Leopoldina Home

Vorträge & Diskussionen

Medizinische Bedürfnisse im Alter

Mehr zu 'Medizinische Bedürfnisse im Alter'

Wie können Menschen in dieser Lebensphase bestmöglich versorgt werden? Gemeinsame Leopoldina-Lecture mit der VolkswagenStiftung

Datum: Montag, 5. September 2016
Uhrzeit: 18:00 bis 20:30
Ort: Tagungszentrum Schloss Herrenhausen, Herrenhäuser Straße 5, 30419 Hannover

In der Medizin in Deutschland herrscht sowohl in der Versorgung als auch in der Erforschung von Erkrankungen und der Entwicklung von Therapien ein hoher Standard. Dieser Umstand ist ein wesentlicher Grund für die steigende Lebenserwartung und die über eine längere Zeit bessere Gesundheit alter Menschen. Trotz dieser grundsätzlich positiven Bilanz sind jedoch bei der medizinischen Versorgung älterer Menschen Defizite festzustellen. Erkrankte alte Menschen haben unter Umständen wesentlich andere Bedürfnisse als jüngere Patienten. Für sie sind eine möglichst hohe Lebensqualität trotz chronischer Erkrankungen oder die Fähigkeit, möglichst selbstständig leben zu können, wichtige Ziele. Zudem leiden viele ältere Menschen an mehreren Erkrankungen gleichzeitig und müssen verschiedene Medikamente parallel einnehmen. Diese Aspekte werden in der medizinischen Versorgung, aber beispielsweise auch in der Erforschung von Medikamenten bislang viel zu wenig beachtet.

Im Rahmen der Leopoldina-Lecture sollen unter anderen folgende Fragen diskutiert werden:

  • Wie kann die medizinische Versorgung von mehrfacherkrankten älteren Menschen ambulant und stationär verbessert werden?
  • Welche Studienmethoden beispielsweise zur Erforschung von Arzneimitteln oder für technische Hilfsangebote stehen zur Verfügung, die die Bedürfnisse und Besonderheiten älterer Menschen stärker berücksichtigen als bislang?
  • Welche Unterstützung benötigen Angehörige und das Nahumfeld eines kranken und/oder funktionell eingeschränkten alten Menschen?
  • Wie kann das Informationsmanagement z.B. zwischen Krankenhaus und Hausärztin/-arzt verändert und aufeinander abgestimmt werden, um eine bessere Versorgung zu gewährleisten?

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Vortragsreihe „Leopoldina-Lectures in Herrenhausen“ statt, die die Nationale Akademie der Wissenschaft en Leopoldina und die VolkswagenStiftung gemeinsam organisieren.

Foto: Sisters of Design – Anja Krämer & Claudia Dölling GbR

Weitere Informationen

Die Lecture richtet sich an alle Interessierten. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Kontakt

Yvonne Borchert
Assistentin des Akademiepräsidenten
E-Mail: yvonne.borchert@leopoldina.org
Tel.: 030 / 203 89 97-416

Links

Downloads

KONTAKT

Leopoldina

Leopoldina

Zentrale
Jägerberg 1
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 600
Fax 0345 - 47 239 - 919
E-Mail leopoldina @leopoldina.org

Dezember

Zurück Vor
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
1 2 3 4 5 6 7