Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Mitglieder

Mitgliederverzeichnis | Expertensuche

Suchen Sie unter den Mitgliedern der Leopoldina nach Expertinnen und Experten zu Fachgebieten oder Forschungsthemen. Über die Eingabe und Auswahl im Feld „Name“ gelangen Sie durch Klick auf „Suchen“ direkt zu einem Mitgliedsprofil. Mit der Eingabe und Auswahl in den Feldern „Stadt“ und „Land“ können Sie Ihre Suche lokal oder regional begrenzen, oder Sie suchen nur in bestimmten Sektionen der Leopoldina. Alternativ oder in Kombination ist eine Volltextsuche in allen Mitgliedsprofilen möglich – dazu verwenden Sie das obere Eingabefeld. In der Volltextsuche sind Operatoren wie AND, NOT oder * erlaubt. Sie können also beispielsweise nach „Genetik“ suchen oder nach „*genet*“, um auch Ergebnisse mit „genetische“ oder „Molekulargenetik“ zu erhalten. Für eine neue Suche klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link oder verwenden Sie direkt die Volltextsuche in der rechten Randspalte.

Neue Suche

Prof. Dr.

Erwin Tschachler

Wahljahr: 2014
Sektion: Innere Medizin und Dermatologie
Stadt: Wien
Land: Österreich
CV Erwin Tschachler - deutsch (pdf)

Forschung

Erwin Tschachler hat sich durch häufig zitierte Beiträge auf dem Gebiet der Hautforschung ausgezeichnet. Der Großteil dieser Arbeiten ist an der Medizinischen Fakultät der Universität Wien, die seit 2004 eine eigenständige medizinische Universität ist, entstanden.

Seit 1996 ist Erwin Tschachler Universitätsprofessor für Dermatologie und Venerologie und leitet seit 2004 die Forschungsabteilung für Biologie und Pathobiologie der Haut. Unter seinen mehr als 200 wissenschaftlichen Originalarbeiten sind besonders die Entdeckung einer neuen Zelle in der Mausepidermis hervorzuheben sowie die Erstbeschreibung von dendritischen Zellen im Bronchialepithel, der erste Nachweis der Infektion von dendritischen Zellen durch das humane Immundefizienzvirus sowie der Nachweis, dass sich in Tastscheiben der Haut sowohl myelinisierte als auch nichtmyelinisierte Nervenfasern finden. Darüber hinaus haben seine Arbeiten wesentliche Erkenntnisse zur Pathogenese des Kaposi-Sarkoms beigetragen, unter anderem die Einordnung der Tumorzellen in den Differenzierungsweg des lymphatischen Endothels.

In den vergangenen zehn Jahren lag der Fokus seiner wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Gebiet der Keratinozytenbiologie, insbesondere der Charakterisierung der Epidermis-spezifischen Caspase 14 und Erhellung des Mechanismus des Kernabbaus der Korneozyten sowie auf evolutionären Aspekten der Hautbarriere.

Werdegang

  • Seit 2004 Leiter der Forschungsabteilung für Biologie und Pathobiologie der Haut der Universitäts-Hautklinik Wien  
  • 1996 - 2012 Wissenschaftlicher Leiter des Centre de Recherches et d’Investigations Épidermiques et Sensorielles (CE.R.I.E.S.)
  • 1996 - 2004 Leiter des Forschungslabors für Biologie der Haut an der Universitäts-Hautklinik Wien  
  • 1996 - 2008 Leiter des Labors für Diagnostik von Pilzinfektionen, Sexuell übertragene Infektionen und HIV Immunologie an der Universitäts-Hautklinik Wien  
  • 1996 Ernennung zum Universitätsprofessor für Dermatologie und Venerologie
  • 1992 - 1996 Klinischer Oberarzt an der Abteilung für Immundermatologie und Infektiöse Hautkrankheiten sowie Leitender Oberarzt der Station für HIV-infizierte Patienten
  • 1989 - 1992 Klinischer Oberarzt an der I. Universitäts-Hautklinik Wien, Leitender Oberarzt der Station für HIV-infizierte Patienten
  • 1986 - 1989 Forschungsaufenthalt im Laboratory of Tumor Cell Biology am National Cancer Institute, Bethesda, Maryland, USA
  • 1983 - 1986 Ausbildung zum Facharzt für Dermatologie und Venerologie an der  I. Universitäts-Hautklinik Wien
  • 1979 - 1983 Turnusausbildung mit Erlangung des jus practicandi  
  • 1978 Promotion zum Doktor der gesamten Heilkunde
  • 1976 - 1978 Studium an der Universität Wien

Funktionen

  • seit 2014 Präsident der European Academy  of Dermatology and Venereology
  • 2012 - 2014 Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Dermatologie und Venerologie  
  • 2001 - 2004 Präsident der Österreichischen AIDS Gesellschaft
  • 1999 - 2004 Vorstandsmitglied der European Society of Dermatological Research
  • seit 1994 Vorstandsmitglied der Österreichischen Gesellschaft für Dermatologie und Venerologie  
  • 1990 - 1994 Vorstandsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Forschung
  • Mitglied des Editorial Boards folgender Journale:
  •  Journal of Investigative Dermatology
  •  Experimental Dermatology  
  •  Journal of Dermatological Science
  •  Journal of the European Academy of Dermatology and Venereology

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

  • seit 2014 Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina
  • 2013 Ehrenmitglied der Finnish Society of Dermatology
  • 2013 Ehrenmitglied der Serbian Society of Dermatology and Venereology
  • 2013 Visiting Professorship University College Dublin (UCD), Ireland
  • 2012 Ehrenmitglied der Romanian Society of Dermatology and Venereology
  • 2011 Hellerström Lecturer, Department of Dermatology, Karolinska Institute, Stockholm
  • 1999 AESCA Award of the Austrian Society of Dermatology
  • 1994 Ferdinand von Hebra Award of the Austrian Society of Dermatology
  • 1990 Preis der Hoechst AG
  • 1987 AIDS Research Award of the Austrian Society for Immunology and Allergology
  • 1986 Unilever Award of the Austrian Society of Dermatology
  • 1986 - 1988 Max Kade Fellowship

KONTAKT

Leopoldina

Archiv


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 120
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv @leopoldina.org

Expertensuche

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.