Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Mitglieder

Mitgliederverzeichnis | Expertensuche

Prof. Dr.

Hans-Joachim Freund

Wahljahr: 2009
Sektion: Chemie
Stadt: Berlin
Land: Deutschland
CV Hans-Joachim Freund - Deutsch (pdf)
CV Hans-Joachim Freund - English (pdf)

Forschung

Forschungsschwerpunkte: Physikalische Chemie der Ober- und Grenzflächen, Struktur und Dynamik von Oxidoberflächen, Entwicklung experimenteller Techniken zur Analyse von Oberflächen, Katalyse und Modellkatalyse, Nanostrukturen und Cluster

Hans-Joachim Freund hat für die Entwicklung von solchen Modellsystemen für heterogene Katalysatoren, die sich auf atomarem Niveau studieren lassen, entscheidende erste Beiträge geleistet. Die Präparation und Charakterisierung von einkristallinen, ultradünnen Oxidfilmen, als Träger aktiver Komponenten, wurde von ihm in diesem Zusammenhang pioniert. Diese Technik wird mittlerweile von vielen Gruppen weltweit verwendet.

Die Gruppe am Fritz-Haber-Institut der Max-Planck-Gesellschaft hat sich die führende Position bei den Untersuchungen getragener Metall- und Oxid-Nanoteilchen hinsichtlich elektronischer Struktur und chemischer Reaktivität erarbeitet. Das gesamte Repertoire oberflächenanalytischer und spektroskopischer Techniken kommt zum Einsatz und neue Experimentiertechniken und Instrumente werden speziell für die Lösung oberflächenphysikalischer und -chemischer sowie katalytischer Problemstellungen entwickelt.

Werdegang

  • seit 2006 Honorarprofessor an der School of Physics and Astronomy, University of Birmingham, UK
  • seit 1998 Honorarprofessor an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • seit 1997 Honorarprofessor an der Technische Universität Berlin
  • seit 1997 Honorarprofessor an der Freie Universität Berlin
  • seit 1997 Honorarprofessor an der Ruhr-Universität Bochum
  • seit 1996 Direktor und Wissenschaftliches Mitglied am Fritz-Haber-Institut der Max-Planck- Gesellschaft
  • 1987-1996 Universitätsprofessor (C4)  an der Ruhr-Universität Bochum
  • 1983 Universitätsprofessor (C2) an der Universität Erlangen-Nürnberg
  • 1983 Privatdozent am Institut für Organische Chemie, Universität zu Köln
  • 1983 Habilitation an der Universität zu Köln
  • 1981-1983 Wissenschaftlicher Assistent, Universität zu Köln
  • 1979-1981 Postdoctoral Fellow, University of Pennsylvania und Xerox Corporation, Webster, USA
  • 1978 Promotion an der Universität zu Köln
  • 1976-1978 Promotionsstudium an der Universität zu Köln
  • 1969-1975 Chemie- und Physikstudium an der Universität zu Köln

Projekte

  • seit 2009 BMBF „SMART” (Spektromikroskopie bei BESSY)
  • seit 2006 UniCat (Cluster of Excellence, Deutsche Forschungsgemeinschaft)
  • 2000-2006 DFG-PP 1093 „Dynamik von Elektronentransferprozessen an Grenzflächen”
  • 2000-2006 DFG-PP 1091 „Brückenschläge in der Heterogenen Katalyse”
  • 1999-2008 DFG-SFB(CRC) 546 „Übergangsmetallaggregate”
  • 1990-1996 DFG Forschergruppe „Modellkatalysatoren“

Funktionen

  • seit 2013 Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates des Indian Institute of Technology Indore
  • seit 2013 Mitglied des Internationalen Auswahlkomitees des Millennium Technology Prize der Technology Academy Finnland
  • seit 2012 Mitglied der Perspektivenkommission der Chemisch-Physikalisch-Technischen Sektion der Max-Planck-Gesellschaft
  • seit 2012 Mitglied des Redaktionsrates "Catalysis Reviews"
  • seit 2012 Mitglied International Program Committee of the Millennium Science Initiative, Chile
  • seit 2012 Mitglied des Beirats der Karl-Ziegler Stiftung der Deutschen Chemiker Gesellschaft
  • seit 2011 Mitglied des International Advisory Board „The Chemical Record (TCR)”
  • seit 2011 Mitglied des Beirates des Centre for Interdisciplinary Nanostructure Science and Technology CINSaT, Universität Kassel
  • seit 2011 Mitglied der Chefredaktion des „ChemPhysChem”
  • seit 2011 Mitglied des Wissenschaftlichen Rates der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften
  • 2011 Mitglied des Aufsichtsrates des Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
  • seit 2010 Mitglied des Internationalen Beirates der European Conference on Surface Science
  • seit 2010 Mitglied des Beirates „Journal of Physical Chemistry”
  • seit 2009 Mitglied des Kuratoriums der Hermann und Elise geborene Heckmann Wentzel-Stiftung  
  • seit 2009 Mitglied des Wissenchaftlichen Rates des Karlsruhe House of Young Scientists (KHYS)
  • seit 2009 Mitglied Internationalen Beirats „ChemCatChem”
  • seit 2009 Mitglied der Ständigen Kommission für Europäische Forschungspolitik der Hochschulrektorenkonferenz    
  • 2009-2011 Mitglied des wissenschaftlichen Rates des Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energien
  • seit 2008 Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates des Institute for Molecules and Materials (IMM) Nijmegen, Niederlande
  • seit 2008 Vorstand des Cluster of Excellence „Unifying Concepts in Catalysis” (UniCat), Berlin
  • seit 2008 Mitglied des Internationalen Beirates des Nanoscience Center, University of Jyväskylä, Finnland
  • seit 2007 Vorsitzender des Universitätsrates der Universität Erlangen-Nürnberg
  • seit 2006 Mitglied des Kuratoriums des Fonds der Chemischen Industrie

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

  • 2012 Award for Service 2012 der European Association for Chemical and Molecular Sciences (EUCheMS)
  • 2012 Blaise Pascal Medal in Material Science der Europäischen Wissenschaftsakademie
  • 2012 Dinesh O. Shah Lecture in Surface Science 2012, University of Florida, Chemical Engineering Department, USA
  • 2012 Robert-Bunsen-Vorlesung 2012 der Deutschen Bunsen-Gesellschaft für Physikalische Chemie e.V. (DBG)
  • 2011 Karl-Ziegler-Preis der Gesellschaft Deutscher Chemiker und der Karl-Ziegler Stiftung
  • 2011 Arthur D. Little Lecturer in Physical Chemistry, Massachusetts Institute of Technology, USA
  • 2011 G. B. Kistiakowsky Lecturer, Harvard Department of Chemistry and Chemical Biology, USA
  • seit 2009 Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina
  • 2008 Hassel Lecture of the Norwegian Chemical Society
  • 2008 Invitational Lecture Series, UOP Honeywell
  • 2008 V. N. Ipatieff Lecturer, Northwestern University Center for Catalysis and Surface Science, USA
  • 2007 Gabor A. Somorjai Award of the American Chemical Society for Creative Research in Catalysis
  • 2006/07 Centenary Award and Lecturer, Royal Society of Chemistry, UK
  • 2005 Langmuir Lecturer, 230th ACS Meeting, USA
  • 2005 Malcolm Dole Lecturer, Northwestern University, USA
  • seit 2005 Fellow of the Institute of Physics, UK
  • seit 2004 Auswärtiges Mitglied der Academia Brasileira de Ciências
  • 2004-2008 Forschungspreis in Gold, Fonds der Chemischen Industrie
  • 2002 William Draper Harkins Lecturer, University of Chicago, USA
  • 2001 Ford Motor Company Invitational Lecture Series, Ford Research Laboratory, USA
  • 2001 Frontiers in Chemistry Lecturer, Texas A&M University, USA
  • 2001 Fellow of the American Physical
  • seit 1998 Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften
  • seit 1996 Mitglied der Academia Europaea
  • 1995 Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • 1979-1981 Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft
  • 1974-1977 Promotionsstipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes

KONTAKT

Leopoldina

Archiv


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 122
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv @leopoldina.org

Expertensuche

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.