Leopoldina Home

Ausstellungen

Ausstellung „Das Antlitz der Wissenschaft. Gelehrtenportraits aus drei Jahrhunderten“

Mehr zu 'Ausstellung „Das Antlitz der Wissenschaft. Gelehrtenportraits aus drei Jahrhunderten“'

Eine Ausstellung der Leopoldina und der Stiftung Moritzburg anlässlich der Einweihung des neuen Hauptsitzes der Nationalen Akademie der Wissenschaften in Halle

Datum: Dienstag, 24. April bis Sonntag, 8. Juli 2012
Ort: Stiftung Moritzburg - Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt, Friedemann-Bach-Platz 5, 06108 Halle (Saale)

Seit der Gründung der Leopoldina reichen neue Mitglieder neben einem Schriftenverzeichnis und einem Lebenslauf ein Portrait bei der Akademie ein. Über die Jahrhunderte ist so eine umfangreiche Sammlung von Gelehrtenportraits entstanden.

In der Ausstellung „Das Antlitz der Wissenschaft. Gelehrtenporträts aus drei Jahrhunderten“ zeigen die Leopoldina und die Stiftung Moritzburg 300 ausgewählte Portraits von Akademiemitgliedern aus den Jahren 1652 bis 1935. Sie machen die stilgeschichtlichen Wandlungen der Selbstrepräsentation des Gelehrtenstandes sowie den unmittelbaren Zusammenhang zwischen Bildauffassung und Bildtechnik sichtbar. Originale, Objekte, Dokumente, Repliken und Projektionen zeigen, wie sich das „Antlitz der Wissenschaft“ über die Jahrhunderte vom stark konventionellen Gestaltungsschema bis zum persönlichen Ausdruck eines privaten Fotos verändert, auch wenn durch alle Epochen formale Referenzen erhalten bleiben.

Unter den Portraits befinden sich Abbildungen von so prominenten Wissenschaftlern wie Justus von Liebig, Niels Bohr, Marie Curie, Werner Heisenberg und Albert Einstein.

Öffnungszeiten

Diens­tag von 10 bis 19 Uhr
Mitt­woch bis Sonn­tag und an Fei­er­ta­gen von 10 bis 18 Uhr
Mon­tag ge­schlos­sen

Eintrittspreise

3 €
er­mä­ßigt 1,50 €

Er­mä­ßi­gungs­be­rech­tig­t sind Gruppen ab 10 Personen, Schwerbehinderte, Senioren, Studierende und Inhaber des Halle-Passes

Für Kin­der und Ju­gend­li­che bis 18 Jahre ist der Eintritt frei!

Links