Leopoldina Home

Wissenschaftshistorische Seminare

Wissenschaftshistorisches Seminar „Peter Simon Pallas und sein wissenschaftliches Werk“

Mehr zu 'Wissenschaftshistorisches Seminar „Peter Simon Pallas und sein wissenschaftliches Werk“'

Prof. Dr. Dittmar Dahlmann, Bonn

Datum: Dienstag, 6. November 2012
Uhrzeit: 16:00 bis 17:30
Ort: Leopoldina, Alter Vortragssaal, Emil-Abderhalden-Str. 36, 06108 Halle (Saale)

Im Dezember 1766 berief Kaiserin Katharina II. den 25-jährigen Peter Simon Pallas an die Russische Akademie der Wissenschaften. Pallas war der Sohn des ersten Wundarztes der Berliner Charité und hatte 1760 in Leiden in Medizin promoviert. Doch interessierten ihn schon sehr früh die Naturwissenschaften, insbesondere Zoologie, Botanik und Naturgeschichte erheblich mehr. Aufgrund einiger Manuskripte, die in den Sitzungen der Royal Society verlesen wurden, wurde er 1764 zu deren Mitglied ernannt. Da im westeuropäischen Raum keine adäquate Position zu erhalten war, nahm Pallas den Ruf an die St. Petersburger Akademie an. Bereits ein Jahr nach seiner Ankunft übernahm er 1768 die Leitung einer Abteilung der sogenannten Orenburgischen Expedition im Rahmen der Akademie-Expedition. Sechs Jahre bereiste Pallas die Gebiete jenseits des Ural. Noch während der Expedition publizierte er 1771 auf Drängen Katharinas und der Akademie den ersten Band seiner Reisebeschreibung „Reise durch verschiedene Provinzen des Rußischen Reiches“, die seinen Ruf in der europäischen Gelehrtenwelt noch erheblich steigerte. Er lebte und forschte über 40 Jahre im Russischen Reich, bevor er sich 1810 entschloss, von der Krim, wo er seit 1795 wohnte, in seine Heimatstadt zurückzukehren, in der er 1811 verstarb. Pallas war einer der letzten Universalgelehrten, der sich mit Botanik ebenso befasste wie mit Ethnologie, mit Zoologie ebenso wie mit Sprachwissenschaft und Geologie. Im Zentrum des Vortrages steht Pallas‘ Wissenschaftsverständnis und seine Rolle im weltumspannenden wissenschaftlichen Netzwerk der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Sybille Gerstengarbe, Dieter Hoffmann, Andreas Kleinert, Benno Parthier und Florian Steger laden Sie herzlich ein.

Bitte beachten Sie den Hinweis zum von anderen Seminaren abweichenden Veranstaltungsbeginn und -ort im Kasten rechts.

Hinweis zum Veranstaltungsbeginn und -ort

Der Vortrag von Prof. Dahlmann findet bereits um 16.00 Uhr im Alten Vortragssaal der Leopoldina in der Emil-Abderhalden-Str. 36 statt.

Kontakt

Dr. Sybille Gerstengarbe
Tel. 0345 / 47 239 -131

Downloads

KONTAKT

Leopoldina

Leopoldina

Zentrale
Jägerberg 1
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 600
Fax 0345 - 47 239 - 919
E-Mail leopoldina @leopoldina.org

August

Zurück Vor
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
1 2 3 4 5 6 7