Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Mitglieder

Mitgliederverzeichnis | Expertensuche

Prof. Dr.

Wolfgang Eisenmenger

Wahljahr: 1995
Sektion: Pathologie und Rechtsmedizin
Stadt: München
Land: Deutschland

Forschung

Wolfgang Eisenmenger hat sich durch zahlreiche immunhistochemische Untersuchungen zur Wundaltersbestimmung einen Namen gemacht. Das Spektrum reicht von der Altersbestimmung gedeckter Hirnrindenverletzungen über die Einteilung von Heilungsstadien von Kollagenen bis zum Verhalten von Zytonkinen, Adhäsionsmolekülen und spezifischen Zelltypen als Grundlage der Wundaltersbeurteilung. Als langjähriger Präsident der Deutschen Gesellschaft für Medizinrecht hat Eisenmenger zu aktuellen Problemen des Medizinrechtes wichtige Stellungnahmen mit erarbeitet, wie z. B. zur Verteilungsgerechtigkeit bei Transplantaten, zu genetischen Untersuchungen, Persönlichkeitsrecht, zu Fragen von medizinzischem Standard und Leitlinien, zu Rechtsfragen des Dopings und vielen anderen Problembereichen. Weitere Schwerpunkte waren rechtliche und ethische Fragen der Sterbehilfe und der Patientenverfügung. In der Ethanlogie beschäftigte sich Eisenmenger mit Auswirkungen des Alkohols auf das menschliche Gehör, aber auch mit praktischen Fragen der Alkoholanalytik beim Vergleich von Alkoholmessungen im Atem und im Blut. Wesentliche wissenschaftliche Beiträge von Wolfgang Eisenmenger betreffen schließlich auch die sogenannten Kunstfehlerproblematik und praktische Fragen der Begutachtungsmedizin.

Wolfgang Eisenmenger has made a name and got reputation for investigations on the estimation of wound age. The investigations range from the estimation of the age of brain contusions and the definition of healing of collagens to the reactions of cytokines, adhesion molecules and specific cell types as basis for the estimation of wound age. As longtime president of the German Society of Medical Law Eisenmenger developed important statements concerning actual problems in Medical Law as e.g. the legitimacy of allocation of transplants, genetic testing, rights of personality, questions conc. medical standards and guidelines, doping and many other areas of problems. Further main areas were judicial and ethical questions concerning assisted dying resp. euthanasia and patients living will. In alcohol research Eisenmenger worked on effects of ethanol on the human hearing but also on practical questions of alcohol analytic in comparing measuring alcohol in breath and blood. Substantial scientific issues from W. Eisenmenger finally concern problems of medical malpractice and practical questions of expert opinion.

KONTAKT

Leopoldina

Archiv


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 122
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv @leopoldina.org

Expertensuche

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.