Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Mitglieder

Mitgliederverzeichnis | Expertensuche

Prof. Dr.

Karl Sperling

Wahljahr: 1997
Sektion: Humangenetik und Molekulare Medizin
Stadt: Berlin
Land: Deutschland
CV Karl Sperling - Deutsch (pdf)

Forschung

Hauptarbeitsgebiete: Zytogenetik (Muationsforschung, Interphasezytogenetik, Somazellgenetik, Chromosomenevolution); Molekularbiologie (molekularbiologische Methoden in der Zytogenetik; Struktur und Funktion von Chromosomen, insbesondere des Heterochromatins); Kartierung von Genen; Ätiologie und Pathogenese genetischer Störungen (Analyse von Mutationen im Rahmen der DNA-Diagnostik); epidemiologische Untersuchungen (Trisomie 21, Bedeutung der Auswirkung von niedrigen Strahlendosen)

Werdegang

  • seit 1976  Professor, Direktor des Instituts für Humangenetik und der Genetischen Beratungsstelle, jetzt der Charité, Berlin
  • 1974 Habilitation an der FU Berlin
  • 1971 Professor am FB Biologie der FU Berlin
  • 1969 Promotion an der FU Berlin
  • 1960-1965 Studium an den Universitäten Hamburg, Freiburg und Berlin

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

  • 2011 Jakob-Henle Medaille der Medizinischen Fakultät der Universität Göttingen
  • 2009 Ehrenauszeichnung „Lebenswerk“ der Deutschen Fanconi Anämie Hilfe e.V.
  • 2008 Ehrenmedaille der Deutschen Gesellschaft für Humangenetik
  • 2008 Ehrenmitglied der Deutschen Gesellschaft für Humangenetik
  • 2007 Professor h.c. der Guru Nanak Dev University, Amritsar, Indien
  • 2005 Mendel Memorial Medaille der Czech Medical Society of J. E. Purkyne, Tschechien
  • 1998 Mitglied der Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
  • 1997 Mitglied der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina
  • 1990 Ehrenmitglied der Associato Medicorum Bohemoslovacorum J.B. Purkyne, Tschechien

KONTAKT

Leopoldina

Archiv


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 122
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv @leopoldina.org

Expertensuche

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.