Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Symposien

Westbalkan-Prozess – 5. Gemeinsame Wissenschaftskonferenz

Mehr zu 'Westbalkan-Prozess – 5. Gemeinsame Wissenschaftskonferenz'

Konferenz der nationalen Stakeholder der Bildungs- und Wissenschaftssysteme im Rahmen des Westbalkan-Prozesses

Datum: Dienstag, 28. bis Donnerstag, 30. Mai 2019
Ort: The Royal Society, 6-9 Carlton House Terrace, London SW1Y 5AG, United Kingdom

Die 5. Gemeinsame Wissenschaftskonferenz des Westbalkan-Prozesses / Berliner Prozesses wird gemeinsam von der Royal Society des Vereinigten Königreichs und der Leopoldina ausgerichtet. Dabei werden sie freundlicherweise von der Deutschen Botschaft London, der Polnischen Botschaft London sowie dem Britischen Amt des Auswärtigen und des Commonwealth unterstützt. In diesem Jahr steht der Berliner Prozess unter der Präsidentschaft Polens.

Die Konferenz bringt rund 60 Spitzenvertreter von Nationalakademien, Rektorenkonferenzen, führenden Universitäten und Forschungsorganisationen sowie herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Wissenschaftsmanagerinnen und Wissenschaftsmanager aus den 16 am Berliner Prozess beteiligten Ländern zusammen. Das Programm beinhaltet auch einen Dialog mit den in London ansässigen Botschaften der 16 Länder sowie mit hochrangigen Vertreterinnen und Vertretern von Regierungen und der Europäischen Kommission. Die Teilnahme an der Konferenz ist nur auf Einladung möglich.

Die Konferenz wird formelle Empfehlungen für das Westbalkan-Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs am 5. Juli 2019 in Posen vorbereiten. Die Veranstaltung mit dem Titel „Frische Erwartungen für Forschung und Bildung in Europa“ befasst sich mit zwei Themen, die jeweils eine Reihe von Fragen beleuchten:

1. Die Verantwortung der Wissenschaft
Wie kann die gesellschaftliche Rolle von Wissenschaftlern, Intellektuellen und des Hochschulsystems neu definiert werden? Wie kann die Wissenschaft zur Gestaltung von Veränderungsprozessen auf dem westlichen Balkan und in Südosteuropa beitragen? Und wie kann die europäische Integration in Zeiten des Wandels vorangetrieben werden? Was sind die Mittel und Wege der Wissenschaft, um zur Aussöhnung und Annäherung in Südosteuropa beizutragen? Welche Kraft besitzt Wissenschaft heute?

2. Wissenschaft und Kommunikation
Wie können Wissenschaftler und das Wissenschaftssystem die Ergebnisse und Inhalte ihrer Arbeit besser kommunizieren? Was sind die Herausforderungen für die Wissenschaftskommunikation im digitalen Zeitalter? Wie kann die Gesellschaft kritisches Denken, Interesse für Forschung und Hochschulbildung und den faktenbasierten Dialog anregen? Was erwartet die Gesellschaft von der Wissenschaft? Wie lassen sich länderspezifische Mechanismen der wissenschaftlichen Beratung von politischen Entscheidungsträgern und der Öffentlichkeit etablieren? Wie kann wissenschaftliche Beratung effektiver gestaltet werden?

Kontakt

Lucian Brujan
Sprecher der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz des Westbalkan-Prozesses
Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina
Tel.: 0345 – 47 239 – 836
E-Mail: lucian.brujan@leopoldina.org

Partnerorganisationen

Übersicht

KONTAKT

Leopoldina

Leopoldina

Zentrale
Jägerberg 1
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 600
Fax 0345 - 47 239 - 919
E-Mail leopoldina @leopoldina.org