Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Mitglieder

Mitgliederverzeichnis | Expertensuche

Suchen Sie unter den Mitgliedern der Leopoldina nach Expertinnen und Experten zu Fachgebieten oder Forschungsthemen. Über die Eingabe und Auswahl im Feld „Name“ gelangen Sie durch Klick auf „Suchen“ direkt zu einem Mitgliedsprofil. Mit der Eingabe und Auswahl in den Feldern „Stadt“ und „Land“ können Sie Ihre Suche lokal oder regional begrenzen, oder Sie suchen nur in bestimmten Sektionen der Leopoldina. Alternativ oder in Kombination ist eine Volltextsuche in allen Mitgliedsprofilen möglich – dazu verwenden Sie das obere Eingabefeld. In der Volltextsuche sind Operatoren wie AND, NOT oder * erlaubt. Sie können also beispielsweise nach „Genetik“ suchen oder nach „*genet*“, um auch Ergebnisse mit „genetische“ oder „Molekulargenetik“ zu erhalten. Für eine neue Suche klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link oder verwenden Sie direkt die Volltextsuche in der rechten Randspalte.

Neue Suche

Prof. Dr.

Harald Stein

Wahljahr: 2009
Sektion: Pathologie und Rechtsmedizin
Stadt: Berlin
Land: Deutschland

Forschung

Im Mittelpunkt seiner Forschungen stehen die morphologische und molekulare Charakterisierung der malignen Lymphome, vor allem des Hodgkin-Lymphoms und besonders aggressiver Lymphome. Er entdeckte und klonierte den Cytokinrezeptor CD30, fand das proliferationsassoziierte Kernprotein Ki-67 und beschrieb zwei neue Lymphomkrankheiten (das CD30-positive anaplastische großzellige Lymphom und das plasmoblastische Lymphom). Außerdem trug er zur Aufklärung der zellulären Herkunft der Hodgkin-Krankheit und zur molekularen Definition des Burkitt-Lymphoms bei.

Werdegang

  • 2004-2010 Direktor der Charité Universitätsmedizin Berlin, Deutschland
  • seit 1984 Direktor des Instituts für Pathologie am Klinikum „Benjamin Franklin“ der Freien Universität Berlin, Deutschland
  • 1983-1984 Senior Research Fellow und Visiting Professor of Pathology im Nuffield Department of Pathology am John Radcliff Hospital der Universität Oxford, UK
  • 1980-1982 Außerplanmäßiger Professor und Oberarzt in Kiel, Deutschland
  • 1979 Facharztanerkennung in Pathologie
  • 1976 Habilitation in Allgemeiner und Spezieller Pathologie
  • 1970-1976 Weiterbildung zum Facharzt für Pathologie am Institut für Pathologie der Universität Kiel, Deutschland
  • 1970 Promotion und Approbation zum Arzt
  • 1968-1970 Medizinalassistentenzeit an den Kieler Universitätsabteilungen Pathologie, Frauenklinik, Chirurgie, Urologie und Innere Medizin

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

  • seit 2009 Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina
  • 2008 Deutscher Krebshilfe-Preis
  • 1998 Deutscher Krebspreis

KONTAKT

Leopoldina

Archiv


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 122
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv @leopoldina.org

Expertensuche

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.