Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Mitglieder

Mitgliederverzeichnis | Expertensuche

Prof. Dr.

Heinz Wanner

Wahljahr: 2010
Sektion: Geowissenschaften
Stadt: Bern
Land: Schweiz
CV Heinz Wanner - Deutsch (pdf)

Forschung

Heinz Wanner arbeitete zunächst an verschiedenen Fragestellungen zur Strömungsdynamik und zur Ausbreitung von Luftfremdstoffen über komplexer Topographie. Die dabei erworbenen Kenntnisse konnte er bei gemeinsamen Forschungsvorhaben mit mehreren Gruppen in den Schweizer Städten Bern und Biel anwenden. Parallel zu diesen Arbeiten beschäftigte er sich regelmässig mit Fragen zum vergangenen und gegenwärtigen Wetter und Klima des europäischen Alpenraumes.

In seiner späteren Forschung konzentrierten sich die Arbeiten von Heinz Wanner auf die Frage, wie sich natürliche und menschgemachte Störungen der Erdstrahlungsbilanz sowie interne Wechselwirkungen im Klimasystem in der Vergangenheit auf das Erdklima ausgewirkt haben. Ein erster Schwerpunkt betrifft Untersuchungen zur Dynamik und Variabilität der Zirkulation im Raum Atlantik – Europa - Alpen. Ein zweiter Schwerpunkt verbindet Fragen der gobalen Klimaschwankungen während der letzten 1000 bis 10'000 Jahre mit wichtigen Ereignissen der Menschheitsentwicklung, wie etwa die römische und die mittelalterliche Warmzeit oder die Kälterückfälle zur Zeit der Völkerwanderung oder der sogenannten Kleinen Eiszeit.

Werdegang

  • seit 2010 Emeritiert, Senior Scientist am Oeschger-Zentrum für Klimaforschung der Universität Bern, Schweiz
  • 1988-2010 Professor (Klimatologie) am Geographischen Institut der Universität Bern
  • 1985 Habilitation an der Universität Bern, Schweiz
  • 1981-1982 Postdoc an der Colorado State University in Fort Collins, USA
  • 1978 Promotion an der Universität Bern, Schweiz
  • 1968-1974 Studium an der Universität Bern, Schweiz

Projekte

  • 2009-2011 Ko-Koordinator des Past Global Changes (PAGES) Forschungsprogrammes zur Rekonstruktion des globalen Klimas der letzten 2000 Jahre
  • 1998-2006 PI von drei  grossen EU-Programmen zu Klimarekonstruktion und Klimadynamik
  • 1992-1993 Leiter des europäischen Stadtozonexperimentes Heilbronn-Neckarsulm
  • 1990-1994 Mitdirektor des Nationalen Forschungsprogrammes POLLUMET (Air Pollution and Meteorology) der Schweiz

Funktionen

  • 2009 Mitglied des UNO-Klimarates IPCC
  • 2008 Gründungspräsident des Oeschger-Zentrums für Klimaforschung
  • 2005-2010 Mitglied und Co-Chair des PAGES Programmes der IGBP
  • 2001-2007 Direktor des Nationalen Forschungsschwerpunktes Klima der Schweiz
  • 1997-2001 Präsident von ProClim (Forum für Klima und Global Change der Sz. Akademie für Naturwissenschaften)
  • 1992-1996 Direktor des Geographischen Instituts der Universität Bern

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

  • 2010 Mitglied der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina
  • 2009 Ehrendoktorat der Humboldt-Universität zu Berlin
  • 2006 Gewinner des Preises Vautrin Lud (inoffizieller Nobelpreis für Geographie)
  • 2005 Ehrenmedaille der Maszaryk Universität Brünn, Tschechien
  • 2004 Ehrenmitglied der Schweizerischen Akademie für Naturwissenschaften

KONTAKT

Leopoldina

Archiv


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 122
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv @leopoldina.org

Expertensuche

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.