Leopoldina Home

Acta Historica Leopoldina

Christian Gottfried Nees von Esenbeck: Amtliche Korrespondenz mit Karl Sigmund Freiherr von Altenstein

Nr. 53

Die Korrespondenz der Jahre 1833 1840

Herausgegeben von Irmgard Müller (Bochum)

(2009, 332 Seiten, 3 Abbildungen, 20.95 Euro, ISBN: 978-3-8047-2690-1, ISSN: 0001-5857)

Der Schriftwechsel zwischen Christian Gottfried Nees von Esenbeck, dem XI. Präsidenten der Kaiserlich Leopoldinisch-Carolinischen Akademie der Naturforscher, und dem ersten preußischen Kultusminister Karl Sigmund Freiherr von Altenstein reicht von 1817 bis zum Todesjahr des Ministers 1840 und umfasst weit mehr als 600 Schreiben. Altenstein war an verwaltungstechnischen und philosophischen, aber auch an naturwissenschaftlichen Fragestellungen interessiert und bezeichnete die Botanik als seine „Lieblingswissenschaft“.

Zentraler Stellenwert im Teilband 4 kommt der Herausgabe der Nova Acta zu, die zum überwiegenden Teil auf den Unterstützungszahlungen des preußischen Staats beruhte. Inhaltliche Aspekte der Akademiezeitschrift und redaktionelle Fragen im Vorfeld der Drucklegung einzelner Bände kommen ebenso zum Tragen wie eine detaillierte Rechenschaft über die akademische Haushaltung mit dem Nachweis über die Verwendung staatlicher Gelder.

Im Botanischen Garten der Breslauer Universität zeigen die Anstrengungen Nees von Esenbecks um dessen weitere Ausgestaltung und verbesserte Arbeitsbedingungen durch die Ausstattung mit wesentlichen Arbeitsmitteln wie Mikroskop und Bibliothek ihren Erfolg. Beachtenswert ist auch in den letzten Jahren der Korrespondenz das Engagement des Hochschullehrers für die Etablierung des naturwissenschaftlichen Unterrichts an Gymnasien und die Ausarbeitung von Prüfungsvorschriften für entsprechende Lehramtskandidaten.

ANSPRECHPARTNER

Leopoldina

Dr. Michael Kaasch

Tel. 0345 - 47 239 - 134
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail kaasch @leopoldina.org