Leopoldina Home

Akademie

‚Naturwissenschaft‘ und Religion an der Leopoldina im Jahrhundert der Aufklärung

‚Naturwissenschaft‘ und Religion an der Leopoldina im Jahrhundert der Aufklärung

Titelkupfer der Miscellanea (Detail): Eine Tierschau mit gutem Omen als Symbol für die junge Akademie und das kaiserliche Privileg.

Studien, Forschungsberichte und Aufsätze zu Naturforschung und Medizin wurden seit 1670 in der Zeitschrift der Leopoldina publiziert. Was heute ungewöhnlich erscheint, in der Frühen Neuzeit aber üblich war: In vielen dieser Schriften kamen auch theologische und religiöse Fragestellungen zur Sprache. Im Unterschied zu Zeitschriften anderer europäischer Gelehrtenakademien wie der englischen Royal Society ist das Verhältnis zwischen ‚Naturwissenschaft‘ und Religion für die Leopoldina aber bislang kaum wissenschaftshistorisch untersucht worden.

Die Zeitschrift der Akademie erschien unter wechselnden Namen: Aus den Miscellanea wurden zunächst die Acta, dann die Nova Acta Academiae Caesareae Leopoldino-Carolinae Naturae Curiosorum. In dem Forschungsprojekt werden die einzelnen Texte umfassend auf theologie- und religionsaffine Themen geprüft. Dazu zählen physikotheologische Gegenstände ebenso wie medizinische und naturkundliche Studien. Seelendiskurs, Magnetismus und Elektrizität, Kometentheorien, alchemische Studien oder Epigenese- und Präformationstheorien sind dafür Beispiele. Im 18. Jahrhundert stellten Autoren theologische Überlegungen und Spekulationen an, die dann in den Debatten der Aufklärung aufgenommen und weiter diskutiert wurden.

In einer Pilotphase des Projekts mit Förderung der Friedrich-Christian-Lesser-Stiftung werden zunächst Themenfelder identifiziert, auf denen sich Naturforschung und Medizin mit theologisch-philosophischen Fragestellungen überschneiden.

‚Naturwissenschaft‘ und Religion

Projektleiter:
Prof. Dr. Christoph Meinel ML
PD Dr. Friedemann Stengel

Bearbeiter:
Simon Rebohm

ANSPRECHPARTNER

Leopoldina

Prof. Dr. Rainer Godel

Projektleiter Studienzentrum

Tel. 0345 - 47 239 - 115
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail rainer.godel @leopoldina.org