Leopoldina Home

Akademiegeschichte

Ein Schatz zum öffentlichen Nutzen – Einblicke in die Sammlungen der Leopoldina

Dauerausstellung zur Geschichte der Leopoldina

Ein Schatz zum öffentlichen Nutzen – Einblicke in die Sammlungen der Leopoldina

Bild: Discomedusae, aus: Ernst Haeckel, Kunstformen der Natur

Die Ausstellung „Ein Schatz zum öffentlichen Nutzen – Einblicke in die Sammlungen der Leopoldina“ zeigt gesammelte Werke aus den Anfangsjahren der Leopoldina, Klassiker der Wissenschaftsgeschichte sowie einmalige biographische Zeugnisse der Akademiemitglieder und stellt aktuelle wissenschaftshistorische Forschungsprojekte vor.

Mit einer Stiftungsurkunde vom 17. September 1731 eröffnete der V. Präsident der Leopoldina Johann Jacob Baier in Nürnberg, dem damaligen Sitz der Akademie, die Bibliothek. Dafür überließ die Stadt der Akademie einen Raum im ehemaligen Katharinenkloster zur Miete. Zur Aufbewahrung der kostbaren Bücher wurden zwei doppeltürige Schränke angeschafft und aus der Kasse der Akademie ein Buch gekauft. Seither ist die Sammlung wissenschaftshistorisch bedeutsamer Dokumente der Leopoldina auf einen beträchtlichen Bestand angewachsen. Allein das Archiv verwahrt gegenwärtig rund 1.700 laufende Meter Archivalien. Die Bibliothek ist mit ihren mehr als 260.000 Bänden, Monographien und Zeitschriften aus Naturwissenschaften und Medizin sowohl ein reicher historischer Fundus als auch eine ergiebige aktuelle Wissensquelle. Diese Schätze der Leopoldina sind auch Schätze für die Forschung.

Bücher, Fotografien und Briefe aus der Bibliothek und dem Archiv der Leopoldina werden ergänzt durch die Erkenntnisse der Forschungsprojekte des Leopoldina-Studienzentrums. Durch die erstmalige Zusammenstellung von Exponaten dieser drei Leopoldina-Einrichtungen erzählt die Schau eine spannende Geschichte und vermittelt ein umfassenden Eindruck von der Geschichte und Bedeutung der Leopoldina und ihrer Mitglieder über die Jahrhunderte hinweg.

Weitere Informationen und Öffnungszeiten

Die Ausstellung richtet sich an alle Interessierten. Der Eintritt ist frei.

Öffnungszeiten ab dem 7. Juni 2016:
Di. - Do.: 14 - 18 Uhr
Fr.: 14 - 16 Uhr

Kontakt

Dr. Danny Weber
Leiter des Archivs
Tel.: 0345 / 47 239 - 120
E-Mail: danny.weber@leopoldina.org

KONTAKT

Leopoldina

Leopoldina

Zentrale
Jägerberg 1
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 600
Fax 0345 - 47 239 - 919
E-Mail leopoldina @leopoldina.org

Klassen und Sektionen

Die Mitglieder der Leopoldina sind in 28 Sektionen organisiert, die wiederum vier Klassen zugeordnet sind.

Klassen

Sektionen