Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Mitglieder

Mitgliederverzeichnis | Expertensuche

Prof. Dr.

Lothar Willmitzer

Wahljahr: 1999
Sektion: Genetik/Molekularbiologie und Zellbiologie
Stadt: Potsdam
Land: Deutschland
CV Lothar Willmitzer - Deutsch (PDF)

Forschung

Forschungsschwerpunkte: Pflanzenphysiologie, Primärstoffwechselvorgänge, Signalmoleküle, metabolische Netzwerke

Lothar Willmitzer ist Biologe. Sein Forschungsschwerpunkt ist die Pflanzenphysiologie.

Lothar Willmitzer widmet sich der Analyse von Primärstoffwechsel¬vorgängen und deren mathematische Beschreibung. Dies umfasst die Nährstoffaufnahme und -weiterleitung sowie den Aufbau pflanzlicher Makromoleküle. Er untersucht Synthese- und Speicher¬vorgänge von Kohlenhydraten, Biopolymeren und Fruktanen. Zudem beschäftigt sich der Pflanzenphysiologe mit dem Lipidmetabolismus, der Trocken- und Salztoleranz, der Aminosäurebiosynthese und dem pflanzlichen Schwefelmetabolismus.

Willmitzer erforscht unter anderem den Einfluss kleiner Moleküle, mit denen Gene in Arabidopsis thaliana, Escherichia coli und Synechocystis reguliert werden. Im Fokus steht dabei die Identifizierung von Signalmolekülen und deren Genen. Zur Untersuchung wendet Willmitzer hauptsächlich massenspektroskopische Methoden wie Gaschromatographie-Flugzeit-Massenspektrometrie (GC-TOF-MS) an, mit denen sich Momentaufnahmen des Stoffwechselgeschehens machen lassen.

Werdegang

  • seit 1994 Direktor und Wissenschaftliches Mitglied am Max-Planck-Institut für molekulare Pflanzenphysiologie, Potsdam
  • 1986-1994 Lehrstuhl-Inhaber für Molekularbiologie an der Freien Universität Berlin
  • 1985-1986 Leiter einer unabhängigen Forschergruppe am Max-Planck-Institut für Pflanzenzüchtungsforschung, Köln
  • 1983 Habilitation in Genetik an der Universität Köln
  • 1979-1984 Wissenschaftliches Mitglied am Max-Planck-Institut für Pflanzenzüchtungsforschung, Köln
  • 1977-1979 Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Gesellschaft für Biotechnologische Forschung, Technische Universität Braunschweig
  • 1977 Promotion an der Technischen Universität Braunschweig
  • 1970-1975 Chemiestudium an der Technischen Universität Braunschweig

Funktionen

  • seit 2006 Editor „Biological Chemistry“
  • seit 2005 Editor „Molecular Systems Biology“
  • seit 2005 Mitglied im Scientific Advisory Board of the Center for Transduction and Metabolomics (C-STM), Institute of Botany, Chinese Academy of Sciences, Peking, China
  • seit 2004 Mitglied im International Scientific Advisory Board, Center of Molecular Biology of Plants, Universität Tübingen
  • seit 2002 Mitglied im Scientific Council, Institute for Plant Genetics of the Polish Academy of Science, Posen, Polen
  • seit 2002 Mitglied im Kuratorium der Karl Heinz Beckurts-Stiftung, München
  • seit 2002 Mitglied im Wissenschaftlichen Rat des Leibniz-Instituts für Pflanzenbiochemie, Halle (Saale)
  • 2002-2006 Mitglied im John Innes Center Governing Council, Norwich, UK
  • seit 2001 Editor „Plant & Cell Physiology“
  • seit 2000 Chairman im Scientific Council of the Otto Warburg Center, Rehovot, Israel
  • 2000-2002 Mitglied im Board of Directors, European Plant Science Organisation
  • 1998-2005 Mitglied im Wissenschaftlichen Rat des Robert-Koch-Instituts, Berlin
  • 1996-2005 Editor „Theoretical and Applied Genetics“
  • 1996-2000 Mitglied im Senat der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • 1996-2000 Vorsitzender der Kommission „Agricultural Biotechnology”, DECHEMA
  • 1996-1999 Mitglied der Technologie-Kommission (Biotechnologie), Brandenburg
  • seit 1993 Editor „Planta”
  • 1993-2001 Mitglied der Wissenschaftlichen Kommission des Leibniz-Instituts für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung, Gatersleben
  • 1991-1995 Co-Editor „The Plant Journal“
  • seit 1990 Editor „Mechanisms of Development“
  • 1990-1994 Mitglied der Zentralen Kommission für die Biologische Sicherheit
  • seit 1988 Editor „Botanica Acta“
  • 1985-1988 Editor „Plant Molecular Biology“

Projekte

  • seit 2012 DFG-Graduiertenschule „Berliner Graduiertenschule für Integrative Onkologie“
  • 2008-2010 DFG-Projekt, Sonderforschungsbereich „Identifizierung von Regulatorgenen des pflanzlichen Primärstoffwechsels via QTL-Klonierung“
  • 2003-2009 DFG-Projekt, Schwerpunktprogramm „Analysis of heterosis in Arabidopsis thaliana via metabolic profiling“
  • 1999-2004 DFG-Projekt, Sonderforschungsbereich „Beeinflussung der Photosyntheseleistung durch Veränderung des Geleitzellstoffwechsels und Etablierung intermediärer Kohlenhydratspeicher“

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

  • seit 2006 Mitglied des Lenkungsausschusses der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften
  • seit 1999 Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina
  • 1999 Karl Heinz Beckurts-Preis der Karl Heinz Beckurts-Stiftung
  • 1998 DECHEMA-Preis der Max Buchner-Forschungsstiftung
  • seit 1995 Honorarprofessor an der Universität Potsdam
  • seit 1994 Mitglied der Academia Europaea
  • 1994 Max-Planck-Preis der Max-Planck-Gesellschaft
  • seit 1993 Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften
  • seit 1993 Mitglied der European Molecular Biology Organization (EMBO)
  • seit 1993 Korrespondierendes Mitglied der Göttinger Akademie der Wissenschaften
  • 1985 Dozentenpreis des Fonds der Chemischen Industrie
  • 1981 Otto-Hahn-Medaille der Max-Planck-Gesellschaft

KONTAKT

Leopoldina

Archiv


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 122
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv @leopoldina.org

Expertensuche

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.