Leopoldina Home

Preise und Ehrungen

Georg Uschmann-Preis für Wissenschaftsgeschichte

Georg Uschmann-Preis für Wissenschaftsgeschichte

Der 1997 vom Ehepaar Eugen und Ilse Seibold gestiftete Preis ist mit bis zu 2.000 Euro dotiert und wird im Abstand von zwei Jahren anlässlich der Jahresversammlung der Leopoldina an eine Nachwuchswissenschaftlerin oder einen Nachwuchswissenschaftler für eine Dissertation, eine danach erfolgte Publikation oder eine Habilitationsschrift aus den Gebieten der Wissenschafts- oder Medizingeschichte verliehen. Auf Wunsch der Stifter wird dieser Preis ab 2005 ausschließlich für hervorragende Dissertationen zuerkannt.

Jahr Preisträger Ort Fachrichtung
2017 Gunthild Peters (geb. 1985) Berlin Mathematikgeschichte
2015 Nils Güttler (geb. 1980) Zürich Wissenschaftsgeschichte
2013 Elisabeth Rinner (geb. 1981) Berlin
2011 Viola Kristin Balz (geb. 1973) Berlin
2009 Milena Wazeck (geb. 1977) Berlin
2007 Matthias Schemmel (geb. 1969) Berlin
2005 Gerhard Rammer (geb. 1972) Wuppertal
2003 Carsten Reinhardt (geb. 1966) Regensburg
2001 Torsten Rüting (geb. 1959) Hamburg
1999 Klaus Hentschel (geb. 1961) Göttingen

ANSPRECHPARTNER

Leopoldina

Dr. Jörg Beineke

Wissenschaftlicher Referent des Präsidiums

Tel. 0345 - 47 239 - 954
Fax 0345 - 47 239 - 919
E-Mail joerg.beineke @leopoldina.org

Expertensuche