Leopoldina Home

Lectures & Discussions

Fishbowl-Diskussion „Sicher oder überwacht? Selbstbestimmtes Leben im Alter”

More 'Fishbowl-Diskussion „Sicher oder überwacht? Selbstbestimmtes Leben im Alter”'

Diskussion der Reihe „Wissenschaft kontrovers“ im Wissenschaftsjahr 2013 „Die demografische Chance”. In Zusammenarbeit mit Wissenschaft im Dialog und dem Haus der Wissenschaft Braunschweig.

Date: Wednesday, 11. September 2013
Time: 19:00 to 20:30
Location: Deutsches Museum Bonn, Ahrstraße 45, 53175 Bonn

Wir leben länger – und möchten dieses längere Leben möglichst selbstbestimmt genießen. Dafür benötigen wir neue Möglichkeiten für ein sicheres und barrierefreies Leben in den eigenen vier Wänden. Aber wie genau kann das aussehen?

Die Forschung ist dran: Hilfsmittel zur Orientierung und Unterstützung werden entwickelt, um den Alltag zu erleichtern. Mittels verschiedener Technologien soll die Lebensqualität im Alter sowohl zuhause als auch im öffentlichen Raum verbessert werden. Assistenzsysteme können beispielsweise erkennen, ob jemand gestürzt ist und den Tagesablauf dokumentieren, um bei Abweichungen im wahrsten Sinne Alarm zu schlagen. Aber ist diese Form der Überwachung auch ethisch vertretbar? Fühlen sich die Anwender damit besonders sicher – oder vielleicht eher überwacht?

Diskutieren Sie mit unseren Expertinnen und Experten

Prof. Dr. med. Kerstin Wessig
Humanwissenschaftliches Zentrum der Ludwig-Maximilians-Universität München, Direktorin des Instituts für Zukunftsfragen der Gesundheitswirtschaft

PD Dr. phil. Michael Fuchs
Geschäftsführer des Instituts für Wissenschaft und Ethik (IWE)

Anne Gebert
Deutsches Institut für angewandte Pflegeforschung e. V.

Moderation

Dr. Arndt Reuning
Wissenschaftsjournalist

Fishbowl-Diskussion

Eine Fishbowl-Diskussion ist ein Gesprächsformat, das jedem Teilnehmer ermöglicht, sich mit seiner Meinung durch einen Platzwechsel einzubringen. In der Mitte der Publikumsrunde, im „Goldfischglas”, diskutieren Experten. Möchte ein Zuschauer etwas zur Diskussion beitragen, kann er einen von zwei freien Plätzen zwischen den Experten einnehmen.

Foto: Überwachung oder Sicherheit?  WiD/J.Kuhnert

Weitere Informationen und Termine im Wissenschaftsjahr

Partner

Downloads

CONTACT

Leopoldina

Leopoldina

Academy Office
Jägerberg 1
06108 Halle (Saale)

Phone 0345 - 47 239 - 600
Fax 0345 - 47 239 - 919
E-Mail leopoldina @leopoldina.org

December

Previous Next
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
1 2 3 4 5 6 7