Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Mitglieder

Mitgliederverzeichnis | Expertensuche

Prof. Dr.

Hans-Arwed Weidenmüller

Wahljahr: 1997
Sektion: Physik
Stadt: Heidelberg
Land: Deutschland
CV Hans-Arwed Weidenmüller - Deutsch (pdf)

Forschung

Hauptarbeitsgebiete: Theorie der Atomkerne und der Kernreaktionen (Anwendungen des Schalenmodells der Kerne auf Reaktionen und Spektroskopie; Reaktionen mit isobarischen Analogzuständen, Reaktionen mit schweren Ionen, Kernspaltung, statistisches Verhalten von Kernreaktionen, chaotisches Verhalten von Atomkernen), nichtlineare Dynamik

Werdegang

  • seit 2001 emeritierter Direktor und Wissenschaftliches Mitglied des Max-Planck-Instituts für Kernphysik in Heidelberg, emeritierter Ordinarius für Theoretische Physik an der Universität Heidelberg
  • 1968-2001 Direktor am und Wissenschaftliches Mitglied des Max-Planck-Institut(s) für Kernphysik in Heidelberg
  • 1963-1972 Ordentlicher Professor für Theoretische Physik an der Universität Heidelberg, von
  • 1972-2001 Ordentlicher Professor ad personam daselbst
  • 1962-1963 Gastprofessor, Universität Heidelberg
  • 1959-1962 Wissenschaftilcher Mitarbeiter, später Visiting Assistant Professor, Insitut für Physik und Astronomie, California Institute of Technology, Pasadena, California, USA
  • 1958-1959 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Physik, Universität Minnesota, Minneapolis, USA
  • 1957-1958 Forschungsstipendiat des Landes Baden-Württemberg, Institut für Theoretische Physik, Universität Heidelberg
  • 1957 Promotion an der Universität Heidelberg
  • 1954-1957 Studium  an der Universität Heidelberg
  • 1951-1954 Studium an der Universität Bonn

Funktionen

  • 2001-2009 Cochair, Scientific and Academic Advisory Committee, Weizmann Institute of Science, Rehovot, Israel
  • 1992-1998 Wahlmitglied des Senats der Max-Planck-Gesellschaft
  • 1988-1991 Vorsitzender der Chemisch-Physikalisch-Technischen Sektion der Max-Planck Gesellschaft

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

  • 2010 Life Member of the International Board, Weizmann Institute of Science, Rehovot, Israel
  • 2000 Capes Humboldt Prize, Brasilien
  • 2000 Dr. h. c., Universität Rostock
  • 1997 Ordentliches Mitglied der Deutschen Akademie der Naturforscher (Leopoldina)
  • 1995 Humboldt South African Award
  • 1993 Festschrift Nucl. Phys. A 560 (1993) aus Anlaß des 60. Geburtstages
  • 1993 Bundesverdienstkreuz
  • 1992–1993 Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin
  • 1991 Ehrendoktor, Weizmann Institute of Science, Rehovot, Israel
  • 1985 Fairchild Distinguished Scholar, California Institute of Technology, Pasadena, California, USA
  • 1982 Max-Planck-Medaille der Deutschen Physikalischen Gesellschaft
  • 1977–1978 Visiting Fellow, Balliol College, Oxford, UK
  • 1975/88 Fellow, Japan Society for the Promotion of Science
  • 1973 Ordentliches Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften
  • 1971 Gastprofessor ETH Zürich, Schweiz
  • 1970 Fellow, American Physical Society
  • 1969 Korrespondierendes Mitglied, Societe Royal des Sciences de Liege, Belgien
  • 1968-1969 Gastprofessor  an der Yale University, USA
  • 1953-1957 Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes

KONTAKT

Leopoldina

Archiv


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 122
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv @leopoldina.org

Expertensuche

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.