Leopoldina Home

G8-Statements

Stärkung der Widerstandskraft gegen Naturkatastrophen und technologische Katastrophen (2012)

(2012, 3 Seiten)

Katastrophen sind mit hohen sozialen und wirtschaftlichen Kosten für Gesellschaften verbunden. Diese Kosten können reduziert werden, indem die Exposition reduziert wird und neue Strategien für eine Stärkung der Widerstandskraft implementiert werden. Die Erfahrung aus vergangenen Katastrophen liefert zwar wertvolle Lektionen, jedoch eine effektivere Richtschnur für die Stärkung der Widerstandskraft stellen systematische wissenschaftliche Risikoüberwachungen und ‐einstufungen dar. Da eine Strategie auf dieser Basis unabhängig von der Ursache auf verschiedene Katastrophen anwendbar ist, kann eine Implementierung dieser Strategie eine wichtige Investition darstellen.   Nationale Regierungen müssen dringend Widerstandsstrategien in nationale, aber auch in die internationale Zusammenarbeit und Entwicklungshilfe integrieren.

 

ANSPRECHPARTNER

Leopoldina

Dr. Marina Koch-Krumrei

Leiterin der Abteilung Internationale Beziehungen

Tel. 0345 - 47 239 - 830
Fax 0345 - 47 239 - 839
E-Mail marina.koch-krumrei @leopoldina.org