Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Mitglieder

Mitgliederverzeichnis | Expertensuche

Prof. Dr.

Hermann Hepp

Wahljahr: 1989
Sektion: Gynäkologie und Pädiatrie
Stadt: Buch am Ammersee
Land: Deutschland
CV Hermann Hepp - Deutsch (pdf)

Forschung

Den Großteil seiner klinischen und wissenschaftlichen Tätigkeit verbrachte Hermann Hepp an der „Frauenklinik der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) am Klinikum München-Großhadern“, die er 21 Jahre mit hoher nationaler und internationaler Reputation leitete.

Die wichtigsten wissenschaftlichen Publikationen befassen sich mit der gynäkologischen Endokrinologie, der Reproduktionsmedizin und der operativen Gynäkologie (Endoskopie, Mikrochirurgie). Daneben befasste er sich mit Grenzfragen des Fachgebiets: Geburtenkontrolle, Schwangerschaftsabbruch, extrakorporale Befruchtung, Präimplantationsdiagnostik und Status Embryo-Stammzellforschung.

Werdegang

  • 1984 Professor an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 1978 Professor an der Universität des Saarlandes
  • 1969 Habilitation an der Albrecht-Ludwig-Universität Freiburg
  • 1960 Promotion an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 1954-1960 Studium an den Universitäten Rom, Freiburg, Hamburg, Wien und München

Funktionen

  • 2002 Vorstandsmitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesärztekammer
  • 1999 Präsident der Bayerisch-Österreichischen Gesellschaft
  • 1992-1994 Präsident der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe
  • 1986-1992 Vorsitzender der Ethikkomission Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 1972-1976 Vorstand in der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

  • seit 2015 Ehrenmitglied der Deutschen Gesellschaft für Perinatale Medizin
  • 2013 Paracelsus-Medaille der Deutschen Ärzteschaft
  • seit 2006 Ehrenmitglied der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe
  • 2004 Otto-Käser-Preis
  • 2002 Carl-Kaufmann-Medaille der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe
  • seit 1998 Ehrenmitglied der Ungarischen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe
  • seit 1997 Ehrenmitglied der Österreichischen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe
  • seit 1989 Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina
  • seit 1985 Mitglied der International Society of Pelvic Surgeons
  • seit 1985 Mitglied der Görres-Gesellschaft

KONTAKT

Leopoldina

Archiv


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 122
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv @leopoldina.org

Expertensuche

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.