Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Mitglieder

Mitgliederverzeichnis | Expertensuche

Prof. Dr.

Georg Fuchs

Wahljahr: 2007
Sektion: Mikrobiologie und Immunologie
Stadt: Freiburg (Br.)
Land: Deutschland
CV Georg Fuchs - PDF (Deutsch)

Forschung

Georg Fuchs erforscht zentrale Stoffwechselwege und Enzyme in Mikroorganismen. Seine drei Arbeitsgebiete gelten wichtigen Prozessen der Biologie. Das Erste betrifft die biologische CO2-Fixierung. Er hat neue Prinzipien aufgezeigt, wie Bakterien ihre Zellbausteine aus Kohlendioxid aufbauen. Das Zweite betrifft neue Wege, auf denen die zentrale Stoffwechselverbindung Essigsäure oxidiert oder in Zellbausteine eingebaut wird. Das dritte Arbeitsgebiet gilt den erstaunlichen Mechanismen, mit denen Bakterien reaktionsträge aromatische Verbindungen, Kohlenwasserstoffe und Steroide, insbesondere unter Ausschluss von Sauerstoff, abbauen.

Georg Fuchs investigates central metabolic pathways and enzymes in microorganisms. His three main topics represent important processes in biology. First, he elucidated novel mechanisms of CO2 fixation allowing bacteria to build up their cell constituents from inorganic carbon only. Second, he established unexpected pathways by which bacteria oxidize acetate or incorporate it into cell material. Third, he discovered new strategies of bacteria to degrade recalcitrant organic compounds such as aromatic compounds, hydrocarbons, or steroids even in the absence of molecular oxygen.

Werdegang

  • seit 2011 Professor Emeritus
  • 1994-2011 Professor für Mikrobiologie an der Universität Freiburg
  • 1982-1994 Professor für Mikrobiologie an der Universität Ulm
  • 1980 Habilitation in Mikrobiologie an der Universität Marburg
  • 1975 Promotion in Biochemie an der Universität Bochum
  • 1967-1973 Studium der Biologie an der Universität Freiburg

Projekte

  • 1998-2008 Koordinator DFG-Graduiertenkolleg „Biochemie der Enzyme“
  • 1990-1998 Koordinator DFG-Schwerpunkt „Anaerobier“

Funktionen

  • 1987-1989 Präsident der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie
  • 1986-1996 Herausgeber von FEMS Microbiology Reviews

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

  • 2007 Mitglied der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina
  • 1997 Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft
  • 1996 Hauptpreis der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie
  • 1989 Merckle Forschungspreis
  • 1982 Heisenberg-Stipendium
  • 1980 Förderpreis der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie

KONTAKT

Leopoldina

Archiv


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 122
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv @leopoldina.org

Expertensuche

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.