Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Diskussionen

Transplantationsmedizin und Organallokation in Deutschland (2015)

Probleme und Perspektiven

Diskussion Nr. 5

 

(2015, 20 Seiten, ISBN: 978-3-8047-3444-9)

Das Anliegen dieses Papiers ist die strukturelle Weiterentwicklung der deutschen Transplantationsmedizin und des Systems der Organallokation im Interesse aller beteiligten Akteure, insbesondere der auf diese therapeutische Option wartenden Patientinnen und Patienten. Die zentralen Aspekte sind hierbei:

  • die demokratische Legitimierung grundlegender normativer Verteilungskriterien durch das Parlament,
  • ein effektiver Rechtsschutz der Patientinnen und Patienten,
  • eine unabhängige Organisationsstruktur, die personelle wie institutionelle Verflechtungen vermeidet und klare Verantwortungszuschreibungen ermöglicht,
  • die Weiterentwicklung von Transplantationszentren mit kontrollierter Prozess-, Struktur- und Ergebnisqualität und begleitender Forschung sowie
  • eine umfassende Transparenz auf allen Ebenen.

Die nachfolgenden Überlegungen sollen als Anstoß für notwendige Diskussionen zur Weiterentwicklung der Transplantationsmedizin dienen. Die Transplantationsmedizin in Deutschland befindet sich anerkannterweise auf einem hohen Niveau, bedarf aber dringend einer verbesserten und effektiveren Struktur.

ANSPRECHPARTNER

Leopoldina

Elmar König

Leiter der Abteilung Wissenschaft – Politik – Gesellschaft, Leiter Berliner Büro

Tel. 030 - 203 8997 - 460
Fax 030 - 203 8997 - 409
E-Mail elmar.koenig @leopoldina.org

RSS-Feed

Der RSS-Feed informiert Sie automatisch über aktuelle Publikationen:

RSS-Feed der Publikationen