Leopoldina Home

Preise und Ehrungen

Leopoldina Early Career Award

Leopoldina Early Career Award

Seit 2010 wird alle zwei Jahre der Leopoldina Early Career Award der Commerzbank-Stiftung vergeben. Er wird Nachwuchswissenschaftlern für herausragende Leistungen auf einem in der Leopoldina vertretenen Fachgebiet vergeben und ist mit 30.000 Euro dotiert. Der Preis ersetzt den Leopoldina-Forschungspreis – ebenfalls gestiftet von der Commerzbank-Stiftung, der bis 2007 für herausragende Leistungen auf einem in der Leopoldina vertretenen Gebiet vergeben worden ist.

Jahr Preisträger Ort Fachrichtung
2016 Lena Henningsen (geb. 1978) Freiburg (Br.) Sinologie
2014 Carsten Grashoff (geb. 1977) Martinsried Biochemie
2012 Thomas Mölg (geb. 1977) Berlin Geowissenschaften
2010 Christian Kubisch (geb. 1967) Ulm Humangenetik




Leopoldina-Forschungspreis

Von 2001 bis 2007 wurde der Preis an einen jüngeren Wissenschaftler oder eine jüngere Wissenschaftlerin verliehen. Der Preis war mit 15.000 Euro dotiert und nicht teilbar. Das Preisgeld stand den Preisträgern zur Förderung ihrer wissenschaftlichen Arbeiten zur freien Verfügung

Jahr Preisträger Ort Fachrichtung
2007 Nikolaus Pfanner (geb. 1956) Freiburg Humanmedizin
2005 Bernd Bukau (geb. 1954) Heidelberg Biochemie/Biophysik
2003 Heike L. Pahl (geb. 1966) Freiburg/Br. Molekularbiologie/Genetik
2001 Adriano Aguzzi (geb. 1960) Zürich Pathologie und Rechtsmedizin

ANSPRECHPARTNER

Leopoldina

Dr. Jörg Beineke

Wissenschaftlicher Referent des Präsidiums

Tel. 0345 - 47 239 - 954
Fax 0345 - 47 239 - 919
E-Mail joerg.beineke @leopoldina.org

Expertensuche