Leopoldina Home

Symposien

Symposium „Klinische Immunintervention: aktuelle und künftige Ansätze”

Mehr zu 'Symposium „Klinische Immunintervention: aktuelle und künftige Ansätze”'

Gemeinsames Symposium der Paul-Martini-Stiftung und der Leopoldina

Datum: Freitag, 16. bis Samstag, 17. November 2012
Ort: Kaiserin-Friedrich-Haus, Robert-Koch-Platz 7, 10115 Berlin

„Cancer immunotherapy comes of age“ – so der Titel zweier Übersichtsarbeiten, die vor wenigen Monaten fast zeitgleich in den Zeitschriften Nature und Journal of Clinical Oncology erschienen. In der Tat war es lange ein Ziel, das körpereigene Immunsystem gegen Tumore zu richten und zu aktivieren. Mit der erstmaligen Zulassung eines therapeutischen Antikörpers, der gegen Tumorzellen gerichtete T-Zellen „entfesselt“, ist ein wichtiger Meilenstein auf diesem Weg erreicht worden. Das rasant gewachsene Verständnis von Immunität, immunologischer Toleranz und Immunsuppression beginnt, therapeutische Früchte zu tragen.

Das Symposium wird eine Bestandsaufnahme über neuere immunstimulierende wie -suppressive Therapien aus unterschiedlichen Fachgebieten vornehmen: aus der Hämatologie/Onkologie und der Transplantationsmedizin ebenso wie aus der Therapie von Autoimmunerkrankungen. Neben antikörperbasierten Therapien werden konzeptionell und technisch noch aufwändigere zellbasierte Interventionen, tumorgerichtete Vakzinierungen und die Blockade inhibitorischer Immunmoleküle diskutiert werden, die ebenfalls die klinische Anwendung erreicht haben oder kurz davor stehen.

In der Tradition der Paul-Martini-Stiftung wird das Symposium etablierte Therapiestandards mit einem Ausblick auf die Forschungsaktivitäten von Universitäten und forschenden Pharma-Unternehmen verbinden.

Die Teilnahme am Symposium ist kostenlos. Um Anmeldung über den rechtsstehenden Link wird gebeten.


Wissenschaftliche Vorbereitung: Peter Strohmeyer (Berlin) und Leopoldina-Mitglied Peter C. Scriba (München)

Anmeldung

Downloads

KONTAKT

Leopoldina

Leopoldina

Zentrale
Jägerberg 1
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 600
Fax 0345 - 47 239 - 919
E-Mail leopoldina @leopoldina.org