterin und internationale Stimme – 10 Jahre Nationale Akademie der Wissenschaften https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/10-jahre-nadw/ Nachricht | Freitag, 2. Februar 2018

Die Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina geht 2018 in ihr zehntes Jahr als Nationale Akademie der Wissenschaften. Vor zehn Jahren übernahm sie die Aufgabe als wissenschaftliche Beraterin von Politik und Gesellschaft. Gemeinsam mit anderen Wissenschaftsakademien macht sie den Stand der Forschung sichtbar und nimmt Stellung zu grundlegenden Fragen unserer Zeit. Als Nationalakademie vertritt sie die deutsche Wissenschaft in internationalen Gremien.

]]>
Leopoldina aktuell: Medizinischer Fortschritt, Folgen des Bergbaus und 10 Jahre Nationalakademie https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-aktuell-12018/ Nachricht | Donnerstag, 8. Februar 2018

Ein Leopoldina-Gespräch über die Zukunft des Gesundheitssystems, eine internationale Konferenz zu den Folgen des Bergbaus und 10 Jahre Nationale Akademie der Wissenschaften: Das sind drei der Themen des neuen Leopoldina-Newsletters. Die Online-Publikation informiert die Mitglieder der Leopoldina und die Öffentlichkeit regelmäßig über die Arbeit der Nationalen Akademie der Wissenschaften.

]]>
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besucht die Leopoldina https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/ankuendigung-bundespraesident/ Nachricht | Montag, 5. Februar 2018

Während des Antrittsbesuches von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Frau Elke Büdenbender in Sachsen-Anhalt wird der Bundespräsident und Schirmherr der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina am Donnerstag, 15. Februar, an der Leopoldina in Halle (Saale) zu Gast sein. Gemeinsam mit Ministerpräsident Reiner Haseloff nimmt er an der Veranstaltung „Unsere Zukunft in der digitalisierten Welt“ teil. Die Veranstaltung wird live im Videostream übertragen.

]]>
Experten zum Wissenschaftsjahr „Arbeitswelten der Zukunft“ https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/expertenliste-arbeitswelten/ Nachricht | Montag, 5. Februar 2018

Technischer Fortschritt verändert die Art, wie wir arbeiten. Durch die Digitalisierung wandeln sich Berufsbilder und Arbeitsorte, neue Arbeitszeitmodelle verändern unser Zusammenleben. Künstliche Intelligenz prägt zunehmend den Arbeitsalltag und bringt neben neuen Chancen auch Herausforderungen für die Gesellschaft. Das Wissenschaftsjahr 2018 thematisiert die „Arbeitswelten der Zukunft“. Zu diesem Thema veröffentlicht die Leopoldina eine Expertenliste mit einer Auswahl von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zum Thema.

]]>
Wie kommt der Patient zum medizinischen Fortschritt? https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/gespraech-medizinischer-fortschritt/ Nachricht | Mittwoch, 31. Januar 2018

Medizinischer Fortschritt trägt entscheidend zur steigenden Lebenserwartung bei guter Gesundheit bei. Dafür muss er die Menschen über soziale und regionale Grenzen hinweg erreichen und den Bedürfnissen der Patienten entsprechen. Wie aber macht man medizinische Errungenschaften allen Menschen zugänglich, unabhängig von Alter, sozialen Voraussetzungen oder Krankheitsbild? Wie überträgt man medizinische Forschung in den Alltag von Patienten und Ärzten? Diese und weitere Fragen diskutieren Mediziner, Medizinethiker und Gesundheitsökonomen im Leopoldina-Gespräch am 1. Februar in Berlin.

]]>
Ärztliches Handeln zwischen Erwartung und Wirklichkeit https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/aerztliches-handeln/ Nachricht | Donnerstag, 4. Januar 2018

Ärztliches Handeln sollte sich am Patientenwohl ausrichten, Schaden vermeiden und die Selbstbestimmung der Patienten in den Vordergrund stellen. In der Begegnung zwischen Arzt und Patienten treffen individuelle Erwartungen häufig auf eine widersprüchliche Realität. Das ärztliche Selbstverständnis deckt sich nicht unbedingt mit dem Bild, das Patienten leitet. Das Diskussionspapier „Ärztliches Handeln – Erwartungen und Selbstverständnis“ dokumentiert ein Leopoldina-Symposium, dass sich mit diesen Fragen auseinandersetzte.

]]>
Veit Hornung, Eike Latz und Bernhard Schölkopf erhalten Leibniz-Preise https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leibniz-preise-2018/ Nachricht | Freitag, 22. Dezember 2017

Unter den elf Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) mit dem Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis 2018 ausgezeichnet werden, sind mit Veit Hornung, Eike Latz und Bernhard Schölkopf drei Leopoldina-Mitglieder vertreten. Die Namen der Preisträger wurden am 14. Dezember 2017 von der DFG bekanntgegeben. Die Ehrungen werden am 19. März 2018 in Berlin verliehen.

]]>
Akademien veröffentlichen Prinzipien zur Evaluation von Forschung https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/evaluation-forschung/ Nachricht | Dienstag, 12. Dezember 2017

Die wachsende internationale Wissenschaftsgemeinschaft möchte eine angemessene und effiziente Nutzung der erheblichen Finanzmittel für wissenschaftliche Forschung gewährleisten. Dies hat zu einer verstärkten Betonung der Rechenschaftspflicht und der Bewertung sowohl der Forscherinnen und Forscher, der Forschungsaktivitäten als auch der Forschungsprojekte geführt. Dazu veröffentlichten die Leopoldina, die französische Académie des sciences und die britische Royal Society eine Stellungnahme.

]]>
Strategien für eine klimafreundliche Mobilität https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/esys-pfadanalyse/ Nachricht | Montag, 11. Dezember 2017

Im Verkehrssektor sind die Emissionen in den letzten Jahren gestiegen statt gesunken. Schnelle Entscheidungen und innovative Mobilitätskonzepte sind notwendig, damit Städte klimafreundlicher werden können. Haben sich Kommunen aber einmal festgelegt, ist der Umstieg auf einen alternativen Ansatz mitunter schwierig und teuer – es können Pfadabhängigkeiten entstehen. Die Analyse "Pfadabhängigkeiten in der Energiewende. Das Beispiel Mobilität" zeigt Strategien für den Umgang mit Pfadabhängigkeiten auf und will damit Politiker in ihrem Entscheidungsprozess unterstützen.

]]>
Filigraner Beton und feste Textilfasern https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/weihnachtsvorlesung-2017/ Nachricht | Donnerstag, 30. November 2017

Stahlbeton ist üblicherweise kein Material für filigrane Bauwerke. Ersetzt man den Stahl aber durch Textilfasern, wird ein leichter und zugleich fester Baustoff daraus. Der Bauingenieur Prof. Dr. Manfred Curbach, Mitglied der Leopoldina, entwickelte mit seinem Team einen Textilbeton mit Carbonfasern und erklärt in der diesjährigen Weihnachtsvorlesung der Leopoldina am 12. Dezember, was dieses Material besonders macht und welche Formen damit möglich sind.

]]>
Wie Vernetzung im Gesundheitsbereich gelingen kann https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/gemeinsam-fuer-gesundheit/ Nachricht | Dienstag, 28. November 2017

Die Vernetzung im Gesundheitsbereich zwischen Disziplinen, Sektoren und Branchen kann helfen, Forschung zu befruchten, neue Wertschöpfung zu schaffen und gleichzeitig die Qualität der Versorgung zu verbessern. Die Analysen und Empfehlungen einer Initiative aus Wissenschaft und Wirtschaft, zusammengetragen in verschiedenen Expertengesprächen und Workshops, wurden in einem Abschlussbericht nun vorgelegt.

]]>
Optionen für die nächste Phase der Energiewende https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/esys-sektorkopplung/ Nachricht | Mittwoch, 22. November 2017

Zu viele fossile Energieträger, zu wenig Fortschritte: Deutschland wird seine Klimaziele deutlich verfehlen, wenn es weitergeht wie bisher. Nur durch einen klaren Kurswechsel zu mehr Sektorkopplung lassen sich die Ziele langfristig erreichen, stellt das Akademienprojekt „Energiesysteme der Zukunft“ (ESYS) fest. In der heute veröffentlichten Stellungnahme „»Sektorkopplung« – Optionen für die nächste Phase der Energiewende“ fordern acatech, Leopoldina und Akademienunion, die Sektoren Strom, Wärme und Verkehr stärker zu verknüpfen und mehr Erneuerbare in das System zu integrieren. Als zentrales Steuerungselement sprechen sie sich für einen einheitlichen CO2-Preis aus.

]]>
Neue Leopoldina-Mitglieder begrüßt https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/neue-mitglieder-klasse-iv-2017/ Nachricht | Donnerstag, 16. November 2017

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina hat am Mittwoch, den 15. November 2017, ihre neuen Mitglieder begrüßt. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gehören der Klasse IV – Geistes-, Sozial- und Verhaltenswissenschaften an. Der Präsident der Leopoldina, Professor Jörg Hacker, überreichte ihnen ihre Mitgliedsurkunden im Rahmen des jährlichen Symposiums der Klasse IV.

]]>
Vertrauen in die Wissenschaften https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/symposium-klasse-iv-2017/ Nachricht | Montag, 13. November 2017

Mit dem „March for Science“ wurde die Frage nach dem Vertrauen in wissenschaftliche Erkenntnisse auf die Straße gebracht. Seitdem wird diskutiert, wie die Wissenschaft mehr gesellschaftliches Vertrauen gewinnen kann. Diese Fragestellung ist das Leitmotiv der Vorträge im Symposium der Klasse IV – Geistes-, Sozial- und Verhaltenswissenschaften, das am Donnerstag, 16. November, von 11 bis 14:30 Uhr an der Leopoldina in Halle (Saale) stattfindet.

]]>
Können wir bei Investitionen an der Börse unseren Erwartungen vertrauen? https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/abendvortrag-klasse-iv/ Nachricht | Dienstag, 7. November 2017

Wie sich der Wert von Finanzinstrumenten wie zum Beispiel Aktien entwickelt, ist in aller Regel nicht vorhersagbar. Um Anleger bei der Einschätzung von Wertentwicklungen zu unterstützen, bietet die Finanzindustrie eine Fülle von Informationen an. Wie die Art der Darstellung solcher Informationen die Erwartungshaltung bei Anlegern deutlich beeinflusst, das erklärt der Ökonom Martin Weber in seinem Abendvortrag am 15. November an der Leopoldina in Halle (Saale).

]]>
Luftverschmutzung und Gesundheit https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/symposium-air-pollution/ Nachricht | Montag, 6. November 2017

Verschmutzte Luft ist eine globale Herausforderung: 92% der Weltbevölkerung lebt in Gegenden, in denen die Luftbelastung die Grenzwerte der WHO überschreitet. Drei Millionen Todesfälle pro Jahr sind mit den Belastungen durch verunreinigte Luft verbunden. Ein Symposium der Leopoldina gemeinsam mit der Akademie der Wissenschaften Südafrikas und in Kooperation mit dem Leibniz-Institut für umweltmedizinische Forschung Düsseldorf beschäftigt sich damit, welche Forschungen zu einer besseren Luftqualität international angestrebt werden sollten.

]]>
Die Geschichte des Zufalls https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/vortrag-stollberg-rilinger/ Nachricht | Donnerstag, 2. November 2017

Eine Entscheidung durch das Los herbeizuführen heißt, einen Zufall zu organisieren: Man formuliert eine präzise Frage und bestimmt, dass und wie diese Frage durch Würfeln, Losen oder auf anderer Weise „blind“ entschieden wird. Dieses Vorgehen stellt vollständige Chancengleichheit der Optionen her, und die Beteiligten verzichten auf das rationale Abwägen der Alternativen. Die Historikerin Barbara Stollberg-Rilinger erklärt in ihrem wissenschaftshistorischen Vortrag, welche Rolle das Losen in der Frühen Neuzeit gespielt hat und zeigt an Beispielen, welchen Sinn der bewusste Verzicht auf Rationalität hatte.

]]>
Ein Fortpflanzungsmedizingesetz für Deutschland https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/diskussionspapier-fortpflanzungsmedizin/ Nachricht | Montag, 31. Oktober 2017

In Deutschland werden heutzutage über 80.000 künstliche Befruchtungen pro Jahr durchgeführt. Deutsche Paare reisen ins Ausland, um Verfahren wie die Eizellspende und die Leihmutterschaft in Anspruch zu nehmen, die hier zwar verboten sind, aber für die hier aufwachsenden Kinder dennoch ethische und rechtliche Fragen aufwerfen. Eine interdisziplinär besetzte Expertengruppe der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina veröffentlichte dazu das Diskussionspapier „Ein Fortpflanzungsmedizingesetz für Deutschland“.

]]>
Zukunftsfragen der Kinder- und Jugendmedizin https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/diskussionspapier-paediatrie/ Nachricht | Freitag, 27. Oktober 2017

Die Kinder- und Jugendmedizin trägt wesentlich zu einer besseren Ausgangslage für ein langes und gesundes Leben bei, denn viele chronische Erkrankungen haben ihren Ursprung im Kindes- und Jugendalter. Viele Erkenntnisse für die gesundheitliche Vorsorge und die Behandlung von Krankheiten bei Erwachsenen kommen aus der Forschung in der Kinder- und Jugendmedizin, betont eine Expertengruppe der Leopoldina und veröffentlichte dazu das Diskussionspapier „Zukunftsfragen für die Forschung in der Kinder- und Jugendmedizin“.

]]>
Wissenschaft braucht Gesellschaft https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/wissenschaft-braucht-gesellschaft/ Nachricht | Montag, 23. Oktober 2017

Beim “March for Science” gingen am 22. April weltweit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf die Straße, um für den Erhalt der Wissenschaftsfreiheit zu demonstrieren und auf den Wert von Forschungsergebnissen für die Bewältigung gesellschaftlicher Probleme hinzuweisen. Vom Protest über den Dialog zur Praxis: Diese Schritte über den „March for Science“ hinaus sollen in der Fachtagung „Wissenschaft braucht Gesellschaft“ erörtert werden. Vorrangiges Ziel ist es, konkrete Projekte anzustoßen, die der Ausbreitung einer wissenschaftsfeindlichen Haltung erfolgreich entgegenwirken können.

]]>
Empfehlungen für Forschung und Innovation in Deutschland https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/stellungnahme-wissenschaft-und-industrie/ Nachricht | Dienstag, 10. Oktober 2017

Wissenschaft und Innovation als Grundlage gesellschaftlichen Wachstums stärken, das fordern erstmals gemeinsam führende Wissenschaftsorganisationen und Wirtschaftsverbände in ihren Empfehlungen für eine wirksame Innovationspolitik, die heute von 22 Unterzeichnern veröffentlicht wurden.

]]>
Welche Rolle spielt die Wissenschaft in der Gesellschaft? https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/herbsttagung-studienzentrum/ Nachricht | Montag, 9. Oktober 2017

Moderne Gesellschaften basieren auf wissenschaftlichen Erkenntnissen. Sie bilden die Grundlage, auf der Politik entscheidet und handelt. Zugleich zielt politisches Handeln auf die Gestaltung von Wissenschaft, zum Beispiel in der Forschungspolitik. Die verschiedenen Rollen der Wissenschaft unter sozialen, politischen und ökonomischen Gesichtspunkten behandelt die Wissenschaftsforschung.

]]>
Genome Editing: Wie können wir uns vor Missbrauch schützen? https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/security-implications-genome-editing/ Nachricht | Freitag, 29. September 2017

Die rasante Entwicklung des Genome Editing bringt neue Risiken mit sich – dazu gehört auch der absichtliche Missbrauch der neuen Technologie. Um diese Gefahren zu erörtern, veranstaltet die VolkswagenStiftung von Mittwoch, 11. Oktober, bis Freitag, 13. Oktober, einen internationalen Workshop in Hannover.

]]>
Menschenrechte in der Arktis https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/human-rights-and-the-arctic/ Nachricht | Montag, 25. September 2017

Welche Voraussetzungen gibt es für Forschung in der Arktis? Wie behandelt man die Nutzung von Bodenschätzen aus menschenrechtlicher Perspektive und wie sind dabei die Rechte der einheimischen Bevölkerung? Mit diesen Fragen beschäftigt sich das Symposium „Human Rights and the Arctic“, das am 29. September in Helsinki stattfindet.

]]>
Leopoldina-Jahresversammlung macht Genomchirurgie zum Thema https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/jahresversammlung-2017-eroeffnet/ Nachricht | Freitag, 22. September 2017

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina hat heute in Halle (Saale) ihre Jahresversammlung mit dem Thema „Veränderbarkeit des Genoms – Herausforderungen für die Zukunft“ eröffnet. Zwei Tage lang befassen sich internationale Spitzenwissenschaftler mit neuen molekularbiologischen Methoden, die gezielte Eingriffe in das Erbgut erlauben. Im Zentrum der Vorträge und Diskussionen stehen ethische, rechtliche und technische Fragen der Genomchirurgie. Behandelt wird die Anwendung in Pflanzen, an Tieren und für therapeutische Zwecke beim Menschen.

]]>
Leopoldina öffnet am Tag des offenen Denkmals https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/tag-des-offenen-denkmals-2017/ Nachricht | Freitag, 8. September 2017

Am bundesweiten Tag des offenen Denkmals, der am Sonntag, 10. September 2017, stattfindet, werden kostenlose Führungen durch das Hauptgebäude der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Halle (Saale) angeboten. Interessierte Bürger können das Haus am Jägerberg 1 in der Zeit von 10 bis 16 Uhr besichtigen.

]]>
Leopoldina zeichnet Wissenschaftler mit Preisen und Medaillen aus https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/auszeichnungen-2017/ Nachricht | Donnerstag, 7. September 2017

Bei der Jahresversammlung der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina zum Thema „Veränderbarkeit des Genoms – Herausforderungen für die Zukunft“ in Halle (Saale) werden im Rahmen der feierlichen Eröffnung am Freitag, 22. September, neun herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit Preisen und Medaillen für ihre wissenschaftlichen Leistungen ausgezeichnet.

]]>
Antibiotika-Resistenzen bleiben Herausforderung für die Zukunft https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/diskussionspapier-antibiotika/ Nachricht | 5. September 2017

Einer stetig zunehmenden Zahl von Infektionen durch Antibiotika-resistente Bakterien stehen immer weniger neue Antibiotika gegenüber. Eine Arbeitsgruppe der Akademie der Wissenschaften in Hamburg und der Leopoldina beschäftigte sich mit Lösungsansätzen. Auch dadurch ist das Wissen über die Herausforderungen beim Thema Antibiotika im gesellschaftlichen Bewusstsein stärker angekommen. Zukünftig muss jedoch konsequent an weiteren Maßnahmen gearbeitet werden, so die Autoren des Diskussionspapiers „Antibiotika-Forschung – 5 Jahre danach“.

]]>
Religion und Gewalt von der Reformation bis zur Gegenwart https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/religion-und-gewalt/ Nachricht | Freitag, 1. September 2017

Religiös begründete Gewalttaten beeinflussen unseren Alltag, etwa durch verschärfte Sicherheitsvorkehrungen bei Großveranstaltungen oder auf Reisen. Gewalt, Religion und Politik sind in Europa historisch eng miteinander verbunden. Die Leopoldina-Lecture in Herrenhausen am Dienstag, 5. September, um 18 Uhr betrachtet historische Rechtfertigungsmuster von Gewalt, um die Wirkung und Gültigkeit heutiger Muster auszuleuchten.

]]>
Die Agenda 2030 als Herausforderung für Wissenschaft und Politik https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/diskussionspapier-nachhaltige-zeitenwende/ Nachricht | 28. August 2017

Das Konzept der „Nachhaltigkeit“ ist ein Leitprinzip der internationalen Staatengemeinschaft. Bisheriger Höhepunkt dieser Entwicklung ist die „Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“, die im September 2015 von den Vereinten Nationen verabschiedet wurde. Das heute veröffentlichte Diskussionspapier „Nachhaltige Zeitenwende?“ dokumentiert ein Leopoldina-Symposium, das sich mit der Bedeutung der Agenda 2030 für Wissenschaft und Politik auf nationaler und internationaler Ebene auseinandersetzte.

]]>
Allianz fordert bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie in der Wissenschaft https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/allianz-zur-vereinbarkeit-von-familie-und-beruf/ Nachricht | 25. August 2017

In einer wissenschaftlichen Karriere erfolgen wichtige Weichenstellungen im Lebensverlauf oft zeitgleich mit der Phase der Familiengründung. Die Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie sind international oft besser ausgebaut als hierzulande. Um herausragende Forscherinnen und Forscher für das deutsche Wissenschaftssystem zu gewinnen und zu halten, fordert die Allianz der Wissenschaftsorganisationen Unterstützungsangebote, die den Bedürfnissen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Familien gerecht werden.

]]>
Perspektiven sozial benachteiliger Kinder in der Diskussion https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/vortrag-perspektiven-fuer-kinder/ Nachricht | Mittwoch, 9. August 2017

Sachsen-Anhalt ist nicht nur eines der derzeit am stärksten vom demografischen Wandel betroffenen Länder, auch die Kinderarmut ist hier besonders hoch. Nach einer Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung waren in Halle (Saale) 2012 mehr als ein Drittel der Kinder von Armut betroffen. Zum politischen und gesellschaftlichen Umgang mit Kinderarmut veranstaltet die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina am 17. August, 18 Uhr, eine Podiumsdiskussion mit Vertretern aus Wissenschaft und Politik im Leopoldina-Hauptsitz in Halle (Saale).

]]>
Promotion im Umbruch https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/vorstellung-der-stellungnahme-promotion-im-umbruch/ Nachricht | Montag, 24. Juli 2017

Die institutionelle Verantwortung für die Promotion an den Universitäten muss gestärkt werden, empfiehlt die heute gemeinsam von der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften veröffentlichte Stellungnahme „Promotion im Umbruch“. Sie analysiert die gegenwärtige Situation im internationalen Vergleich und zeigt Wege zu einer Verbesserung der Promotionspraxis auf.

]]>
Westbalkankonferenz schafft neue internationale Institution zur Förderung junger Wissenschaftler https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/westbalkankonferenz-2017/ Nachricht | Donnerstag, 20. Juli 2017

Auf Empfehlung der „Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz“, die unter Federführung der deutschen Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina und der französischen Académie des sciences am 15. Juni in Paris stattfand, beschloss die Westbalkankonferenz der Staats- und Regierungschefs am 12. Juli in Triest die Gründung einer Stiftung zur Förderung junger Wissenschaftler auf dem Balkan.

]]>
Dirk Uwe Sauer übernimmt Vorsitz des Projekts „Energiesysteme der Zukunft“ https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/dirk-sauer-neuer-esys-sprecher/ Nachricht | Montag, 17. Juli 2017

Dirk Uwe Sauer von der RWTH Aachen ist neuer Direktoriumsvorsitzender und damit Sprecher des Akademienprojekts „Energiesysteme der Zukunft“ (ESYS). Der Experte für Batteriespeicher und Energiesystemanalyse übernimmt das Amt von Robert Schlögl (Max-Planck-Gesellschaft), der die gemeinsame Initiative der Wissenschaftsakademien initiiert und seit dem Start im März 2013 geleitet hat. Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde der Wirtschaftsweise Christoph M. Schmidt ernannt. Karen Pittel vom ifo Institut tritt neu in das Gremium ein, das die inhaltliche Arbeit des Akademienprojekts steuert.

]]>
Neue Leopoldina-Mitglieder begrüßt https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/neue-mitglieder-klasse-iii-2017/ Nachricht | Mittwoch, 12. Juli 2017

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina hat am Mittwoch, den 12. Juli 2017, ihre neuen Mitglieder begrüßt. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gehören der Klasse III – Medizin an. Der Präsident der Leopoldina, Professor Jörg Hacker, überreichte ihnen ihre Mitgliedsurkunden im Rahmen des jährlichen Symposiums der Klasse III.

]]>
Medizinische Forschung und ihre praktische Anwendung https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/symposium-klasse-iii-2017/ Nachricht | Mittwoch, 12. Juli 2017

Wie halten die Zellen in einem Organismus zusammen? Was geschieht beim Hören? Diese und andere Fragen an der Schnittstelle von medizinischer Grundlagenforschung und praktischer Anwendung behandeln die Vorträge des Symposiums der Klasse III – Medizin. Am Donnerstag, 13. Juli, von 11 bis 15:30 Uhr geben Mitglieder der Leopoldina in Halle (Saale) einen Einblick in den aktuellen Stand ihrer medizinischen Forschung.

]]>
Wie Stress unter die Haut geht https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/vortrag-klasse-3/ Nachricht | Dienstag, 11. Juli 2017

Stress hinterlässt Spuren, die sich bis auf die molekulare Ebene auswirken. Wie sich traumatische Erfahrungen langfristig in die menschliche DNA „einschreiben“ können und die Funktion von Zellen verändern, das erklärt Elisabeth Binder, Medizinerin und Mitglied der Leopoldina, in ihrem Vortrag am Mittwoch, den 12. Juli, um 18.30 Uhr in der Leopoldina in Halle (Saale).

]]>
Die Digitalisierung und ihre Auswirkungen auf Mensch und Gesellschaft https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/digitalisierungskonferenz/ Nachricht | Montag, 10. Juli 2017

Die Digitalisierung führt zu tiefgreifenden Änderungen sowohl im Informations- und Entscheidungsverhalten des Einzelnen als auch im menschlichen Miteinander: Immer mehr Gegenstände und Prozesse des täglichen Lebens werden digital miteinander vernetzt. Durch ihre Allgegenwart prägt die digitale Technologie unter anderem die Art und Weise, wie Menschen ihre Meinungen bilden, wie sie entscheiden und wie sie miteinander in Verbindung treten.

]]>
Allianz der Wissenschaftsorganisationen begrüßt die Verabschiedung des Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetzes https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/allianz-begruesst-verabschiedung-des-urheberrechts-wissensgesellschafts-gesetzes/ Nachricht | Montag, 3. Juni 2017

Die Allianz der Wissenschaftsorganisationen begrüßt die Verabschiedung des Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetzes (UrhWissG) durch den Deutschen Bundestag. Dass es zum Ende der Legislaturperiode noch gelungen ist, dieses wichtige Gesetzesvorhaben abzuschließen, ist sehr erfreulich und von großer Bedeutung für die Stärkung von Wissenschaft und Innovation in Deutschland.

]]>
Akademien empfehlen Regulierung von Sozialen Medien, Qualitätsstandards und Journalismus-Förderung https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/akademien-empfehlen-regulierung-von-sozialen-medien-qualitaetsstandards-und-journalismus-foerderung/ Nachricht | Mittwoch, 28. Juni 2017

In einer gemeinsamen Stellungnahme analysieren die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina, acatech ─ Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und die Union der deutschen Akademien der Wissenschaften den Einfluss von Sozialen Medien auf die Wissenschaftskommunikation. Die Wissenschaftsakademien fordern eine stärkere rechtliche Regulierung von Social-Media-Plattformen, die Förderung des Wissenschaftsjournalismus nach dem Modell der Forschungsförderung, Qualitätsstandards sowie eine stärkere Vermittlung digitaler Medien- und Quellenbewertungskompetenz bereits in den Schulen.

]]>
Wie wollen wir in Zukunft leben? Wissenschaftler veröffentlichen Report zur Wasserversorgung in Städten https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/wie-wollen-wir-in-zukunft-leben-wissenschaftler-veroeffentlichen-report-zur-wasserversorgung-in-staedten/ Nachricht | Mittwoch, 28. Juni 2017

Mehr als die Hälfte der Menschheit lebt in urbanen Gegenden, Tendenz steigend. Der nachhaltige Umgang mit der Ressource Wasser ist grundlegend, um für zukünftige Generationen lebenswerte Städte zu erhalten. Das meinen 26 junge brasilianische und deutsche Wissenschaftler, die zum Thema Wassermanagement in Städten zukunftsorientierte Forschungsfragen formuliert haben. Diese werden in dem Report „How Do We Want to Live Tomorrow? Perspectives on Water Management in Urban Regions“ vorgestellt, der heute veröffentlicht wurde.

]]>
Wie Soziale Medien die Wissenschaftskommunikation verändern https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/akademien-praesentieren-stellungnahme-zu-sozialen-medien-in-der-wissenschaftskommunikation/ Nachricht | Montag, 26. Juni 2017

Soziale Medien revolutionieren die öffentliche und private Kommunikation. Diese Veränderungen bereichern die Wissenschaftskommunikation, werfen aber auch Fragen auf. Diese Fragen analysiert eine gemeinsame Stellungnahme der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, acatech ─ Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften, die am 28. Juni 2017 in Berlin präsentiert wird.

]]>
Die Geheimnisse der Ozeane: Leopoldina-Nacht 2017 in Halle https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-nacht-2017/ Nachricht | Mittwoch, 21. Juni 2017

Zur Langen Nacht der Wissenschaften am 23. Juni 2017 in Halle (Saale) lädt die Leopoldina ein, Wissenschaft und Forschung spielerisch und abwechslungsreich zu erleben. Ab 17 Uhr dreht sich alles um das Thema des Wissenschaftsjahres 2016/2017 „Meere und Ozeane“. Kinder ab vier Jahren erfahren im Puppenspiel etwas über „Max und die Geheimnisse der Ozeane“, die Tiefsee-Lounge nimmt die Besucher mit auf eine Reise in fremdartige Welten, und in der Podiumsdiskussion „Fisch auf dem Tisch – aber wie lange noch?“ geht es um die Frage, wie ein nachhaltiger Fischkonsum gelingen kann. Die Diskussion wird live ins Internet übertragen.

]]>
Wunder aus Kunst und Natur https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/topografien-fruehneuzeitlicher-sammlungen/ Nachricht | Freitag, 9. Juni 2017

Seit dem 16. Jahrhundert sammelten Fürsten, wohlhabende Bürger und später auch Akademien Raritäten und Kuriosiäten, die den Wissensstand zur damals bekannten Welt zeigten. Über aktuelle Forschungsprojekte zu diesen Kunst- und Naturalienkammern findet am Mittwoch, 14. Juni, ein gemeinsames Arbeitsgespräch der Franckeschen Stiftungen und des Leopoldina-Studienzentrums in Halle (Saale) statt.

]]>
Europäische Wissenschaftsakademien im Ersten Weltkrieg https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/akademien-im-ersten-weltkrieg/ Nachricht | Dienstag, 6. Juni 2017

In der Zeit von 1914 bis 1925 nahmen Wissenschaftsakademien in Europa verschiedene Rollen ein, vom Widerstand gegen deutsche Besatzer bis zur Entwicklung von Techniken für Militär und Medizin. Welchen Einfluss hatten sie auf die Mobilmachung für den Krieg? In welchen wissenschaftlichen oder technischen Disziplinen waren sie besonders aktiv? Darüber diskutiert ein internationales Symposium, das unter Federführung der Académie des sciences am 8. und 9. Juni in Metz (Frankreich) stattfindet.

]]>
Nationale Qualitätsstandards in der MINT-Bildung https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/mint-gipfel-2017/ Nachricht | Donnerstag, 01. Juni 2017

Um die MINT-Bildung nachhaltig auf hohem Niveau zu gestalten, fordert das Nationale MINT Forum neue Qualitätsstandards und die Zusammenarbeit aller Akteure aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Im Nationalen MINT Forum setzen sich über 30 große, überregional tätige Wissenschaftseinrichtungen, Stiftungen und Verbände gemeinsam für eine bessere Bildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) entlang der gesamten Bildungskette ein. Auf dem heutigen Nationalen MINT-Gipfel wurden Forderungen vorgestellt, um eine zukunftsfeste MINT-Bildung zu sichern.

]]>
Maßnahmen für eine gesicherte Energieversorgung https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/energiesystem-resilient-gestalten/ Nachricht | Mittwoch, 24. Mai 2017

Das Energiesystem wird immer vernetzter, digitaler und dezentraler. Das macht es flexibel aber auch angreifbar. Neben Hackerangriffen können Hitzewellen, Überschwemmungen und Rohstoffengpässe die Energieversorgung gefährden. Wie das Energiesystem der Zukunft möglichst krisenfest gestaltet werden kann, hat eine Arbeitsgruppe der Initiative Energiesysteme der Zukunft (ESYS) untersucht. Die Stellungnahme „Das Energiesystem resilient gestalten“ fasst die wichtigsten Ergebnisse zusammen.

]]>
Allianz der Wissenschaftsorganisationen für ein leistungsfähiges und wissenschaftsfreundliches Urheberrecht https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/deutschland-braucht-ein-leistungsfaehiges-und-wissenschaftsfreundliches-urheberrecht/ Nachricht | Donnerstag, 18. Mai 2017

Die Allianz der Wissenschaftsorganisationen begrüßt das Votum des Bundesrates vom 12. Mai 2017 und appelliert an die Mitglieder des Deutschen Bundestages, das Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetz (UrhWissG) rasch auf den Weg zu bringen. Die Allianz würdigt insbesondere, dass der aktuelle Gesetzentwurf die erlaubnisfreie Nutzung urheberrechtlich geschützter Werke über eine Pauschale vergüten und auch wissenschaftliche Lehrbücher erfassen will. Aus Sicht der Allianz ist dies die einzige praxistaugliche und dem Wesen akademischer Lehre entsprechende Lösung.

]]>
Neue Mitglieder in die Leopoldina-Klasse II aufgenommen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/neue-mitglieder-klasse-ii-2017/ Nachricht | Donnerstag, 18. Mai 2017

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina hat am Mittwoch, den 17. Mai 2017, ihre neuen Mitglieder begrüßt. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gehören der Klasse II – Lebenswissenschaften an. Der Präsident der Leopoldina, Professor Jörg Hacker, überreichte ihnen ihre Mitgliedsurkunden im Rahmen des jährlichen Symposiums der Klasse II.

]]>
Von Antibiotika bis Zuckertransport https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/symposium-klasse-ii-2017/ Nachricht | Mittwoch, 17. Mai 2017

Infektionskrankheiten und Antibiotika, das Innenleben der Zelle, der Stoffwechsel der Pflanzen sowie Fragen der Ernährung – darüber berichten neue Mitglieder der Leopoldina im Rahmen des Symposiums der Klasse II – Lebenswissenschaften in Halle (Saale). Die thematisch breit gefächerten Vorträge am Donnerstag, 18. Mai, geben von 11 bis 15:30 Uhr einen Einblick in den aktuellen Stand der Forschung in den Lebenswissenschaften.

]]>
Wie Zellen einen Körper formen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/abendvortrag-gestalt-und-form/ Nachricht | Montag, 15. Mai 2017

Die Gestalt von Lebewesen wird durch genetisch programmierte Bewegungen von Zellen bestimmt. Wie Zellen miteinander kooperieren, um Organe und letztendlich Körper auszubilden, das erklärt Maria Leptin, Biowissenschaftlerin und Mitglied der Leopoldina, am Mittwoch, den 17. Mai, um 18.30 Uhr in der Leopoldina in Halle. Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten.

]]>
Wie räumliches Denken entsteht https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/moser-lecture-grid-cells/ Nachricht | Freitag, 12. Mai 2017

Der Nobelpreisträger und Mitglied der Leopoldina, Edvard Moser, entdeckte als einer der ersten Wissenschaftler die neuronalen Grundlagen des räumlichen Denkens. Er identifizierte Hirnregionen und Nervenzellen, die unsere Selbstwahrnehmung im Raum bestimmen. Am Montag, den 15. Mai, um 17 Uhr erklärt Moser in einem Vortrag im Berliner Langenbeck-Virchow-Haus, wie räumliches Denken entsteht und wie es mit anderen Hirnfunktionen zusammenwirkt.

]]>
Wissenschaftsakademien übergeben im Vorfeld des G7-Gipfels Stellungnahmen an die Regierungen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/g7-statements-2017/ Nachricht | Freitag, 5. Mai 2017

Im Vorfeld des G7-Gipfels in Italien im Mai dieses Jahres übergaben am 3. Mai 2017 in Rom die Wissenschaftsakademien der G7-Staaten, darunter die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina, drei gemeinsame Stellungnahmen an Vertreter der italienischen Regierung. Die Papiere wurden beim diesjährigen Treffen der G7-Wissenschaftsakademien im März in Rom erarbeitet und an der Accademia dei Lincei (Nationale Akademie der Wissenschaften Italiens) präsentiert.

]]>
Evolutionsbiologie an Schule und Hochschule https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/stellungnahme-evolutionsbiologie/ Nachricht | Mittwoch, 26. April 2017

Die Evolutionsbiologie ist das übergreifende Erklärungsprinzip der Lebenswissenschaften. Aktuelle Fragen, wie zunehmende Antibiotikaresistenzen, Ausbreitung von Epidemien, neue Zivilisationskrankheiten oder soziale Konfliktlösung können mit evolutionsbiologischen Modellen beschrieben werden. Gemessen an ihrer gewachsenen Bedeutung sollten die modernen Erkenntnisse der Evolutionsbiologie in Schule und Hochschule stärker vertreten sein. Darauf weist die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina in der Stellungnahme „Evolutionsbiologische Bildung in Schule und Hochschule“ hin, die am 19. April veröffentlicht wurde.

]]>
Druckbare Elektronik und schaltbare Magnete https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/vortrag-grenzflaechen/ Nachricht | Montag, 24. April 2017

Materialwissenschaftler nutzen die Grenzflächen von Stoffen, um ihre Eigenschaften nach Wunsch zu verändern. Über dieses „Spiel“ mit Materialgrenzflächen hält Horst Hahn, Materialforscher und Leopoldina-Mitglied, am Dienstag, den 25. April, um 18 Uhr einen Vortrag am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Neben den wissenschaftlichen Grundlagen zeigt er den Nutzen von Grenzflächeneigenschaften am Beispiel von Batterien, druckbarer Elektronik und schaltbarer Magnete.

]]>
Allianz der Wissenschaftsorganisationen unterstützt „March for Science“ https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/allianz-unterstuetzt-march-for-science/ Nachricht | Freitag, 21. April 2017

In vielen Städten in Deutschland und weltweit findet am 22. April 2017 der „March for Science“ statt. Die Allianz der Wissenschaftsorganisationen begrüßt und unterstützt den Demonstrationszug als wichtiges Zeichen für die Freiheit der Wissenschaften. Diese Freiheit wird derzeit in einer Reihe von Gesellschaften und Staaten angegriffen, auch innerhalb der Europäischen Union. Die Allianz ist der Ansicht, dass die Wissenschaft und ihre Organisationen antidemokratischen und wissenschaftsfeindlichen Handlungen und Strömungen entschieden entgegentreten müssen.

]]>
Wege zu einer ganzheitlichen Ökologie https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/vortrag-marcelo-sorondo/ Nachricht | Dienstag, 18. April 2017

2015 wies Papst Franziskus in der Enzyklika Laudato si' darauf hin, dass komplexe Krisen eine soziale und ökologische Dimension haben und nach ganzheitlichen Lösungen verlangen. In einem Vortrag am Mittwoch, 19. April 2017, an der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina beleuchtet der Kanzler der Päpstlichen Akademie der Wissenschaften Marcelo Sanchéz Sorondo die Bemühungen des Papstes, die Allianz von Wissenschaft, Politik und Religion an einen Tisch zu bringen.

]]>
Allianz für zügige Urheberrechtsreform https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/allianz-begruesst-reform-des-urheberrechts/ Nachricht | Freitag, 7. April 2017

Die Allianz der Deutschen Wissenschaftsorganisationen begrüßt den vorliegenden Referentenentwurf für eine Urheberrechtsreform mit Nachdruck. Mit dem vorliegenden Entwurf ist eine Lösung gefunden worden, die den Interessen der Wissenschaft und denen der Rechteinhaber gleichermaßen gerecht wird. Die Allianz unterstützt daher die Koalitionsfraktionen ausdrücklich darin, die Reform zeitnah im Parlament zu verabschieden.

]]>
Ärztliches Handeln zwischen Erwartung und Wirklichkeit https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/symposium-aerztliches-handeln/ Nachricht | Dienstag, 4. April 2017

In der Begegnung zwischen Arzt und Patienten treffen die individuellen Erwartungen an ärztliches Handeln häufig auf eine widersprüchliche Realität. Das ärztliche Selbstverständnis deckt sich nicht unbedingt mit dem Bild, das Patienten leitet. Darüber diskutieren Mediziner, Gesundheitswissenschaftler, Historiker und Philosophen auf dem Leopoldina-Symposium „Ärztliches Handeln – Erwartungen und Selbstverständnis“ vom 7. bis 8. April an der Universität Rostock.

]]>
Academies discuss Food and Nutrition Security and Agriculture https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/iap-food-and-nutrition/ News | Wednesday, 05 April 2017

How do we ensure that all people, everywhere, have access to an adequate diet that fulfils all their nutrition requirements? How do we, at the same time, promote sustainable agriculture and minimise impacts on the environment? To answer these questions, IAP, the InterAcademy Partnership, has initiated a major project on ‘Food and Nutrition Security and Agriculture’. Experts from more than 20 countries met at the German National Academy of Sciences Leopoldina this week to discuss their findings.

]]>
Öffentliche Gesundheit von der Antike bis heute https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/fruehjahrssitzung-studienzentrum/ Nachricht | Montag, 3. April 2017

Öffentliche Gesundheitsleistungen erscheinen uns heute selbstverständlich. Sie beruhen aber auf einer langen historischen Entwicklung, die bis in die späte Antike zurückreicht. Auf der Frühjahrstagung des Leopoldina-Studienzentrums am 3. und 4. April werden vor diesem Hintergrund Fragen der Öffentlichen Gesundheit in der globalen Gesellschaft diskutiert. Den Abendvortrag zum Thema AIDS-Prävention hält die frühere Bundesgesundheitsministerin Rita Süssmuth.

]]>
Law and Economics https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/symposium-law-and-economics/ Nachricht | Freitag, 31. März 2017

Die europäische Finanzkrise und die staatlichen Reaktionen darauf haben eine Debatte über Regulierungen im Finanz- und Wirtschaftsumfeld ausgelöst. Vor allem die Durchsetzung von rechtlichen und ethischen Regeln für Banken und Unternehmen wird seither intensiv diskutiert. Gemeinsam mit der Israel Academy of Sciences and Humanities veranstaltet die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Berlin das Symposium „Law and Economics“ um diese Fragen mit Experten zu diskutieren. Das Symposium findet am Montag, 3. April und Dienstag, 4. April in Berlin statt.

]]>
Genome Editing an humanen Zellen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/diskussionspapier-genomchirurgie/ Nachricht | Mittwoch, 29. März 2017

Neue molekularbiologische Methoden, die gezielte Eingriffe in das Erbgut erlauben, eröffnen vielversprechende Möglichkeiten in Forschung und Anwendung. Die unter den Begriffen Genome Editing und Genomchirurgie bekannten Verfahren machen jedoch auch eine gesamtgesellschaftliche Diskussion über ethische und rechtliche Fragen notwendig. Dies gilt insbesondere im Hinblick auf die Forschung an humanen Zellen. Um die Diskussion zu diesem Themenkomplex in Deutschland zu fördern, hat eine Expertengruppe der Leopoldina das Diskussionspapier „Ethische und rechtliche Beurteilung des genome editing in der Forschung an humanen Zellen“ verfasst, das heute veröffentlicht wird.

]]>
Aufbau einer neuen Innovations- und Wagniskultur https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/forschungsgipfel-2017/ Nachricht | Montag, 27. März 2017

Mit Forschung und Innovation verbesserte Perspektiven für den Standort Deutschland zu schaffen - das ist Anliegen des Forschungsgipfels. Jährlich kommen Entscheider, renommierte Experten und Vordenker aus Wissenschaft, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Politik zusammen, um darüber zu sprechen, wie das Innovationssystem weiterentwickelt werden kann. Die gemeinsame Veranstaltung der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, des Stifterverbandes und der Expertenkommission Forschung und Innovation findet am Dienstag, 28. März in Berlin statt.

]]>
Wie kann man Lebensqualität messen? https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/diskussion-gutes-leben/ Nachricht | Montag, 27. März 2017

Für eine Gesellschaft, in der die Menschen länger leben als je zuvor, ist die Lebensqualität von steigender Bedeutung. Die Lebensqualität in einer Gesellschaft hängt dabei nicht nur von der Entwicklung des materiellen Wohlstandes ab, sondern auch von Faktoren wie Gesundheit, Bildung, Arbeit, soziale Beziehungen und soziale Teilhabe. Bereits seit den 1960er Jahren werden dafür Indikatoren gesucht und Methoden entwickelt, um sie zu messen. In dem jetzt veröffentlichten Leopoldina-Diskussionspapier „Gutes Leben oder gute Gesellschaft?“ erläutern die Autoren Karl Ulrich Mayer und Ursula Staudinger den Stand der Forschung zu Dimensionen und Messung von Lebensqualität und zeigen Herausforderungen für Wissenschaft und Politik auf.

]]>
Digitalisierung und die Zukunft der Demokratie https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/diskussion-digitales-ich/ Nachricht | Freitag, 24. März 2017

Welche Folgen hat die Digitalisierung für Demokratie und Gesellschaft? Darüber diskutieren Schüler der elften Klasse mit Experten aus den Fachgebieten Zukunftsforschung, Informatik und Kommunikationswissenschaft am Freitag, 24. März, ab 17 Uhr in der Leopoldina in Halle. Die Veranstaltung „Digitales Ich – Digitales Wir“ wird von der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt ausgerichtet.

]]>
Verbesserte Gesundheitsversorgung: Empfehlungen für den G20-Gipfel an Angela Merkel übergeben https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/science20-empfehlungen/ Nachricht | Mittwoch, 22. März 2017

Bei dem heutigen Dialogforum an der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Halle (Saale) haben die Wissenschaftsakademien der G20-Staaten Empfehlungen zur späteren Beratung beim G20-Gipfel im Juli an Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel übergeben. Die Stellungnahme mit Empfehlungen zur Verbesserung der weltweiten Gesundheitsversorgung wurde gemeinsam von den Wissenschaftsakademien der G20-Staaten unter Federführung der Leopoldina erarbeitet. Erstmals bringen die Akademien Empfehlungen im Vorfeld des Gipfeltreffens ein.

]]>
Globale Gesundheit: G20-Wissenschaftsakademien übergeben Empfehlungen an Bundeskanzlerin Angela Merkel https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/science20-dialogforum/ Nachricht | Mittwoch, 22. März 2017

Übertragbare und nicht-übertragbare Krankheiten stellen eine große Gefahr für alle Staaten dieser Welt dar und erfordern sofortiges Handeln. In Vorbereitung des G20-Gipfels 2017 in Hamburg erarbeiten die G20-Wissenschaftsakademien Empfehlungen zur Verbesserung der globalen Gesundheitsversorgung. Im öffentlichen Science20-Dialogforum wird Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel heute an der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Halle (Saale) die Stellungnahme entgegennehmen.

]]>
Neue Mitglieder in die Leopoldina-Klasse I aufgenommen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/neue-mitglieder-klasse-i-2017/ Nachricht | Donnerstag, 16. März 2017

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina hat am Mittwoch, 15. März 2017, ihre neuen Akademiemitglieder begrüßt. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gehören der Klasse I – Mathematik, Natur- und Technikwissenschaften an. Der Präsident der Leopoldina, Professor Jörg Hacker, überreichte ihnen ihre Mitgliedsurkunden im Rahmen des jährlichen Symposiums der Klasse I.

]]>
Ursprung und Schicksal der Milchstraße https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/abendvortrag-ursprung-und-schicksal-unserer-milchstrasse/ Nachricht | Mittwoch, 15. März 2017

Galaxien bestehen aus hunderten Milliarden Sternen und zeigen vielfältige Formen und Größen. Wie kann die Entstehung und die Entwicklung dieser riesigen Formationen erforscht werden? Dieser Frage widmet sich der Vortrag „Simulierte Universen: Ursprung und Schicksal unserer Milchstraße“, den Prof. Dr. Volker Springel, Astrophysiker und Mitglied der Leopoldina, am Mittwoch, den 15. März, um 18:30 Uhr an der Leopoldina in Halle hält. Der Vortrag steht allen Interessierten offen.

]]>
Verbraucherpolitik für die Energiewende https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/stellungnahme-verbraucherpolitik/ Nachricht | Mittwoch, 15. März 2017

Zum heutigen Weltverbrauchertag werfen die Wissenschaftsakademien mit der Stellungnahme „Verbraucherpolitik für die Energiewende“ ein Schlaglicht auf den Energieverbrauch in Deutschland: Gut ein Viertel entfällt auf Privathaushalte. Soll die Energiewende gelingen, muss jeder Einzelne einen Beitrag leisten. Wir müssen nicht nur Energie sparen, sondern unseren Verbrauch künftig auch stärker an die schwankende Einspeisung aus Wind- und Solarenergie anpassen.

]]>
Allianz der Wissenschaftsorganisationen gibt Empfehlungen zur Weiterentwicklung von Forschungsinfrastrukturen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/allianz-zu-forschungsinfrastrukturen/ Nachricht | Donnerstag, 23. Februar 2017

Vor dem Hintergrund der steigenden Bedeutung nationaler und internationaler Forschungsinfrastrukturen (FIS) weist die Allianz der Wissenschaftsorganisationen auf wichtige systemische Herausforderungen hin, die bewältigt werden müssen, damit sich deutsche Hochschulen und Forschungseinrichtungen auch künftig führend an der Planung, der Errichtung und dem Betrieb von FIS beteiligen können. Zudem macht die Allianz konkrete Vorschläge, wie das Priorisierungsverfahren der Nationalen Roadmap für Forschungsinfrastrukturen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung weiterentwickelt werden sollte.

]]>
Neue Herausforderungen der Intensivmedizin https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/symposium-intensivmedizin/ Nachricht | Mittwoch, 22. Februar 2017

Verwirrtheit oder Gehbehinderung sind häufige Folgen der Intensivmedizin: Mehr als die Hälfte aller Patienten erleiden Einschränkungen nach einer Intensivbehandlung, das sogenannte Post-Intensive Care Syndrome (PICS). Das Spektrum reicht von psychiatrischen Erkrankungen über kognitive Störungen bis hin zu Einschränkungen der Mobilität. Beim Leopoldina-Symposium „The Evolution of Intensive Care Medicine“ diskutieren am 24. und 25. Februar in Berlin Experten unterschiedlicher Fachrichtungen, wie die Behandlungsergebnisse verbessert werden können.

]]>
Genom-Chirurgie in der Humanmedizin https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-lecture-genome-editing/ Nachricht | Dienstag, 21. Februar 2017

Unter dem Begriff Genome Editing zusammengefasste Methoden revolutionieren die gesamte molekularbiologische Forschung, Biotechnologie, Pflanzenzüchtung und möglicherweise auch die Medizin. Kürzlich haben fortgeschrittene klinische Studien zur Gentherapie mit diesen Werkzeugen Schlagzeilen gemacht. Über den Stand der Forschung, künftige Chancen und Herausforderungen medizinischer Anwendungen diskutieren Experten heute in Hannover Herrenhausen bei der Leopoldina-Vorlesung "Genom-Chirurgie in der Humanmedizin - Gibt es bald die lang ersehnten Fortschritte in der Gentherapie?".

]]>
Allianz der Wissenschaftsorganisationen für ein modernes Urheberrecht https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/allianz-stellungnahme-zum-urheberrecht/ Nachricht | Mittwoch, 15. Februar 2017

Die Allianz der Wissenschaftsorganisationen begrüßt die vom Bundesjustizministerium aktuell initiierten Veränderungen des geltenden Urheberrechts. Die Hochschulen und Forschungseinrichtungen sind überzeugt, dass die Anerkennung und Vergütung der Nutzung geistiger Werke heute eingebettet sein muss in ein Urheberrecht, das einer internationalen, offenen und digitalisierten Lehr- und Forschungskultur entspricht.

]]>
Experten diskutieren über den Umgang mit genom-editierten Pflanzen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/gentechnik-definition/ Nachricht | Dienstag, 14. Februar 2017

Die auch als Genomchirurgie bezeichnete Weiterentwicklung molekulargenetischer Methoden hat eine Debatte ausgelöst, was in der Pflanzenzucht als „gentechnisch veränderter Organismus“ bezeichnet und entsprechend reguliert werden muss und was nicht. In einer heute gemeinsam von der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, dem Deutschen Ethikrat und der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) in Berlin ausgerichteten Diskussionsveranstaltung wird das Thema von Experten aus Wissenschaft und Politik behandelt.

]]>
Akademien legen Handlungsempfehlungen zur Additiven Fertigung vor https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/additive-fertigung/ Nachricht | Montag, 06. Februar 2017

Additive Fertigung wird die industrielle Produktion an vielen Stellen ergänzen, muss dafür jedoch weiterentwickelt werden. Zu diesem Ergebnis kommen acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften, die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina und die Union der deutschen Akademien der Wissenschaften in einer gemeinsamen Stellungnahme, die heute erschienen ist. Die 13 Handlungsempfehlungen zielen auf eine bessere Koordination der Forschung, höhere Datensicherheit und eine Verbesserung des Technologietransfers in die Praxis.

]]>
Wissenschaft ist international https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/wissenschaft-ist-international/ Nachricht | Freitag, 03. Februar 2017

Deutsche Wissenschaftsorganisationen sehen das am vergangenen Freitag erlassene Einreiseverbot des US-Präsidenten mit größter Besorgnis. Wissenschaftliche Erkenntnisse können nur in einem offenen, freien und internationalen Diskurs gewonnen werden, schreiben sie in einer Erklärung, die heute veröffentlicht wurde. Hierfür ist der persönliche Austausch über akademische Disziplinen, Nationen und Kulturen hinweg notwendig. Das Dekret ist eine pauschale Benachteiligung von Menschen aufgrund ihrer Herkunft und damit ein Angriff auch auf die Grundwerte der Wissenschaft.

]]>
Einblicke in die Leopoldina-Sammlungen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/daueraustellung-leopoldina/ Nachricht | Donnerstag, 02. Februar 2017

„Ein Schatz zum öffentlichen Nutzen. Einblicke in die Sammlungen der Leopoldina“ lautet der Titel der Ausstellung, die in der Leopoldina-Bibliothek in Halle (Saale) zu sehen ist. Die Besucher erfahren in der Schau Interessantes über die Gründung der Akademie-Bibiothek im 18. Jahrhundert, über dort verwahrte Klassiker der Wissenschaftlichen Werke, über die Aufgaben des Archivs und aktuelle wissenschaftshistorische Forschungsprojekte der Leopoldina.

]]>
Tiefe Hirnstimulation in der Psychiatrie https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/tiefe-hirnstimulation/ Nachricht | Montag, 23. Januar 2017

Tiefe Hirnstimulation wird seit einigen Jahren bei psychischen Erkrankungen wie Zwangsstörungen und Depressionen angewendet. Zu diesem Thema ist jetzt das Leopoldina-Diskussionspapier „Tiefe Hirnstimulation in der Psychiatrie. Zur Weiterentwicklung einer neuen Therapie“ erschienen. Darin weisen die vier Autoren auf die Notwendigkeit hin, evidenzbasierte Erkenntnisse zu Ursache-Wirkungs-Mechanismen der Tiefen Hirnstimulation in der Psychiatrie zu gewinnen. Damit soll die Methode in Richtung eines wissenschaftlich fundierten Therapieansatzes für psychische Erkrankungen weiterentwickelt werden.

]]>
Was heilt den modernen Menschen? https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/podium-medizin/ Nachricht | Donnerstag, 5. Januar 2017

Wie wirken Körper, Geist und Umwelt bei der Entstehung und Behandlung von Krankheiten zusammen? Darüber gibt es sowohl bei Patienten als auch bei Ärzten unterschiedliche Vorstellungen. Wie prägen diese Vorstellungen das Arzt-Patientenverhältnis, Therapie sowie Therapieerfolg und wie evidenzbasiert sind unterschiedliche Behandlungskonzepte? Diesen Fragen widmen sich Experten bei einer Podiumsdiskussion am Dienstag, 10. Januar in der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina.

]]>
Neuer Kurzfilm erklärt die Arbeit der Nationalakademie https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/neuer-leopoldina-film/ Nachricht | Donnerstag, 22. Dezember 2016

Seit 2008 ist die Leopoldina Deutschlands Nationale Akademie der Wissenschaften. Welche Aufgaben sie hat, wie sie arbeitet und was diese Arbeit für Wissenschaft und Gesellschaft bedeutet, erläutert der neue Film über die Leopoldina. Das Aufgabenspektrum der Akademie reicht von der Beratung von Politik und Gesellschaft über Angebote für Medien und Öffentlichkeit bis zur internationalen Zusammenarbeit mit Akademien anderer Länder.

]]>
Mikrobiologin Bärbel Friedrich mit der Verdienstmedaille geehrt https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/verdienstmedaille-b-friedrich/ Nachricht | Mittwoch, 14. Dezember 2016

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina ehrt die Mikrobiologin Prof. Dr. Bärbel Friedrich für ihre beispielhaften Verdienste zum Wohle der Akademie, ihr Engagement in der Wissenschaftspolitik und ihre Beiträge auf dem Gebiet der Forschungsethik. Die Verdienstmedaille wurde der Wissenschaftlerin gestern im Rahmen der traditionellen Leopoldina-Weihnachtsvorlesung in Halle (Saale) übergeben.

]]>
Akademien veröffentlichen Leitsätze für gute wissenschaftliche Publikationspraxis https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leitsaetze-wissenschaftliche-publikationen/ Nachricht | Dienstag, 13. Dezember 2016

Die Zahl der wissenschaftlichen Veröffentlichungen steigt kontinuierlich. Wissenschaftler sehen sich in wachsendem Umfang neuer wissenschaftlicher Lektüre gegenüber und müssen eigene Ergebnisse sichtbar zu publizieren. Gleichzeitig ist die Einschätzung, welche Zeitschriften seriöse Publikationsorgane sind, zunehmend schwierig, insbesondere für Nicht-Wissenschaftler. Darauf weisen die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina, die französische Académie des sciences und die britische Royal Society hin. Die Akademien haben gemeinsame Leitsätze für hochwertige Publikationen in wissenschaftlichen Zeitschriften formuliert.

]]>
Drei Leopoldina-Mitglieder werden mit dem Leibniz-Preis 2017 ausgezeichnet https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leibniz-preise-2017/ Nachricht | Donnerstag, 8. Dezember 2016

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat heute die Leibniz-Preisträger 2017 bekannt gegeben. Unter den zehn ausgezeichneten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sind drei Mitglieder der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina: Ralph Hertwig, Karl-Peter Hopfner und Jörg Vogel. Die Leibniz-Preise sind mit je 2,5 Millionen Euro für kommende Forschungsarbeiten dotiert und werden am 15. März 2017 in Berlin verliehen.

]]>
Allianz der Wissenschaftsorganisationen kritisiert Lizenz-Angebot von Elsevier https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/allianz-stellungnahme-deal/ Nachricht | Dienstag, 6. Dezember 2016

Nach mehrmonatigen intensiven Verhandlungen hat der Verlag Elsevier der Allianz der deutschen Wissenschaftsorganisationen ein erstes Angebot für eine bundesweite Lizenz für den Zugang zu wissenschaftlichen Publikationen vorgelegt. Das Angebot entspricht nach Überzeugung der Allianz nicht den Prinzipien von Open Access und einer fairen Preisgestaltung. Trotz der derzeit bei 40 Prozent liegenden Umsatzrendite setzt der Verlag weiter auf Preissteigerungen jenseits der bislang bezahlten Lizenzsummen. Der Verlag lehnt transparentere Geschäftsmodelle ab, die auf der Publikationsleistung basieren und Publikationen offener zugänglich machen würden.

]]>
Leopoldina-Vorlesung: Wie funktionieren Insektenstaaten? https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/insa-lecture-insektenstaat/ Nachricht | Montag, 5. Dezember 2016

Insektenstaaten sind faszinierend. Wie gelingt es Ameisen, Bienen oder Wespen, sich in anspruchsvollen Staaten mit Kommunikation und Arbeitsteilung zu organisieren? Nach welchen Regeln funktioniert dieses soziale Leben und wie wissen Wespe oder Biene, was zu tun ist? Diesen Fragen widmet sich der Präsident der Indischen Akademie der Wissenschaften, Prof. Dr. Raghavendra Gadakar, in einer Vorlesung an der Leopoldina am Montag, 5. Dezember in Halle (Saale).

]]>
Leopoldina-Mitglied Manfred Curbach mit dem Zukunftspreis ausgezeichnet https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/zukunftspreis-fuer-manfred-curbach/ Nachricht | Donnerstag, 1. Dezember 2016

Der Dresdner Ingenieurwissenschaftler Prof. Dr. Manfred Curbach, Mitglied der Leopoldina, ist gestern als einer der drei Gewinner des Deutschen Zukunftspreises 2016 ausgezeichnet worden. Er erhält die Ehrung gemeinsam mit Prof. Dr. Chokri Cherif und Prof. Dr. Peter Offermann für das Projekt „Das faszinierende Material Carbonbeton - sparsam, schonend, schön”. Das Projekt wurde von der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina eingereicht. Der Deutsche Zukunftspreis ist der Preis des Bundespräsidenten für Technik und Innovation und wurde gestern von Bundespräsident Joachim Gauck an die drei Wissenschaftler überreicht.

]]>
Leopoldina-Mitglieder erhalten ihre Urkunden https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/neue-ml-klasse-iv-2016/ Nachricht | Donnerstag, 17. November 2016

Im Rahmen des Symposiums der Leopoldina-Klasse IV „Bildungsungleichheiten“ haben Wissenschaftler ihre Mitgliedsurkunden aus den Händen des Präsidenten der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, Professor Jörg Hacker, erhalten. Die neuen Leopoldina-Mitglieder gehören der Klasse IV – Geistes-, Sozial- und Verhaltenswissenschaften an. Die feierliche Urkunden-Übergabe fand am Donnerstag, 17. November, im Hauptgebäude der Leopoldina in Halle (Saale) statt.

]]>
Sensibilität für sicherheitsrelevante Forschung steigt https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/taetigkeitsbericht-gemeinsamer-ausschuss/ Nachricht | Mittwoch, 16. November 2016

Universitäten und Forschungsinstitute widmen sich zunehmend dem Thema sicherheitsrelevante Forschung. Das belegt der erste Tätigkeitsbericht des Gemeinsamen Ausschusses zum Umgang mit sicherheitsrelevanter Forschung, den die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) und die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina Anfang 2015 eingesetzt haben. Der Bericht bildet die Aktivitäten des Ausschusses ebenso ab wie den Stand der Umsetzung der „Empfehlungen zum Umgang mit sicherheitsrelevanter Forschung“ aus dem Juni 2014.

]]>
Verstärkt das mehrgliedrige Schulsystem Bildungsungleichheiten? https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/vortrag-bildungsungleichheiten/ Nachricht | Montag, 14. November 2016

Die Einteilung von Schülern auf Schultypen am Ende der Grundschule steht in dem Ruf, Ungleichheiten im Bildungserfolg zu verstärken. Es gilt als ausgemacht, dass schwächere Schüler wenige Chancen haben aufzuholen. Diese Annahmen stellt der Mannheimer Soziologe und Mitglied der Leopoldina, Professor Hartmut Esser im Vortrag „Bildungssysteme und Bildungsarmut: Verstärkt die (strikte) Differenzierung nach Leistung wirklich (nur) die Bildungsungleichheiten?“ in Frage. Der Vortrag findet am Mittwoch, 16. November, 18 Uhr, an der Leopoldina in Halle (Saale) statt.

]]>
Allianz der Wissenschaftsorganisationen empfiehlt nachhaltige Ausgestaltung des „Nachwuchspaktes" https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/allianz-zum-nachwuchspakt/ Nachricht | Mittwoch, 09. November 2016

Die Allianz der Wissenschaftsorganisationen begrüßt, dass Bund und Länder mit dem Programm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses (sog. „Nachwuchspakt“) die Situation junger Wissenschaftler in Deutschland verbessern und damit das deutsche Wissenschaftssystem im internationalen Wettbewerb stärken möchten. Bei der Ausgestaltung des Nachwuchspaktes komme es jetzt darauf an, die langfristige Wirksamkeit des Programms und seine bestmögliche Passung zu bestehenden erfolgreichen Fördermaßnahmen durch ein wissenschaftsgeleitetes Monitoring sicherzustellen. Für dieses Monitoring sollten rechtzeitig ein Auftrag erteilt und die erforderlichen Ressourcen eingeplant werden.

]]>
Leopoldina und Stifterverband ehren Maggie Schauer und Thomas Elbert mit dem Weizsäcker-Preis https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/weizsaecker-preis-2016/ Nachricht | Dienstag, 08. November 2016

Der Stifterverband und die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina zeichnen die beiden Konstanzer Klinischen Psychologen und Neuropsychologen Dr. Maggie Schauer und Prof. Dr. Thomas Elbert mit dem Carl-Friedrich-von-Weizsäcker-Preis aus. Die Wissenschaftler werden für ihre Untersuchungen von Menschen gewürdigt, die durch Gewalt, Krieg und Folter traumatisiert sind. Aus den Erkenntnissen über die Folgen von extremem Stress heraus gelang ihnen die Entwicklung wirksamer Interventionen, welche Überlebende von Gewalt zurück ins Leben führen können.

]]>
Leopoldina erstellt Zusammenschau zum Thema eHealth https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/ehealth/ Nachricht | Montag, 07. November 2016

Elektronische Patientenakte, Telemedizin, Gesundheits-Apps ‒ digitale Technologien im Gesundheitswesen sollen Vorbeugung, Diagnose, Behandlung und Überwachung von Krankheiten sowie die Verwaltung verbessern. Das stetig wachsende Angebot an eHealth-Lösungen erschwert jedoch einen Überblick über Inhalte und Qualität der Dienstleistungen und Produkte. Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina arbeitet deswegen an einer digitalen Zusammenschau zum Thema. Die Synopse eHealth wird Mitte 2017 im Internet veröffentlicht und soll Ärzten, Pflegepersonal, Entscheidungsträgern, Patienten und Angehörigen eine Einführung in das Thema sowie Informationen über Anwendungsfelder und Hintergründe liefern. Das Vorhaben wird von der Robert Bosch-Stiftung finanziell gefördert.

]]>
Chancen und Grenzen der Genomchirurgie https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/fishbowl-genomchirurgie/ Nachricht | Mittwoch, 02. November 2016

Die Genschere CRISPR-Cas9 und weitere neue Technologien der Genomchirurgie revolutionieren die molekularbiologische Forschung. Sie sind jedoch auch umstritten – manche Kritiker warnen vor einem massiven Eingriff in die Evolution. Chancen und Grenzen der Genchirurgie werden am 7. November im Fishbowl in der Bayerischen Akademie der Wissenschaften diskutiert.

]]>
Schließen gute medizinische Versorgung und Wirtschaftlichkeit einander aus? https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/medizin-und-oekonomie/ Nachricht | Montag, 24. Oktober 2016

Seit mehreren Jahren wird eine „Ökonomisierung“ im Gesundheitswesen diskutiert und in Zusammenhang mit möglichen Fehlentwicklungen gebracht, so zum Beispiel mit Fallzahlsteigerungen aufgrund von ärztlichen Diagnosen, die von außermedizinischen Erwägungen beeinflusst wurden. Die Wissenschaftlichen Kommissionen „Gesundheit“ und „Wissenschaftsethik“ der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina haben diese Debatte zum Anlass genommen, in einem Symposium am 21. Januar 2016 in Berlin das grundsätzliche Verhältnis zwischen Medizin und Ökonomie in den Blick zu nehmen.

]]>
Infektionskrankheiten in einer globalisierten Welt https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/symposium-infektionskrankheiten/ Nachricht | Mittwoch, 19. Oktober 2016

Infektionsausbrüche, sich verändernde Krankheitserreger und zunehmende Resistenzen gegen vormals gut wirksame Medikamente gefährden die Gesundheit von Menschen weltweit und den Wohlstand ganzer Gesellschaften. Die weltweite Mobilität von Menschen und Gütern kann die Verbreitung von Krankheitserregern begünstigen. Ihre Bekämpfung bedarf deswegen international koordinierter und interdisziplinärer Ansätze. Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina und die südafrikanische Akademie der Wissenschaften veranstalten zu diesem Thema am 24. und 25. Oktober ein Symposium am Max-Planck-Institut für Infektionsbiologie in Berlin.

]]>
Nachhaltige Zeitenwende? https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/symposium-nachhaltige-zeitenwende/ Nachricht | Freitag, 14. Oktober 2016

Vor einem Jahr verabschiedeten die Vereinten Nationen die „Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“. Sie soll die globale Entwicklung sozial, ökologisch und wirtschaftlich nachhaltig gestalten und auf diese Weise auch kommenden Generationen die Chance auf ein erfülltes Leben sichern. Welche Rolle nimmt die Wissenschaft bei der Umsetzung der Agenda 2030 ein? Dieser Frage widmet sich am Dienstag, 18. Oktober, das Leopoldina-Symposium „Nachhaltige Zeitenwende? Die Agenda 2030 als Herausforderung für Wissenschaft und Politik“ in Berlin.

]]>
Allianz der Wissenschaftsorganisationen begrüßt Open Access-Strategie des BMBF https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/allianz-stellungnahme-open-access/ Nachricht | Donnerstag, 13. Oktober 2016

Die Allianz der Wissenschaftsorganisationen begrüßt und unterstützt das Ziel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), Open Access als Standard des wissenschaftlichen Publizierens in Deutschland zu etablieren. Open Access wird von weiten Teilen der Wissen-schaft praktiziert und von den Einrichtungen in der Allianz der Wissenschaftsorganisationen als Instrument zur besseren Verbreitung, Sichtbarkeit und Verwertung von Forschungsergebnissen umgesetzt.

]]>
UNSAB veröffentlicht Stellungnahme zur Rolle der Wissenschaft für eine nachhaltige Entwicklung https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/unsab-stellungnahme-nachhaltigkeit/ Nachricht | Montag, 10. Oktober 2016

Der wissenschaftliche Beirat des UN-Generalsekretärs Ban Ki-moon (UNSAB) hat eine Stellungnahme zur Rolle der Wissenschaft bei der Umsetzung der 2015 von den UN verabschiedeten „Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“ vorgelegt. Das Papier wurde von Leopoldina-Präsident Jörg Hacker, der dem UNSAB ad personam angehört, in Paris übergeben.

]]>
Leopoldina-Präsident Jörg Hacker gratuliert Sir James Fraser Stoddart zum Nobelpreis für Chemie https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/nobelpreis-2016/ Nachricht | Mittwoch, 5. Oktober 2016

Der britische Chemiker Sir James Fraser Stoddart, Mitglied der Leopoldina, wird mit dem Nobelpreis für Chemie 2016 geehrt. Stoddart erhält die Auszeichnung zu gleichen Teilen gemeinsam mit dem französischen Chemiker Jean-Pierre Sauvage und dem niederländischen Wissenschaftler Bernard L. Feringa. Die drei Forscher werden für die Entwicklung und Synthese molekularer Maschinen gewürdigt. Die Bewegung dieser Moleküle lassen sich steuern. Die chemischen Verbindungen sind tausend Mal dünner als ein menschliches Haar und funktionieren wie künstliche Muskeln und winzige Motoren.

]]>
Wie grenzen sich menschliche Gesellschaften von „Anderen“ ab? https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/workshop-andersartigkeit/ Nachricht | Freitag, 30. September 2016

Die Unterscheidung nach körperlichen Merkmalen hat in menschlichen Gesellschaften eine lange und schwierige Tradition. Mit physischen Kennzeichen werden oft verallgemeinernde Annahmen und Stereotypen verknüpft. Auch die Wissenschaft trug hierzu ihren Teil bei. Bei der Herbsttagung des Leopoldina-Studienzentrums zu „'Andersartigkeit' und Identität in menschlichen Gesellschaften“ vom 4. bis 6. Oktober in Halle gehen Wissenschaftler unter anderem der Frage nach, unter welchen historischen, politischen und sozialen Bedingungen bestimmte körperliche Merkmale zur Abgrenzung von „Anderen“ ausgewählt werden.

]]>
Der Pinguin als Messstation https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/symposium-erdbeobachtung/ Nachricht | Montag, 26. September 2016

Pinguine und See-Elefanten sammeln Messdaten im Meer, Vögel zeigen Wissenschaftlern die Ausbreitung von Infektionskrankheiten an, Huftierherden dienen als Indikatoren für den Zustand von Grasland-Ökosystemen. Die Erdbeobachtung durch Tiere verspricht vielfältige Möglichkeiten, das Gesundheitsmanagement zu verbessern, Ökosysteme zu erforschen und Naturkatastrophen früher zu erkennen. Welche Entwicklungen das Forschungsgebiet aktuell kennzeichnen und welche Perspektiven es bietet ist Thema des Leopoldina-Symposiums „Erdbeobachtung durch Tiere“ in Berlin.

]]>
Jahresversammlung der Leopoldina widmet sich dem Wettbewerb unterschiedlicher Wissenskulturen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/jahresversammlung-2016-eroeffnet/ Nachricht | Freitag, 23. September 2016

„Wissenschaften im interkulturellen Dialog“ – zu diesem Thema veranstaltet die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina ihre diesjährige Jahresversammlung, die heute in Halle (Saale) eröffnet wurde. Zwei Tage lang befassen sich renommierte Wissenschaftler mit der globalen Wissenschaftskultur. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie interkultureller Dialog in den Wissenschaften gelingen kann. Im Rahmen der feierlichen Eröffnung am Vormittag sprach Johanna Wanka, Bundesministerin für Bildung und Forschung.

]]>
UN Scientific Advisory Board empfiehlt mehr wissenschaftsbasierte Politikberatung https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/unsab-report-handover/ Nachricht | Montag, 19. September 2016

Der Wissenschaftliche Beirat des UN-Generalsekretärs Ban Ki-moon (UN Scientific Advisory Board - UNSAB) hat einen Arbeitsbericht vorgelegt. Das Dokument wurde dem UN-Generalsekretär gestern am Hauptsitz der Vereinten Nationen in New York übergeben. Darin empfiehlt das Gremium, die wissenschaftsbasierte Politikberatung noch stärker in den Vereinten Nationen zu verankern. An dem Treffen nahmen auch der Präsident der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, Prof. Dr. Jörg Hacker, und die Vorsitzende des UNSAB, UNESCO-Generaldirektorin Irina Bukova, teil. Jörg Hacker ist ad personam Mitglied des international besetzten Gremiums, dem insgesamt 26 Wissenschaftler unterschiedlicher Fachrichtungen angehören.

]]>
Vortrag zu neuen Methoden der Genomchirurgie https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/vortrag-genomchirurgie/ Nachricht | Freitag, 16. September 2016

Eine neue Methode der Genomchirurgie revolutioniert die mikrobiologische und biomedizinische Forschung weltweit. Mittels CRISPR/Cas9 können gezielte Veränderungen im Erbgut vergleichsweise schnell, präzise und kostengünstig vorgenommen werden. Wie wurde diese Methode entdeckt, wie wurde sie entwickelt, welche Möglichkeiten eröffnet sie nach heutigem Wissensstand? Darüber spricht Prof. Dr. Emmanuelle Charpentier, Mitglied der Leopoldina und Direktorin am Max-Planck-Institut für Infektionsbiologie Berlin in einem Abendvortrag am Montag, 19. September in Berlin.

]]>
Wissenschaften im interkulturellen Dialog https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/jahresversammlung-2016/ Nachricht | Mittwoch, 21. September 2016

Wissenschaft lebt von Austausch. Doch was passiert, wenn der Austausch zur Einbahnstraße wird? Bei der Jahresversammlung der Leopoldina am 23. und 24. September werden Wissenschaftler aus unterschiedlichen Fachrichtungen die globale Wissenskultur auf den Prüfstand stellen.

]]>
„Tierversuche verstehen“ – Allianz der Wissenschaftsorganisationen startet Informationsinitiative https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/initiative-tierversuche-verstehen-gestartet/ Nachricht | Dienstag, 6. September 2016

Die Wissenschaft in Deutschland will mit einer neuen Initiative umfassend und transparent über Tierversuche in der Forschung informieren. Die Allianz der Wissenschaftsorganisationen stellte dazu heute in Berlin ihr gemeinsames Projekt „Tierversuche verstehen“ vor. Diese bietet auf einer Internetplattform und über die Sozialen Medien vielfältiges Informationsmaterial an, vermittelt Experten und ermöglicht interaktiv Diskussionen.

]]>
Leopoldina öffnet am Tag des offenen Denkmals https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/tag-des-offenen-denkmals-2016/ Nachricht | Montag, 5. September 2016

Am bundesweiten Tag des offenen Denkmals, der am Sonntag, 11. September 2016, stattfindet, werden kostenlose Führungen durch das Hauptgebäude der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Halle (Saale) angeboten. Interessierte Bürger können das Haus am Jägerberg 1 in der Zeit von 10 bis 16 Uhr besichtigen.

]]>
Die Sinologin Lena Henningsen erhält den Early Career Award 2016 https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/early-career-award-2016/ Nachricht | Donnerstag, 1. September 2016

Dr. Lena Henningsen, Institut für Sinologie der Universität Freiburg und Mitglied der Jungen Akademie, erhält den von der Commerzbank-Stiftung geförderten und mit 30.000 Euro dotierten „Leopoldina Early Career Award 2016“. Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina ehrt die Sinologin damit für ihre herausragenden Forschungsarbeiten zur Gegenwartskultur Chinas sowie für ihr Engagement im interkulturellen Dialog und bei der Vermittlung eines differenzierten China-Bildes. Lena Henningsen wird der „Early Career Award“ bei der Jahresversammlung der Leopoldina am 23. September verliehen.

]]>
Rohstoffe für die Energieversorgung der Zukunft https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/esys-analyse-rohstoffe/ Nachricht | Mittwoch, 24. August 2016

Für den Ausbau moderner Energietechnologien werden immer mehr Metalle benötigt, doch auch auf fossile Rohstoffe und Biomasse können wir in naher Zukunft nicht vollständig verzichten. Reichen die Vorkommen zur Umsetzung der Energiewende aus? Die Analyse des Akademienprojekts „Energiesysteme der Zukunft“ (ESYS) kommt zu dem Ergebnis, dass geologisch gesehen genügend Rohstoffe zur Verfügung stehen. Die Herausforderung besteht jedoch darin, die Versorgung sicher, bezahlbar sowie umwelt- und sozialverträglich zu gestalten.

]]>
Allianz-Informationsinitiative „Tierversuche verstehen‟ nimmt ihre Arbeit auf https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/initiative-tierversuche-verstehen/ Nachricht | Dienstag, 23. August 2016

Die Allianz der Wissenschaftsorganisationen hat eine breit angelegte Informationsinitiative zum Thema Tierversuche in der Forschung ins Leben gerufen. Die Wissenschaftsorganisationen wollen damit die Öffentlichkeit und die Medien umfassend über Inhalte und Rahmenbedingungen aktueller Forschung informieren und zu einer sachlichen Diskussion über Tierversuche beitragen. Dazu stellen Wissenschaftsorganisationen und Fachverbände Daten und Fakten zu Tierversuchen bereit und machen Hintergründe transparent. „Tierversuche verstehen ‒ eine Informationsinitiative der Wissenschaft‟ wird am Dienstag, 6. September, in Berlin vorgestellt.

]]>
Gott und Google – Sommerakademie fragt nach der Moral in einer modernen Gesellschaft https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/wittenberger-sommerakademie/ Nachricht | Donnerstag, 11. August 2016

Warum verhalten Menschen sich moralisch? Wie entwickeln sich Verhaltensnormen und wie setzen sie sich durch? Und welche biologischen, kulturellen oder religiösen Einflussfaktoren spielen dabei eine Rolle? Diese Fragen diskutieren Studierende vom 7. bis 13. August 2016 bei der Sommerakademie der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt an der Leucorea in Wittenberg. Die Tagung ist eine Kooperationsveranstaltung mit der Studentischen Förderinitiative der Naturwissenschaften an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und der Leopoldina.

]]>
Freundeskreis-Vorsitzender Horst Dietz mit Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/bundesverdienstkreuz-fuer-horst-dietz/ Nachricht | Dienstag, 09. August 2016

Der Vorsitzende des Leopoldina Akademie Freundeskreises, der Ingenieur Dr. Horst Dietz, hat das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland erhalten. Er wird damit für sein herausragendes ehrenamtliches Engagement insbesondere für die Franckeschen Stiftungen zu Halle und für die Leopoldina gewürdigt. Die Ehrung wurde ihm am 9. August 2016 in Magdeburg von Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff überreicht.

]]>
Leopoldina und ARD-alpha unterzeichnen Kooperationsvertrag https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/kooperation-mit-ard-alpha/ Nachricht | Freitag, 29. Juli 2016

ARD-alpha, der Bildungskanal des Bayerischen Rundfunks, und die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina wollen in Zukunft regelmäßig zusammenarbeiten. Dazu unterzeichneten der Intendant des Bayerischen Rundfunks, Ulrich Wilhelm, und der Präsident der Leopoldina, Prof. Dr. Jörg Hacker, heute in München eine Kooperationsvereinbarung.

]]>
Allianz der Wissenschaftsorganisationen verurteilt drastische Eingriffe in die Wissenschaftsfreiheit https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/allianz-stellungnahme-tuerkei/ Nachricht | Donnerstag, 28. Juli 2016

Die Allianz der Wissenschaftsorganisationen hat heute eine gemeinsame Stellungnahme veröffentlicht. Darin verurteilt sie die die drastischen Eingriffe in die Wissenschaftsfreiheit türkischer Forscherinnen und Forscher als Folge verschiedener Maßnahmen der türkischen Regierung seit dem Umsturzversuch in der Nacht zum 16. Juli.

]]>
Neue Leopoldina-Mitglieder werden begrüßt https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/klasse-iii/ Nachricht | Donnerstag, 14. Juli 2016

Die neuen Mitglieder der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina haben am Donnerstag, 14. Juli, ihre Mitgliedsurkunden erhalten. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gehören der Klasse III – Medizin an. Der Präsident der Leopoldina, Professor Jörg Hacker, begrüßte sie im Rahmen des jährlichen Symposiums der Klasse III, das dieses Jahr zum Thema "Neue diagnostische Methoden auf dem Weg zur Präzisionsmedizin" veranstaltet wird.

]]>
Allianz der Wissenschaftsorganisationen veröffentlicht Positionspapier zum Thema "Horizon 2020" https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/allianz-stellungnahme-horizon-2020/ Nachricht | Donnerstag, 14. Juli 2016

Die EU-Kommission bereitet derzeit die Zwischenevaluierung von Horizon 2020 vor. Die Allianz der Wissenschaftsorganisationen hat dazu ein Positionspapier veröffentlicht. Der Zusammenschluss der bedeutendsten Wissenschafts- und Forschungsorganisationen in Deutschland möchte sich damit frühzeitig in diesen Prozess einbringen.

]]>
Antibiotikaforschung als gesamtgesellschaftliche Herausforderung https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/vortrag-antibiotikaforschung/ Nachricht | Mittwoch, 13. Juli 2016

Die Bekämpfung von antibiotikaresistenten Bakterien ist eine der großen Herausforderungen der Infektionsmedizin. Resistenzmechanismen sind Teil der natürlichen Umwelt, werden aber durch den Einsatz von Antibiotika beeinflusst. Dies stellt die Wissenschaft, aber auch Wirtschaft, Politik und Verbraucher vor Herausforderungen bei der Entwicklung und Anwendung der Wirkstoffe. Über dieses Thema spricht Prof. Dr. Lothar Wieler, Mitglied der Leopoldina und Präsident des Robert Koch-Instituts, heute, 13. Juli, 18 Uhr, in seinem Vortrag „Antibiotikaresistente Bakterien: eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung” an der Leopoldina in Halle.

]]>
Westbalkan: Akademien geben Empfehlungen für die Wissenschaft von morgen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/joint-statement-westbalkan/ Nachricht | Freitag, 1. Juli 2016

Die „Gemeinsame Wissenschaftskonferenz“ der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina und der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) veröffentlicht im Vorfeld des Pariser „3. Westbalkan-Gipfels“ der Staats- und Regierungschefs Empfehlungen für die Weiterentwicklung der Wissenschaftssysteme der südosteuropäischen Region. Die gemeinsame Erklärung der Teilnehmer der Wissenschaftskonferenz richtet sich an die Staats- und Regierungschefs und die EU-Kommission, die am 4. Juli in Paris beim „3. Westbalkan-Gipfel“ zusammentreffen.

]]>
Reisen in unerforschte Meerestiefen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-nacht-2016/ Nachricht | Mittwoch, 29. Juni 2016

„Meere und Ozeane“ sind das Leitthema des abwechslungsreichen Programms, mit dem sich die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina an der Langen Nacht der Wissenschaften am Freitag, 1. Juli 2016, ab 17 Uhr, in Halle (Saale) beteiligt. Zum Thema des Wissenschaftsjahres 2016 und 2017 diskutieren Experten im Wissenschaftlichen Nachtcafé über die Bedeutung des Ökosystems Ozean und seinen Schutz. Die „Umweltbühne“ zeigt das Puppentheaterstück „Expedition zum blauen Planeten“ für Kinder ab vier Jahren und die Tiefsee-Lounge lädt zu einer Reise in nahezu unerforschte Lebensräume ein.

]]>
Die Grenzen der menschlichen Einflussnahme https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/crossing-boundaries/ Nachricht | Dienstag, 28. Juni 2016

Die Immunabwehr eines Menschen, die Ausbreitung von Infektionskrankheiten, der Waren- und Finanzaustausch – in der Biologie wie auch in der Gesellschaft trifft der Mensch auf komplexe Systeme. Um Voraussagen zu treffen oder die komplexen Systeme zu beeinflussen, müssen sie zunächst verstanden werden. Wie das erreicht werden kann und welche wissenschaftlichen Methoden dafür geeignet sind, behandelt der Workshop der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina „Modeling Nature and Society – Can We Control the World?” vom Donnerstag, 30. Juni, bis Samstag, 2. Juli, in Weimar.

]]>
Leopoldina stellt Expertenliste zum Thema Quantentechnologien zur Verfügung https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/experten-quantentechnologien/ Nachricht | Montag, 27. Juni 2016

Die 66. Lindauer Nobelpreisträgertagung widmet sich dieses Jahr dem Thema Quantentechnologien. An der einwöchigen Tagung, die gestern eröffnet wurde, nehmen 29 Nobelpreisträger und über 400 ausgewählte Nachwuchswissenschaftler aus insgesamt mehr als 80 Ländern teil. Sie diskutieren unter anderem die Frage, ob Quantentechnologien die Zukunftstechnologien des 21. Jahrhunderts sind. Aus diesem Anlass möchten wir auf die Stellungnahme „Perspektiven der Quantentechnologien“ der Akademien vom letzten Jahr verweisen und Ihnen Experten zum Thema als Ansprechpartner vermitteln.

]]>
Datenschatz für fundierte Entscheidungen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/stellungnahme-laengsschnittstudien/ Nachricht | Freitag, 10. Juni 2016

Rentensicherung, Gesundheitsvorsorge, Bildungspolitik, Familienförderung ‒ politische Entscheidungen werden aufgrund vergangener, aktueller und prognostizierter gesellschaftlicher Entwicklungen getroffen. Eine wichtige Datengrundlage dafür sind bevölkerungsweite Längsschnittstudien. In einer gemeinsamen Stellungnahme zeigen Leopoldina, acatech und Akademienunion Wege in eine nachhaltige Konzeption, Förderung und Durchführung solcher bevölkerungsweiten Längsschnittstudien.

]]>
Jörg Hacker als Vorsitzender des Kuratoriums der Wissenschaftspressekonferenz wiedergewählt https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/joerg-hacker-als-kuratoriums-vorsitzender-der-wissenschaftspressekonferenz-wiedergewaehlt/ Nachricht | Donnerstag, 09. Juni 2016

Der Präsident der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, Professor Jörg Hacker, steht für eine weitere Amtszeit an der Spitze des Kuratoriums der Wissenschaftspressekonferenz (WPK). Bei der heutigen Jahreshauptversammlung an der Leopoldina in Halle (Saale) wurde zudem Professor Ulrich Trottenberg, Geschäftsführer der InterScience GmbH, als Schatzmeister des Kuratoriums wiedergewählt. Professor Reinhard Hüttl, Präsident der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften ‒ acatech, ist neuer stellvertretender Vorsitzender.

]]>
Leopoldina beleuchtet ihre Geschichte https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/symposium-zur-akademiengeschichte/ Nachricht | Dienstag, 31. Mai 2016

Mit einem Symposium stellt die Leopoldina heute in Halle (Saale) den im Februar erschienenen Band „Die Leopoldina: Die Deutsche Akademie der Naturforscher zwischen Kaiserreich und früher DDR“ vor. Die Autoren um Projektleiter Prof. Dr. Rüdiger vom Bruch, Zeithistoriker an der Humboldt-Universität zu Berlin, legen mit dem Buch eine Bewertung der Geschichte der Leopoldina in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts vor. Zudem informiert die Akademie in dem Symposium über weitere wissenschaftshistorische Vorhaben der Leopoldina zur Erforschung der Akademiegeschichte.

]]>
Neue Leopoldina-Mitglieder ernannt https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/neue-mitglieder-klasse-ii-2016/ Nachricht | Donnerstag, 26. Mai 2016

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina hat am Donnerstag, 26. Mai, ihre neuen Akademiemitglieder begrüßt. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gehören der Klasse II – Lebenswissenschaften an. Der Präsident der Leopoldina, Professor Jörg Hacker, überreichte ihnen ihre Mitgliedsurkunden im Rahmen des jährlichen Symposiums der Klasse II.

]]>
Daten – Rohstoff der Zukunft? https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/tauchgaenge/ Nachricht | Donnerstag, 26. Mai 2016

Das Datenvolumen verdoppelt sich weltweit alle zwei Jahre. Was bedeutet diese Wissensexplosion? Wie vollzieht sich der Wandel zur Informationsgesellschaft? Diese Fragen werden inzwischen nicht nur im Wissenschaftsressort, sondern auch in den Politik- und Wirtschaftsnachrichten thematisiert. An die dort arbeitenden Journalistinnen und Journalisten richtet sich das fünfte Journalistenkolleg „Tauchgänge in die Wissenschaft“ der Robert Bosch Stiftung und der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina mit vier Seminaren innerhalb von zwei Jahren.

]]>
Biosensoren: Spione in lebenden Pflanzenzellen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/vortrag-picosensoren/ Nachricht | Dienstag, 24. Mai 2016

Biochemische Prozesse in lebenden Pflanzenzellen zu beobachten, hilft Pflanzenbiologen, Vorgänge wie Nährstoffaufnahme und Schädlingsabwehr besser zu verstehen. Neue molekulare Biosensoren ermöglichen den Forschern Einblicke in lebende Pflanzenzellen.Darüber spricht Prof. Dr. Wolf B. Frommer, Pflanzenbiologe, am Mittwoch, 25. Mai, 18 Uhr, in seinem Vortrag „Fluoreszierende Picosensoren als Spione in lebenden Zellen”.

]]>
Westbalkanländer: Künftige Entwicklung der Wissenschaftssysteme https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/westbalkan-prozess-2016/ Nachricht | Freitag, 20. Mai 2016

Akteure aus dem Wissenschaftsbereich treffen sich ab Sonntag zu einer Konferenz im Rahmen des Westbalkan-Prozesses. Es ist das zweite Treffen dieser Art. Die 2. Gemeinsame Wissenschaftskonferenz des Westbalkan-Prozesses wird gemeinsam von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina ausgerichtet. Die Konferenz geht bis Mittwoch, 25. Mai.

]]>
Was die Bioarchäologie über Ötzis Leben verrät https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/der-fall-oetzi/ Nachricht | Freitag, 13. Mai 2016

Die Fortschritte der Molekularbiologie beeinflussen auch die Archäologie. So ist es beispielsweise möglich, auf Basis von Erbgutanalysen der DNA aus Jahrtausende alten Knochen Aussagen über die Herkunft oder gar die Lebensweise von Menschen zu treffen. Die neuen Quellen der bioarchäologischen Forschung und die Verbindung zur klassischen Archäologie stehen im Mittelpunkt des Vortrags von Albert Zink, Mumienforscher aus Bozen (Italien), und einer Podiumsdiskussion mit führenden Experten am 18. Mai in Berlin.

]]>
Die Leopoldina trauert um ihr Präsidiumsmitglied Peter Propping https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-trauert-um-peter-propping/ Nachricht | Mittwoch, 04. Mai 2016

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina trauert um ihr Präsidiumsmitglied Prof. Dr. Peter Propping. Die Leopoldina verliere ein Mitglied, das die Akademie auf vielfältige Weise geprägt habe, sagte Leopoldina-Präsident Prof. Dr. Jörg Hacker. Der Humangenetiker Peter Propping wurde 2001 in die Sektion Humangenetik und Molekulare Medizin aufgenommen. Seit 2008 war er Mitglied des Senats, zwei Jahre später wurde er als Sekretar der Klasse II - Lebenswissenschaften in das Präsidium der Leopoldina gewählt.

]]>
G7-Gipfel in Japan: Empfehlungen zu Hirnforschung und Katastrophenabwehr https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/g-science-statements-2016/ Nachricht | Montag, 9. Mai 2016

Im Vorfeld des G7-Gipfels auf der japanischen Halbinsel Ise-Shima im Mai dieses Jahres haben die Wissenschaftsakademien der G7-Staaten, darunter die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina, ihren Regierungen drei gemeinsame Stellungnahmen übergeben. Die Papiere wurden beim diesjährigen Treffen der G-Science-Akademien in Tokio im Februar erarbeitet. Der diesjährige G7-Gipfel beginnt am 26. Mai.

]]>
Bundeskanzlerin Merkel beim Forschungsgipfel 2016: „Die Schlacht ist noch nicht geschlagen“ https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/forschungsgipfel-2016-ergebnisse/ Nachricht | Dienstag, 12. April 2016

Ob Deutschland im Zuge der Digitalisierung weiter zu den erfolgreichen Exportnationen gehören wird, sei noch nicht entschieden, erklärt Bundeskanzlerin Angela Merkel beim Forschungsgipfel 2016 in Berlin: „Die Schlacht ist noch nicht geschlagen.“ Daimler-Chef Dieter Zetsche fordert die Entscheider in Wirtschaft, Politik und Wissenschaft auf, mehr Lust auf Veränderungen zu wecken.

]]>
Wie Digitalisierung den Forschungsstandort Deutschland verändert https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/forschungsgipfel-2016/ Nachricht | Dienstag, 12. April 2016

Das Thema Digitalisierung steht im Mittelpunkt des Forschungsgipfels 2016, der am Dienstag, 12. April, in Berlin stattfindet. Veranstalter sind die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina, der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und die Expertenkommission Forschung und Innovation. Der Forschungsgipfel findet in diesem Jahr zum zweiten Mal statt.

]]>
Wie Wissenschaft die Nachhaltigkeit fördert https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/vortragsreihe-un-stadt-bonn/ Nachricht | Montag, 11. April 2016

Mit einem Vortrag zur Bedeutung von Wissenschaft für nachhaltige Entwicklung eröffnet der Präsident der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, Professor Jörg Hacker, am Mittwoch, 13. April 2016, an der Universität Bonn eine wissenschaftliche Vortragsreihe anlässlich des Jubiläumsjahres „20 Jahre Vereinte Nationen in Bonn“. Jörg Hacker ist seit 2013 ad personam Mitglied des wissenschaftlichen Beirats von UN-Generalsekretär Ban Ki-moon.

]]>
Leopoldina trauert um ihren Ehrensenator Hans-Dietrich Genscher https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-trauert-um-hans-dietrich-genscher/ Nachricht | Dienstag, 05. April 2016

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina trauert um ihren Ehrensenator, den ehemaligen Außenminister Hans-Dietrich Genscher. Die Leopoldina verliere einen langjährigen Förderer und Ratgeber, der schon die ersten Schritte der Leopoldina im wiedervereinigten Deutschland dank eines vertrauensvollen Dialogs engagiert begleitet habe, sagte Leopoldina-Präsident Jörg Hacker.

]]>
Neue Mitglieder der Leopoldina ernannt https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/neue-mitglieder-klasse-i-2016/ Nachricht | Donnerstag, 24. März 2016

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina hat am Donnerstag, 24. März, ihre neuen Akademiemitglieder begrüßt. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gehören der Klasse I – Mathematik, Natur- und Technikwissenschaften an. Der Präsident der Leopoldina, Professor Jörg Hacker, überreichte ihnen ihre Mitgliedsurkunden im Rahmen des jährlichen Symposiums der Klasse I.

]]>
Wenn der Computer Gedanken liest: Vortrag über Maschinelles Lernen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/vortrag-klasse-i-2016/ Nachricht | Freitag, 18. März 2016

Das Thema Maschinelles Lernen weckt große Hoffnungen: Computer erkennen in enormen Datenmengen (Big Data) Muster und Gesetzmäßigkeiten und „lernen“ so, sie zu interpretieren. Ein besonders eindrucksvolles Beispiel in der Anwendung sind sogenannte Brain Computer Interfaces. Diese erkennen Hirnsignale, interpretieren sie und setzen sie in Computereingaben um, ohne dass der Nutzer nur einen Finger rühren muss. Prof. Dr. Klaus-Robert Müller, Physiker, Informatiker und Mitglied der Leopoldina, wird am Mittwoch, 23. März, 18 Uhr, in einem Vortrag an der Leopoldina den aktuellen Forschungsstand erklären.

]]>
Soziale Medien in der Wissenschaftskommunikation https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/workshop-woem/ Nachricht | Donnerstag, 17. März 2016

Wie wirkt sich die Digitalisierung auf die Kommunikation zwischen Wissenschaft, Öffentlichkeit und Medien aus? Mit dieser Frage befasst sich am Freitag, 18. März, ein öffentlicher Workshop in Berlin, der als Livestream übertragen wird. Die Veranstaltung ist Teil des Akademienvorhabens zur „Kommunikation zwischen Wissenschaft, Öffentlichkeit und Medien (Phase 2): Bedeutung, Chancen und Risiken der sozialen Medien“, an dem die Leopoldina, acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und die Union der deutschen Akademien der Wissenschaften beteiligt sind.

]]>
Vom Erbsenzählen zur Gen-Chirurgie - 150 Jahre Mendelsche Regeln https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/mendel-symposium/ Nachricht | Dienstag, 15. März 2016

Vor 150 Jahren wurden Gregor Mendels Versuche mit Pflanzen-Hybriden publiziert. Der in Wien als Botaniker ausgebildete Mönch hatte im Klostergarten Kreuzungs-Experimente mit Erbsen durchgeführt. Sein Interesse galt der Weitergabe bestimmter Farb- und Formeigenschaften. Dabei hat er Gesetzmäßigkeiten im Vererbungsmuster erkannt. Mit einem Symposium erinnern die Leopoldina und die Österreichische Akademie der Wissenschaften am 17. und 18. März in Wien an die Entdeckung der später als Mendelsche Regeln berühmt gewordenen Lehrsätze.

]]>
Maßnahmen gegen Blutvergiftungen vorantreiben https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/symposium-sepsis/ Nachricht | Montag, 7. März 2016

Sepsis ist die häufigste vermeidbare Todesursache. Allein in Deutschland sterben jährlich rund 60 000 Patienten an den Folgen von Blutvergiftung, wie das Leiden umgangssprachlich genannt wird. In Jena treffen sich am Donnerstag, 10. März, Experten aus Medizin, Politik, Verwaltung und Wirtschaft zum Leopoldina-Symposium „Sepsis – the challenges of science, politics and society“, um über verbesserte Maßnahmen zur Prävention und Behandlung von Sepsis zu diskutieren.

]]>
Leopoldina-Vizepräsident Martin Lohse wird Vorstandsvorsitzender des Max-Delbrück-Zentrums https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/martin-lohse-wird-vorstandsvorsitzender-des-mdc/ Nachricht | Donnerstag, 03. März 2016

Der Vizepräsident der Leopoldina, Martin J. Lohse, Professor und Vorstand des Instituts für Pharmakologie und Toxikologie der Universität Würzburg, wird Vorsitzender des Vorstandes und wissenschaftlicher Direktor des Max-Delbrück-Centrums für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC), Berlin. Lohse wurde vom Aufsichtsrat des MDC bestellt. Er wird das Amt am 1. April antreten.

]]>
Federt Zuwanderung die Folgen des demografischen Wandels ab? https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/diskussion-zuwanderung-und-demografischer-wandel/ Nachricht | Mittwoch, 02. März 2016

Kann Zuwanderung den demografischen Wandel in Regionen abmildern, in denen die Einwohnerzahl sinkt und das Durchschnittsalter steigt? Oder werden hohe Einwandererzahlen zu einer gesellschaftspolitischen und wirtschaftlichen Überforderung führen? Diese hochaktuelle Debatte greifen die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina und das Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) am Donnerstag, 3. März 2016, in der gemeinsamen Podiumsdiskussion „Brauchen wir Verstärkung? Zuwanderung und demografischer Wandel in Deutschland“ auf.

]]>
Monografie zur Geschichte der Leopoldina erschienen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/studie-zur-geschichte-der-leopoldina-erschienen/ Nachricht | Montag, 29. Februar 2016

Heute ist der Band „Die Leopoldina: Die Deutsche Akademie der Naturforscher zwischen Kaiserreich und früher DDR“ im Wissenschaftsverlag be.bra erschienen. Die Monografie ist das Ergebnis einer an der Berliner Humboldt-Universität angesiedelten unabhängigen Projektgruppe, die auf Initiative der Leopoldina 2010 eingerichtet und von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung gefördert wurde. Die Autoren, Prof. Dr. Rüdiger vom Bruch, Dr. Sibylle Gerstengarbe und Dr. Jens Thiel, legen damit eine differenzierte Bewertung der Geschichte der Leopoldina in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts vor.

]]>
Von Quantenmagneten, Retroviren und Süßwasserkrebsen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/symposium-foerderprogramm/ Nachricht | Dienstag, 23. Februar 2016

Die Nationale Akademie der Wissenschaften fördert begabte Nachwuchswissenschaftler im Leopoldina-Förderprogramm. Bei einem Symposium am Freitag, 26. Februar, in Halle, stellen die Stipendiaten des zehnten Förderjahrgangs ihre Forschungsergebnisse vor. Auf dem Programm stehen unter anderem Vorträge aus den Bereichen Quantenphysik, Chemie, Infektionsforschung, Physiologie, Ökologie und Molekularbiologie. Die Beiträge spiegeln die thematische Vielfalt der geförderten Projekte wider.

]]>
Wissenschaftskommunikation in den sozialen Medien https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/wissenschaft-hoch-3/ Nachricht | Mittwoch, 10. Februar 2016

Die Bedeutung der sozialen Medien für die Wissenschaftskommunikation ist das Thema des neuen Blogs „Wissenschaftskommunikation hoch 3“ auf Scilogs. Er wurde auf Initiative der Akademien-Arbeitsgruppe zur „Kommunikation zwischen Wissenschaft, Öffentlichkeit und Medien (Phase 2): Bedeutung, Chancen und Risiken der sozialen Medien“ eingerichtet. Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina, acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und die Union der deutschen Akademien der Wissenschaften laden mit dem Vorhaben alle zur Diskussion ein, die sich mit Wissenschaftskommunikation befassen.

]]>
Wie verändert die digitale Revolution unsere Demokratie? https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/der-vernetzte-buerger/ Nachricht | Freitag, 5. Februar 2016

Wer sind die vernetzten Bürger? Wie profitieren sie von der zunehmenden Digitalisierung aller Lebensbereiche, welche Nachteile drohen ihnen aufgrund der Entwicklung? Diese Fragen werden bei der Leopoldina-Lecture im Tagungszentrum Schloss Herrenhausen in Hannover am Mittwoch, 10. Februar, gestellt. Die Veranstaltung ist Teil der Reihe Leopoldina-Lectures in Herrenhausen, die die Akademie und die VolkswagenStiftung gemeinsam organisieren.

]]>
Neuer Lesesaal im Leopoldina-Studienzentrum https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/eroeffnung-lesesaal/ Nachricht | Donnerstag, 21. Januar 2016

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina eröffnet heute ihren neuen Lesesaal. Nach vier Monaten Umgestaltung stehen im ehemaligen Vortragsgebäude der Akademie nun moderne Arbeitsplätze für die wissenschaftshistorische Forschung zur Verfügung. Erstmals haben Besucher die Möglichkeit, die Bestände aus Archiv und Bibliothek an einem Ort gemeinsam zu nutzen.

]]>
Akademien veröffentlichen Leitlinien für transparente Energieszenarien https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/energieszenarien/ Nachricht | Montag, 11. Januar 2016

Energieszenarien haben großen Einfluss auf politische Entscheidungen. Deswegen ist es wichtig, dass die Rechenmodelle und die Ergebnisse nachvollziehbar sind. acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften, die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina und die Union der deutschen Akademien der Wissenschaften sprechen sich in einer heute veröffentlichten Stellungnahme dafür aus, Standards für Energieszenarien in der Politikberatung einzuführen.

]]>
Leopoldina übernimmt Federführung in Allianz der Wissenschaftsorganisationen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/allianz-federfuehrung/ Nachricht | Montag, 4. Januar 2016

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina hat innerhalb der Allianz der Wissenschaftsorganisationen für das Jahr 2016 die Federführung übernommen. Im vorigen Jahr führte die Max-Planck-Gesellschaft (MPG) die Geschäfte des Zusammenschlusses der bedeutendsten Wissenschafts- und Forschungsorganisationen in Deutschland.

]]>
Die Leopoldina wünscht frohe Feiertage https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/jahreswechsel/ Nachricht | Mittwoch, 23. Dezember 2015

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina wünscht ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr! Wir freuen uns bereits heute auf die weitere gute Zusammenarbeit mit Ihnen im Jahr 2016!

]]>
UN-Wissenschaftsrat nennt Herausforderungen für nachhaltige Entwicklung https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/sitzung-unsab/ Nachricht | Donnerstag, 17. Dezember 2015

Die Rolle der Wissenschaft bei der Umsetzung der Globalen Nachhaltigkeitsagenda und des Klimaabkommens von Paris standen im Zentrum der Debatten des wissenschaftlichen Beirats von UN-Generalsekretär Ban Ki-moon auf einer Tagung am 14. und 15. Dezember 2015 in Sankt Petersburg. 26 führenden Wissenschaftler aus aller Welt legten die acht wichtigsten globalen Herausforderungen aus Sicht der Wissenschaft fest. Der Präsident der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, Professor Jörg Hacker, wurde 2014 ad personam in den Wissenschaftsbeirat berufen.

]]>
Drei Leopoldina-Mitglieder werden mit dem Leibnizpreis 2016 ausgezeichnet https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leibniz-preise-2016/ Nachricht | Donnerstag, 10. Dezember 2015

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft DFG hat heute die Leibniz-Preisträger 2016 bekannt gegeben. Unter den zehn ausgezeichneten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sind drei Mitglieder der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina: Emmanuelle Charpentier, Frank Bradke und Marina V. Rodnina. Die Leibniz-Preise sind mit je 2,5 Millionen Euro für kommende Forschungsarbeiten dotiert und werden am Dienstag, 1. März 2016, in Berlin verliehen.

]]>
Akademien veröffentlichen Stellungnahme zur Stromversorgung der Zukunft https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/esys-stellungnahme-flexibilitaetskonzepte/ Nachricht | Donnerstag, 10. Dezember 2015

Es gibt zahlreiche sinnvolle Möglichkeiten, die Stromversorgung im Zeitalter der erneuerbaren Energien zu stabilisieren. Fast jede Technologie lässt sich zu überschaubaren Mehrkosten ersetzen. Eine Ausnahme sind flexibel befeuerbare Gaskraftwerke. Sie sind das Rückgrat jedes stabilen Energiesystems der Zukunft. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Arbeitsgruppe des Akademienprojekts „Energiesysteme der Zukunft“ (ESYS) in einer Stellungnahme von acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften, der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina und der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften.

]]>
Hallesche Medaillenkunst für die Leopoldina https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/medaillenausstellung/ Nachricht | Freitag, 4. Dezember 2015

Die Würdigung wissenschaftlicher Verdienste gehört zu den traditionellen Aufgaben einer Gelehrtengesellschaft, so auch der 1652 in Schweinfurt gegründeten Leopoldina, heute Nationale Akademie der Wissenschaften. Im 20. Jahrhundert haben die halleschen Künstler Karl Müller, Gustav Weidanz, Gerhard Lichtenfeld und Bernd Göbel für die Leopoldina gearbeitet und dabei herausragende Werke der deutschen Medaillenkunst geschaffen, welche in der Ausstellung „Mit besonderem Dank“ in Halle (Saale) jetzt erstmals vollständig präsentiert werden.

]]>
Globale Wissenschaft – Globale Ethik? https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/globale-wissenschaft-globale-ethik/ Nachricht | Donnerstag, 3. Dezember 2015

Wissenschaft findet zunehmend global vernetzt in internationalen Forschungsverbünden statt. Dabei entfaltet nicht nur die Wissenschaft ihr Potenzial zur Globalisierung, sondern die Globalisierung fordert die Wissenschaft heraus. Unterschiedliche rechtliche Regulierungen und Standards sowie kulturelle Hintergründe sind für die Forscher kaum zu überschauen. Zudem treiben Global Player die Kommerzialisierung von Forschung voran. Der Deutsche Ethikrat und die Leopoldina veranstalten vor diesem Hintergurnd heute, 3. Dezember, in Berlin eine Tagung zu Wissenschaftsethik in der globalisierten Forschung.

]]>
Der Blick in die lebende Zelle https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/weihnachtsvorlesung-2015/ Nachricht | Dienstag, 1. Dezember 2015

Der Physiker Stefan W. Hell, Direktor am Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie in Göttingen und Mitglied der Leopoldina, hat mit der sogenannten STED-Mikroskopie (STED = Stimulated Emission Depletion) einen Weg gefunden, die 130 Jahre alte Abbesche Grenze im Fluoreszenzmikroskop zu überwinden. Das Neue an diesem Verfahren ist, dass die Schärfe nicht mehr durch die Lichtwellenlänge begrenzt ist. 2014 wurde Hell dafür mit dem Chemie-Nobelpreis geehrt. In der diesjährigen Leopoldina-Weihnachtsvorlesung am Mittwoch, 2. Dezember, in Halle wird der Wissenschaftler berichten, wie ihm dieser Durchbruch in der Lichtmikroskopie gelang.

]]>
Die medizinische Versorgung von Asylsuchenden https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/symposium-flucht-und-migration/ Nachricht | Montag, 30. November 2015

Die große Anzahl Asylsuchender, die derzeit nach Deutschland kommt, ist für das deutsche Gesundheitssystem eine enorme Herausforderung. Welchen Beitrag Forschung leisten kann diese zu meistern, fragen Experten beim Symposium „Flucht und Migration: Herausforderun-gen für Gesundheitsversorgung und -forschung“ am Mittwoch, 2. Dezember, in Berlin.

]]>
Hirnforschung im Nationalsozialismus https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/arbeitsgespraech-nationalsozialismus/ Nachricht | Freitag, 27. November 2015

Der Aufarbeitung eines erschütternden Kapitels der Forschung im 20. Jahrhundert widmet sich ein Arbeitsgespräch an der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina am Sonntag, 29. November, in Halle. Unter dem Titel „Hirnforschung im Nationalsozialismus, Euthanasie und die Frage der Opfer“ erörtern Wissenschaftshistoriker, in welchem Ausmaß Hirnschnittpräparate von Euthanasieopfern und anderen Opfern des Nationalsozialismus von Wissenschaftlern genutzt wurden, welche Forschungsinteressen diese verfolgten und wie man den Menschen, deren Gehirne aufbewahrt und verwendet wurden, ihre Identität wiedergeben kann.

]]>
Neue Leopoldina-Mitglieder werden begrüßt https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/neue-mitglieder-der-klasse-iv/ Nachricht | Donnerstag, 26. November 2015

Im Rahmen des Symposiums der Leopoldina-Klasse IV „Prognostik: Von der Antike bis heute“ haben Wissenschaftler ihre Mitgliedsurkunden aus den Händen des Präsidenten der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, Professor Jörg Hacker, erhalten. Die neuen Leopoldina-Mitglieder gehören der Klasse IV – Geistes-, Sozial- und Verhaltenswissenschaften an. Die feierliche Urkunden-Übergabe fand am Donnerstag, 26. November, im Hauptgebäude der Leopoldina in Halle (Saale) statt.

]]>
Von der Leberschau zur Wirtschaftsprognose https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/vortrag-klasse-iv/ Nachricht | Mittwoch, 25. November 2015

Wichtige politische Beschlüsse fassten Herrscher und Generäle im alten Orient oft erst nach Befragung von Sterndeutern und Opferschauern. Auch im klassischen Griechenland und im antiken Rom waren solche Vorhersagen wichtig für politische oder militärische Entscheidungen. Über dieses Phänomen und was es uns für die Gegenwart lehren kann, spricht Prof. Dr. Stefan M. Maul am Mittwoch, 25. November, um 18 Uhr in dem Vortrag „Politikberatung im Alten Orient oder Von Sinn und Unsinn der Prognostik“ an der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Halle (Saale).

]]>
Wie digitale Technik unser Verhalten steuert https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/symposium-verhaltenssteuerung/ Nachricht | Mittwoch, 11. November 2015

Digitale Technologien vernetzen Menschen, Geräte und Gegenstände miteinander und schaffen damit neue Formen der Interaktion und der Kommunikation. Dadurch entstehen auch neue Möglichkeiten, menschliches Verhalten zu kontrollieren oder zu beeinflussen. Wie sollte die Gesellschaft mit diesen auch unter dem Stichwort „Nudging“ diskutierten Möglichkeiten umgehen? Diese Frage erörtern Vertreter aus Wissenschaft, Politik und Gesellschaft bei der Podiumsdiskussion „Bessere Menschen durch digitale Technologien? Zum Umgang der Gesellschaft mit modernen Mitteln der Verhaltenssteuerung“ am Montag, 16. November, in Halle.

]]>
Risiken und Unsicherheiten in der wissenschaftsbasierten Politikberatung https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/symposium-risiken/ Nachricht | Freitag, 6. November 2015

Wenn Wissenschaftler die Öffentlichkeit und die Politik beraten, erwartet man von ihnen, dass sie Unsicherheit reduzieren. Gut gesichertes Wissen soll eine Entscheidungshilfe für den Umgang mit zahllosen praktischen Problemen liefern. Wie aber geht man mit der Tatsache um, dass sich Risiken zwar minimieren, aber nie ganz ausschließen lassen? Dieser Frage der Risikokommunikation widmet sich das Symposium „Der Umgang mit Risiken und Unsicherheiten: Eine Herausforderung für die Politik“ der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina am Mittwoch, 11. November, in Berlin.

]]>
Fracking – Pro und Contra https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/diskussion-fracking/ Nachricht | Montag, 19. Oktober 2015

Kann die Aussicht auf eine bessere Energie-Versorgungssicherheit die Umweltrisiken und möglichen Gesundheitsgefahren des Hydraulic Fracturing (Fracking) aufwiegen? Am Mittwoch, 21. Oktober, 19 Uhr, stellen sich Expertinnen und Experten in der Bayerischen Akademie der Wissenschaften dem Thema – und im interaktiven Fishbowl-Format den Fragen und Argumenten des Publikums.

]]>
Akademien veröffentlichen Kurz-Stellungnahme zur Gesundheitsversorgung von Asylsuchenden https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/gesundheitsversorgung-von-asylsuchenden/ Nachricht | Donnerstag, 15. Oktober 2015

Der Schutz der Gesundheit aller in Deutschland lebenden Menschen ist oberstes Ziel der öffentlichen Gesundheitsversorgung – einschließlich der Menschen, die Deutschland um humanitären Schutz ersuchen (Asylsuchende). Die gesundheitliche Versorgung von Asylsuchenden stellt das deutsche Gesundheitssystem vor neue Aufgaben. Hierzu haben die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina, acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und die Union der deutschen Akademien der Wissenschaften eine Kurz-Stellungnahme erarbeitet, die heute veröffentlicht wurde.

]]>
80 Jahre Hindukusch-Expedition https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/vortrag-hindukusch/ Nachricht | Mittwoch, 14. Oktober 2015

Im Jahre 1935 reiste eine Gruppe von Wissenschaftlern für botanische, anthropologische, ethnologische und sprachwissenschaftliche Forschungen nach Afghanistan. Vorbereitet hatten die Expedition an den Hindukusch die beiden halleschen Professoren und Leopoldina-Mitglieder Theodor Roemer und Wilhelm Troll. Am Donnerstag, 15. Oktober, 18 Uhr, hält Paul Bucherer-Dietschi von der schweizerischen Bibliotheca Afghanica im Hauptgebäude der Leopoldina in Halle einen Vortrag über die Expedition aus hallescher Perspektive.

]]>
Leopoldina-Präsident Jörg Hacker gratuliert Leopoldina-Mitglied Satoshi Ōmura zum Nobelpreis https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/satoshi-omura-erhaelt-medizin-nobelpreis-2015/ Nachricht | Montag, 05. Oktober 2015

Der japanische Pharmakologe und Chemiker Satoshi Ōmura, Mitglied der Leopoldina, wird mit dem Nobelpreis für Physiologie oder Medizin geehrt. Der Wissenschaftler wird gemeinsam mit William C. Campbell (USA) für die Erforschung neuer Therapien gegen Infektionen, die durch Spul- und Fadenwürmer verursacht werden, ausgezeichnet. Die beiden Wissenschaftler erhalten eine Hälfte des diesjährigen Nobelpreises für Medizin. Die zweite Hälfte geht an die chinesische Pharmakologin Youyou Tu für ihre Entdeckung des Anti-Malaria-Medikamentes Artemisinin.

]]>
Akademien und DFG fordern verantwortlichen Umgang mit den neuen Methoden des genome editing https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/stellungnahme-genome-editing/ Nachricht | Dienstag, 29. September 2015

Neue molekularbiologische Methoden, die gezielte Eingriffe in das Erbgut erlauben, eröffnen vielversprechende Möglichkeiten in Forschung und Anwendung. Gleichzeitig machen die unter den Begriffen genome editing (Veränderung des Genoms) zusammengefassten Methoden einen gesamtgesellschaftlichen Dialog über Chancen und Grenzen ihrer Anwendung notwendig. Darauf weisen die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina, acatech ─ Deutsche Akademie der Technikwissenschaften, und die Union der deutschen Akademien der Wissenschaften sowie die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) in ihrer Stellungnahme zu „Chancen und Grenzen des genome editing“ hin, die heute veröffentlicht wurde.

]]>
Medizinisch gut versorgt im hohen Alter https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/stellungnahme-altersmedizin/ Nachricht | Dienstag, 22. September 2015

Alte Patienten unterscheiden sich häufig körperlich, geistig und in ihren Lebensumständen von jüngeren Patienten. Insbesondere leiden sie oftmals an mehreren Erkrankungen gleichzeitig. Medizinisch versorgt werden sie jedoch meist mit Medikamenten und Therapien, die bei Patienten mittleren Alters mit einer einzelnen Erkrankung erprobt sind. Dies führt zu einer unangemessenen Versorgung, mitunter auch zu einer Gefährdung älterer Patienten. Darauf weisen die Leopoldina, acatech und die Akademienunion in der Stellungnahme „Medizinische Versorgung im Alter – Welche Evidenz brauchen wir?“ hin. Die Akademien zeigen darin Wege auf, wie eine bessere medizinische Versorgung alter Patienten erreicht werden kann.

]]>
Jahresversammlung der Leopoldina in Halle eröffnet https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/jahresversammlung-2015-eroeffnet/ Nachricht | Freitag, 18. September 2015

„Symmetrie und Asymmetrie in Wissenschaft und Kunst“ – dieses Thema steht im Mittelpunkt der Jahresversammlung der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, die heute in Halle (Saale) eröffnet wurde. Zwei Tage lang befassen sich renommierte Wissenschaftler mit dem Phänomen Symmetrie, das über die Grenzen der wissenschaftlichen Disziplinen hinweg eine große Breite und tiefe Bedeutung besitzt. Bei der feierlichen Eröffnung am Vormittag hielt Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel die Festrede.

]]>
Symmetrie und Asymmetrie in Wissenschaft und Kunst https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/jahresversammlung-2015/ Nachricht | Donnerstag, 17. September 2015

Das Thema Symmetrie und Asymmetrie besitzt über die Grenzen der wissenschaftlichen Disziplinen hinweg eine große Breite und tiefe Bedeutung. Symmetrien, die weite Bereiche der menschlichen Kultur betreffen, spielen in den Naturwissenschaften, in der Mathematik, in Kunst, Musik, Technik, Architektur, in Geistes- und Kulturgeschichte gleichermaßen eine wesentliche Rolle. Die diesjährige Jahresversammlung der Leopoldina greift das Thema „Symmetrie und Asymmetrie in Wissenschaft und Kunst“ auf. In 14 Fachvorträgen werden Wissenschaftler aus aller Welt am Freitag, 18. September und Samstag, 19. September in Halle (Saale) die Rolle der Symmetrien in ihren jeweiligen Fachgebieten darstellen. Zur feierlichen Eröffnung am Freitagmittag werden Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff erwartet.

]]>
Gastwissenschaftler forscht am Leopoldina-Studienzentrum über Medizin im Nationalsozialismus https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/anneliese-maier-forschungspreis/ Nachricht | Mittwoch, 16. September 2015

Der Historiker Prof. Dr. Paul Julian Weindling, Mitglied der Leopoldina, ist gestern in Leipzig mit dem Anneliese-Maier-Forschungspreis ausgezeichnet worden. Der mit jeweils 250.000 Euro dotierte Preis der Alexander von Humboldt-Stiftung fördert Forschungskooperationen internationaler Geistes- und Sozialwissenschaftler mit ihren deutschen Gastgeberuniversitäten. Weindling, Professor für Medizingeschichte an der Oxford Brookes University, Oxford (UK), führt mithilfe der Förderung seine Forschungen zur Medizingeschichte im Nationalsozialismus fort. Insgesamt fünf Jahre lang wird er im Rahmen des Projektes regelmäßig als Gastforscher am Leopoldina-Studienzentrum arbeiten.

]]>
Nationalakademie Leopoldina lädt zu Besichtigungen am Tag des offenen Denkmals ein https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/tag-des-offenen-denkmals-2015/ Nachricht | Freitag, 11. September 2015

Am bundesweiten Tag des offenen Denkmals, der am Sonntag, 13. September 2015, stattfindet, öffnet die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina die Türen ihres Hauptsitzes in Halle (Saale). Interessierte Besucher sind eingeladen, das Haus am Jägerberg 1 in der Zeit von 10 bis 16 Uhr zu besichtigen.

]]>
Positive Entwicklungen im Bildungssystem: Geplant, erarbeitet, Glück gehabt? https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/vortrag-juergen-baumert/ Nachricht | Dienstag, 8. September 2015

Wohin steuert unser Bildungssystem? Und welche Maßnahmen sind notwendig und wünschenswert, um die Bildung in Deutschland positiv zu beeinflussen? Über diese Fragen spricht der Bildungsforscher Prof. Dr. Jürgen Baumert am Donnerstag, 10. September in Halle in seinem Vortrag „Positive Entwicklungen im Bildungssystem: Geplant, erarbeitet, Glück gehabt?“. Die gemeinsame Veranstaltung des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft, der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina und der Stadtwerke Halle findet an der Leopoldina, Jägerberg 1, statt und beginnt um 18.30 Uhr.

]]>
Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina überreicht Auszeichnungen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-ueberreicht-preise-und-medaillen/ Nachricht | Montag, 7. September 2015

Bei der Jahresversammlung der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina zum Thema „Symmetrie und Asymmetrie in Wissenschaft und Kunst“ in Halle (Saale) werden im Rahmen der feierlichen Eröffnung am Freitag, 18. September, zehn herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit Preisen und Medaillen für ihre wissenschaftlichen Leistungen geehrt.

]]>
Möglichkeiten und Grenzen der Personalisierten Medizin https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/gespraechskreis-personalisierte-medizin/ Nachricht | Donnerstag, 3. September 2015

Jeder Mensch ist einzigartig, jeder Mensch hat persönliche Anlagen für Krankheiten und reagiert individuell auf medizinische Therapien. Hier setzt die Personalisierte Medizin an: Durch moderne Diagnostik und den Einsatz neuer, auf die Bedürfnisse des einzelnen Patienten ausgerichteter Therapieverfahren die Effektivität medizinischer Behandlungen steigern und zugleich unerwünschte Wirkungen vermeiden.

]]>
Wissenschaftshistorische Einordnung des ehemaligen Leopoldina-Präsidenten Emil Abderhalden https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/bemerkungen-zur-wissenschaftshistorischen-einordnung/ Nachricht | Dienstag, 28. Juli 2015

An der Leopoldina sind die „Bemerkungen zur wissenschaftshistorischen Einordnung des früheren Leopoldina-Präsidenten Emil Abderhalden“, verfasst von Prof. Dr. Rüdiger vom Bruch, vorgestellt worden. Sie sind eine vorgezogene Veröffentlichung aus dem unabhängigen Forschungsprojekt zur „Geschichte der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts“. Vom Bruch, Humboldt-Universität zu Berlin, leitet das wissenschaftshistorische Forschungsprojekt, das von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach Stiftung gefördert wird. Die Ergebnisse des Gesamtforschungsprojekts werden in absehbarer Zeit als Monographie veröffentlicht.

]]>
Nationale Akademien Deutschlands und Frankreichs empfehlen eine gemeinsame Energiepolitik https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/deutsch-franzoesisches-joint-statement/ Nachricht | Freitag, 10. Juli 2015

In Vorbereitung der 21. UN-Klimakonferenz (COP21) haben die französischen und die deutschen Akademien für Wissenschaft und Technik eine gemeinsame Erklärung veröffentlicht, in der sie sich für eine engere Partnerschaft zwischen den beiden Ländern einsetzen. Sie betonen die grundlegenden Herausforderungen für die Zukunft, wie die Deckung des weltweiten Energiebedarfs, die Verringerung des Energieverbrauchs in den Industrieländern und die Verringerung der weltweiten Treibhausgasemissionen.

]]>
Leopoldina ernennt neue Mitglieder https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/neue-mitglieder-klasse-iii/ Nachricht | Donnerstag, 9. Juli 2015

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina hat am Donnerstag, 9. Juli, ihre neuen Akademiemitglieder begrüßt. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gehören der Klasse III – Medizin an. Der Präsident der Leopoldina, Professor Jörg Hacker, überreichte ihnen ihre Mitgliedsurkunden im Rahmen des jährlichen Symposiums der Klasse III.

]]>
Einblicke in die Funktion lebender Zellen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/vortrag-klasse-iii-2015/ Nachricht | Montag, 6. Juli 2015

Optische Werkzeuge ermöglichen es Forschern, lebende Nervenzellen in Echtzeit zu beobachten. Dies erlaubt neue Einblicke in die Vorgänge im Gehirn und weckt die Hoffnung, neurologische und psychiatrische Erkrankungen immer besser zu verstehen. Professor Karl Deisseroth von der Harvard University (USA) hat zwei dieser Werkzeuge maßgeblich mitentwickelt: die sogenannte Optogenetik und das Verfahren „CLARITY“. An der Leopoldina wird er am Mittwoch, 8. Juli, die Funktion der Methoden und damit realisierte Forschungsprojekte in einem Vortrag vorstellen.

]]>
Mäusefamilien und Zukunftsstadt https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/lange-nacht-2015/ Nachricht | Mittwoch, 1. Juli 2015

Das Thema "Zukunftsstadt" steht dieses Jahr im Mittelpunkt der Leopoldina-Nacht am Freitag, 3. Juli, auf dem Jägerberg in Halle. Ein Puppentheaterstück für Kinder zeigt, wie Mäusefamilien in der Stadt und auf dem Feld leben und im Wissenschaftlichen Nachtcafé können Besucher unter dem Titel „Schöner wohnen, gesünder leben“ mit Wissenschaftlern über die Zukunft der Stadt Halle ins Gespräch kommen. Die Leopoldina nimmt damit das Thema "Zukunftsstadt" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) auf.

]]>
Handhabung und Verwendung riesiger Datenmengen in der Medizin https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/big-data-in-der-medizin/ Nachricht | Dienstag, 30. Juni 2015

Neue Methoden der molekularen Biologie und Medizin, die sogenannten -OMICs-Technologien, ermöglichen einen immer detaillierteren Blick in die molekularen Vorgänge in unserem Körper. Sie sind damit Grundlage individualisierter medizinischer Therapien. Gleichzeitig produzieren die Technologien riesige Datenmengen, deren Speicherung und Verarbeitung technische, rechtliche und ethische Fragen aufwirft.

]]>
Wie wird die duale Ausbildung in den MINT-Berufen wieder attraktiv? https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/mint-forum-2015/ Nachricht | Donnerstag, 25. Juni 2015

Beim 3. Nationalen MINT Gipfel diskutieren heute Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, wie sich die drohende Lücke bei beruflich qualifizierten Fachkräften abwenden lässt. Anlass ist der steigende Druck, unter den das System der beruflichen Bildung in Deutschland gerät. Zum einen droht eine Marginalisierung aufgrund steigender Studierendenzahlen und der demografischen Entwicklung, zum anderen machen die fortschreitenden technologischen Herausforderungen einen Wandel der bisherigen Ausbildungsstrukturen und Inhalte erforderlich. Die Prognosen rechnen mit einer großen Lücke bei beruflich ausgebildeten MINT-Fachkräften.

]]>
Ungenutzte Innovationspotenziale der Quantentechnologien https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/perspektiven-der-quantentechnologien/ Nachricht | Montag, 22. Juni 2015

Quantentechnologien sind ein relativ junges Forschungs- und Entwicklungsfeld, das ein hohes Innovationspotenzial besitzt. Anwendungsperspektiven gibt es zum Beispiel in den Bereichen Quantencomputer, Kryptografie oder hochpräzises GPS (Global Positioning System). Um diese wissenschaftlich und wirtschaftlich vielversprechenden Aussichten des Forschungsgebiets nutzen zu können, ist eine stärkere Verzahnung von Grundlagenforschung, Entwicklung und Anwendung notwendig.

]]>
Länger und gesünder leben https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/public-health-in-deutschland/ Nachricht | Dienstag, 16. Juni 2015

Im Bereich Public Health – der bevölkerungsweiten Förderung von Gesundheit und Prävention von Krankheiten – sind in den vergangenen Jahrzehnten große Erfolge erzielt worden: Das Zurückdrängen von HIV, der Kampf gegen Herz-Kreislauferkrankungen und der Nichtraucherschutz sind drei Beispiele. Um die Potenziale von Public Health noch besser auszuschöpfen, braucht es in Deutschland weitere politische Unterstützung, die Weiterentwicklung der Forschungsstrukturen und ein stärkeres internationales Engagement. Darauf weisen die Leopoldina, acatech und die Akademienunion in der heute veröffentlichten gemeinsamen Stellungnahme „Public Health in Deutschland ─ Strukturen, Entwicklungen und globale Herausforderungen“ hin.

]]>
Ursachen und Auswirkungen von Staatsschulden https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/bericht-staatsschulden/ Nachricht | Donnerstag, 11. Juni 2015

Seit der schweren Finanz- und Wirtschaftskrise 2007/2008, der Verankerung der Schuldenbremse im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland 2009 und der Schuldenkrise einiger Eurostaaten seit 2010 wird das schon lange virulente Streitthema „Staatsschulden“ in der öffentlichen Debatte noch intensiver diskutiert. Dazu wurde heute in Berlin der Bericht „Staatsschulden: Ursachen, Wirkungen und Grenzen“ vorgestellt. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die mehrheitlich der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften angehören, geben darin Antworten auf grundsätzliche Fragen der Staatsverschuldung.

]]>
Welche Trends prägen unsere Zukunft? https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/grundsteinlegung-haus-der-zukunft/ Nachricht | Mittwoch, 10. Juni 2015

Wie werden wir künftig leben, wie können Wissenschaft und Forschung dazu beitragen, Chancen und Herausforderungen der Zukunft zu verstehen und zu gestalten? Antworten sollen die Bürger ab 2017 im „Haus der Zukunft“ in Berlin finden. Innovative Ausstellungen und Veranstaltungen zum Thema „Welt von Morgen“ sollen die Gäste anregen, sich mit Wissenschaft und Zukunftsthemen zu befassen. Heute wird Bundesforschungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka den Grundstein für das Gebäude am Ufer der Spree in Berlin legen.

]]>
Energie.System.Wende. Wie bleibt unsere Versorgung sicher? https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/wie-bleibt-die-energieversorgung-sicher/ Nachricht | Dienstag, 9. Juni 2015

Die Energieversorgung in Deutschland muss auch in Zeiten der Energiewende sicher bleiben. Doch wie überbrückt man die "dunklen Flauten" – jene Zeiten, in denen die Sonne nicht scheint und der Wind nicht weht? Über diese und weitere Fragen diskutieren Wissenschaftler des Akademienprojekts „Energiesysteme der Zukunft“ (ESYS) mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft bei einem Diskussionsforum am 11. Juni in Berlin.

]]>
Nationalakademie Leopoldina begrüßt Ergebnisse des G7-Gipfels zu Wissenschaftsthemen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-begruesst-ergebnisse-des-g7-gipfels/ Nachricht | Montag, 8. Juni 2015

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina begrüßt, dass die Staats- und Regierungschefs der G7-Staaten bei ihrem Gipfel in Schloss Elmau Gesundheits- und Umweltthemen in den Fokus gerückt haben und dass die Themen Antibiotikaresistenzen und vernachlässigte Tropenkrankheiten im Abschluss-Kommuniqué ausführlich Eingang gefunden haben. Die Leopoldina hatte im Vorfeld des Gipfels gemeinsam mit den Wissenschaftsakademien der anderen sechs G7-Staaten drei Empfehlungen erarbeitet und Ende April an Bundeskanzlerin Angela Merkel übergeben. Darin empfahlen die Akademien ein verstärktes internationales Engagement im Kampf gegen Tropenkrankheiten einschließlich Ebola sowie Maßnahmen, um der wachsenden Bedrohung der Weltbevölkerung durch Infektionskrankheiten und antibiotikaresistente Krankheitserreger zu begegnen. Eine dritte Stellungnahme widmete sich dem Thema Schutz der Ozeane.

]]>
G7 - Leopoldina empfiehlt Maßnahmen zur Zukunft der Meere, zu Tropenkrankheiten und Antibiotikaresistenzen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/stellungnahmen-fuer-den-g7-gipfel-an-bundeskanzlerin-angela-merkel-uebergeben/ Nachricht | Mittwoch, 3. Juni 2015

Beim Dialogforum der nationalen Wissenschaftsakademien der G7-Staaten am 29. April in Berlin erhielt Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel aus den Händen von Prof. Jörg Hacker, Präsident der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, drei Stellungnahmen zur späteren Beratung beim G7-Gipfeltreffen in Schloss Elmau Anfang Juni 2015. Die Papiere geben Empfehlungen zu den Themen Zukunft der Meere, vernachlässigte und armutsassoziierte Krankheiten sowie Antibiotikaresistenzen.

]]>
Umweltschutz ist Gesundheitsvorsorge https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/symposium-pretoria-2015/ Nachricht | Montag, 1. Juni 2015

Verschmutzte Luft, verschmutztes Wasser, ultraviolette Strahlung: Umweltschäden bedrohen die menschliche Gesundheit und sind eine Herausforderung für Politik und Gesellschaft. Welche Beiträge die Forschung zu ihrer Lösung leisten kann, diskutieren Experten vom 1. bis 3. Juni in Pretoria, Südafrika, bei einem gemeinsamen Symposium der Leopoldina und der Wissenschaftsakademien aus Südafrika, Äthiopien und Ghana.

]]>
Neue Leopoldina-Mitglieder erhalten ihre Urkunden https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/neue-mitglieder-klasse-ii/ Nachricht | Donnerstag, 21. Mai 2015

Im Rahmen des Symposiums der Leopoldina-Klasse II "Current achievements in life sciences" haben hochrangige Wissenschaftler ihre Mitgliedsurkunden aus den Händen des Präsidenten der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, Professor Jörg Hacker, erhalten. Die neuen Leopoldina-Mitglieder gehören der Klasse II – Lebenswissenschaften an. Die feierliche Urkunden-Übergabe fand am Donnerstag, 21. Mai, im Hauptgebäude der Leopoldina in Halle (Saale) statt.

]]>
Forschungsgipfel fragt nach Perspektiven für Wissenschaft und Wirtschaft https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/forschungsgipfel/ Nachricht | Mittwoch, 20. Mai 2015

Wie kann sich Deutschland langfristig im Innovationswettbewerb behaupten? Darüber sprachen Vertreter aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft heute beim Forschungsgipfel 2015 in Berlin. Die Veranstaltung wurde gemeinsam vom Stifterverband für die deutsche Wissenschaft, der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina und der Expertenkommission Forschung und Innovation ausgerichtet.

]]>
Infektionskrankheiten – woran die Biomedizin forscht und was sie leistet https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/ausschreibung-jk4/ Nachricht | Dienstag, 19. Mai 2015

Der Masern-Ausbruch in Deutschland, die Ebola-Epidemie in Westafrika: Leben Infektionskrankheiten, die besiegt schienen, wieder auf? Kommen bedingt durch den Klimawandel neue hinzu? Und vor welche Herausforderungen stellt uns die Zunahme von Antibiotikaresistenzen? Diese und andere Fragen sind Themen des Journalistenkollegs „Tauchgänge in die Wissenschaft“. Unter dem Titel „Infektionskrankheiten – woran die Biomedizin forscht und was sie leistet“ - schreiben die Robert Bosch Stiftung und die Leopoldina einen weiteren Durchgang der gemeinsamen Kollegreihe aus. Von 2015 bis 2017 werden dazu vier Seminare angeboten. Bewerbungen sind bis zum 10. Juli möglich.

]]>
Verhaltensforschung mit intelligenten Sensoren https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/symposium-klasse-ii/ Nachricht | Mittwoch, 13. Mai 2015

Verhaltensforscher arbeiten mit immer ausgefeilterer Technik. Mikro-elektronische Sensoren etwa helfen Wissenschaftlern, das Verhalten von Tieren in freier Natur detailliert zu beobachten. Über neueste Entwicklungen auf dem Gebiet der Verhaltensforschung wird Professor Martin Wikelski vom Max-Planck-Institut für Ornithologie in Radolfzell am Mittwoch, 20. Mai, 18 Uhr, an der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Halle (Saale) in seinem Vortrag „Tiere als unsere Augen und Ohren in der Welt“ sprechen.

]]>
Deutsch-Israelisches Symposium widmet sich Fortschritten in der Demenz-Forschung https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/symposium-neurowissenschaften/ Nachricht | Montag, 27. April 2015

Immer mehr Menschen erkranken an Alzheimer und an anderen Formen der Demenz. Patienten und ihre Angehörigen setzen große Hoffnungen in die medizinische Forschung und in die Entwicklung neuer Medikamente. Mit den Fortschritten auf diesem Gebiet werden sich Wissenschaftler am 4. und 5. Mai bei einer wissenschaftlichen Tagung in Halle (Saale) befassen. Das Symposium wird gemeinsam von der Israel Academy of Sciences and Humanities (Israelische Akademie der Natur- und Geisteswissenschaften) und der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina veranstaltet.

]]>
Antibiotikaresistenzen, Tropenkrankheiten und Zukunft der Meere https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/g7-einladung/ Nachricht | Montag, 20. April 2015

Mit welchen Antibiotika können Infektionskrankheiten auch künftig wirksam behandelt werden? Wie können Tropenkrankheiten, die vor allem den Menschen in den ärmsten Regionen der Welt zusetzen, besser bekämpft werden? Welche Maßnahmen können die Nutzung und den Schutz der Meere nachhaltig gestalten? Zu diesen Fragen haben die Wissenschaftsakademien der G7-Staaten unter Federführung der Leopoldina Stellungnahmen vorbereitet, die sie im Vorfeld des G7-Gipfels auf Schloss Elmau im Juni 2015 an die Regierungschefs richten werden. Die Stellungnahmen werden am 29. April in Berlin an Bundeskanzlerin Angela Merkel übergeben und veröffentlicht werden. Medienvertreter können sich ab sofort für die Übergabe der Stellungnahmen akkreditieren.

]]>
Akademien nehmen Stellung zur Grünen Gentechnik https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/gruene-gentechnik/ Nachricht | Donnerstag, 26. März 2015

Neuartige Methoden der Pflanzenzüchtung auf Basis molekulargenetischer Verfahren ermöglichen die Anpassung des Erbguts von Kulturpflanzen an bestimmte Anbaubedingungen und an die Nachfrage. Die resultierenden Sorten lassen sich mitunter nicht mehr von durch konventionelle Züchtung gewonnenen Pflanzen unterscheiden. Soweit molekulargenetisch neuartig gezüchtete Sorten gleichwohl allein wegen des angewandten Verfahrens unter das deutsche Gentechnikgesetz fallen sollten, hat dies zur Folge, dass die gegenwärtige Regulierung in solchen Fällen inkonsistent ist. Die Nationale Akademie Leopoldina, acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und die Union der deutschen Akademien der Wissenschaften haben aus diesem Anlass eine Stellungnahme mit Empfehlungen zum Umgang mit Methoden molekularer Züchtung veröffentlicht.

]]>
Leopoldina plädiert für Neuregelungen in der Transplantationsmedizin https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/diskussionspapier-transplantationsmedizin/ Nachricht | Mittwoch, 25. März 2015

Das Vertrauen in das derzeitige System der Organverteilung in der deutschen Transplantationsmedizin ist stark gesunken. Auslöser waren Richtlinienverstöße an mehreren Kliniken. Wie kann die Frage nach der Verteilung von Spenderorganen künftig besser gelöst werden? Wie kann Vertrauen zurückgewonnen werden? Um diese Fragen zu diskutieren, hat die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina am 20. Februar (Transplantations-)Mediziner, Juristen und Ethiker sowie Vertreter der zuständigen Gremien der Bundesärztekammer und Eurotransplant in einem Symposium zusammengebracht.

]]>
Akademien veröffentlichen Stellungnahme „Die Energiewende europäisch integrieren“ https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/energiewende-europaeisch-integrieren/ Mittwoch, 25. März 2015

Für einen wirksamen Klimaschutz müssen ausreichend viele Staaten ihren Treibhausgasausstoß reduzieren. Die Europäische Union sollte deshalb mit einer abgestimmten Energie- und Klimapolitik ein international anschlussfähiges Modell etablieren, an das andere Wirtschaftsräume anknüpfen können. Daher sprechen sich acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften, die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina und die Union der deutschen Akademien der Wissenschaften in ihrer heute veröffentlichten Stellungnahme „Die Energiewende europäisch integrieren“ dafür aus, die deutsche Energiewendepolitik stärker mit der europäischen Energie- und Klimapolitik zu verzahnen.

]]>
Expedition in die unbekannten Tiefen der Ozeane https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/vortrag-das-dunkle-paradies/ Nachricht | Mittwoch, 25. März 2015

Der Ozean bedeckt mehr als zwei Drittel der Erdoberfläche und beherbergt eine unglaubliche Vielfalt von Leben. Licht dringt jedoch nicht tiefer als ein paar hundert Meter – bei einer Durchschnittstiefe von fast 4000 Metern. Der riesige Lebensraum Tiefsee mit seinen kalten Temperaturen und dem hohen Wasserdruck ist uns auch deshalb noch weitgehend fremd geblieben. Wie können die Tiefen der Ozeane erforscht werden und welche Fragestellungen treiben die Wissenschaftler dabei um? Prof. Dr. Antje Boetius, Geomikrobiologin und Mitglied der Leopoldina, wird diesen Fragen am Mittwoch, 25. März, in Halle mit ihrem Vortrag „Das Dunkle Paradies – Erforschung der Tiefsee” nachgehen.

]]>
Umgang mit sicherheitsrelevanter Forschung https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/gemeinsamer-ausschuss/ Nachricht | Donnerstag, 19. März 2015

Der „Gemeinsame Ausschuss zum Umgang mit Sicherheitsrelevanter Forschung“ der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina hat die Arbeit aufgenommen. Zum Thema ist zudem nun das Diskussionspapier „Freiheit und Verantwortung der Wissenschaft – Rechtfertigen die Erfolgschancen von Forschung ihre potentiellen Risiken?“ erschienen.

]]>
Erderwärmung: Kann das 2°-Ziel noch erreicht werden? https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/klimawandel-vortrag-thomas-stocker/ Nachricht | Mittwoch, 18. März 2015

Die Kohlendioxid-Konzentration in der Atmosphäre ist heute um mehr als 30 Prozent höher als je zuvor in den vergangenen 800.000 Jahren der Erdgeschichte. Und sie steigt stark an. Ursachen dafür sind die Verbrennung fossiler Energieträger und die Abholzung tropischer Regenwälder. Kann das Ziel, die daraus resultierende Erderwärmung auf 2° Celsius im Vergleich zum Temperaturniveau in der vorindustriellen Zeit zu beschränken, noch erreicht werden? Mit dieser Frage wird sich Professor Thomas Stocker, Leiter der Abteilung für Klima- und Umweltphysik an der Universität Bern (Schweiz), in einem Vortrag am 19. März in Halle befassen.

]]>
Antibiotikaresistenzen, Tropenkrankheiten und Zukunft der Meere https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/g7-themen/ Nachricht | Montag, 16. März 2015

Mit welchen Antibiotika können Infektionskrankheiten auch künftig wirksam behandelt werden? Wie können Tropenkrankheiten, die vor allem den Menschen in den ärmsten Regionen der Welt zusetzen, besser bekämpft werden? Welche Maßnahmen können die Nutzung und den Schutz der Meere nachhaltig gestalten? Diese drei Fragen haben Wissenschaftler bei einem Treffen an der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Halle (Saale) diskutiert. Sie bereiten unter Federführung der Leopoldina Stellungnahmen vor, die die Wissenschaftsakademien der G7-Staaten im Vorfeld des G7-Gipfels in Schloss Elmau im Juni 2015 an die Regierungschefs richten werden.

]]>
Synthetische Biologie zwischen Labor und Atelier https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/symposium-synthetische-biologie/ Nachricht | Mittwoch, 11. März 2015

Angetrieben durch die enormen Fortschritte bei der DNA-Sequenzierung und Gensynthese ist mit der Synthetischen Biologie eine Fachdisziplin entstanden, die es ermöglicht, das Erbgut von Organismen umzuprogrammieren und lebende Systeme mit Eigenschaftskombinationen herzustellen, die es in der Natur bisher nicht gegeben hat.Um aktuelle Entwicklungen in der Synthetischen Biologie aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu diskutieren, veranstaltet die Schering Stiftung in Kooperation mit der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina und der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW) am Freitag, 13. März in Berlin das Symposium „Evolution in Menschenhand? Synthetische Biologie aus Labor und Atelier“.

]]>
Perspektiven für mehr Nachhaltigkeit im Energiesystem https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/zweiter-round-table-on-energy-transition/ Nachricht | Freitag, 6. März 2015

Wie lässt sich in Europa eine kohlenstoffarme Energieversorgung aufbauen, die gleichermaßen volkswirtschaftlich effizient ist und von den EU-Bürgern akzeptiert wird? Am 5. und 6. März diskutierten Wissenschaftler mit Expertinnen und Experten der Energiebranche darüber, wie Deutschland und Frankreich gemeinsam Lösungswege für diese Herausforderung entwickeln können. Zum zweiten „Round Table on Energy Transition“ in der Französischen Botschaft in Berlin eingeladen hatten die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina, acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften, die Académie des sciences sowie die Französische Akademie der Technikwissenschaften (NATF).

]]>
Vom Nanoteilchen zur Weltraumforschung https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/meeting-foerderprogramm/ Nachricht | Dienstag, 3. März 2015

Die Nationale Akademie der Wissenschaften fördert begabte Nachwuchswissenschaftler im Leopoldina-Förderprogramm. Bei einem Symposium am Freitag, 6. März, in Halle, stellen die Stipendiaten zum neunten Mal ihre Forschungsergebnisse vor. Auf dem Programm stehen Vorträge aus den Bereichen Nanotechnologie, Infektionsforschung und Astronomie. Die Beiträge spiegeln die thematische Vielfalt der geförderten Projekte wider. Fachübergreifend spricht Gastrednerin Sandra Möhlmann vom Deutschen Hochschulverband in Bonn über „Karriere in der Wissenschaft – Auf dem Weg zur Professur“.

]]>
Leopoldina trauert um Ehrenförderer Hans Friedrich Zacher https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/trauer-um-hans-zacher/ Nachricht | Dienstag, 3. März 2015

Die Nationale Akademie der Wissenschaften trauert um den Rechtswissenschaftler Hans Friedrich Zacher. Der Direktor des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Sozialrecht war von 1990 bis 1996 Präsident der Max-Planck-Gesellschaft und seit 1995 Ehrenförderer der Leopoldina. Hans F. Zacher starb am 18. Februar 2015 in Starnberg.

]]>
Wissenschaft braucht ein weltoffenes Klima https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/wissenschaft-braucht-ein-weltoffenes-klima/ Nachricht | Donnerstag, 19. Februar 2015

Die aktuelle Diskussion um Einwanderung und Asyl in Deutschland bewegt die Gesellschaft, beschäftigt die Medien und fordert die Politik. Neben dem Umstand, dass eine demographisch alternde Gesellschaft auch Zuwanderung braucht, ergibt sich für die Wissenschaft eine besondere Sichtweise, denn sie ist und war schon immer international. Die Allianz der Wissenschaftsorganisationen plädiert deshalb nachdrücklich dafür, alle Kräfte zu bündeln, damit Deutschland ein offener, toleranter und internationaler Wissenschaftsstandort bleibt.

]]>
Neues zu Synthetischer Biologie und Palliativversorgung ‎im Leopoldina-Newsletter https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-aktuell-1-2015/ Nachricht | Montag, 9. Februar 2015

Ein Diskussionspapier zur öffentlichen Meinungsbildung über neue Forschungsgebiete und Technologien, Palliativversorgung in Deutschland und ein Interview mit der Präsidentin der israelischen Akademie der Natur- und Geisteswissenschaften, das sind drei der Themen des neuen Leopoldina-Newsletters. Die Online-Publikation informiert die Mitglieder der Leopoldina und die Öffentlichkeit regelmäßig über die Arbeit der Nationalen Akademie der Wissenschaften.

]]>
Lebensqualität angesichts unheilbarer Erkrankungen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/palliativversorgung/ Nachricht | Freitag, 6. Februar 2015

In Deutschland bestehen im internationalen Vergleich immer noch erhebliche Defizite in der Palliativversorgung. Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina und die Union der deutschen Akademien der Wissenschaften empfehlen deshalb Maßnahmen, um eine qualitativ hochwertige, flächendeckende und evidenzbasierte Palliativversorgung zu erreichen. Um die Hilfe für Betroffene auf medizinischer, sozialer, psychischer und spiritueller Ebene gleichermaßen zu stärken, muss die interdisziplinäre Forschung zur Palliativversorgung nachhaltig entwickelt werden.

]]>
Leopoldina trauert um Mitglied Carl Djerassi https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/trauer-um-carl-djerassi/ Nachricht | Montag, 2. Februar 2015

Prof. Dr. Carl Djerassi ist am 30. Januar im Alter von 91 Jahren gestorben. Prof. Dr. Jörg Hacker, Präsident der Leopoldina, würdigte den Chemiker als einen großen Wissenschaftler, er habe immer wieder anregende Debatten initiiert. „Carl Djerassi hat bis zuletzt regen Anteil an Diskussionen über aktuelle Themen aus Forschung und Gesellschaft genommen“, sagte Hacker. Der Tod Djerassis sei auch für die Akademie ein großer Verlust. Der Chemiker war seit 1968 Mitglied der Leopoldina.

]]>
Was denken Bürger über Synthetische Biologie, Grüne Gentechnik und Nanotechnologie? https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/synthetische-biologie-erschienen/ Nachricht |Mittwoch, 28. Januar 2015

Die Kommunikation über wenig bekannte Forschungsgebiete und neue Technologien bedeutet für Wissenschaftler und Journalisten eine große Herausforderung. Wie kann die Öffentlichkeit über komplexe Wissensgebiete wie die Synthetische Biologie informiert werden, welche Bringschuld haben die Wissenschaftler und wie reagieren Bürger auf diese Informationen? Das sind nur einige der Fragen, mit denen sich die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina und das Institut für Demoskopie Allensbach auseinandergesetzt haben. Die Ergebnisse der repräsentativen Umfrage zum Thema wurden heute in Berlin präsentiert.

]]>
Menschliche Evolution und Sprache https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/symposium-pune/ Nachricht | Donnerstag, 15. Januar 2015

Warum konnte der Mensch eine komplexe Sprache entwickeln, wie erlernen Kinder die Grammatik ihrer Muttersprache und wie beeinflussen die verschiedenen Sinneseindrücke die individuelle Entwicklung des menschlichen Gehirns? Das sind nur einige der Themen, die am 15. und 16. Januar auf dem Programm eines deutsch-indischen Symposiums in Pune (Indien) stehen. Die Tagung ist eine gemeinsame Veranstaltung der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina und der Indian National Science Academy (INSA).

]]>
Leopoldina-Präsident würdigt verstorbenes Mitglied Hubert Markl https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/trauer-um-hubert-markl/ Nachricht | Mittwoch, 14. Januar 2015

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina trauert um ihr Mitglied Professor Hubert Markl. Der Zoologe wurde 1985 in die Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina gewählt. Leopoldina-Präsident Professor Jörg Hacker hob insbesondere Markls Einsatz für eine aktive Rolle der Wissenschaft bei der Gestaltung der Gesellschaft hervor. Hubert Markl ist am 8. Januar im Alter von 76 Jahren verstorben.

]]>
Ferdi Schüth ist Carl Friedrich von Weizsäcker-Preisträger 2014 https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/preistraeger-ferdi-schueth/ Nachricht | Mittwoch, 17. Dezember 2014

Für seine Verdienste in der wissenschaftsbasierten Politikberatung ist Professor Ferdi Schüth, Direktor am Max-Planck-Institut für Kohlenforschung in Mülheim an der Ruhr, mit dem Carl Friedrich von Weizsäcker-Preis 2014 ausgezeichnet worden. Insbesondere die Herausforderungen für künftige Energiespeichertechnologien im Zuge der Energiewende hat Schüth klar benannt. Der Carl Friedrich von Weizsäcker-Preis wird alle zwei Jahre von der Leopoldina und dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft vergeben und ist mit 50.000 Euro dotiert.

]]>
Investitionsoffensive der EU darf nicht zulasten der Förderung der Forschung in Europa gehen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/allianz-zur-eu-investitionsoffensive/ Nachricht | Mittwoch, 17. Dezember 2014

Zur Bekämpfung der Folgen der globalen Wirtschafts- und Finanzkrise in Europa hat die EU-Kommission ein neues Investitionsprogramm angekündigt: Durch Garantien aus dem EU-Haushalt sollen Investitionen von etwa 315 Milliarden Euro beispielsweise in Informations-, Energie- und Verkehrsinfrastrukturen ermöglicht werden. Das Programm soll ausdrücklich auch eine Investition in die Forschung in Europa darstellen.

]]>
Die Zukunft unserer Energieversorgung: Weihnachtsvorlesung mit Ferdi Schüth https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/weihnachtsvorlesung-2014/ Nachricht | Donnerstag, 11. Dezember 2014

Professor Ferdi Schüth, Direktor am Max-Planck-Institut für Kohlenforschung in Mülheim an der Ruhr, hält die diesjährige Weihnachtsvorlesung an der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina. Am Dienstag, 16. Dezember, spricht der Chemiker zum Thema „Unser zukünftiges Energiesystem: Herausforderungen an die Wissenschaft“. Der Wissenschaftler nimmt dabei die Umsetzung der Energiewende in den Blick.

]]>
Voraussetzungen und Konsequenzen der Individualisierten Medizin https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/individualisierte-medizin/ Nachricht | Donnerstag, 4. Dezember 2014

Individualisierte Medizin zielt darauf, die Wirksamkeit medizinischer Behandlungen zu verbessern - durch gezieltere Prävention und Diagnostik sowie den Einsatz von maßgeschneiderten Therapieverfahren. Derzeit sind jedoch viele Fragen zu den Voraussetzungen und Konsequenzen der Individualisierten Medizin noch offen. Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina, die acatech ─ Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und die Union der deutschen Akademien der Wissenschaften haben aus diesem Grund die Stellungnahme „Individualisierte Medizin - Voraussetzungen und Konsequenzen“ erarbeitet, die heute in Berlin vorgestellt wurde.

]]>
Wie beeinflussen frühe Erfahrungen den Entwicklungsweg eines Menschen? https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/fruehkindliche-sozialisation-hamburg/ Nachricht | Dienstag, 2. Dezember 2014

Frühe Erfahrungen beeinflussen nachhaltig den weiteren Entwicklungsweg eines Menschen – diese Erkenntnis ist nicht nur für das Individuum, sondern auch für eine Gesellschaft von hoher Bedeutung: Der ökonomische Erfolg, das soziale Miteinander und die individuelle Lebensqualität hängen entscheidend davon ab, wie sich die unterschiedlichen Potenziale eines jeden Menschen entfalten können. Die Podiumsdiskussion „Was Hänschen nicht lernt …?“ wird sich mit der Frage befassen, wie eine Gesellschaft gewährleisten kann, dass diese Potenziale geweckt und gefördert werden. Die gemeinsame Veranstaltung der Akademie der Wissenschaften in Hamburg und der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina findet am Mittwoch, 3. Dezember, um 19 Uhr in den Baseler Hof Sälen in Hamburg statt.

]]>
Wissenschaftsorganisationen fordern Allgemeine Bildungs- und Wissenschaftsschranke im Urheberrecht https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/allianz-fordert-wissenschaftsschranke/ Nachricht | Montag, 1. Dezember 2014

Lehr- und Forschungsmaterialien können auch künftig in den Intranets der Hochschulen für Studierende und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zur Verfügung stehen. Das zeichnet sich nach der heutigen Aussprache des Bundesrates zu Paragraf 52a Urheberrechtsgesetz (UrhG) ab. Die Allianz der deutschen Wissenschaftsorganisationen begrüßt diesen Schritt, mahnt aber eine grundlegende Neuregelung des Urheber-rechts für Bildung und Wissenschaft an.

]]>
Leopoldina ernennt neun neue Mitglieder in der Klasse IV https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/neue-mitglieder-klasse-iv/ Nachricht | Donnerstag, 27. November 2014

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina hat heute neue Akademiemitglieder begrüßt. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gehören der Klasse IV – Geistes-, Sozial- und Verhaltenswissenschaften an. Folgende Wissenschaftler sind 2013 in die Klasse IV hinzu gewählt worden:

]]>
Nobelpreisträger Paul J. Crutzen wird Ehrenmitglied der Leopoldina https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/ehrenmitgliedschaft-paul-crutzen/ Nachricht | Donnerstag, 27. November 2014

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina ernennt den Nobelpreisträger Professor Paul J. Crutzen zum Ehrenmitglied der Leopoldina. Die Ehrenmitgliedschaft ist die höchste Auszeichnung der Akademie. Sie wird Professor Crutzen am 16. Dezember 2014 an der Leopoldina in Halle (Saale) verliehen. Paul J. Crutzen ist seit 1992 Mitglied der Leopoldina in der Sektion Geowissenschaften. 1995 wurde ihm für die Forschung auf dem Gebiet des atmosphärischen Ozons der Chemie-Nobelpreis verliehen.

]]>
Wie aktuell ist Thomas Kuhns Theorie wissenschaftlicher Revolutionen? https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/kuhns-theorie-wissenschaftlicher-revolutionen/ Nachricht | Montag, 24. November 2014

Thomas Kuhns Theorie wissenschaftlicher Revolutionen hat unter Wissenschaftlern große Aufmerksamkeit erfahren. Was ist aus dieser Theorie geworden, rund ein halbes Jahrhundert nach ihrer Veröffentlichung? Die Wissenschaftshistorikerin Professor Ursula Klein, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte in Berlin, wird dieser Frage am Mittwoch, 26. November, 18 Uhr, in der Leopoldina-Vorlesung „Kuhns Theorie wissenschaftlicher Revolutionen in der neueren Wissenschaftsgeschichte” nachgehen.

]]>
Lothar H. Wieler wird neuer Präsident des Robert Koch-Instituts https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/lothar-wieler-praesident-des-rki/ Nachricht | Donnerstag, 20. November 2014

Lothar Heinz Wieler, Professor für Mikrobiologie und Tierseuchenlehre an der Freien Universität Berlin und Leopoldina-Mitglied, wird Präsident des Robert Koch-Instituts. Der Veterinärmediziner und Mikrobiologe übernimmt das Amt zum 1. März 2015. Das hat das Bundeskabinett auf Vorschlag von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe entschieden. Wieler folgt auf den Mikrobiologen Professor Reinhard Burger, der das Institut seit 2010 leitete.

]]>
Leopoldina und Leucorea erinnern an den Mathematiker Georg Joachim Rheticus https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/festveranstaltung-rheticus/ Nachricht | Mittwoch, 12. November 2014

Georg Joachim Rheticus (1514 – 1574) – Mathematiker und Astronom – hat die Verbreitung des heliozentrischen Weltbildes maßgeblich befördert. Ab 1539 war er Schüler des berühmten Astronomen Nikolaus Kopernikus und unterstützte ihn bei der Bearbeitung der Schrift „De revolutionibus orbium coelestium". Anlässlich seines 500. Geburtstages veranstalten die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina und die Stiftung Leucorea in Wittenberg ein Festkolloquium. Die Veranstaltung findet am Montag, 17. November, in Wittenberg statt.

]]>
Umweltkrisen: Workshop zur Wahrnehmung ökologischer Veränderungen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/workshop-umweltkrisen/ Nachricht | Freitag, 7. November 2014

Ökologische Veränderungen, die in einem kurzen Zeitraum stattfinden, wurden und werden von den betroffenen Menschen zumeist als Bedrohung wahrgenommen. Doch sind solche Umweltkrisen Krisen der Natur oder der Kultur? Zu dieser Frage veranstaltet die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina gemeinsam mit der Universität Heidelberg am Dienstag, 11. November, in Heidelberg einen Workshop.

]]>
Ferdi Schüth erhält den Carl Friedrich von Weizsäcker-Preis 2014 https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/weizsaecker-preis/ Nachricht | Montag, 3. November 2014

Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina zeichnen Professor Ferdi Schüth mit dem Wissenschaftspreis des Stifterverbandes 2014, dem Carl Friedrich von Weizsäcker-Preis, aus. Der mit 50.000 Euro dotierte Preis wird für Beiträge zur wissenschaftlichen Bearbeitung gesellschaftlich wichtiger Herausforderungen verliehen. Er ist damit die deutsche Auszeichnung für Wissenschaftler auf dem Gebiet der wissenschaftsbasierten Politikberatung.

]]>
Wissenschaft zwischen Freiheit und Verantwortung: Leopoldina, Ethikrat und DFG veranstalten Symposium zu Dual Use https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/symposium-dual-use/ Nachricht | Mittwoch, 29. Oktober 2014

In nahezu allen Wissenschaftsgebieten besteht die Gefahr, dass Forschungsergebnisse missbraucht werden. Diese Dual-Use-Problematik löst immer wieder Diskussionen über Nutzen und Risiken einzelner Forschungsvorhaben aus. Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina, die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) und der Deutsche Ethikrat veranstalten am Montag, 3. November 2014, in Halle (Saale) ein gemeinsames wissenschaftliches Symposium zu diesem Thema. Ziel ist es, das Problembewusstsein für einen möglichen Missbrauch von Forschungsergebnissen zu stärken.

]]>
Was müssen Assistenzroboter können? Deutsch-koreanisches Symposium in München https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/robotics/ Nachricht | Donnerstag, 23. Oktober 2014

Die Entwicklung von Assistenzrobotern, die in direkte Interaktion mit Menschen treten ist ein zunehmend wichtiges Thema in der Robotik. Assistenzroboter können beispielsweise im häuslichen Umfeld, in Rehabilitationskliniken oder in Operationssälen zum Einsatz kommen. Welche besonderen Anforderungen müssen diese Assistenzroboter erfüllen? Bei einem gemeinsamen Symposium der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina und der Korean Academy of Science and Technology (KAST) werden sich Experten vom 27. bis 28. Oktober an der Technischen Universität München treffen, um neueste Entwicklungen in diesem Bereich vorzustellen.

]]>
Akademien fordern Konsequenzen aus der Ebolavirus-Epidemie https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/akademien-fordern-konsequenzen-aus-der-ebolavirus-epidemie/ Nachricht | Mittwoch, 15. Oktober 2014

Das Ebolavirus breitet sich derzeit in unerwartetem Ausmaß aus. Der Ausbruch folgt dabei nicht den aus der Vergangenheit vertrauten Mustern. Das Virus tritt mit neuer Seuchendynamik in Regionen auf, in denen es früher nicht beobachtet wurde. Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina, die acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und die Union der deutschen Akademien der Wissenschaften haben deshalb heute eine Stellungnahme zur Ebolavirus-Epidemie vorgelegt.

]]>
Jörg Hacker beteiligt sich am Innovationsdialog mit der Bundesregierung https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/innovationsdialog/ Nachricht | Dienstag, 14. Oktober 2014

Bildungsausgaben in Deutschland, die Bereitstellung von Wagniskapital und die Chancen und Herausforderungen der digitalen Vernetzung sämtlicher Lebensbereiche – das waren drei der Themen des Innovationsdialogs, zu dem sich Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel und die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Dr. Johanna Wanka mit Vertretern aus Wissenschaft und Wirtschaft getroffen haben. Teilnehmer des Innovationsdialogs, der sich gestern Abend zur 18. Legislaturperiode neu konstituiert hat, ist auch Prof. Dr. Jörg Hacker, Präsident der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina.

]]>
Leopoldina-Symposium: Welche Sprache sprechen Wissenschaftler? https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/sprache-der-wissenschaft/ Nachricht | Dienstag, 14. Oktober 2014

Wissenschaftler verwenden häufig eine Fachsprache, die viele technische Begriffe, Abkürzungen und englische Ausdrücke enthält. Innerhalb eines Fachgebiets mag dies die Verständigung erleichtern. In der Kommunikation mit der Öffentlichkeit und der Politik ist sie indes oft nicht geeignet. Welche Sprache müssen Wissenschaftler also verwenden, wenn sie diese Zielgruppen informieren und beraten wollen? Das Leopoldina-Symposium „Sprache der Wissenschaft – Sprache der Politikberatung“ am Donnerstag, 16. Oktober 2014, in Halle (Saale) wird zum Nachdenken über diese Frage anregen.

]]>
Krieg der Gelehrten: Symposium zur Rolle der Akademien im Ersten Weltkrieg https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/krieg-der-gelehrten/ Nachricht | Donnerstag, 9. Oktober 2014

Der Ausbruch des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren wirft für die Leopoldina wichtige Fragen auf. Wie reagierte die Akademie auf das nationalistische Pathos bei Kriegsausbruch, wie veränderte sich ihre Arbeit mit Kriegsverlauf und wie reagierten ihre Mitglieder im In- und Ausland? Ähnliche Fragen stellen sich auch die Wissenschafts-Akademien anderer am Krieg beteiligter Länder. Deshalb richten die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina und die französische Académie des sciences ein gemeinsames Symposium aus. „Krieg der Gelehrten und die Welt der Akademien 1914-1924“ findet am Montag, 13. Oktober 2014, in Halle (Saale) statt.

]]>
Leopoldina-Mitglied Stefan W. Hell erhält den Nobelpreis für Chemie 2014 https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/nobelpreis-2014/ Nachricht | Mittwoch, 8. Oktober 2014

Stefan W. Hell, Mitglied der Leopoldina, erhält den Nobelpreis für Chemie 2014. Hell wird gemeinsam mit den US-amerikanischen Wissenschaftlern Eric Betzig (Ashburn) und William Moerner (Stanford) für die Entwicklung von neuen fluoreszenzmikroskopischen Methoden ausgezeichnet. Hell wird für die Entdeckung des ersten mikroskopischen Verfahrens geehrt, mit dem man mit fokussiertem Licht Auflösungen weit unterhalb der Lichtwellenlänge erzielen kann.

]]>
Leopoldina veranstaltet Symposium zu Chinas Weg in die Moderne https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/chinas-weg-in-die-moderne/ Nachricht | Donnerstag, 2. Oktober 2014

Wie wirkte sich der Wissenstransfer von Europa nach China in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts aus? Dieser Frage gehen Historiker aus Deutschland, Japan und China beim Symposium „Wissenstransfer und Modernisierungsprozesse zwischen Europa und Ostasien“ nach. Die Tagung findet vom 6. bis zum 8. Oktober im Studienzentrum der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Halle (Saale) statt. Teil des Programms sind zwei öffentliche Vorträge am Montag, den 6. Oktober, und am Dienstag, den 7. Oktober.

]]>
Leopoldina, Ethikrat und DFG veranstalten Symposium zum Thema Dual Use https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/wissenschaftsfreiheit-wissenschaftsverantwortung/ Nachricht | Freitag, 26. September 2014

In nahezu allen Wissenschaftsgebieten besteht die Gefahr, dass nützliche Forschungsergebnisse zu schädlichen Zwecken missbraucht werden können. Diese Dual-Use-Problematik löst immer wieder Diskussionen über Nutzen und Risiken einzelner Forschungsvorhaben aus. Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina, die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) und der Deutsche Ethikrat veranstalten am Montag, 3. November, in Halle (Saale) ein gemeinsames wissenschaftliches Symposium zu diesem Thema. Ziel ist es, das Problembewusstsein für einen möglichen Missbrauch von Forschungsergebnissen zu stärken.

]]>
Jörg Hacker als Präsident der Nationalakademie wiedergewählt https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/wahlergebnisse-und-auftakt-jv-2014/ Nachricht | Freitag, 19. September 2014

Der Senat der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina hat Prof. Dr. Jörg Hacker als Präsidenten der Akademie bestätigt. Der Mikrobiologe wurde für eine weitere fünfjährige Amtszeit gewählt, die am 1. März 2015 beginnt. Jörg Hacker führt die Geschicke der Leopoldina seit dem Jahr 2010. Die Wahl fand am Vorabend der Leopoldina-Jahresversammlung 2014 statt, die heute in Rostock beginnt.

]]>
Leopoldina verleiht Philipp U. Heitz die Verdienstmedaille https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/verdienstmedaille-heitz/ Nachricht | Donnerstag, 11. September 2014

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina ehrt den Pathologen Prof. Dr. Philipp U. Heitz für seine beispielhaften Verdienste zum Wohle der Akademie. Der Wissenschaftler erhält die Verdienstmedaille der Akademie. Die Auszeichnung wird ihm im Rahmen der feierlichen Eröffnung der Leopoldina-Jahresversammlung am Freitag, 19. September 2014, in Rostock verliehen.

]]>
Leopoldina veröffentlicht Zukunftsreport „Lebenswissenschaften im Umbruch“ https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/zukunftsreport/ Nachricht | Dienstag, 9. September 2014

Moderne Hochdurchsatzverfahren zur Analyse von Erbinformationen, Proteinen und Stoffwechselprodukten ─ sogenannte OMICS-Technologien ─ wecken Hoffnungen auf große Fortschritte in Fächern wie der Medizin, der Pharmazie, der Biochemie oder den Ernährungswissenschaften. Allerdings ist Deutschland nicht ausreichend auf diese Entwicklungen vorbereitet, warnt die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina in ihrem Zukunftsreport „Lebenswissenschaften im Umbruch“. Das Papier wurde heute in Berlin vorgestellt.

]]>
Carsten Grashoff erhält den Leopoldina Early Career Award 2014 https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/early-career-award/ Nachricht | Donnerstag, 4. September 2014

Der Biochemiker Dr. Carsten Grashoff erhält den mit 30.000 Euro dotierten Leopoldina Early Career Award 2014 – gestiftet von der Commerzbank-Stiftung. Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina ehrt den Wissenschaftler damit für seine herausragenden Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Mechanobiologie. Carsten Grashoff wird der Early Career Award bei der Jahresversammlung der Leopoldina in Rostock am Freitag, 19. September, überreicht.

]]>
Freundeskreis der Leopoldina zeichnet junge Historikerin mit dem Bausch-Förderpreis aus https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/bausch-foerderpreis/ Nachricht | Montag, 1. September 2014

Im Rahmen seiner Jahresveranstaltung hat der Leopoldina Akademie Freundeskreis e. V. am Montag, 1. September, den Johann-Lorenz-Bausch-Förderpreis an eine Nachwuchswissenschaftlerin verliehen. Die Medizinerin Katherina Kefalas wird für ihre Dissertation über das Wirken des Breslauer Stadtphysicus‘ Philipp Jacob Sachs von Löwenheim in der Leopoldina im 17. Jahrhundert geehrt.

]]>
Programm der Leopoldina-Jahresversammlung in Rostock ist erschienen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/jahresversammlung-2014/ Nachricht | Donnerstag, 28. August 2014

„Wahrnehmen und Steuern – Sensorsysteme in Biologie und Technik“ lautet der Titel der Jahresversammlung 2014 der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina. Vom 19. bis 21. September werden dazu in Rostock Wissenschaftler unterschiedlicher Fachbereiche erwartet. Das Programm der Jahresversammlung 2014 ist nun erschienen.

]]>
Leopoldina lädt zu Besichtigungen am Tag des offenen Denkmals ein https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/tag-des-offenen-denkmals/ Nachricht | Freitag, 22. August 2014

Am bundesweiten Tag des offenen Denkmals, der am Sonntag, 14. September 2014, stattfindet, öffnet die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr die Türen ihres Hauptsitzes in Halle (Saale). Interessierte Besucher sind eingeladen, an kostenlosen Führungen teilzunehmen und bei einem Rundgang die Geschichte des Gebäudes am Jägerberg kennenzulernen. Die Führungen beginnen ab 10.00 Uhr bis einschließlich 15.00 Uhr jeweils zur vollen Stunde.

]]>
Apollos Gabe: Vortrag zur Neurobiologie des virtuosen Musizierens in Rostock https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/abendvortrag-jahresversammlung/ Nachricht | Freitag, 15. August 2014

Welche Anforderungen stellen Musikwahrnehmung und virtuoses Musizieren an das zentrale Nervensystem des Menschen? Was passiert im Gehirn eines Konzertbesuchers und welche Höchstleistungen erbringen Orchestermusiker? Diesen Fragen geht Professor Eckart Altenmüller in einem Vortrag am Freitag, 19. September, 20.15 Uhr, an der Hochschule für Musik, Theater und Medien, Beim St. Katharinenstift 8, in Rostock nach.

]]>
Der Strombürger und das liebe Geld https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/strombuerger/ Nachricht | Freitag, 8. August 2014

Während die Ziele der Energiewende in der Bevölkerung mehrheitlich befürwortet werden, gibt es Kontroversen über die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Kosten, die der Umbau der Energieversorgung mit sich bringt. Diese sozio-ökonomischen Herausforderungen der Energiewende diskutieren Experten bei der Leopoldina-Lecture „Der Strombürger und das liebe Geld“ am Dienstag, dem 2. September 2014, um 19 Uhr im Tagungszentrum Schloss Herrenhausen in Hannover.

]]>
Leopoldina 3D: Das Hauptgebäude der Nationalakademie in neuer Perspektive https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-3d/ Nachricht | Donnerstag, 31. Juli 2014

Einen virtuellen Anflug auf das Hauptgebäude der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina zeigt jetzt eine computergenerierte Animation. Das Gebäude mit der wechselvollen Geschichte wird so erstmals dreidimensional am Bildschirm erlebbar. Das Modell und die Topografie der Umgebung des halleschen Jägerbergs wurden am Institut für Geowissenschaften und Geografie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg erarbeitet.

]]>
Ausstellung zeigt Wechselspiel zwischen Menschen und Mikroorganismen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/ausstellung-menschmikrobe/ Nachricht | Montag, 14. Juli 2014

Was sind Mikroben? Wie entstehen Infektionen? Wie lassen sich Seuchen kontrollieren? Diese Fragen beantwortet die Wanderausstellung „MenschMikrobe“ der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und des Robert Koch-Instituts (RKI), die noch bis zum 18. Juli im Leopoldina-Hauptgebäude auf dem Jägerberg in Halle (Saale) gastiert. Die Schau bietet Einblicke in das heutige Wissen über Krankheitserreger, verdeutlicht die historische und soziale Dimension von Epidemien und zeigt die schnelle Entwicklung der Infektionsforschung auf.

]]>
Neue Mitglieder in die Leopoldina aufgenommen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/urkunden-klasse-iii/ Nachricht | Donnerstag, 10. Juli 2014

Im Rahmen des Symposiums der Leopoldina-Klasse III "Erfolge der klinischen Medizin" haben hochrangige Wissenschaftler ihre Mitgliedsurkunden aus den Händen des Präsidenten der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, Professor Jörg Hacker, erhalten. Die neuen Leopoldina-Mitglieder gehören der Klasse III – Medizin an. Die feierliche Urkunden-Übergabe fand am Donnerstag, 10. Juli, im Hauptgebäude der Leopoldina in Halle (Saale) statt.

]]>
Niels Birbaumer spricht über Gehirn-Maschine-Interaktionen in der Medizin https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/ausbruch-aus-der-stille/ Nachricht |Dienstag, 8. Juli 2014

Unfälle, Schlaganfälle oder chronische Erkrankungen können dazu führen, dass Menschen geistig wach, aber vollständig gelähmt sind. Die Folge: Sie haben keine Möglichkeit, zu kommunizieren, weder mit Sprache, noch mit Gesten. Solchen „komplett eingeschlossenen“ Patienten könnte mit Schnittstellen zwischen Gehirn und Maschine geholfen werden, die Hirnaktivitäten registrieren und diese in Sprache oder Bewegung umsetzen. Prof. Dr. Niels Birbaumer wird am Mittwoch, 9. Juli, 18 Uhr, in der Leopoldina-Vorlesung „Ausbruch aus der Stille: Gehirn-Maschine-Interaktionen” erläutern, wie solche Schnittstellen funktionieren.

]]>
Wissenschaft im europäischen Dialog https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/4th-german-russian-young-researchers-forum/ Nachricht | Samstag, 5. Juli 2014

Vom 6. – 10. Juli 2014 kommen über 40 herausragende junge Wissenschaftler in St. Petersburg zusammen, um über aktuelle Entwicklungen der nationalen Wissenschaftssysteme, über die Stellung des wissenschaftlichen Nachwuchses sowie über Möglichkeiten für die internationale Wissenschaftskooperation im europäischen Vergleich zu reflektieren.

]]>
Akademien fordern langfristige Investitionen in frühkindliche Bildungs- und Betreuungsangebote https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/fruehkindliche-sozialisation/ Nachricht | Donnerstag, 3. Juli 2014

Frühkindliche Erfahrungen beeinflussen den weiteren Entwicklungsweg eines Menschen nachhaltig. Hochwertige Bildungsangebote in der frühen Kindheit sind deshalb individuell und gesamtgesellschaftlich besonders sinnvoll. In der Stellungnahme „Frühkindliche Sozialisation“ fordern die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina, die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und die Union der deutschen Akademien der Wissenschaften deshalb langfristige Investitionen in frühkindliche Bildungs- und Betreuungsangebote von hoher Qualität. Das Papier wurde heute in Berlin vorgestellt.

]]>
Leopoldina lädt zur Langen Nacht der Wissenschaften ein https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-nacht/ Nachricht | Montag, 30. Juni 2014

Am Freitag, 4. Juli, findet von 17.00 bis 24.00 Uhr die Leopoldina-Nacht statt. Im Rahmen der Langen Nacht der Wissenschaften in Halle (Saale) bietet die Akademie ihren Gästen ein abwechslungsreiches Programm mit Puppentheater, Science-Slam, Diskussionsrunde und Vortrag an. Im Mittelpunkt steht das Thema des Wissenschaftsjahrs 2014 „Die digitale Gesellschaft“.

]]>
DFG und Leopoldina legen Stellungnahme „Wissenschaftsfreiheit und Wissenschaftsverantwortung“ vor https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/stellungnahme-dual-use/ Nachricht | Donnerstag, 26. Juni 2014

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) und die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina haben heute die gemeinsame Stellungnahme „Wissenschaftsfreiheit und Wissenschaftsverantwortung“ in Berlin vorgestellt. Mit der Publikation reagieren die Forschungsorganisationen darauf, dass die Wissenschaft ethische Prinzipien sowie Mechanismen zum verantwortungsvollen Umgang mit Forschungsfreiheit und Forschungsrisiken auch selbst entwickeln muss.

]]>
Nationalakademie Leopoldina veröffentlicht Empfehlungen zur Erforschung der Biodiversität https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-stellungnahme-taxonomie/ Nachricht | Mittwoch, 25. Juni 2014

Die Taxonomie, die Wissenschaft der Identifizierung, Beschreibung und Klassifizierung von Lebewesen, erlebt derzeit eine technische Revolution. Das Ziel, die gesamte biologische Vielfalt der Erde zu erfassen, rückt damit in greifbare Nähe. Gleichzeitig wächst die Bedeutung der Taxonomie für viele Lebensbereiche, zum Beispiel für die Medizin, die Lebensmittelindustrie oder die Landwirtschaft. Um die neuen Möglichkeiten der Taxonomie optimal zu nutzen, empfiehlt die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina in einer heute veröffentlichten Stellungnahme die Beschreibung aller Arten Mitteleuropas voranzutreiben. Zudem plädiert die Akademie für Investitionen in die taxonomische Forschung und Lehre.

]]>
Internationale Konferenz „Genomes 2014“ beginnt in Paris https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/genomes-2014-paris/ Nachricht | Dienstag, 24. Juni 2014

Hochdurchsatzverfahren zur Erbgut-Analyse haben die Mikrobiologie stark verändert. Die Genomics erschließen Wissenschaftlern neue Möglichkeiten der Forschung. Die Konferenz „Microbiology after the genomics revolution - Genomes 2014“, die heute in Paris beginnt, beleuchtet dieses Thema aus verschiedenen Perspektiven. Die Tagung wird gemeinsam von der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina und der französischen Akademie der Wissenschaften Académie des sciences de l’Institut de France ausgerichtet.

]]>
Ausschreibung für Journalistenseminar zum Thema Landwirtschaft startet https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/ausschreibung-tauchgaenge-in-die-wissenschaft/ Nachricht | Montag, 23. Juni 2014

„Zwischen Hightech und Tradition – was moderne Landwirtschaft leisten muss“ - unter diesem Titel schreiben die Robert Bosch Stiftung und die Leopoldina einen weiteren Durchgang der gemeinsamen Kollegreihe "Tauchgänge in die Wissenschaft" aus. Von 2014 bis 2016 werden dazu vier Seminare angeboten.Sie bieten Journalisten, die nicht aus dem Wissenschaftsressort kommen, die Gelegenheit, Einblicke in die Forschung zu aktuellen Fragen der Landwirtschaft zu gewinnen. Bewerbungen sind bis zum 5. August möglich.

]]>
Leopoldina-Lecture über frühkindliche Sozialisation https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/vortrag-herrenhausen/ Nachricht | Donnerstag, 19. Juni 2014

Frühe Erfahrungen beeinflussen nachhaltig den weiteren Entwicklungsweg eines Menschen – dies belegen Erkenntnisse aus ganz unterschiedlichen Fachgebieten, etwa der Neurobiologie, der Psychologie, der Soziologie und der Linguistik. Dem Thema frühkindliche Erfahrungen widmet sich die Leopoldina-Lecture „Was Hänschen nicht lernt…? Biologische, psychologische und ökonomische Perspektiven auf die frühkindliche Sozialisation, die am Donnerstag, 19. Juni, 19:00 Uhr, im Tagungszentrum Schloss Herrenhausen in Hannover stattfindet.

]]>
Leopoldina veröffentlicht Diskussionspapier zu genetischer Diagnostik https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/diskussionspapier-genetische-diagnostik/ Nachricht | Mittwoch, 18. Juni 2014

Sind wir auf dem Weg zur perfekten Rationalisierung der Fortpflanzung? Diese Frage stellten sich führende Experten auf den Gebieten der reproduktiven Medizin und der Genetik beim Leopoldina-Gespräch „Auf dem Weg zur perfekten Rationalisierung der Fortpflanzung? Perspektiven der neuesten genetischen Diagnostik“. Die Veranstaltung der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina fand am 16. und 17. Februar 2013 im Hauptsitz der Akademie in Halle (Saale) statt. Eine Dokumentation der Vorträge und Diskussionen ist nun erschienen.

]]>
Wissenschaftsakademien sprechen sich für klare Qualitätskriterien in der Wissenschaftskommunikation aus https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/stellungnahme-wissenschaft-oeffentlichkeit-medien/ Nachricht | Dienstag, 17. Juni 2014

Die Wissenschaftskommunikation braucht klar definierte Qualitätskriterien – das fordern die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina, acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und die Union der deutschen Akademien der Wissenschaften in ihrer gemeinsamen Stellungnahme „Zur Gestaltung der Kommunikation zwischen Wissenschaft, Öffentlichkeit und den Medien“, die sie am 17. Juni 2014 in Berlin vorgestellt haben.

]]>
Jörg Hacker wird Ehrenbürger von Grevesmühlen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/ehrenbuergerschaft-fuer-joerg-hacker/ Nachricht | Freitag, 13. Juni 2014

Die Stadt Grevesmühlen zeichnet Prof. Dr. Jörg Hacker mit der Ehrenbürgerschaft aus. Die Verleihung findet heute, 13. Juni, im Rahmen des jährlichen Stadtfestempfangs in Grevesmühlen statt. Jörg Hacker wurde 1952 in Grevesmühlen (Mecklenburg-Vorpommern) geboren.

]]>
Weniger Menschen und längeres Leben https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/joint-statement/ Nachricht | Dienstag, 10. Juni 2014

Niedrige Geburtenzahlen, die Alterung der Bevölkerung und die zunehmende Migration innerhalb der Europäischen Union stellen die Politik vor erhebliche Herausforderungen, so ein Fazit der heute veröffentlichten gemeinsamen Stellungnahme von acht europäischen nationalen Wissenschaftsakademien. Die Stellungnahme formuliert unter anderem die Empfehlung, die Vorteile niedriger Geburtenzahlen zu nutzen, um die Investitionen in die Entwicklung und Bildung jedes einzelnen Bürgers zu erhöhen. Dies sei ein wichtiger Beitrag, um die Wettbewerbsfähigkeit und den Wohlstand in Europa zu sichern.

]]>
Allianz der Wissenschaftsorganisationen begrüßt Einigung von Bund und Ländern https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/allianz-begruesst-einigung/ Nachricht | Dienstag, 27. Mai 2014

Die Allianz der Wissenschaftsorganisationen begrüßt die vom Bund und von den Ländern erzielte Einigung zur Verwendung der im Koalitionsvertrag vorgesehenen sechs Milliarden Euro für Bildung und Betreuung ausdrücklich. Sie ist Ausdruck einer klaren Schwerpunktsetzung für Bildung, Wissenschaft und Forschung und wird der zentralen Bedeutung dieses gesellschaftlichen Sektors gerecht.

]]>
Menschenrechts-Netzwerk tagt in Halle https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/menschenrechts-tagung/ Nachricht | Freitag, 23. Mai 2014

Vertreter von Wissenschaftsakademien aus mehr als 30 Ländern treffen sich Ende Mai an der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Halle (Saale), um aktuelle Entwicklungen der Menschenrechtssituation in der Wissenschaft zu diskutieren. Das zweijährliche Treffen des Netzwerks „International Human Rights Network of Academies and Scholarly Societies” findet von Montag, 26. Mai, bis Mittwoch, 28. Mai, statt. Der erste Tag ist öffentlich. Auf dem Programm steht dann unter anderem eine Keynote Address des britisch-amerikanischen Medizin-Nobelpreisträgers Sir Richard J. Roberts.

]]>
Nobelpreisträger hält Leopoldina-Vorlesung zu neuen Einblicken in die Welt der Bakterien https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/bacterial-methylomes/ Nachricht | Freitag, 23. Mai 2014

Neue biotechnologische Methoden ermöglichen es Wissenschaftlern, molekularbiologische Informationen vollständig zu erfassen. Mit solchen Hochdurchsatzmethoden können unter anderem auch Enzyme erfasst werden, die in Bakterien die DNS, also den Träger des Erbgutes, chemisch verändern, indem sie sie methylieren. Diese Enzyme, Methyltransferasen genannt, sind Teil eines Schutzsystems, mit dessen Hilfe das Bakterium fremde DNS, zum Beispiel Viren-DNS, entdecken und zerstören kann. Der britisch-amerikanische Nobelpreisträger Sir Richard J. Roberts wird am Montag, 26. Mai, 18:30 Uhr, in einer Leopoldina-Vorlesung erläutern, welche neuen Einblicke in die Welt der Bakterien die Identifikation von Methyltransferasen mit Hochdurchsatzverfahren ermöglicht.

]]>
Leopoldina-Mitglieder erhalten ihre Urkunden https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/urkunden-klasse-ii/ Nachricht | Donnerstag, 22. Mai 2014

Im Rahmen des jährlichen Symposiums der Leopoldina-Klasse II haben heute hochrangige Wissenschaftler ihre Mitgliedsurkunden aus den Händen des Präsidenten der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, Professor Jörg Hacker, erhalten. Die neuen Leopoldina-Mitglieder gehören der Klasse II – Lebenswissenschaften an.

]]>
Passen Politik und Wissenschaft zusammen? https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/vortrag-klasse-ii/ Nachricht | Freitag, 16. Mai 2014

Politische Entscheidungen werden immer häufiger als „evidenzbasiert“ bezeichnet, sollen also auf wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhen. Aber wie gestaltet sich das Verhältnis von (Natur-) Wissenschaft und Politik wirklich? Prof. Lord John Krebs (UK/USA) wird am Mittwoch, den 21. Mai um 18 Uhr, in der Leopoldina-Vorlesung „Do sciences and politics mix?“ darstellen, wie komplex das Thema ist. Die Veranstaltung findet im Vortragssaal der Leopoldina am Jägerberg 1 in Halle (Saale) statt.

]]>
Akademiennetzwerk IAP veröffentlicht Stellungnahme zu Synthetischer Biologie https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/iap-stellungnahme-synthetische-biologie/ Nachricht | Montag, 12. Mai 2014

Synthetische Biologie ist das Thema der jüngsten Stellungnahme des Akademiennetzwerks „IAP - the global network of science academies“. Der Bericht „Realising Global Potential in Synthetical Biology: Scientific Opportunities and Good Governance” gibt einen Überblick über den aktuellen Stand der Synthetischen Biologie weltweit und führt aus, was zur weiteren Entwicklung dieser Disziplin beigetragen werden kann und sollte.

]]>
Allianz der Wissenschaftsorganisationen wendet sich gegen diffamierende Zeitungsanzeige https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/allianz-mitteilung-zur-diskussion-ueber-tierversuche/ Nachricht | 7. Mai 2014

Die Allianz der Wissenschaftsorganisationen hat die Zeitungsanzeige gegen den Bremer Neurowissenschaftler Professor Dr. Andreas Kreiter als „inaktzeptable Grenzüberschreitung“ bezeichnet. Die am 16. und 17. April in mehreren Zeitungen erschienene ganzseitige Anzeige des Vereins „Tierversuchsgegner Bundesrepublik Deutschland e.V.“ verletze die Persönlichkeitsrechte des einzelnen Wissenschaftlers in grober Weise und diffamiere die gesamte biowissenschaftliche Forschung, hieß es in einer Mitteilung der bedeutendsten Wissenschafts- und Forschungsorganisationen in Deutschland.

]]>
Leopoldina und Wissenschaft im Dialog vereinbaren Partnerschaft https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/partnerschaft-wid-leopoldina/ Nachricht | 30. April 2014

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina und Wissenschaft im Dialog (WiD), die Initiative der deutschen Wissenschaft, die sich für Diskussion und den Austausch über Forschung in Deutschland engagiert, wollen künftig noch enger zusammenarbeiten. Im Mittelpunkt der jetzt vereinbarten Partnerschaft steht der Dialog mit Bürgerinnen und Bürgern über aktuelle wissenschaftliche Themen.

]]>
Leopoldina beteiligt sich an internationaler Festwoche des Puppentheaters https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/festwoche-puppentheater/ Nachricht | 25. April 2014

Das Puppentheater Halle feiert in diesem Jahr sein 60jähriges Bestehen. Das Jubiläumsprogramm unter dem Motto „Doppelgänger – Von Puppen, Menschen und Maschinen“ vom 25. April bis 4. Mai gestalten mehrere Institutionen mit, die ihren Sitz in Halle haben, so auch die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina. Die Akademie beteiligt sich mit drei Veranstaltungen: einem „Science-Dating“, der Talkrunde „Puppen fragen – Wissenschaftler antworten“ und einem Podiumsgespräch zum Thema „Menschen, Puppen und Roboter“.

]]>
Leopoldina-Mitglied Stefan W. Hell erhält den Carus-Preis https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/carus-preis/ Nachricht | Mittwoch, 23. April 2014

Der Göttinger Physiker Stefan W. Hell wird am Freitag, 25. April, mit dem Carus-Preis der Stadt Schweinfurt ausgezeichnet. Ebenfalls geehrt wird dieses Jahr die Jenaer Juristin Giesela Rühl. Die Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften hat die beiden Carus-Preisträger im vorigen Jahr mit der Carus-Medaille ausgezeichnet. Die Preisverleihung ist öffentlich und beginnt um 19 Uhr im Alten Rathaus in Schweinfurt.

]]>
Ist musikalische Schönheit messbar? https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/vortrag-musikalische-schoenheit/ Nachricht | 17. April 2014

Gibt es messbare Merkmale, die bestimmen, ob wir Musik als schön empfinden? Dieser Frage geht der Musikwissenschaftler Prof. Dr. Ulrich Konrad am Dienstag, 22. April, in einer Leopoldina-Vorlesung in Würzburg nach. Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr im Toscana-Saal der Universität Würzburg, am Residenzplatz 2. Alle Interessierten sind herzlich zu der Vorlesung eingeladen. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

]]>
Wissenschaftsorganisationen fordern zügige Weichenstellung für die Zukunft von Forschung und Lehre https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/allianz-zum-wissenschaftssystem/ Nachricht | 15. April 2014

Die Allianz der Wissenschaftsorganisationen hat an die politisch Verantwortlichen in Bund und Ländern appelliert, die Weichen für die zukünftige Ausgestaltung des Wissenschaftssystems in Deutschland rasch zu stellen. In einem Schreiben an die Bundeskanzlerin Angela Merkel, die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Johanna Wanka, die Partei- und Fraktionsvorsitzenden von SPD und CDU sowie die Ministerpräsidenten der Länder fordern die Wissenschaftsorganisationen mittelfristige Planungssicherheit für Wissenschaft und Forschung.

]]>
„Arm anhexen“ - Communicator-Preis für Onur Güntürkün https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/communicator-preis-fuer-onur-guentuerkuen/ Nachricht | 04. April 2014

Professor Onur Güntürkün, Biopsychologe an der Ruhr-Universität Bochum und Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, ist diesjähriger Preisträger des Communicator-Preises der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und des Stifterverbandes der Deutschen Wissenschaft. Der Wissenschaftler erhält die Auszeichnung für die „vorbildliche Vermittlung seiner Forschungen zu den biologischen Grundlagen des Verhaltens von Tier und Mensch“, hieß es in der Begründung der Jury. Der Preis gilt als eine der wichtigsten Auszeichnungen in Deutschland für die Vermittlung von Forschung an ein breites Publikum. Er ist mit 50.000 Euro dotiert.

]]>
„Tauchgänge“-Seminar zum Klimawandel beginnt in Potsdam https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/tauchgaenge-seminar-zum-klimawandel-beginnt-in-potsdam/ Nachricht | Freitag, 04. April 2014

Journalisten entdecken die Welt der Wissenschaft – dieses Ziel verfolgen die „Tauchgänge in die Wissenschaft“. Die zweite Veranstaltung im Seminarzyklus „Antworten auf den Klimawandel. Forschung für eine nachhaltige Energieversorgung“ hat am Donnerstag, dem 3. April, in Potsdam begonnen. Die Teilnehmer des Kollegs diskutieren an drei Seminartagen mit Experten, lernen Klimamodelle kennen und werfen einen Blick hinter die Kulissen der Forschung.

]]>
Leopoldina-Mitglieder erhalten ihre Urkunden https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-mitglieder-erhalten-ihre-urkunden/ Nachricht | Donnerstag, 27. März 2014

Im Rahmen des jährlichen Symposiums der Leopoldina-Klasse I haben hochrangige Wissenschaftler ihre Mitgliedsurkunden aus den Händen des Präsidenten der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, Professor Jörg Hacker, erhalten. Die neuen Leopoldina-Mitglieder gehören der Klasse I – Mathematik, Natur- und Technikwissenschaften an. Die feierlichen Urkunden-Übergabe fand am Donnerstag, 27. März, im Hauptgebäude der Leopoldina in Halle (Saale) statt.

]]>
Leopoldina-Vorlesung: Reagiert der Flugzeugcomputer schnell genug? https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-vorlesung-echtzeitanalysen/ Nachricht | Freitag, 21. März 2014

Die Sicherheit in vielen Bereichen des alltäglichen Lebens, beispielsweise im Straßen-, Schienen- und Flugverkehr, hängt maßgeblich von der korrekten Funktion von eingebetteten Rechnern ab. Prof. Dr. Reinhard Wilhelm wird am Mittwoch, 26. März, 18 Uhr, in der Leopoldina-Vorlesung „Reagiert der Flugzeugcomputer schnell genug? ─ Echtzeitanalysen in der Sicherheitstechnik” erläutern, wie man das zuverlässige Funktionieren dieser Sicherheitssysteme testen kann. Die Veranstaltung findet in der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Halle (Saale) statt.

]]>
Allianz der Wissenschaftsorganisationen stärkt die Erforschung von Landökosystemen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/arbeitsgruppe-infrastrukturen-terrestrische-oekosystemforschung/ Nachricht | Montag, 17. März 2014

Die Allianz der Wissenschaftsorganisationen hat eine Arbeitsgruppe zur besseren Vernetzung von Projekten der terrestrischen Ökosystemforschung eingesetzt. Unter Federführung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren soll die Arbeitsgruppe „Infrastrukturen in der terrestrischen Forschung“ die traditionsreiche und vielfältige Forschung auf diesem Gebiet besser vernetzen.

]]>
Leopoldina-Mitglieder Brigitte Röder und Irmgard Sinning mit dem Leibniz-Preis der DFG geehrt https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leibniz-preise-fuer-mitglieder-der-leopoldina/ Nachricht | Mittwoch, 12. März 2014

Zu den Trägern des wichtigsten Forschungsförderpreises in Deutschland, des Leibniz-Preises, zählen in diesem Jahr zwei Spitzenforscherinnen, die Mitglieder in der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina sind. Prof. Dr. Brigitte Röder und Prof. Dr. Irmgard Sinning erhielten den Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), der mit je 2,5 Millionen Euro dotiert ist, am Mittwoch, 12. März, in Berlin.

]]>
Leopoldina vermittelt Experten zum Wissenschaftsjahr 2014 https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/expertenliste-zum-wissenschaftsjahr-2014/ Nachricht | Montag, 10. März 2014

Zum Wissenschaftsjahr 2014 – „Die digitale Gesellschaft“ hat die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina eine Expertenliste erstellt. 18 Leopoldina-Mitglieder aus drei Klassen der Akademie – Mathematik, Natur- und Technikwissenschaften, Lebenswissenschaften und Medizin – stehen den Medien als Ansprechpartner zu verschiedenen Themen der digitalen Gesellschaft zur Verfügung.

]]>
Leopoldina zeigt am bundesweiten Tag der Archive Schätze aus dem Magazin https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/tag-der-archive/ Nachricht | Montag, 3. März 2014

Das Archiv der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina beteiligt sich am deutschlandweiten Tag der Archive am Samstag, 8. März, der in diesem Jahr unter dem Motto „Frauen - Männer - Macht” stattfindet. Um 10 Uhr und um 13 Uhr präsentieren die Mitarbeiter des Leopoldina-Archivs in Führungen Schätze aus dem Magazin und geben einen Einblick in ihre Arbeit. Treffpunkt ist die Leopoldina-Bibliothek in der August-Bebel-Straße 50a in Halle.

]]>
Stipendiaten des Leopoldina-Förderprogramms stellen ihre Projekte vor https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/stipendiaten-treffen-foerderprogramm/ Nachricht | Mittwoch, 26. Februar 2014

Am Freitag, 28. Februar, berichten Stipendiaten des Leopoldina-Förderprogramms an der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Halle (Saale) von ihren Forschungsergebnissen. Das Programm bietet eine interdisziplinären Querschnitt mit 15 Beiträgen an, der repräsentativ für das Spektrum der geförderten Projekte ist.

]]>
Peter Strohschneider spricht über die Zukunft des Forschungssystems https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/vortrag-strohschneider/ Nachricht | Dienstag, 18. Februar 2014

In welchem Zustand befindet sich die Forschung in Deutschland? Wie soll sich ihre Finanzierung zukünftig entwickeln? Mit diesen und weiteren Fragen zum Wissenschaftsstandort Deutschland befasst sich Professor Peter Strohschneider, Präsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), in seinem Vortrag „Zustand und Zukunft des Forschungssystems“. Die Leopoldina-Vorlesung hält er am Dienstag, 25. Februar, 18:00 Uhr, an der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Halle (Saale).

]]>
Leopoldina-Vorlesung über Anfänge der wissenschaftlichen Karriere Ernst Haeckels https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/vorlesung-ernst-haeckel/ Nachricht | Donnerstag, 13. Februar 2014

Die Briefe von Carl Gottlob Haeckel an seinen Sohn Ernst (1834-1919) stehen im Mittelpunkt einer Leopoldina-Vorlesung, die am Montag, 17. Februar, 18 bis 20 Uhr, an der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Halle (Saale) gehalten wird. Unter dem Titel „Einen Naturforscher zum Sohn haben: Ernst Haeckels erste Karriereschritte im Spiegel der Familienkorrespondenz“ referiert Dr. Thomas Bach über die Anfänge der Karriere des später berühmten Wissenschaftlers. Bach ist Co-Leiter des Langzeitprojektes „Ernst Haeckel: Briefedition“ das am Ernst-Haeckel-Haus in Jena betreut wird. Die Vorlesung steht allen Interessierten offen. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

]]>
Deutsch-Türkisches Wissenschaftsjahr eröffnet https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/eroeffnung-deutsch-tuerkisches-wissenschaftsjahr/ Nachricht | Donnerstag, 6. Februar 2014

„Science Bridging Nations” – unter diesem Motto wurde am Donnerstag, 23. Januar, das deutsch-türkische Wissenschaftsjahr eröffnet. Die internationalen Wissenschaftsjahre werden jährlich vom Bundesministerium für Bildung und Forschung initiiert. Als Nationale Akademie der Wissenschaften begleitet die Leopoldina aktiv die außenwissenschaftspolitischen Initiativen der Bundesregierung. Dazu zählt auch die Teilnahme an bilateralen Wissenschaftsjahren.

]]>
Leopoldina-Symposium zur Bedeutung neuer Energie-Speichertechnologien https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-symposium-energiespeicher/ Nachricht | Freitag, 31. Januar 2014

Mit dem Ausbau der Erneuerbaren Energien wächst die Bedeutung von Energiespeichern. Denn die Erträge von Windenergie-und Photovoltaikanlagen schwanken erheblich. Das Stromangebot ist lokal oft geringer oder höher als die Nachfrage. Diese Unterschiede könnten mit der Speicherung von Strom ausgeglichen werden. Welche Rolle effiziente und bezahlbare Energiespeicher bei der Energiewende einnehmen könnten, beleuchten Wissenschaftler beim Symposium „Energiespeicher – der fehlende Baustein der Energiewende?“, das am Donnerstag, 6. Februar, an der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Halle (Saale) stattfindet.

]]>
United Nations Secretary-General’s Scientific Advisory Board trifft sich zu erster Sitzung https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/erste-sitzung-des-un-scientific-advisory-board/ Nachricht | Freitag, 24. Januar 2014

Ein neues, international besetztes Beratungsgremium des UN-Generalsekretärs Ban Ki Moon tritt in der kommenden Woche zu seiner ersten Arbeitssitzung in Berlin zusammen. Das Scientific Advisory Board wird den Generalsekretär in den Bereichen Wissenschaft, Forschung und Technologie beraten. Zu den 26 Mitgliedern aus unterschiedlichen Fachgebieten gehört der Mikrobiologe Professor Jörg Hacker. Der Wissenschaftler ist Präsident der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina mit Hauptsitz in Halle (Saale). Die konstituierende Sitzung des UN Secretary-General’s Scientific Advisory Board beginnt am Donnerstag, 30. Januar, um 10 Uhr mit einem Festakt im Auswärtigen Amt in Berlin.

]]>
Leopoldina-Lecture über „Personalisierte Medizin ─ Zwischen begründeten Hoffnungen und gewagten Versprechen“ https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-lecture-in-herrenhausen/ Nachricht | Freitag, 17. Januar 2014

Personalisierte Medizin wird weltweit als Konzept zur Verbesserung der Patientenversorgung diskutiert. Doch welche Erwartungen werden individualisierte medizinische Maßnahmen erfüllen können und welche Fragen werfen sie auf? Diesem Thema widmet sich die Leopoldina-Lecture „Personalisierte Medizin – Zwischen begründeten Hoffnungen und gewagten Versprechen“, zu der die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina gemeinsam mit der VolkswagenStiftung am Mittwoch, 22. Januar, in das Tagungszentrum Schloss Herrenhausen in Hannover einlädt.

]]>
Meilensteine virologischer Forschung – öffentliches Festkolloquium zu Ehren von Volker ter Meulen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/festkolloquium-ter-meulen/ Nachricht | Mittwoch, 15. Januar 2014

„Highlights in Virology since 1950“ ─ das ist der Titel der Ansprache von Harald zur Hausen, die der Nobelpreisträger am Freitag, 17. Januar, an der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina hält. Anlass ist das öffentliche Festkolloquium zum 80. Geburtstag des Leopoldina-Altpräsidenten Volker ter Meulen. Wissenschaftler aus dem In- und Ausland werden dem international anerkannten Virologen ihre Glückwünsche überbringen. Die Laudatio hält Leopoldina-Präsident Jörg Hacker.

]]>
Leopoldina zeigt „Neue Bilder vom Alter(n)“ in München https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/altern-in-muenchen/ Nachricht | Dienstag, 17. Dezember 2013

Stereotype Altersbilder behindern bis heute die Entfaltung der Potenziale, die Menschen auch im fortgeschrittenen Lebensalter entwickeln können. Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina hat in einem Foto-Wettbewerb dazu aufgerufen, unterschiedliche Vorstellungen vom Alter(n) in Bildern festzuhalten. Ausgewählte Beiträge zeigt die Leopoldina nun in der Ausstellung „Neue Bilder vom Alter(n)“ in München.

]]>
Leopoldina-Mitglieder werden mit Leibniz-Preis 2014 ausgezeichnet https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leibniz-preise/ Nachricht | Freitag, 6. Dezember 2013

Die neuen Träger des wichtigsten Forschungsförderpreises in Deutschland stehen fest: Der Hauptausschuss der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) erkannte am Donnerstag, dem 5. Dezember 2013, in Bonn vier Wissenschaftlerinnen und sieben Wissenschaftlern den Leibniz-Preis 2014 zu. Darunter sind auch die Leopoldina-Mitglieder Brigitte Röder und Irmgard Sinning.

]]>
Klaus Töpfer hält Weihnachtsvorlesung an der Leopoldina zu nachhaltiger Entwicklung https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/weihnachtsvorlesung-2013/ Nachricht | Donnerstag, 5. Dezember 2013

Der Gründungsdirektor des Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS) in Potsdam, Prof. Dr. Dr. h.c .mult. Klaus Töpfer, hält die traditionelle Weihnachtsvorlesung an der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina am kommenden Dienstag, 10. Dezember um 16.30 Uhr in Halle. Unter dem Titel „Hans Carl von Carlowitz ‚Sylvicultura oeconomica‘ – 300 Jahre Nachhaltigkeit“ spricht der ehemalige Bundesumweltminister über erste Überlegungen zum nachhaltigen Wirtschaften zu Beginn des 18. Jahrhunderts. Ausgehend davon geht Töpfer auf die Bedeutung der Nachhaltigkeit in der Gegenwart ein und schlägt einen Bogen in die Zukunft unserer Gesellschaft.

]]>
Leopoldina schließt Kooperationsabkommen mit israelischer Nationalakademie https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/mou-israel/ Nachricht | Donnerstag, 5. Dezember 2013

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina und die Israel Academy of Sciences and Humanities werden künftig noch enger zusammenarbeiten. Professor Ruth Arnon, Präsidentin der israelischen Nationalakademie, und Leopoldina-Präsident Professor Jörg Hacker unterzeichneten am Sonntag, 1. Dezember, in Jerusalem ein entsprechendes Kooperationsabkommen. Mit der Übereinkunft werden die bereits bestehenden Beziehungen vertieft.

]]>
Wie möchten wir im Alter leben? https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/podium-soziales-leben/ Nachricht | Mittwoch, 4. Dezember 2013

„(Neue) Formen des sozialen Lebens“ sind das Thema eines Leopoldina-Gespräches, das am Mittwoch, 4. Dezember, an der Leopoldina auf dem Jägerberg in Halle stattfindet. Die Diskussionsrunde startet um 18 Uhr. Die Veranstaltung ist Teil des Wissenschaftsjahres 2013 - Die demografische Chance.

]]>
Akademien veranstalten Symposium zum Thema Neurowissenschaften https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/symposium-israel/ Nachricht | Mittwoch, 27. November 2013

„Stability and Plasticity: Advances in Understanding Neuronal Representations” ist der Titel eines internationalen Symposiums, das am 1. und 2. Dezember in Jerusalem (Israel) stattfindet. Die Tagung wird von der Israel Academy of Sciences and Humanities gemeinsam mit der Leopoldina ausgerichtet.

]]>
Nanowissenschaftler aus Deutschland und Indien tagen in Halle https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/nano-symposium/ Nachricht | Freitag, 22. November 2013

Aktuelle Trends in den Nanowissenschaften sind das Thema der Tagung, die am Montag, 25. November, und Dienstag, 26. November in Halle stattfindet. Das „Symposium on Nanoscience“ wird von der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina gemeinsam mit der Indian National Science Academy (INSA) veranstaltet.

]]>
Neue Leopoldina-Mitglieder erhalten ihre Urkunden https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/urkundenuebergabe/ Nachricht | Donnerstag, 21. November 2013

Am Donnerstag, 21. November, erhielten neue Mitglieder der Leopoldina ihre Mitgliedsurkunden. Die hochrangigen Wissenschaftler wurden von Professor Jörg Hacker, Präsident der Leopoldina, offiziell als neue Angehörige der Akademie begrüßt. Die neuen Leopoldina-Mitglieder gehören der Klasse IV – Geistes-, Sozial- und Verhaltenswissenschaften an.

]]>
Akademien-Netzwerke IAP und IAMP warnen vor Antibiotikaresistenzen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/iap-statement/ Nachricht | Dienstag, 19. November 2013

Das IAP - The Global Network of Science Academies und das InterAcademy Medical Panel (IAMP) haben eine gemeinsame Stellungnahme veröffentlicht, in der sie Maßnahmen einfordern, um Resistenzen von Krankheitserregern gegen antimikrobielle Wirkstoffe einzudämmen. Die Akademiennetzwerke betonen in dem Papier die Rolle, die antibakterielle, antivirale, antifungizide und antiparasitäre Wirkstoffe in der heutigen medizinischen Praxis spielen, weisen aber auch auf den dramatischen Anstieg der Anzahl resistenter Krankheitserreger hin.

]]>
Leopoldina-Lecture zur sozialwissenschaftlichen Forschung https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-lecture-klasse-iv/ Nachricht | Freitag, 15. November 2013

Über die Aufdeckung von kausalen Zusammenhängen in Ergebnissen der sozialwissenschaftlichen Feldforschung spricht der Volkswirtschafts-Professor Gebhard Kirchgässner (St. Gallen, Schweiz) in Halle. Die Leopoldina-Lecture findet am Mittwoch, 20. November, 18 Uhr, im Leopoldina-Hauptsitz auf dem Jägerberg 1 statt.

]]>
Akademien laden Experten zum Runden Tisch Antibiotika-Forschung ein https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/runder-tisch-antibiotika-forschung/ Nachricht | Mittwoch, 13. November 2013

Die Akademie der Wissenschaften in Hamburg und die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina haben heute Experten zu einem Runden Tisch zum Thema Antibiotika-Forschung zusammengebracht. Die Fachleute aus Forschung, Politik und Wirtschaft befassten sich in ihrem Gespräch mit aktuellen Ansätzen in der Antibiotika-Forschung, mit Voraussetzungen für die Entwicklung und Anwendung neuer Antibiotika, klinischer Forschung und Zulassungsprozessen.

]]>
Mediziner tauschen sich über neue Therapien neurologischer Erkrankungen aus https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/symposium-therapie-neurologischer-erkrankungen/ Nachricht | Montag, 11. November 2013

Multiple Sklerose, Schlaganfall, Epilepsie, Morbus Alzheimer, amyotrophe Lateralsklerose und Morbus Parkinson sind Themen des Symposiums „Neue Ansätze für die Therapie neurologischer Erkrankungen”, das am 15. und 16. November in Berlin stattfindet. Organisiert wird die Tagung von der Paul-Martini-Stiftung in Verbindung mit der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina.

]]>
Ausstellung zeigt die Geschichte unserer Weltansichten https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/ausstellung-zeigt-die-geschichte-unserer-weltansichten/ Nachricht | Dienstag, 05. November 2013

Unser Blick auf Erde, Mond und Planeten hat sich im Laufe der Geschichte ständig verändert. Diese Tatsache spiegelt sich in Darstellungen der Welt wider, zum Beispiel in Erd- und Himmelsgloben. Gleichzeitig prägen solche Darstellungen auch immer den Blick der Menschen auf unsere Welt. Diese Wechselwirkungen zeigt die Ausstellung „Weltansichten. Vom Globus zur Globalisierung“. Die gemeinsam mit dem Ernst-Haeckel-Haus Jena realisierte Schau ist noch bis zum 21. November in der Nationalakademie Leopoldina auf dem Jägerberg in Halle zu sehen.

]]>
Bildungsforscher diskutieren die Bedeutung des lebenslangen Lernens https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-gespraech-lebenslanges-lernen/ Nachricht | Mittwoch, 30. Oktober 2013

„Lebenslanges Lernen“ lautet der Titel des Leopoldina-Gesprächs, das am kommenden Montag, 4. November, 18 Uhr, in Magdeburg stattfindet. Bildungsforscher diskutieren im Forum Gestaltung über die individuelle sowie gesellschaftliche Bedeutung lebenslangen Lernens. Das Leopoldina-Gespräch wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2013 – Die demografische Chance – gefördert.

]]>
Leopoldina-Präsident würdigt verstorbenes Ehrenmitglied Eugen Seibold https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-praesident-wuerdigt-eugen-seibold/ Nachricht | Montag, 28. Oktober 2013

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina trauert um ihr Ehrenmitglied Eugen Seibold. Der Professor für Geologie und ehemalige Direktor des Geologisch-Paläontologischen Instituts an der Universität Kiel wurde 1971 in die Sektion Geowissenschaften der Leopoldina aufgenommen. „Über seine Aufgabe als Obmann der Sektion für Geologie und Paläontologie hinaus hat er dank seiner persönlichen Überzeugungskraft und seines wissenschaftlichen Weitblicks die Idee der Akademie als unabhängige Gemeinschaft herausragender Wissenschaftler verkörpert“, sagte der Präsident der Leopoldina, Professor Jörg Hacker.

]]>
Leopoldina-Symposium zur Konkurrenz um landwirtschaftliche Nutzflächen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/symposium-landnutzung/ Nachricht | Samstag, 26. Oktober 2013

„Das zukünftige Modell der agrarischen Landnutzung – Intensivierung und Ökologisierung“ lautet der Titel eines Symposiums, das am Montag, 28. Oktober, an der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Halle (Saale) beginnt. Zwei Tage lang werden Wissenschaftler aus Deutschland, Österreich, den Niederlanden und Großbritannien sich mit der Konkurrenz um landwirtschaftliche Nutzflächen befassen und Lösungsvorschläge diskutieren.

]]>
Wie muss sich unser Gesundheitssystem verändern? https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/fishbowl-gesundheitssystem/ Nachricht | Donnerstag, 24. Oktober 2013

„Alt + krank = arm? – Können wir unsere Gesundheit noch bezahlen?“ Diese Frage diskutieren am Freitag, 25. Oktober, 18 Uhr, Wissenschaftler und Publikum bei einer Fishbowl-Diskussion der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina auf dem Jägerberg in Halle.

]]>
Jörg Hacker in das United Nations Secretary-General’s Scientific Advisory Board berufen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/joerg-hacker-in-das-united-nations-scientific-advisory-board-berufen/ Nachricht | Mittwoch, 23. Oktober 2013

Der Mikrobiologe Professor Jörg Hacker ist in den neuen wissenschaftlichen Beirat des Generalsekretärs der Vereinten Nationen berufen worden. Das United Nations (UN) Secretary-General‘s Scientific Advisory Board wurde von UN-Generalsekretär Ban Ki-moon eingerichtet. Die 26 Mitglieder werden ihn in den Bereichen Wissenschaft, Forschung und Technologie beraten. Dabei spielen Aspekte der nachhaltigen Entwicklung unserer Gesellschaft und der Armutsbekämpfung eine besondere Rolle. Berufen wurden Wissenschaftler aus unterschiedlichen Fachgebieten. Die Geschäftsführung des Gremiums ist bei der UNESCO angesiedelt.

]]>
Leopoldina lädt zu Diskussionen über die Herausforderungen des demografischen Wandels ein https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/podiumsdiskussionen-demografie/ Nachricht | Donnerstag, 10. Oktober 2013

Angesichts des demografischen Wandels rückt das Thema Leben im Alter immer mehr in den Mittelpunkt des Interesses. Welche Ängste, aber auch welche Hoffnungen werden mit einer Gesellschaft verknüpft, in der die Menschen durchschnittlich immer älter werden? Mit diesen Fragen setzt sich eine Veranstaltungsreihe der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina auseinander, die im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2013 – Die demografische Chance stattfindet.

]]>
Leopoldina verstärkt internationale Kooperation auf den Gebieten der Stammzellforschung, der Nano- und der Neurowissenschaften https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-verstaerkt-internationale-kooperation-auf-den-gebieten-der-stammzellforschung-der-nano-und-der-neurowissenschaften/ Nachricht | Mittwoch, 9. Oktober 2013

Aktuelle Themen stehen auf dem Programm der drei internationalen Symposien, die die Leopoldina in diesem Herbst gemeinsam mit Partnerakademien ausrichtet. Die Wissenschaftler werden bei den Tagungen Forschungsergebnisse auf den Gebieten Stammzellforschung, Nanowissenschaften und Neurowissenschaften austauschen. Zudem werden Möglichkeiten der künftigen Zusammenarbeit besprochen.

]]>
Wissenschaftler diskutieren die Geschichte der Weltansichten https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/wissenschaftler-diskutieren-die-geschichte-der-weltansichten/ Nachricht | Dienstag, 24. September 2013

Unser Blick auf die Welt hat sich im Laufe der Geschichte ständig verändert. Diese Tatsache spiegelt sich in Darstellungen der Welt wider, zum Beispiel in Erd- und Himmelsgloben. Gleichzeitig prägen solche Darstellungen auch immer den Blick der Menschen auf unsere Welt. Diese Wechselwirkungen diskutieren Wissenschaftler vom 6. bis 8. Oktober beim Symposium „Weltansichten. Vom Globus zur Globalisierung“. Die Tagung findet im Studienzentrum der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Halle (Saale) statt.

]]>
Bundespräsident Joachim Gauck eröffnet die Jahresversammlung der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Halle https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/jahresversammlung-der-leopoldina-in-halle-eroeffnet/ Nachricht | Freitag, 20. September 2013

Die Jahresversammlung der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina zum Thema „Geist – Gehirn – Genom – Gesellschaft“ hat heute am Hauptsitz der Leopoldina auf dem Jägerberg in Halle (Saale) begonnen. Drei Tage lang werden sich renommierte Wissenschaftler mit der Frage befassen, wie unsere individuelle Persönlichkeit von Einflüssen des Geistes, des Gehirns, des Genoms und der Gesellschaft geformt wird. Bei der feierlichen Eröffnung am Vormittag hielt der Schirmherr der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, Bundespräsident Joachim Gauck, eine Rede.

]]>
Leopoldina stiftet zu ihrem Jubiläum Silberbecher für die Halloren https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-stiftet-zu-ihrem-jubilaeum-silberbecher-fuer-die-halloren/ Nachricht | Dienstag, 17. September 2013

Anlässlich ihres fünfjährigen Jubiläum als Nationale Akademie der Wissenschaften stiftet die Leopoldina der Salzwirker-Brüderschaft der Halloren in Halle einen Silberbecher. Der Becher wurde von dem in Halle lebenden Bildhauer Bernd Göbel gestaltet und wird am Donnerstag, 19. September, im Rahmen der Senatssitzung der Leopoldina feierlich übergeben.

]]>
Jahresversammlung der Leopoldina diskutiert das Selbstbild des Menschen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/jahresversammlung-der-leopoldina-diskutiert-das-selbstbild-des-menschen/ Nachricht | Montag, 16. September 2013

„Geist – Gehirn – Genom – Gesellschaft. Wie wurde ich zu der Person, die ich bin?“ – dieser Frage gehen Wissenschaftler unterschiedlicher Fachrichtungen bei der Jahresversammlung der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina vom 20. bis 22. September 2013 in Halle nach. Mehr als 400 Teilnehmer aus aller Welt werden zu den insgesamt rund 20 Vorträgen erwartet. Psychologen, Mediziner, Biologen, Neurowissenschaftler, Sozialwissenschaftler, Philosophen und Historiker werden aus Sicht ihrer Fachdisziplin darstellen, Wie das Individuum aus der Ko-Konstruktion von Geist, Gehirn, Genom und Gesellschaft resultiert. Zur feierlichen Eröffnung spricht am Freitagmittag der Schirmherr der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, Bundespräsident Joachim Gauck.

]]>
Wissenschaft für die Energiewende: Erste Vollversammlung des Projekts „Energiesysteme der Zukunft“ https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/erste-vollversammlung-des-akademienprojekts-energiesysteme-der-zukunft/ Nachricht | Freitag, 6. September 2013

Am 5. September kamen die Mitglieder des akademienübergreifenden Projekts „Energiesysteme der Zukunft“ zu ihrer ersten Vollversammlung zusammen. Im industriellen Ambiente des Berliner Umspannwerkes am Alexanderplatz begrüßten die Präsidenten der Wissenschaftsakademien, Prof. Dr. Reinhard Hüttl (acatech), Prof. Dr. Jörg Hacker (Leopoldina) und Prof. Dr. Günter Stock (Akademienunion), die hochrangigen Wissenschaftler und Experten. Die Vollversammlung gab den Anwesenden die Möglichkeit, sich persönlich kennenzulernen und über Fächergrenzen hinweg zur Projektarbeit auszutauschen.

]]>
Nationalakademie Leopoldina lädt zu Besichtigungen am Tag des offenen Denkmals in Halle (Saale) ein https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/tag-des-offenen-denkmals-an-der-leopoldina/ Nachricht | Donnerstag, 5. September 2013

Am bundesweiten Tag des offenen Denkmals, der am Sonntag, 8. September 2013, stattfindet, öffnet die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina die Türen ihres Hauptsitzes in Halle (Saale). Interessierte Besucher sind eingeladen, das Haus am Jägerberg 1 in der Zeit von 10 bis 16 Uhr zu besichtigen.

]]>
Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina überreicht Auszeichnungen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/nationale-akademie-der-wissenschaften-leopoldina-ueberreicht-auszeichnungen/ Nachricht | Mittwoch, 4. September 2013

Bei der dreitägigen Jahresversammlung der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina „Geist - Gehirn - Genom - Gesellschaft“ am Hauptsitz der Leopoldina in Halle (Saale) werden im Rahmen der feierlichen Eröffnung am Freitag, 20. September, elf herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit Preisen und Medaillen für ihre wissenschaftlichen Leistungen geehrt. Zudem ernennt die Leopoldina zwei Ehrenförderer.

]]>
„Arm anhexen“ – welche Illusionen schafft das Gehirn? https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/arm-anhexen-welche-illusionen-schafft-das-gehirn/ Nachricht | Freitag, 30. August 2013

Es klingt wie Zauberei – ist jedoch ein hochwissenschaftliches Experiment: Wie können Biopsychologen einer Versuchsperson einen dritten Arm „anhexen“? Prof. Dr. Onur Güntürkün zeigt genau dies in einem Trailer zur Jahresversammlung der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, die vom 20. bis 22. September in Halle (Saale) stattfindet.

]]>
Schnelles Denken, langsames Denken https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/schnelles-denken-langsames-denken/ Nachricht │ Mittwoch, 21. August 2013

Der israelisch-amerikanische Psychologe Daniel Kahneman, geboren 1934 in Tel Aviv, hat im Jahr 2002 den Wirtschaftsnobelpreis verliehen bekommen. Am Freitag, 20. September, um 20 Uhr, hält er den Abendvortrag zur Leopoldina-Jahresversammlung 2013 in Halle (Saale). Er spricht über sein Buch „Thinking, Fast and Slow“, in dem er zwei Systeme des Denkens identifiziert, die die Urteilsfähigkeit bei der Findung von Entscheidungen beeinflussen. System 1 steht für das schnelle intuitive und emotionale Denken, während System 2 langsamer funktioniert, Dinge durchdenkt sowie rationaler und logischer arbeitet.

]]>
Leopoldina vereinbart Zusammenarbeit mit südafrikanischer Wissenschaftsakademie https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-vereinbart-zusammenarbeit-mit-suedafrikanischer-wissenschaftsakademie/ Nachricht │ Dienstag, 6. August 2013

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina und die Academy of Science of South Africa werden künftig noch stärker zusammenarbeiten. Ein entsprechendes Kooperationsabkommen haben Leopoldina-Präsident Professor Jörg Hacker und Professor Daya Reddy, Präsident der südafrikanischen Nationalakademie, in Pretoria unterzeichnet.

]]>
Fünf Jahre Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/fuenf-jahre-nationale-akademie-der-wissenschaften-leopoldina/ Nachricht │ Sonntag, 14. Juli 2013

Am 14. Juli 2008 wurde die Leopoldina zur Nationalen Akademie der Wissenschaften ernannt. Seitdem hat sie sich mit Empfehlungen und Stellungnahmen national und international in der wissenschaftsbasierten Politikberatung etabliert. „Wir werden wahrgenommen, vor allem durch unsere Themen und Stellungnahmen. Die Leopoldina hat ihren Platz im Wissenschaftssystem gefunden und ist auch international immer besser vernetzt“, lautet die Bilanz von Präsident Jörg Hacker nach fünf Jahren als Nationale Akademie der Wissenschaften.

]]>
„Von der Idee zur Erkenntnis“ - Wissenschaftsausstellung der DFG an der Leopoldina https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/von-der-idee-zur-erkenntnis/ Nachricht │ Montag, 8. Juli 2013

Spielen, hören, schauen – auf diese Weise können Besucher an der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Halle erleben, wie Wissenschaftler arbeiten und wie herausragende Forschungsprojekte entstehen. Die Ausstellung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) „Von der Idee zur Erkenntnis“ ist noch bis zum 2. August im Leopoldina-Hauptgebäude auf dem Jägerberg zu sehen.

]]>
Tausende Besucher kamen zur Leopoldina-Nacht 2013 https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/tausende-besucher-zur-leopoldina-nacht-2013/ Nachricht │ Montag, 8. Juli 2013

Rund 4000 Besucher kamen zur Leopoldina-Nacht 2013 im Rahmen der 12. Langen Nacht der Wissenschaften in Halle in den Hauptsitz der Nationalen Akademie der Wissenschaften auf dem Jägerberg. Mit einer Wissenschaftsausstellung, einem Science Slam, einer Fishbowl-Diskussion und einem Vortrag über die Arbeit als Nationalakademie präsentierte die Leopoldina ihren Gästen ein vielfältiges Programm.

]]>
Leopoldina lädt zur Langen Nacht der Wissenschaften auf den Jägerberg https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-laedt-zur-langen-nacht-der-wissenschaften-auf-den-jaegerberg/ Nachricht | Montag, 01. Juli 2013

Mit einem abwechslungsreichen Programm beteiligt sich die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina an der Langen Nacht der Wissenschaften am Freitag, 5. Juli 2013 in Halle an der Saale. Zu ihrem fünften Jubiläum als Nationalakademie öffnet sie ihre Tore und lädt zu einer Ausstellung, einem Science Slam, einer Fishbowl-Diskussion und zu einem Nacht-Vortrag.

]]>
Energiewende: Deutsche Fassung der Bioenergie-Stellungnahme erschienen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/energiewende-deutsche-fassung-der-bioenergie-stellungnahme-erschienen/ Nachricht | Montag, 01. Juli 2013

Mit der Stellungnahme „Bioenergie: Möglichkeiten und Grenzen“ zog eine Arbeitsgruppe der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina im Juli 2012 ein kritisches Fazit zur energetischen Nutzung von Biomasse. Die ausführliche internationale Faktensammlung, auf deren Basis Empfehlungen an Politik und Gesellschaft ausgesprochen wurden, liegt nun auch auf Deutsch vor.

]]>
Allianz der Wissenschaftsorganisationen legt Eckpunktepapier zum deutschen Wissenschaftssystem vor https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/allianz-der-wissenschaftsorganisationen-legt-eckpunktepapier-zum-deutschen-wissenschaftssystem-vor/ Nachricht | Montag, 24. Juni 2013

Wissenschaft und Forschung sind die Grundlagen für nachhaltige gesellschaftliche Entwicklung, Beschäftigung und künftigen Wohlstand. Investitionen in Forschung und Entwicklung sind der Schlüssel für gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Fortschritt. Die Allianz der Wissenschaftsorganisationen formuliert in ihrem Eckpunktepaper „Paket der Pakte – Weiterentwicklung des deutschen Wissenschaftssystems“ wissenschaftspolitische Schwerpunkte, um die Leistungsfähigkeit des deutschen Wissenschaftssystems zu sichern und zu fördern.

]]>
Klimawandel und erneuerbare Energien – Robert Bosch Stiftung und Leopoldina bieten Seminare für Journalisten an https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/klimawandel-und-erneuerbare-energien/ Nachricht | Dienstag, 18. Juni 2013

Energiewende, Fracking, Klimadebatte – diese Themen drängen in die Schlagzeilen und auf die Titelseiten. Um Journalisten, die darüber berichten, Einblicke in die wissenschaftlichen Hintergründe zu geben, haben die Robert Bosch Stiftung und die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina gemeinsam das Journalistenkolleg „Tauchgänge in die Wissenschaft“ ins Leben gerufen. Von 2013 bis 2015 werden vier Seminare zum Thema „Antworten auf den Klimawandel. Forschung für eine nachhaltige Energieversorgung“ angeboten.

]]>
Akademien empfehlen neue Maßnahmen in der Antibiotika-Forschung https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/akademien-empfehlen-neue-massnahmen-in-der-antibiotika-forschung/ Nachricht | Montag, 17. Juni 2013

Einer steigenden Zahl an Infektionen durch Antibiotika-resistente Bakterien stehen weltweit immer weniger wirksame Antibiotika gegenüber. Damit wird die erfolgreiche Behandlung infizierter Patienten immer schwieriger. Die Akademie der Wissenschaften In Hamburg und die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina haben dieses Thema im Januar 2013 in ihrer gemeinsamen Stellungnahme "Antibiotika-Forschung: Probleme und Perspektiven" aufgegriffen. Das Papier liegt jetzt in einer englischen Fassung vor, pünktlich zum G8-Gipfel, bei dem das Thema auf der Tagesordnung steht. Die Stellungnahme gibt acht Empfehlungen, die Wege aufzeigen, die weitere Ausbreitung von Resistenzen zu verhindern und dringend benötigte Antibiotika zu entwickeln.

]]>
Treffen der G8-Akademien mit den Wissenschaftsministern der G8-Länder https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/treffen-der-g8-akademien-mit-den-wissenschaftsministern-der-g8-laender/ Nachricht | Freitag, 14. Juni 2013

An der Royal Society in London trafen sich am Mittwoch, 12. Juni 2013, die Präsidenten der Nationalakademien der G8-Staaten mit den Wissenschaftsministern aller beteligten Staaten, um die globalen Herausforderungen an die Wissenschaft zu diskutieren. Besonderer Schwerpunkt war das Thema der antibiotikaresistenten Krankheitserreger. Am 29. Mai 2013 hatten die Wissenschaftsakademien bereits ein gemeinsames Statement dazu veröffentlicht.

]]>
Was kommt nach dem Hochwasser? https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/was-kommt-nach-dem-hochwasser/ Nachricht | Dienstag, 11. Juni 2013

Beim Bürgerforum von MDR Info und der Mitteldeutschen Zeitung an der Leopoldina am kommenden Donnerstag, 13. Juni, um 18 Uhr können Bürger Fragen zum Krisenmanagement der Stadt Halle und zur Bewältigung der Flutschäden klären.

]]>
Impfmüdigkeit oder neue Potenziale? – Symposium zu modernen Impfstrategien https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/impfmuedigkeit-oder-neue-potenziale-symposium-zu-modernen-impfstrategien/ Nachricht | Dienstag, 04. Juni 2013

Impfstoffe retten jährlich Millionen Menschenleben. Sie haben Krankheiten wie Pocken, Masern, Röteln oder Mumps weitgehend eingedämmt und erheblich dazu beigetragen, dass die Kindersterblichkeit in den vergangenen 50 Jahren halbiert werden konnte. Die Potenziale der Forschung sind damit noch nicht ausgeschöpft. Künftig könnten Impfungen nicht nur gegen Infektionskrankheiten helfen, sondern für Allergien, Autoimmunerkrankungen und vielleicht sogar für Krebs zur Verfügung stehen. Die Möglichkeiten moderner Impfstrategien werden beim Symposium „Modern Vaccination Strategies“ vorgestellt und diskutiert.

]]>
Nationalakademie Leopoldina richtet Empfehlungen an den G8-Gipfel in Lough Erne https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/nationalakademie-leopoldina-richtet-empfehlungen-an-den-g8-gipfel-in-lough-erne/ Nachricht | Mittwoch, 29. Mai 2013

Resistente Erreger und nachhaltige Entwicklung – diesen Themen sollen die Staats- und Regierungschefs der führenden Industrienationen in Zukunft ihre Aufmerksamkeit widmen. Dies empfiehlt die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina gemeinsam mit den nationalen Wissenschaftsakademien der G8-Staaten und fünf weiteren Wissenschaftsakademien vor dem G8-Gipfeltreffen. Die Stellungnahmen werden den beteiligten Regierungen vor dem Treffen der Staats- und Regierungschefs am 17. und 18. Juni im nordirischen Lough Erne übergeben, um in deren Verhandlungen einfließen zu können.

]]>
15 neue Leopoldina-Mitglieder haben ihre Urkunden erhalten https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/15-neue-leopoldina-mitglieder-haben-ihre-urkunden-erhalten/ Nachricht | Donnerstag, 23. Mai 2013

Im Rahmen des jährlichen Symposiums der Leopoldina-Klasse II haben am Donnerstag, 23. Mai, 15 hochrangige Wissenschaftler ihre Mitgliedsurkunden aus den Händen des Präsidenten der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, Professor Jörg Hacker, erhalten. Die neuen Leopoldina-Mitglieder gehören der Klasse II – Lebenswissenschaften an.

]]>
Bundesministerium für Bildung und Forschung kündigt Förderung der Global Young Academy an https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/german-federal-ministry-of-education-and-research-announces-funding-for-the-global-young-academy/ Nachricht| Freitag, 17. Mai 2013

(Nachricht der Global Young Academy in englischer Sprache) German State Secretary of the Federal Ministry of Education and Research (BMBF) Ms Quennet-Thielen announced funding of the Global Young Academy (GYA) initially for three years. The announcement was made at the Third International Conference of Young Scientists and General Assembly of the GYA hosted by the German National Academy of Sciences Leopoldina, in Halle, Germany. The support, which involves a partnership with the Leopoldina and the Berlin-Brandenburg Academy of Sciences and Humanities (BBAW), allows the GYA to expand its activities supporting young researchers.

]]>
Präsident Jörg Hacker zum Klonen menschlicher Zellen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/praesident-joerg-hacker-zum-klonen-menschlicher-zellen/ Nachricht | Donnerstag, 16. Mai 2013

Erstmals ist Forschern in den USA offenbar das Klonen menschlicher Zellen zur Erzeugung von Stammzellen gelungen. „Mit anderen Spezies, beispielsweise beim Klonschaf ‚Dolly‘, ist das schon früher gelungen. Jetzt wurde gezeigt, dass die Methode auch beim Menschen funktioniert“, sagt Leopoldina-Präsident Professor Jörg Hacker.

]]>
Generalversammlung 2013 der Global Young Academy an der Leopoldina in Halle https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/generalversammlung-2013-der-global-young-academy-an-der-leopoldina-in-halle/ Nachricht | Dienstag, 14. Mai 2013

Vom 15. bis 18. Mai treffen sich an der Leopoldina in Halle die Mitglieder der Global Young Academy (GYA) zu ihrer Generalversammlung und zur dritten internationalen Konferenz für junge Wissenschaftler. Mehr als 100 Gäste aus aller Welt werden erwartet, darunter rund 80 herausragende junge Wissenschaftler und eine Reihe ausgewiesener „Senior Scientists“, Wissenschaftsmanager und Akademiepräsidenten sowie die Staatssekretärin im Bundesforschungsministerium Cornelia Quennet-Thielen.

]]>
Präsidium der Leopoldina legt Diskussionspapier zum deutschen Wissenschaftssystem vor https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/praesidium-der-leopoldina-legt-diskussionspapier-zum-deutschen-wissenschaftssystem-vor/ Nachricht | Freitag, 26. April 2013

Das Präsidium der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina legt ein Diskussionspapier zur Debatte über das deutsche Wissenschaftssystem vor und stellt strategische Überlegungen zur mittel- und langfristigen Zukunft des deutschen Wissenschaftssystems an.

]]>
„Tauchgänge“-Seminar zu Prädiktiver genetischer Diagnostik beginnt in Stuttgart https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/tauchgaenge-seminar-zu-praediktiver-genetischer-diagnostik-beginnt-in-stuttgart/ Nachricht | Dienstag, 23. April 2013

Journalisten entdecken die Welt der Wissenschaft – dieses Ziel verfolgen die „Tauchgänge in die Wissenschaft“. Das Journalistenkolleg der Robert Bosch Stiftung und der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina geht am Donnerstag, dem 25. April, in die zweite Runde. Die Teilnehmer des Kollegs lernen an drei Seminartagen in Stuttgart Grundlagen, Chancen und Risiken der Prädiktiven genetischen Diagnostik kennen.

]]>
Leopoldina-Lecture über „Beethovens Taubheit“ an der Universität Tübingen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-lecture-ueber-beethovens-taubheit-an-der-universitaet-tuebingen/ Nachricht | Montag, 22. April 2013

Das Präsidium der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina tagt am 23. und 24. April an der Universität Tübingen. Aus diesem Anlass findet am Dienstag, dem 23. April, von 19.00 bis 20.00 Uhr eine öffentliche Leopoldina-Lecture im Festsaal der Alten Aula statt. Professor Hans-Peter Zenner, Mitglied des Präsidiums der Leopoldina und Ärztlicher Direktor der Tübinger Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, spricht in der Lecture über „Beethovens Taubheit“.

]]>
Leopoldina vertieft Zusammenarbeit mit französischer Nationalakademie https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-vertieft-zusammenarbeit-mit-franzoesischer-nationalakademie/ Nachricht | Montag, 15. April 2013

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina und die französische Académie des sciences werden künftig noch enger zusammenarbeiten. Leopoldina-Präsident Professor Jörg Hacker und Professor Philippe Taquet, Präsident der französischen Nationalakademie, unterzeichneten heute in Paris ein entsprechendes Kooperationsabkommen. Mit der Übereinkunft werden die bereits bestehenden intensiven Beziehungen fixiert.

]]>
Dr. Marina Koch-Krumrei Ritter im Ordre national du Mérite https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/dr-marina-koch-krumrei-ritter-im-ordre-national-du-merite/ Nachricht | Mittwoch, 10. April 2013

Die Leiterin der Abteilung Internationale Beziehungen der Leopoldina Dr. Marina Koch-Krumrei hat am 9. April in Berlin vom französischen Botschafter Maurice Gourdault-Montagne die Insignien eines Ritters im nationalen Verdienstorden Frankreichs (Ordre national du Mérite) erhalten. Damit ehrte der Botschafter die erfahrene Wissenschaftsmanagerin für ihre Verdienste um die deutsch-französische Kooperation und Verständigung in der Wissenschaft.

]]>
Porträt des Altpräsidenten Professor Volker ter Meulen enthüllt https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/portraet-des-altpraesidenten-professor-volker-ter-meulen-enthuellt/ Nachricht | Donnerstag, 28. März 2013

Im Rahmen der Leopoldina-Lecture „Der Klimawandel aus geowissenschaftlicher Sicht“ wurde gestern das vom Maler Uwe Pfeifer neu geschaffene Porträt des Altpräsidenten der Leopoldina, Professor Volker ter Meulen (Amtszeit 2003-2010), feierlich enthüllt. Mit Unterstützung des Freundeskreises der Akademie war es möglich, die jahrhundertelange Tradition der Leopoldina fortzusetzen, wonach die scheidenden Präsidenten der Akademie von einem Künstler ihrer Zeit gemalt werden.

]]>
Leopoldina-Lecture: Gerald Haug erläutert den Klimawandel aus geowissenschaftlicher Sicht https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/gerald-haug-erlaeutert-den-klimawandel-aus-geowissenschaftlicher-sicht/ Nachricht | Montag, 25. März 2013

In einer Leopoldina-Lecture spricht der Geologe Professor Gerald Haug, ETH Zürich, am Mittwoch, 27. März, in Halle über „Der Klimawandel aus geowissenschaftlicher Sicht“. Im Rahmen der Lecture wird zudem das vom halleschen Maler Uwe Pfeifer angefertigte Porträt des Leopoldina-Altpräsidenten Professor Volker ter Meulen erstmals öffentlich präsentiert.

]]>
Leibniz-Preise 2013 verliehen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leibniz-preise-2013-verliehen/ Nachricht | Dienstag, 19. März 2013

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft hat heute in Berlin die Gottfried Wilhelm Leibniz-Preise 2013 an zwei Wissenschaftlerinnen und neun Wissenschaftler verliehen. Unter den Preisträgern sind mit Ivan Dikic, Onur Güntürkün und Peter Hegemann drei Leopoldina-Mitglieder. Die Auszeichnung ist mit 2,5 Millionen Euro dotiert, die der Forschung der Preisträger zugute kommen.

]]>
Leopoldina-Vizepräsidentin Bärbel Friedrich erhält Bundesverdienstkreuz https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-vizepraesidentin-baerbel-friedrich-erhaelt-bundesverdienstkreuz/ Nachricht | Donnerstag, 07. März 2013

Die Mikrobiologin Bärbel Friedrich, Vizepräsidentin der Leopoldina seit 2005, ist heute von Bundespräsident Joachim Gauck mit dem Verdienstkreuz am Bande ausgezeichnet worden, einer der höchsten Auszeichnungen, die Deutschland zu vergeben hat. Damit werden insbesondere ihre Verdienste für die Wissenschaften in den neuen Bundesländern gewürdigt.

]]>
Deutsche Wissenschaftsakademien begleiten die Energiewende https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/deutsche-wissenschaftsakademien-begleiten-die-energiewende/ Nachricht | Montag, 04. März 2013

Nachhaltigkeit, Finanzierbarkeit, Versorgungssicherheit und gesellschaftliche Akzeptanz: Mit diesen Zielen wird die Initiative „Energiesysteme der Zukunft“, getragen von acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften, Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina und der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften, die Energiewende in Deutschland begleiten. Das gaben die deutschen Wissenschaftsakademien heute auf einer Pressekonferenz des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gemeinsam mit Bundesministerin Johanna Wanka bekannt.

]]>
Leopoldina-Altpräsident Volker ter Meulen zum Vorsitzenden des InterAcademy Panel gewählt https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-altpraesident-volker-ter-meulen-zum-iap-vorsitzenden-gewaehlt/ Nachricht | Mittwoch, 27. Februar 2013

Die Vollversammlung des InterAcademy Panel (IAP) hat Professor Volker ter Meulen in Rio de Janeiro (Brasilien) zu einem der beiden Co-Chairs des IAP gewählt. Damit führt der Leopoldina-Altpräsident gemeinsam mit Professor Mohamed H.A. Hassan, ehemals Präsident der African Academy of Sciences, für nunmehr drei Jahre den Vorsitz des IAP – einem Zusammenschluss von mehr als 100 Wissenschaftsakademien aus aller Welt.

]]>
Wissenschaftsjahr 2013 „Die demografische Chance“ eröffnet https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/wissenschaftsjahr-2013-die-demografische-chance-eroeffnet/ Nachricht | Mittwoch, 27. Februar 2013

Die demografische Entwicklung wird die Gesellschaft stark verändern. So wird in Deutschland bereits im Jahr 2030 rund die Hälfte der Menschen älter sein als 50 Jahre. Diese Entwicklung wirft viele Fragen zur Zukunft unserer Gesellschaft auf: Wie können wir diesen Wandel erfolgreich gestalten? Wie die Innovationskraft sichern? Wie den Austausch zwischen Jung und Alt verbessern? Um gemeinsam Antworten auf diese Fragen zu finden, hat die Bundesministerin für Bildung und Forschung Johanna Wanka gestern in Berlin den Auftakt zum Wissenschaftsjahr 2013 – Die demografische Chance gegeben. „Der demografische Wandel ist für Staat, Wirtschaft und Gesellschaft eine enorme Herausforderung“, sagte Wanka.

]]>
Allianz der Wissenschaftsorganisationen würdigt Verdienste von Ministerin Schavan https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/allianz-der-wissenschaftsorganisationen-wuerdigt-verdienste-von-ministerin-schavan/ Nachricht | Sonntag, 10. Februar 2013

In den vergangenen sieben Jahren hat Frau Schavan sehr wichtige und deutliche Akzente für die Stärkung von Wissenschaft und Forschung in Deutschland und für die internationale Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wissenschaft und Hochschulen gesetzt, die fortwirken werden. Mit ihrer Amtszeit verbinden sich so wichtige Initiativen wie die Fortsetzung und Weiterentwicklung der Exzellenzinitiative, der Pakt für Forschung und Innovation und der Hochschulpakt 2020.

]]>
Leopoldina verstärkt den Austausch mit ihren französischen Partnern https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-verstaerkt-den-austausch-mit-ihren-franzoesischen-partnern/ Nachricht | Dienstag, 5. Februar 2013

Den 50. Jahrestag des Elysée-Vertrages zwischen Deutschland und Frankreich nimmt die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina zum Anlass, ihre Beziehungen zu ihren französischen Partnern weiter zu vertiefen. Auf dem Programm stehen mehrere deutsch-französische Symposien in Paris und Berlin. Den Höhepunkt bildet eine Kooperationsvereinbarung, mit der die französische Académie des sciences und die Leopoldina im April ihre Beziehungen vertraglich fixieren. Zum Auftakt des wissenschaftlichen Jubiläumsjahres beginnt morgen in Paris das dreitägige Symposium „Aufklärung: gestern, heute, morgen - Les lumières: Hier, aujourd’hui, demain“.

]]>
Akademien empfehlen neue Maßnahmen in der Antibiotika-Forschung https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/stellungnahme-zur-antibiotika-forschung/ Nachricht | Dienstag, 29. Januar 2013

Während die Zahl Antibiotika-resistenter Erreger stetig zunimmt, werden immer weniger neue Antibiotika entwickelt. Dadurch wird die Behandlung bakterieller Infektionen bei Menschen und Tieren immer schwieriger. Die Arbeitsgruppe der Leopoldina und der Akademie der Wissenschaften in Hamburg „Antibiotika-Forschung: Probleme und Perspektiven“ hat gestern Empfehlungen vorgestellt, wie dieser Entwicklung begegnet werden kann.

]]>
Für einen besseren Austausch wissenschaftlicher Informationen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/fuer-einen-besseren-austausch-wissenschaftlicher-informationen-die-allianz-der-deutschen-wissenschaftsorganisationen-setzt-die-schwerpunktinitiative-digitale-information-bis-ende-2017-fort/ Nachricht | Donnerstag, 17. Januar 2013

Die deutschen Wissenschaftsorganisationen haben am 1. Januar die zweite Phase der Schwerpunktinitiative „Digitale Information“ gestartet, denn Wissenschaft braucht einen freien, unbeschränkten und schnellen Austausch von Informationen. Für weitere fünf Jahre werden damit die fachlichen und politischen Grundentscheidungen der Partnerorganisationen im Bereich der digitalen Forschungsinfrastrukturen gebündelt und die eingesetzten Kompetenzen und Ressourcen koordiniert.

]]>
Neues Leopoldina-Forschungsvorhaben: Edition der Briefe Ernst Haeckels https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/neues-leopoldina-forschungsvorhaben-edition-der-briefe-ernst-haeckels/ Nachricht | Dienstag, 15. Januar 2013

Die Edition der gesamten Briefe des Zoologen Ernst Haeckel (1834-1919) ist Ziel des neuen Langzeitvorhabens der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina. Haeckel ist eine der zentralen Figuren des Darwinismus und des gesamten politisch-weltanschaulichen Denkens des ausgehenden 19. Jahrhunderts. Das Forschungsprojekt ist auf die Dauer von 25 Jahren angelegt und wird am Ernst-Haeckel-Haus der Friedrich-Schiller-Universität Jena bearbeitet.

]]>
Leopoldina veröffentlicht Expertenliste zum Wissenschaftsjahr 2013 – „Die demografische Chance“ https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-veroeffentlicht-expertenliste-zum-wissenschaftsjahr-2013-die-demografische-chance/ Nachricht | Dienstag, 8. Januar 2013

Zum Beginn des Wissenschaftsjahrs 2013 – „Die demografische Chance“ veröffentlicht die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina eine Expertenliste. Insgesamt 21 Leopoldina-Mitglieder aus drei Klassen der Akademie – Lebenswissenschaften, Medizin und Geistes‐, Sozial‐ und Verhaltenswissenschaften – stehen den Medien als Ansprechpartner zu verschiedenen Themen des demografischen Wandels zur Verfügung.

]]>
Nobelpreisträger Jules Hoffmann hält Vortrag an der Leopoldina https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/nobelpreistraeger-jules-hoffmann-haelt-vortrag-an-der-leopoldina/ Nachricht | Mittwoch, 19. Dezember 2012

Jules Hoffmann sprach am Dienstag im Festsaal der Leopoldina über seine Forschungen zur Entwicklung der natürlichen Immunität am Beispiel der Fruchtfliege Drosophila. In seiner wissenschaftlichen Arbeit hat er das Abwehrsystem der Fruchtfliege analysiert. Er konnte zeigen, dass die von ihm zuerst beschriebenen Funktionen auch bei Wirbeltieren und beim Menschen vorkommen. Insofern hat er Pionierarbeit bei der Analyse eines wichtigen biologischen Prozesses geleistet. Seine Arbeiten bilden die Grundlage für die Entwicklung neuer Strategien zur Bekämpfung von Infektionskrankheiten.

]]>
Kommt der Blackout? Fishbowl-Diskussion über die Zukunft der Energieversorgung in Mitteldeutschland https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/kommt-der-blackout-fishbowl-diskussion-ueber-die-zukunft-der-energieversorgung-in-mitteldeutschland/ Nachricht | Mittwoch, 19. Dezember 2012

Steigende Strompreise und der Bau neuer Hochspannungsleitungen und Kraftwerke sind nur zwei Aspekte eines Themas, das die öffentliche Debatte prägt, seitdem die Bundesregierung im Frühjahr 2011 die „Energiewende“ verkündet hat. Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina bietet gemeinsam mit der Initiative Wissenschaft im Dialog am 19. Dezember in der Staatskanzlei des Landes Sachsen-Anhalt in Magdeburg die Gelegenheit, mit Experten aus Wissenschaft, Politik und Gesellschaft zu diskutieren, wie die Energieversorgung in Mitteldeutschland in den kommenden Jahrzehnten gestaltet werden soll.

]]>
Leopoldina-Mitglieder mit Leibniz-Preis 2013 ausgezeichnet https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-mitglieder-mit-leibniz-preis-2013-ausgezeichnet/ Nachricht | Donnerstag, 6. Dezember 2012

Die neuen Träger des wichtigsten Forschungsförderpreises in Deutschland stehen fest: Der Hauptausschuss der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) erkannte am Donnerstag, dem 6. Dezember 2012, in Bonn zwei Wissenschaftlerinnen und neun Wissenschaftlern den Leibniz-Preis 2013 zu. Darunter sind auch die Leopoldina-Mitglieder Ivan Dikic, Onur Güntürkün und Peter Hegemann.

]]>
Auftakt für Journalistenkolleg „Tauchgänge“ https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/auftakt-fuer-journalistenkolleg-tauchgaenge/ Nachricht | Mittwoch, 14. November 2012

Wie sieht die Zukunft der Medizin aus? Welche Folgen hat der demografische Wandel für das Gesundheitssystem? Was kann Gentherapie leisten? 15 Journalistinnen und Journalisten beschäftigen sich ab Donnerstag im Journalistenkolleg „Tauchgänge in die Wissenschaft“ mit diesen und anderen Fragen.

]]>
Menschenrechtskommission HRC der Leopoldina engagiert sich für syrische Ärzte und Ersthelfer https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/menschenrechtskommission-hrc-der-leopoldina-engagiert-sich-fuer-syrische-aerzte-und-ersthelfer/ Nachricht | Montag, 12. November 2012

Die Gewalt in Syrien eskaliert und richtet sich auch gezielt gegen Ärzte und Helfer, die Verwundete versorgen. Das Human Rights Committee (HRC) der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina setzt sich für Mediziner und medizinisches Personal in Syrien ein und mahnt die Wahrung der grundlegenden Menschenrechte an. In Zusammenarbeit mit zahlreichen Universitätsklinika in Deutschland organisiert das HRC medizinische Hilfe für schwer verletzte syrische Helfer. Heute haben Ärzte am Universitätsklinikum Tübingen mit der Behandlung eines syrischen Ersthelfers begonnen, der beim Versuch, Medikamente für die Zivilbevölkerung in die Stadt Ranqus zu bringen, schwer verwundet wurde und eine Hand verlor.

]]>
Zur wissenschaftsbasierten Kommunikation von Risiken aus Anlass der Verurteilung italienischer Wissenschaftler https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/kommunikation-von-risiken/ Nachricht │ Montag, 12. November 2012

Am 22. Oktober 2012 hat ein Gericht in L’Aquila sieben Mitglieder der italienischen Nationalen Kommission für Vorhersage und Prävention großer Risiken zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. Das Urteil hat weltweit eine Diskussion um rechtliche Aspekte der Verantwortlichkeit von Wissenschaftlern, die staatliche Einrichtungen beraten, ausgelöst. An dieser Diskussion müssen sich Wissenschaftler deutlich vernehmbar und so objektiv wie möglich beteiligen. Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina und die französische Académie des sciences unterstützen daher ausdrücklich die Accademia Nazionale dei Lincei, die Nationale Akademie der Wissenschaften Italiens, in ihrem Vorhaben, eine unabhängige Expertenkommission aus Geologen und Juristen einzusetzen. Ihre Aufgabe wird es sein, die wissenschaftlichen und rechtlichen Aspekte des Urteils von L’Aquila zu untersuchen.

]]>
Robert-Koch-Stiftung ehrt Leopoldina-Mitglieder https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/robert-koch-stiftung-ehrt-leopoldina-mitglieder/ Nachricht │ Freitag, 9. November 2012

Die Robert-Koch-Stiftung hat heute den mit 100.000 € dotierten Robert-Koch-Preis 2012 an Leopoldina-Mitglied Professor Tasuko Honjo vom Institut für Immunologie und Genomic Medicine der Kyoto University Graduate School of Medicine in Japan verliehen. Professor Eckard Wimmer, „Distinguished Professor“ an der State University of New York in Stony Brook, USA, ebenfalls Mitglied der Leopoldina, wurde mit der Robert-Koch-Medaille in Gold ausgezeichnet. Die Preise überreichte Annette Widmann-Mauz, parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Gesundheit, in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.

]]>
Referententreffen der Wissenschaftsorganisationen an der Leopoldina https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/referententreffen-der-wissenschaftsorganisationen-an-der-leopoldina/ Nachricht │ Freitag, 9. November 2012

Am 6. und 7. November 2012 trafen sich die neuen Referentinnen und Referenten großer deutscher Wissenschaftsorganisationen in der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Halle. Gekommen waren Vertreterinnen und Vertreter der Deutschen Forschungsgemeinschaft und der Alexander von Humboldt-Stiftung, der Helmholtz- und der Leibniz-Gemeinschaft, der Fraunhofer-Gesellschaft, des Wissenschaftsrates, der Max-Planck-Gesellschaft und des Deutschen Akademischen Austauschdienstes.

]]>
Zukunft mit Kindern – demographische Expertise online https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/zukunft-mit-kindern-akademiengruppe-legt-studie-zu-fertilitaet-und-gesellschaftlicher-entwicklung-vor/ Nachricht │ Donnerstag, 1. November 2012

Mythen und Legenden rund um die Themen Geburtenraten und Fruchtbarkeit haben ausgedient: Die interdisziplinäre Akademiengruppe „Zukunft mit Kindern – Fertilität und gesellschaftliche Entwicklung“ hat ihre Ergebnisse veröffentlicht. Im demografischen Wandel stellt sich die Frage nach einer Zukunft mit Kindern dringlich – aber die Wissenschaft hält nicht die Zahl der Kinder, sondern die Lebensqualität von Kindern und Eltern für entscheidend. Dies ist das Ergebnis einer fundierten Analyse der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina.

]]>
Wissenschaftsakademien stellen Bericht zur Förderung der Integrität in der Forschung vor https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/wissenschaftsakademien-stellen-bericht-zur-foerderung-der-integritaet-in-der-forschung-vor/ Nachricht │ Mittwoch, 17. Oktober 2012

Der InterAcademy Council (IAC) und das InterAcademy Panel (IAP), die globalen Zusammenschlüsse nationaler Wissenschaftsakademien, haben gemeinsam einen Bericht zum Thema Wissenschaft und Verantwortung vorgestellt, mit dem universelle wissenschaftliche Werte und ethisches Verhalten unter Wissenschaftlern gestärkt werden sollen. Der Bericht ist das erste Ergebnis eines gemeinsamen Projekts von IAC und IAP zur Förderung der wissenschaftlichen Integrität. Mit dem Projekt reagieren die Organisationen auf verschiedene Trends, die zu Veränderungen in der Forschung führen. Dazu gehören die zunehmende Globalität und Interdisziplinarität wissenschaftlicher Forschung, ihre wachsende Bedeutung in politischen Debatten sowie die Tatsache, dass in vielen Ländern immer wieder schwerwiegende Fälle von verantwortungslosem Forschungsverhalten aufgedeckt werden.

]]>
„Die Rolle der Wissenschaft im Globalen Wandel“ – Jahresversammlung der Nationalakademie Leopoldina in Berlin https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/die-rolle-der-wissenschaft-im-globalen-wandel-jahresversammlung-der-nationalakademie-leopoldina-in-berlin/ Nachricht │ Montag, 24. September 2012

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina hat auf ihrer dreitägigen Jahresversammlung in Berlin die Herausforderungen des Globalen Wandels thematisiert. Vom 22. bis 24. September standen die damit verbundenen tiefgreifenden und sich wechselseitig beeinflussenden Veränderungen im Mittelpunkt der wissenschaftlichen Tagung, zu der 300 Wissenschaftler aus aller Welt erwartet wurden. „Vor dem Hintergrund dieser Herausforderungen bietet die Leopoldina mit ihrer Jahresversammlung ein öffentliches Forum, auf dem sich die Wissenschaft mit ihrer Rolle im Globalen Wandel auseinandersetzen kann“, sagte der Akademie-Präsident Professor Jörg Hacker zur Eröffnung.

]]>
Leopoldina Early Career Award 2012 an den Klimaforscher Thomas Mölg verliehen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-early-career-award-2012-geht-an-den-klimaforscher-thomas-moelg/ Nachricht │ Samstag, 22. September 2012

Dr. Thomas Mölg, Geowissenschaftler an der Technischen Universität Berlin, hat den mit 30.000 Euro dotierten Leopoldina Early Career Award 2012 – gefördert von der Commerzbank-Stiftung – erhalten. Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina ehrt den Klimaforscher damit für seine herausragenden Forschungsarbeiten, die entscheidend zum Verständnis großräumiger Klimaveränderungen beitragen. Der Early Career Award wurde Thomas Mölg auf der Jahresversammlung der Leopoldina 2012 am heutigen Samstag durch Professor Jörg Hacker, Präsident der Leopoldina, und Professor Jürgen Mittelstraß, Mitglied des Kuratoriums der Commerzbank-Stiftung und Leopoldina-Mitglied, überreicht.

]]>
Leopoldina ehrt ihren Altpräsidenten Benno Parthier zu seinem 80. Geburtstag https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-ehrt-ihren-altpraesidenten-benno-parthier-zu-seinem-80-geburtstag/ Nachricht │ Montag, 10. September 2012

Anlässlich seines 80. Geburtstages ehrt die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina ihren Altpräsidenten Benno Parthier mit einem Festkolloquium. Der Gründungsdirektor des Instituts für Pflanzenbiochemie in Halle (Saale) Prof. Dr. Benno Parthier wurde 1974 in die Sektion Genetik/Molekularbiologie und Zellbiologie der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina zugewählt und war von 1990 bis 2003 ihr XXIV. Präsident. Er ist Mitglied zahlreicher nationaler wie internationaler Akademien und erhielt hohe Auszeichnungen, darunter 1997 das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, 2003 die Cothenius-Medaille der Leopoldina und 2007 den Hans-Olaf-Henkel-Preis (Preis für Wissenschaftspolitik) der Leibniz-Gemeinschaft.

]]>
2500 Hallenser besuchten den Hauptsitz der Leopoldina am Tag des offenen Denkmals https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/2500-hallenser-besuchten-den-hauptsitz-der-leopoldina-am-tag-des-offenen-denkmals/ Nachricht │ Montag, 10. September 2012

Rund 2500 Interessierte nutzten den bundesweiten Tag des offenen Denkmals für eine Besichtigung des neuen Hauptsitzes der Leopoldina auf dem halleschen Jägerberg. Dabei besuchten die Gäste neben den Räumlichkeiten des erst in diesem Jahr eröffneten Akademiegebäudes auch die Ausstellung „Neue Bilder vom Alter(n)“, die noch bis zum 19. Oktober geöffnet ist. Sommerliche Temperaturen luden zugleich dazu ein, die nach historischem Vorbild gestalteten Gartenanlagen zu erkunden.

]]>
Fotoausstellung „Neue Bilder vom Alter(n)” wird in Halle gezeigt https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/fotoausstellung-neue-bilder-vom-altern-wird-in-halle-gezeigt/ Nachricht │ Montag, 27. August 2012

Stereotype Altersbilder behindern noch immer die Entfaltung der Potenziale, die Menschen heute im Erwachsenenalter haben. Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina zeigt in der Ausstellung „Neue Bilder vom Alter(n)“ Fotografien mit unterschiedlichen Lebensentwürfen und Vorstellungen vom Altwerden, die in einem Wettbewerb ausgewählt wurden. Die Ausstellung wird am Mittwoch, 5. September, 18 Uhr, im Hauptgebäude der Leopoldina auf dem Jägerberg in Halle (Saale) eröffnet. Dort ist sie bis zum 19. Oktober 2012 zu sehen.

]]>
„Tauchgänge in die Wissenschaft“ – Robert Bosch Stiftung und Leopoldina starten neues Journalistenkolleg https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/tauchgaenge-in-die-wissenschaft/ Nachricht │ Mittwoch, 8. August 2012

Die Themen „Personalisierte Medizin“ und „Gentechnik“ werden inzwischen ganz vorn in den Nachrichten diskutiert. Doch was bedeutet Personalisierte Medizin und wo liegen die Chancen und Grenzen der Gentechnik? Vor diesen Fragen stehen nicht nur die Leser von Nachrichten, sondern auch die Journalisten, die sie produzieren. Um ihnen ein gutes Rüstzeug mitzugeben, haben die Robert Bosch Stiftung und die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina gemeinsam das Journalistenkolleg „Tauchgänge in die Wissenschaft“ ins Leben gerufen. Darin erhalten Journalisten Einblicke in aktuelle Forschungsthemen und die Arbeitsweise der Wissenschaft.

]]>
Leopoldina legt kritische Stellungnahme zur Nutzung von Bioenergie vor https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-sieht-nutzung-von-bioenergie-kritisch/ Nachricht │ Donnerstag, 26. Juli 2012

In einer Stellungnahme zu den Grenzen und Möglichkeiten der Nutzung von Bioenergie kommt die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina zu dem Schluss, dass Bioenergie als nachhaltige Energiequelle für Deutschland heute und in Zukunft keinen quantitativ wichtigen Beitrag zur Energiewende leisten kann. Im Vergleich zu anderen erneuerbaren Energieressourcen wie der Photovoltaik, der Solarthermie und der Windenergie verbrauche Bioenergie mehr Fläche und sei häufig mit höheren Treibhausgasemissionen und Umweltbeeinträchtigungen verbunden. Zudem konkurriere Bioenergie potenziell mit der Herstellung von Nahrungsmitteln. Vorrang solle der Einsparung von Energie sowie der Verbesserung der Energieeffizienz gegeben werden.

]]>
Leopoldina bietet Führungen durch ihr Gebäude auf dem Jägerberg an https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-bietet-fuehrungen-durch-ihr-gebaeude-auf-dem-jaegerberg-an/ Nachricht | Freitag, 20. Juli 2012

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina bietet ab sofort zu festen Terminen kunst- und architekturhistorische Führungen durch ihr neues Hauptgebäude auf dem halleschen Jägerberg an. Die erste Führung findet am Freitag, 27. Juli, statt. Weitere Termine werden im August und September angeboten und können auf der Website abgerufen werden.

]]>
Leopoldina-Nacht 2012 begeistert zehntausend Hallenser https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-nacht-2012-begeistert-zehntausend-hallenser/ Nachricht │ Samstag, 7. Juli 2012

Tausende Besucher aller Generationen waren am Abend des 6. Juli in der Nationalen Akademie der Wissenschaften zu Gast. Mit einer Ausstellung, Workshops, Vorträgen und Debatten präsentierte die Leopoldina in ihrem neuen Hauptsitz auf dem Jägerberg Forschung und Wissenschaft zum Mitmachen und Mitdiskutieren.

]]>
Peter Strohschneider zum DFG-Präsidenten gewählt https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/peter-strohschneider-zum-dfg-praesidenten-gewaehlt/ Nachricht | Mittwoch, 4. Juli 2012

Der Professor für Germanistische Mediävistik an der Ludwig-Maximilians-Universität München Peter Strohschneider ist am 4. Juli 2012 von der Mitgliederversammlung der DFG in Dortmund zum Präsidenten der Deutschen Forschungsgemeinschaft, der größten deutschen Forschungsförderungsorganisation, gewählt worden. Er folgt auf den Ingenieurwissenschaftler Prof. Dr.-Ing. Matthias Kleiner, der seit 2007 in zwei dreijährigen Amtsperioden DFG-Präsident war.

]]>
Interview mit dem Weizsäcker-Preisträger Jürgen Baumert https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/interview-mit-dem-weizsaecker-preistraeger-juergen-baumert/ Nachricht | Donnerstag, 21. Juni 2012

Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und die Leopoldina haben Prof. Dr. Jürgen Baumert mit dem Wissenschaftspreis des Stifterverbandes, dem Carl Friedrich von Weizsäcker-Preis, ausgezeichnet. Der renommierte Bildungsforscher erhielt den mit 50.000 Euro dotierten Preis für seine wichtigen wissenschaftlichen Impulse, mit denen er die bildungspolitische Diskussion und die Reformanstrengungen in der deutschen Bildungslandschaft bereichert hat. Im Interview spricht Jürgen Baumert über die Erfolge der PISA-Studie und die Folgen des demografischen Wandels.

]]>
Wissenschaftsakademien der ganzen Welt fordern für Rio+20 koordiniertes Handeln bei den Themen Bevölkerung und Konsum https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/wissenschaftsakademien-fordern-koordiniertes-handeln/ Nachricht │ Donnerstag, 14. Juni 2012

Die 105 Akademien der Wissenschaften der Welt haben heute, am 14. Juni 2012, nachdrücklich auf die großen globalen Herausforderungen im Zusammenhang mit Bevölkerung und Konsum hingewiesen und die weltweite Politik zu entschiedenem Handeln aufgerufen.

]]>
Berthold Beitz erhält die Kaiser Leopold I.-Medaille https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/berthold-beitz-erhaelt-die-kaiser-leopold-i-medaille/ Nachricht │ Dienstag, 29. Mai 2012

Der Kuratoriumsvorsitzende der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung Professor Berthold Beitz hat heute für seine Verdienste um die deutsche Wissenschaft und die Förderung der Arbeit der Leopoldina die Kaiser Leopold I.-Medaille erhalten. Die Auszeichnung wurde ihm von Leopoldina-Präsident Professor Jörg Hacker, Leopoldina-Vizepräsidentin Professor Bärbel Friedrich und Leopoldina-Altpräsident Professor Volker ter Meulen auf Villa Hügel in Essen überbracht.

]]>
Neuer Hauptsitz der Nationalen Akademie Leopoldina eingeweiht https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/neuer-hauptsitz-der-nationalen-akademie-leopoldina-eingeweiht/ Nachricht │ Freitag, 25. Mai 2012

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina hat heute mit einem Festakt und einem anschließenden Fest-Kolloquium ihren neuen Hauptsitz in Halle eingeweiht. Im Beisein zahlreicher Gäste aus Politik, Wissenschaft und Gesellschaft hob Leopoldina-Präsident Professor Jörg Hacker in seiner Eröffnungsrede besonders den Wandel der Leopoldina von einer reinen Gelehrtenvereinigung zu einer modernen Arbeitsakademie hervor. Dieser Wandel werde durch das neue repräsentative Gebäude sichtbar.

]]>
Leopoldina richtet Empfehlungen an den G8-Gipfel in Camp David https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-richtet-empfehlungen-an-den-g8-gipfel-in-camp-david/ Nachricht │ Donnerstag, 10. Mai 2012

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina hat gemeinsam mit den nationalen Wissenschaftsakademien der G8-Staaten und sieben weiteren Wissenschaftsakademien im Vorfeld des G8-Gipfeltreffens der Staats- und Regierungschefs Empfehlungen zur Bewältigung drängender globaler Herausforderungen erarbeitet. Die drei Stellungnahmen zu den Themenkomplexen Wasser und Energie, Senkung von Treibhausgasen sowie zum Umgang mit Natur- und Technologiekatastrophen werden heute den beteiligten Regierungen für die Verhandlungen am 18. und 19. Mai in Camp David (USA) übergeben.

]]>
Wichtiges Signal für Stärkung von Wissenschaft und Forschung https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/wichtiges-signal-fuer-staerkung-von-wissenschaft-und-forschung/ Nachricht │ Mittwoch, 2. Mai 2012

Als wichtiges Signal für die Wettbewerbsfähigkeit von Wissenschaft und Forschung begrüßen die Wissenschaftsorganisationen den heute vom Bundeskabinett verabschiedeten Entwurf für ein Wissenschaftsfreiheitsgesetz. Der Entwurf stärkt Wissenschaft und Forschung und die sie fördernden Einrichtungen und sichert ihnen auf zentralen Arbeitsfeldern wie Haushalt, Personal, Beteiligungen und Bauvorhaben größere Gestaltungsspielräume zu. Dies sind aus Sicht der Wissenschaftsorganisationen entscheidende Voraussetzungen, um national wie international weiter erfolgreich zu sein.

]]>
Ausstellung „Das Antlitz der Wissenschaft“ eröffnet https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/ausstellung-das-antlitz-der-wissenschaft-eroeffnet/ Nachricht │ Dienstag, 24. April 2012

Die gemeinsame Ausstellung der Leopoldina und der Stiftung Moritzburg, die unter dem Titel „Das Antlitz der Wissenschaft. Gelehrtenporträts aus drei Jahrhunderten“ rund 350 Darstellungen von Mitgliedern der Leopoldina zeigt, ist am 23. April eröffnet worden. Mit der exemplarischen Porträt-Sammlung wird die Entwicklung des Gelehrtenporträts vom 17. bis zum 20. Jahrhundert nachgezeichnet.

]]>
Gay-Lussac und Alexander von Humboldt-Preis 2011 an zwei deutsche Wissenschaftler verliehen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/gay-lussac-und-alexander-von-humboldt-preis-2011-an-zwei-deutsche-wissenschaftler-verliehen/ Nachricht │ Dienstag, 10. April 2012

Der Rostocker Chemiker Matthias Beller, Mitglied der Leopoldina und Spezialist für „grüne Chemie”, und der Bielefelder Biologe Karl-Joseph Dietz sind für ihre herausragenden Forschungsarbeiten und für ihre Beiträge zur deutsch-französischen Kooperation in der Wissenschaft mit dem „Prix Gay-Lussac Humboldt” ausgezeichnet worden. Der Preis des französischen Ministeriums für Bildung und Forschung, der mit jeweils 60.000€ dotiert ist, wurde ihnen am 10. April 2012 in Anwesenheit von Leopoldina-Präsident Jörg Hacker in der Académie des sciences in Paris überreicht.

]]>
Carus-Preis 2012 geht an Liqiu Meng und Moritz Kerz https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/carus-preis-2012-geht-an-liqiu-meng-und-moritz-kerz/ Nachricht │ Freitag, 30. März 2012

Die Münchner Kartographin Liqiu Meng, Mitglied der Leopoldina, und der Regensburger Mathematiker Moritz Kerz sind mit dem Carus-Preis des Jahres 2012 der Stadt Schweinfurt geehrt worden. Der Preis wurde ihnen am 30. März im Schweinfurter Rathaus von Oberbürgermeister Sebastian Remelé überreicht.

]]>
Leopoldina ist Gastgeberin für Tagungen der multinationalen Akademien-Zusammenschlüsse IAP und IAC https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-ist-gastgeberin-fuer-tagungen-der-multinationalen-akademien-zusammenschluesse-iap-und-iac/ Nachricht │ Freitag, 23. März 2012

Vom 26. bis 28. März ist die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Halle (Saale) Gastgeberin für Meetings der beiden multinationalen Akademien-Zusammenschlüsse InterAcademy Council (IAC) und InterAcademy Panel (IAP). Im neuen Hauptgebäude der Leopoldina tagen jeweils die Leitungsgremien der Organisationen und beraten über ihre aktuellen Projekte und zukünftigen Vorhaben. Darunter sind unter anderen Vertreter der Wissenschaftsakademien Großbritanniens, Australiens, Frankreichs, Chinas, Chiles und der USA. Die Leopoldina ist in beiden Organisationen Mitglied.

]]>
Jules Hoffmann zum Mitglied der Académie française gewählt https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/jules-hoffmann-zum-mitglied-der-academie-francaise-gewaehlt/ Nachricht │ Donnerstag, 1. März 2012

Der Biologe und Immunologe Jules Hoffmann, Mitglied der Leopoldina und der französischen Nationalakademie Académie des sciences und Träger des Medizin-Nobelpreises 2011, ist zum Mitglied der Académie française, der Akademie für die französische Sprache, gewählt worden. Er übernimmt "Sessel" ("fauteuil") 7 der Académie française und folgt damit auf Jacqueline de Romilly. Dies teilten heute die Académie des sciences und die Académie française mit.

]]>
Eröffnung der Ausstellung „Gart der Gesundheit. Botanik im Buchdruck von den Anfängen bis 1800“ https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/eroeffnung-der-ausstellung-gart-der-gesundheit-botanik-im-buchdruck-von-den-anfaengen-bis-1800/ Nachricht │ Sonntag, 29. Januar 2012

Kräuterbücher, Herbarien, Floren und andere botanische Werke des Mittelalters und der Frühen Neuzeit gewähren einen faszinierenden Einblick in die Geschichte der Naturwissenschaften. Hierzu präsentiert das Museum Otto Schäfer in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv Schweinfurt, den Franckeschen Stiftungen und der Bibliothek der Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften in Halle eine Ausstellung und einen reich bebilderten Begleitkatalog. Die Ausstellung wird am 29. Januar im Freylinghausen-Saal des Historischen Waisenhauses der Franckeschen Stiftungen eröffnet.

]]>
Drei Leopoldina-Mitglieder erhalten Preis der Deutschen Krebshilfe https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/drei-leopoldina-mitglieder-erhalten-preis-der-deutschen-krebshilfe/ Nachricht │ Donnerstag, 26. Januar 2012

In diesem Jahr wird der Deutsche Krebshilfe Preis zweimal vergeben – für die Jahre 2010 und 2011. Die Preisträger sind alle Mitglieder der Leopoldina. Der Präsident der Deutschen Krebshilfe, Fritz Pleitgen, verleiht heute, am 26. Januar 2012, die Deutsche Krebshilfe Preise im Rahmen eines Festakts im Alten Rathaus in Bonn.

]]>
Publikation von Forschungsergebnissen über H5N1 https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/publikation-von-forschungsergebnissen-ueber-h5n1/ Nachricht │ Freitag, 23. Dezember 2011

Auf einer Tagung auf Malta wurde im September 2011 über neue Ergebnisse zum Vogelgrippe-Virus H5N1 berichtet. Es war gelungen, Virus-Varianten zu isolieren, die im Gegensatz zu den Ausgangsstämmen im Säugetiermodell gut übertragbar sind. Dabei wurden Veränderungen in der Erbsubstanz der Viren beschrieben, die einen Einfluss auf die Übertragung im Säugermodell haben könnten. Auf der Basis dieser Ergebnisse wurden kürzlich zwei Publikationen in den Zeitschriften „Science“ sowie „Nature“ eingereicht. Das „US National Science Advisory Board for Biosecurity“ (NSABB) hat Bedenken geäußert, die zur Publikation eingereichten Daten zu veröffentlichen.

]]>
Besucherandrang zum Tag der offenen Tür https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/besucherandrang-zum-tag-der-offenen-tuer/ Nachricht │ Samstag, 17. Dezember 2011

Rund 6.200 neugierige Besucher kamen am 17. Dezember 2011 zum Tag der offenen Tür in das neue Hauptgebäude der Leopoldina am Jägerberg 1 in Halle. Erstmals waren die Räumlichkeiten nach der Sanierung wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. Die Nationale Akademie der Wissenschaften bezieht die Räume ab Januar 2012 und wird dort weiterhin zahlreiche öffentliche Veranstaltungen durchführen. In der Bildergalerie erhalten Sie Impressionen vom Besucherandrang.

]]>
Tag der offenen Tür im neuen Hauptgebäude der Leopoldina https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/tag-der-offenen-tuer-im-neuen-hauptgebaeude-der-leopoldina/ Nachricht │ Samstag, 17. Dezember 2011

Zum Januar 2012 bezieht die Leopoldina das Gebäude am Jägerberg 1 gegenüber der halleschen Moritzburg. Für die breite Öffentlichkeit öffnet die Leopoldina bereits am Samstag, 17. Dezember, von 10.00 bis 14.00 Uhr die Türen ihres neuen Hauptgebäudes. In dieser Zeit können sich Interessierte auf Erkundungstour durch das Gebäude begeben.

]]>
Altpräsident Volker ter Meulen erhielt Stadtplakette der Stadt Würzburg https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/volker-ter-meulen-erhielt-stadtplakette-der-stadt-wuerzburg/ Nachricht │ Donnerstag, 15. Dezember 2011

Volker ter Meulen, von 2003 bis zum Frühjahr 2010 Präsident der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, wurde in der letzten Sitzung des Jahres im Würzburger Stadtrat am 15. Dezember mit der Silbernen Stadtplakette ausgezeichnet. Ter Meulen erhielt die Ehrung für herausragende Verdienste, die er sich als Ordinarius und in zahlreichen Funktionen im Bereich der Wissenschaftsverwaltung und Politikberatung um die Universität Würzburg und um die biologisch-medizinische Forschung erworben hat.

]]>
Deutscher Zukunftspreis 2011 geht an Dresdner Forscherteam https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/deutscher-zukunftspreis-2011-geht-an-dresdner-forschungsteam/ Nachricht │ Donnerstag, 15. Dezember 2011

Prof. Dr. Karl Leo, Dr. Martin Pfeiffer und Dr. Jan Blochwitz-Nimoth sind die Preisträger 2011 des Deutschen Zukunftspreises. Der Bundespräsident ehrt mit seinem „Preis für Technik und Innovation“ Menschen, die mit Kreativität, Wissen und Können nach überzeugenden Lösungen für marktfähige Produkte suchen. Das Team aus Dresden war von der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina und der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gemeinsam vorgeschlagen worden.

]]>
Schlüssel für das neue Hauptgebäude der Leopoldina übergeben https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/schluessel-fuer-das-neue-hauptgebaeude-der-leopoldina-uebergeben/ Nachricht │ Dienstag, 13. Dezember 2011

Die Sanierung des neuen Hauptsitzes der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Halle ist beendet. Symbolisch erhielten Präsident Prof. Dr. Jörg Hacker und Generalsekretärin Jutta Schnitzer-Ungefug am 13. Dezember im Beisein zahlreicher Gäste aus Politik, Wissenschaft und Gesellschaft die Schlüssel zum neuen Hauptgebäude. Zum Januar 2012 bezieht die Leopoldina ihr neues Gebäude am Jägerberg 1.

]]>
Hamburger Wissenschaftspreis 2011 an Ferdi Schüth verliehen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/hamburger-wissenschaftspreis-2011-an-ferdi-schueth-verliehen/ Nachricht │ Freitag, 18. November 2011

Der Präsident der Akademie der Wissenschaften Hamburg Heimo Reinitzer zeichnete heute im Hamburger Rathaus vor 150 geladenen Gästen das Leopoldina-Mitglied Ferdi Schüth mit dem Hamburger Wissenschaftspreis 2011 der Helmut und Hannelore Greve Stiftung aus. Schüth erhielt den mit 100.000 Euro höchstdotierten Preis einer deutschen Wissenschaftsakademie für seine wegweisenden Forschungen an chemischen Beschleunigern im Bereich der Energieforschung.

]]>
Preisverleihung der Robert-Koch-Stiftung an die Professoren Galán und Winnacker https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/preisverleihung-der-robert-koch-stiftung-an-die-professoren-galan-und-winnacker/ Nachricht │ Freitag, 11. November 2011

Ehrung und Anerkennung für herausragende Forschungsbeiträge auf dem Gebiet der Mikrobiologie und Lebenswissenschaften für Ernst-Ludwig Winnacker und Jorge E. Galán. Infektionsmechanismen von pathogenen Bakterien aufgedeckt / Medaille in Gold für großes Engagement bei der Entwicklung der Wissenschaft in Deutschland.

]]>
Zehn Jahre EASAC https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/zehn-jahre-easac/ Nachricht │ Montag, 7. November 2011

Das European Academies’ Science Advisory Council (EASAC) feierte am Abend des 7. November 2011 sein zehnjähriges Bestehen im Palais des Academies der königlich-belgischen Akademien in Brüssel. Die Festreden hielten Bundesministerin Prof. Dr. Annette Schavan und der ehemalige Präsident der Royal Society und Wissenschaftsberater der britischen Regierung, Lord May of Oxford.

]]>
Festveranstaltung in Weimar zum Abschluss der kommentierten Gesamtausgabe der Schriften Goethes zur Naturwissenschaft https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/festveranstaltung-in-weimar/ Nachricht │ Freitag, 4. November 2011

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina würdigte am Freitag, den 4. November, gemeinsam mit der Goethe-Gesellschaft die Beendigung der umfangreichen wissenschaftlichen Arbeit an der 21-bändigen historisch-kritischen Gesamtausgabe „Goethe. Die Schriften zur Naturwissenschaft“ mit einer Festveranstaltung in Weimar.

]]>
Leopoldina-Jahresversammlung 2011 ist eröffnet https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-jahresversammlung-ist-eroeffnet/ Nachricht │ Freitag, 23. September 2011

Die dreitägige Jahresversammlung der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina zum Thema „Was ist Leben?“ wurde heute morgen im Kongress- und Kulturzentrum in Halle (Saale) eröffnet. Sie setzt am heutigen Tag Schwerpunkte bei den Themen „Herkunft des Lebens“ sowie „Elementare Lebensprozesse – Synthetisches Leben“. Am Vormittag wurden herausragende Wissenschaftler mit Auszeichnungen geehrt.

]]>
Leopoldina ehrt Wissenschaftler mit Preisen und Medaillen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-ehrte-wissenschaftler-mit-preisen-und-medaillen/ Nachricht │ Freitag, 23. September 2011

Die Nationalakademie Leopoldina zeichnete im Rahmen ihrer Jahresversammlung am 23. September 2011 elf exzellente Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit Preisen und Medaillen für ihre herausragenden Leistungen aus: Bert Hölldobler (Würzburg), Anna M. Wobus und Ulrich Wobus (Gatersleben), Moritz Kerz (Duisburg-Essen), Liqiu Meng (München), Tom A. Rapoport (Boston), Regine Kahmann (Marburg), Eberhard Hofmann (Halle), Ronald Wolf (München), Marc Remke (Heidelberg), Viola Balz (Berlin).

]]>
Forscherteam aus Dresden für den Deutschen Zukunftspreis 2011 nominiert https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/forscherteam-aus-dresden-fuer-den-deutschen-zukunftspreis-2011-nominiert/ Nachricht │ Dienstag, 30. August 2011

Unter den drei für den Deutschen Zukunftspreis 2011 nominierten Forscherteams ist auch ein Team aus Dresden, das die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina und die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) gemeinsam vorgeschlagen hatten – für die innovative Weiterentwicklung organischer Halbleiter und eine vielversprechende technologische Entwicklung, die mehr Licht und Energie aus hauchdünnen Molekülschichten verspricht. Der mit 250.000 Euro dotierte „Preis des Bundespräsidenten für Technik und Innovation“ wird am 14. Dezember bekanntgegeben und verliehen. Bundespräsident Christian Wulff gab die Kandidaten für die Finalrunde Ende August auf der IdeenExpo in Hannover bekannt.

]]>
Allianz der Wissenschaftsorganisationen: Engagement in der Lehre verstärken https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/allianz-der-wissenschaftsorganisationen-engagement-in-der-lehre-verstaerken/ Nachricht │ Montag, 11. Juli 2011

Berlin, Juli 2011: Die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Annette Schavan, ist an die Allianz der Wissenschaftsorganisationen mit der Bitte herangetreten, dass die außeruniversitären Forschungseinrichtungen ihr Engagement in der Lehre in den kommenden Jahren verstärken mögen. Die Forschungsorganisationen werden prüfen, wie sie ihr Lehrangebot erweitern und die Hochschulen so entlasten können.

]]>
Leopoldina-Gespräch: „Angst vor dem Superkeim“ https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-gespraech-angst-vor-dem-superkeim/ Nachricht │ Freitag, 1. Juli 2011

Wie sind Krankenhausinfektionen beherrschbar? Diese Frage lockte am Freitag, den 1. Juli 2011, zahlreiche Besucher in den Vortragssaal der Leopoldina in Halle. Im Rahmen der 10. Langen Nacht der Wissenschaften diskutierten hier Experten auf dem Podium und mit dem Publikum das kontroverse Thema Krankenhausinfektionen.

]]>
Leopoldina-Nacht in Halle bot Mitmach-Aktionen und spannende Vorträge https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-nacht-in-halle-bot-mitmach-aktionen-und-spannende-vortraege/ Nachricht │ Freitag, 1. Juli 2011

Zu einem abwechslungsreichen Programm lud die Nationale Akademie der Wissenschaften am Freitag, den 1. Juli 2011, in ihr Haus in Halle ein. Im Rahmen der 10. Langen Nacht der Wissenschaften bot die Leopoldina-Nacht neben Mitmach-Aktionen für Groß und Klein spannende Vorträge und Gespräche zum Thema des Wissenschaftsjahres 2011 „Forschung für unsere Gesundheit“.

]]>
Altpräsident Volker ter Meulen erhielt Ehrung der Stadt Halle https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/altpraesident-volker-ter-meulen-erhielt-ehrung-der-stadt-halle/ Nachricht │ Freitag, 27. Mai 2011

Volker ter Meulen, von 2003 bis zum Frühjahr 2010 Präsident der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, hat am 27. Mai aus den Händen von Oberbürgermeisterin Dagmar Szabados und dem Vorsitzenden des Stadtrates Harald Bartl den Ehrenbecher der Stadt Halle erhalten. Damit würdigte die Stadt Volker ter Meulens großes Engagement für die Leopoldina, das wesentlich dazu beigetragen habe, Halle als Sitz der Nationalen Akademie der Wissenschaften in der nationalen und internationalen Wahrnehmung zu stärken, heißt es in der Begründung. Die Leopoldina, 1652 in Schweinfurt gegründet, ist seit dem Jahr 1878 in Halle ansässig.

]]>
Eröffnung des deutsch-russischen Wissenschaftsjahres 2011/2012 https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/eroeffnung-des-deutsch-russischen-wissenschaftsjahrs-20112012/ Nachricht │ Montag, 23. Mai 2011

Deutschland und Russland haben ihre Zusammenarbeit in Wissenschaft und Forschung innerhalb der vergangenen zwei Jahrzehnte kontinuierlich ausgebaut. Um diese Partnerschaft weiter zu festigen, haben die deutsche Bundesministerin für Bildung und Forschung, Annette Schavan, und ihr russischer Amtskollege Andrej Fursenko das „Deutsch-Russische Jahr der Bildung, Wissenschaft und Innovation 2011/2012“ ausgerufen. Unter dem Motto „Partnerschaft der Ideen“ führen Wissenschafts- und Forschungsorganisationen, Universitäten und Unternehmen in Deutschland und Russland gemeinsame Veranstaltungen, Konferenzen, Symposien und Workshops zu wichtigen Zukunftsthemen durch. Auch die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina ist engagiert an der Durchführung des bilateralen Wissenschaftsjahrs beteiligt, das am 23. Mai 2011 in Moskau feierlich eröffnet wurde.

]]>
Die Leopoldina feierte Richtfest für ihren neuen Hauptsitz in Halle https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-feierte-richtfest-fuer-ihren-neuen-hauptsitz-in-halle/ Nachricht │ Mittwoch, 18. Mai 2011

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina hat am 18. Mai 2011 bei strahlendem Sonnenschein mit Gästen aus Politik, Wissenschaft und Gesellschaft das Richtfest für ihr neues Hauptgebäude in Halle gefeiert. Unter den rund 250 Gästen waren auch zahlreiche Besucher aus der Nachbarschaft, die die wechselvolle Geschichte des Gebäudes zum Teil über Jahrzehnte mitverfolgt hatten. Die aufwändige Sanierung des neuen Hauses soll Ende des Jahres abgeschlossen sein.

]]>
Experten im Goldfischglas: Hallenser diskutierten das Für und Wider der Präimplantationsdiagnostik https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/fishbowl-diskussion-zum-fuer-und-wider-der-praeimplantationsdiagnostik/ Nachricht │ Dienstag, 26. April 2011

Soll es in Deutschland gesetzlich erlaubt oder verboten werden, genetische Untersuchungen an durch künstliche Befruchtung erzeugten Embryonen vorzunehmen, um das Risiko für die Geburt eines schwer kranken Kindes abschätzen zu können? Eine Frage, die vor dem Hintergrund der anstehenden Entscheidung im Deutschen Bundestag öffentlich kontrovers debattiert wird. Auch in der Leopoldina in Halle diskutierten Experten und Publikum am Dienstag, den 26. April 2011, das Für und Wider der Präimplantationsdiagnostik (PID).

]]>
Communicator-Preis 2011 geht an Leopoldina-Mitglied Gerd Gigerenzer https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/communicator-preis-2011-an-gerd-gigerenzer/ Nachricht │ Dienstag, 19. April 2011

Der Communicator-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft geht in diesem Jahr an den Direktor des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung, Berlin, Professor Gerd Gigerenzer. Der Psychologe und Risikoforscher ist zugleich Direktor des 2008 neu gegründeten Harding-Zentrums für Risikokompetenz in Berlin. Er wird für seine Fähigkeiten ausgezeichnet, zentrale Themen wie die Kunst des Entscheidens und den Umgang mit Risiken und Unsicherheiten einer breiten Öffentlichkeit nahezubringen.

]]>
Jörg Hacker in die neu gebildete Ethikkommission „Sichere Energieversorgung“ berufen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/joerg-hacker-in-die-neu-gebildete-ethikkommission-sichere-energieversorgung-berufen/ Nachricht │ Donnerstag, 7. April 2011

Prof. Jörg Hacker, Präsident der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, wurde von der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel in die neu gebildete Ethikkommission „Sichere Energieversorgung“ berufen. Die Kommission hat die Aufgabe, die Risiken der Kernenergie zu bewerten und einzuordnen. Dabei sollen folgende Fragen im Vordergrund stehen: Wie lässt sich der Ausstieg aus der Kernenergie vollziehen? Wie kann der Übergang in das Zeitalter der erneuerbaren Energien sicher vollzogen werden? In der Kommission arbeiten weitere Persönlichkeiten aus Zivilgesellschaft, Wissenschaft, Kirchen, Wirtschaft und Gewerkschaften mit. Sie kommt am 4. April erstmals in Berlin zusammen.

]]>
Workshop zu „Transgenen Nutzpflanzen“ markiert den erfolgreichen Abschluss des deutsch-brasilianischen Wissenschaftsjahres https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/workshop-zu-transgenen-nutzpflanzen-markiert-den-erfolgreichen-abschluss-des-deutsch-brasilianischen-wissenschaftsjahres/ Nachricht │ Montag, 4. April 2011

Die herausragende Bedeutung von transgenen Nutzpflanzen für die globale Ernährung und die Produktion von Biomasse war Thema eines wissenschaftlichen Workshops, der am 4. und 5. April 2011 zum offiziellen Abschluss des deutsch-brasilianischen Jahres der Wissenschaft, Technologie und Innovation in Hannover stattfand. Den bilateralen Workshop hatte die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina gemeinsam mit der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und der brasilianischen Koordinationsstelle für Hochschulbildung (CAPES) organisiert.

]]>
Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina bietet Expertise zu Strahlenschutz und Energieversorgung an https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-bietet-expertise-zu-strahlenschutz-und-energieversorgung-an/ Nachricht │ Montag, 21. März 2011

]]>
Prof. Jörg Hacker wünscht der Stadt Halle gutes Gelingen bei der Bewerbung um den Titel „Stadt der Wissenschaft 2012“ https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/bewerbung-zur-stadt-der-wissenschaft-2012/ Nachricht │ Montag, 14. März 2011

Für die Stadt Halle ist Wissenschaft seit Jahrhunderten Teil der eigenen Identität und Teil gelebter Kultur. Eine Universität, mehrere Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, Wissenschaftler, Studenten und aufgeschlossene Bürger – dass die Leopoldina sich als Nationale Akademie der Wissenschaften in einer solchen Stadt sehr wohl fühlt, versteht sich da von selbst. Bereits seit 1878 hat die Leopoldina ihren dauerhaften Sitz in Halle, hier wurde sie nach über 130 Jahren des stetigen Amtssitzwechsels sesshaft.

]]>
Leopoldina-Gespräch: „Bestimmen die Gene unser Schicksal?“ https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-gespraech-bestimmen-die-gene-unser-schicksal/ Nachricht │ Donnerstag, 3. März 2011

Schon bald wird jeder Mensch sein Erbgut zu einem bezahlbaren Preis auf Krankheitsrisiken testen lassen können. „Prädiktive genetische Diagnostik“ heißt der junge Zweig der Medizin, der in die Gene schaut, um darin erbliche Krankheiten – zum Beispiel bestimmte Formen des Brustkrebses oder Stoffwechselerkrankungen – zu entdecken. Doch inwieweit lassen sich überhaupt konkrete Vorhersagen zum individuellen Erkrankungsrisiko treffen und wie lassen sie sich feststellen? Über die Chancen der prädiktiven genetischen Diagnostik für Prävention und Therapie diskutierten am 3. März 2011 Experten und Publikum beim ersten Leopoldina-Gespräch in Berlin, das in Kooperation mit der Süddeutschen Zeitung stattfand.

]]>
Leopoldina-Lecture von Christian Kubisch https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/leopoldina-lecture-von-christian-kubisch/ Nachricht │ Dienstag, 15. Februar 2011

Der Humangenetiker und Preisträger des Leopoldina Early Career Award 2010, Prof. Dr. Christian Kubisch (Ulm), hat am 15. Februar im Rahmen einer Leopoldina-Lecture in der Aula der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg einen Vortrag zum Thema Humangenetik unter dem Titel „Wir sind doch alle verschieden – von Menschen und Mutationen“ gehalten.

]]>
Eröffnung der Leopoldina-Ausstellung „Kunst am Bau“ https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/eroeffnung-der-leopoldina-ausstellung-kunst-am-bau/ Nachricht │ Montag, 31. Januar 2011

]]>
Ernst-Ludwig Winnacker mit Verdienst-Medaille geehrt https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/verdienstmedaille-an-winnacker/ Nachricht │ Dienstag, 14. Dezember 2010

Mit der Verdienst-Medaille der Leopoldina hat die Nationalakademie ihren ehemaligen Vizepräsidenten und den langjährigen Präsidenten der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), Ernst-Ludwig Winnacker, ausgezeichnet. Winnacker erhielt die Auszeichnung am 14. Dezember in der Aula der Universität Halle aus den Händen des Leopoldina-Präsidenten Jörg Hacker. „Die Verdienst-Medaille soll den Dank der Akademie widerspiegeln“, sagte Hacker, der wesentliche Verdienste Winnackers in seiner Laudatio benannte.

]]>
Symposium „Altern und Arbeitswelt“ in München https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/symposium-altern-und-arbeitswelt/ Nachricht │ Donnerstag, 9. Dezember 2010

Beim Symposium „Altern und Arbeitswelt“ diskutierten am 9. Dezember 2010 in München etwa 200 Vertreter aus Wissenschaft, Gewerkschaften, Arbeitnehmern und Arbeitgebern die Auswirkungen einer alternden Gesellschaft auf die Arbeitswelt. Jörg Hacker, Präsident der Leopoldina, skizzierte in seinem Grußwort die gesellschaftlichen Konsequenzen einer alternden Gesellschaft. „Wir müssen die Institutionen unseres Landes transformieren, dass sie helfen, die Potenziale des länger gewordenen Lebens zu erschließen.“

]]>
Parlamentarischer Abend „Synthetische Biologie“ https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/parlamentarischer-abend-synthetische-biologie/ Nachricht │ Montag, 29. November 2010

Zu einer Premiere konnte der Präsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), Professor Matthias Kleiner, die rund 80 Gäste im Foyer des Wissenschaftsforums am Berliner Gendarmenmarkt begrüßen. Erstmals veranstalteten die DFG, die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina, und die Akademie der Technikwissenschaften, acatech, einen gemeinsamen Parlamentarischen Abend. Thema war die „Synthetische Biologie“, zu der die drei Forschungsorganisationen schon im Sommer 2009 eine gemeinsame Stellungnahme vorgelegt hatten.

]]>
Leopoldina und Brasilianische Nationalakademie arbeiten gemeinsam an Zukunftsthemen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/deutsch-brasilianisches-wissenschaftsjahr-201011/ Nachricht │ Freitag, 19. November 2010

Die Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften veranstaltet im Rahmen des Deutsch‐Brasilianischen Jahres der Wissenschaften 2010 bis zum 19. November eine gemeinsame Seminarreihe mit der Brasilianischen Akademie der Wissenschaften (ABC). Die Seminare, die in Rio de Janeiro und Sao Paulo stattfinden, widmen sich den Themen „Simulation“, „Biosphärenphysik“, „Neue Materialien“, „Gerontologie und Chronodegenerative Erkrankungen“ sowie „Wissenschaft für die Gesellschaft“. An den jeweils eintägigen Seminaren nehmen hochrangige Vertreterinnen und Vertreter der deutschen und brasilianischen Wissenschaft teil.

]]>
Grundsteinlegung für das zukünftige Hauptgebäude https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/grundsteinlegung-fuer-das-zukuenftige-hauptgebaeude/ Nachricht │ Dienstag, 9. November 2010

Gemeinsam mit dem Präsidenten der Leopoldina Jörg Hacker legte die Bundesministerin für Bildung und Forschung Annette Schavan am 9. November 2010 den Grundstein für das zukünftige Hauptgebäude der Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften in Halle. Bei dem feierlichen Akt waren auch Birgitta Wolff, die Kultusministerin des Landes Sachsen-Anhalt, und Günther Hoffmann, Abteilungsleiter im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, sowie weitere Ehrengäste aus Wissenschaft und Politik anwesend. Die bereits laufende Sanierung des denkmalgeschützten ehemaligen Logenhauses in Halle als Hauptsitz der Nationalakademie erfolgt mit 15,2 Millionen Euro aus dem Konjunkturpaket II, die das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung zur Verfügung stellt.

]]>
Schutzimpfungen – Chancen und Herausforderungen https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/symposium-schutzimpfungen/ Nachricht │ Montag, 8. November 2010

Das Symposium „Schutzimpfungen“, das am 8. November 2010 in der Berliner Vertretung des Landes Sachsen-Anhalt stattfand, klärte darüber auf, wie bedeutsam Impfungen für die nationale und globale Gesundheit sind, und gab Wissenschaftlern und anderen Interessierten Einblicke in die aktuelle Impfstoff-Forschung.

]]>
Gesundheitsforschung ist das Thema des Wissenschaftsjahres 2011 - Die Leopoldina beteiligt sich mit zahlreichen Aktivitäten https://www.leopoldina.org/presse/nachrichten/wissenschaftsjahr-2011-forschung-fuer-unsere-gesundheit/ Nachricht │ Donnerstag, 8. Juli 2010

Die Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dr. Annette Schavan hat gemeinsam mit der Initiative „Wissenschaft im Dialog“ das Jahr 2011 zum Wissenschaftsjahr „Forschung für unsere Gesundheit“ ausgerufen. Das Jahr soll die Aufmerksamkeit auf den Menschen richten und eine gesellschaftliche und interdisziplinäre Debatte über die Ziele, Herausforderungen und Aktionsfelder heutiger Gesundheitsforschung eröffnen. Es soll außerdem zeigen, wie wichtig eine leistungsfähige Gesundheitsforschung für die effektive und hochwertige medizinische Versorgung der Zukunft ist.

]]>