Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Mitglieder

Mitgliederverzeichnis | Expertensuche

Prof. Dr.

Thomas Henning

Wahljahr: 2000
Sektion: Physik
Stadt: Heidelberg
Land: Deutschland
CV Thomas Henning - PDF (Deutsch)
CV Thomas Henning - PDF (English)

Forschung

Hauptarbeitsgebiete: Sternentstehung; protoplanetare Akkretionsscheiben – Entdeckung und physikalische Prozesse; zirkumstellare Umgebung von Sternen/Strahlungstransport in staubigen Medien; Physik und Chemie des interstellaren Mediums, Laborastrophysik; Infrarot- und Submillimeterastronomie

Werdegang

  • seit 2002 Professor für Astrophysik, Universität Jena und Honorarprofessor, Universität Heidelberg
  • seit 2001 Direktor, Max-Planck-Institut für Astronomie, Heidelberg
  • 2000-2002 Direktor, Astrophysikalisches Institut und Universitäts-Sternwarte, Universität Jena
  • 2000-2007 Co-Chair, DFG-Forschungsgruppe „Laborastrophysik”
  • 1999-2002 Lehrstuhl für Astrophysik, Universität Jena
  • 1999 Gastprofessur Universität Amsterdam, Niederlande
  • 1992-1998 Professor für Astrophysik, Universität Jena
  • 1991-1996 Max-Planck-Forschungsgruppenleiter „Sternentstehung“, Jena
  • 1989-1990 Max-Planck-Institut für Radioastronomie, Bonn
  • 1986-1988 Assistent, Universitäts-Sternwarte, Jena
  • 1984-1985 Postdoc, Karls-Universität Prag, Tschechien
  • 1989 Habilitation an der Universität Jena
  • 1984 Promotion in Astrophysik, Universität Jena
  • 1981 Diplom, Universität Jena
  • 1980-1981 Studium der Physik und Astronomie, Universität Jena
  • 1976-1980 Studium der Physik, Universität Greifswald
  • 1990-1994/95 Längere Forschungsaufenthalte in den USA (häufig), China und Japan

Projekte

  • seit 2011 Programmkomitee DFG-Schwerpunktprogramm „Interstellar Medium“
  • seit 2009 Co-I of the HAT-South Exoplanet Network
  • seit 2009 Co-I of the METIS instrument at the E-ELT
  • seit 2008 Co-I of the ESPRI Planet Project at the VLTI
  • seit 2006 Co-I of the MATISSE instrument at the VLTI
  • seit 2006 Co-I of the SPHERE instrument at the VLT
  • seit 2002 Co-PI of the JWST/MIRI instrument
  • 2001-2008 Präsident des Wissenschaftlichen Rates der Europäischen Interferometrie-Initiative
  • seit 1998 Co-I of the HERSCHEL / PACS instrument

Funktionen

  • 2010-2012 Vertreter der LBT Beteiligungsgesellschaft
  • 2010-2012 Vorsitzender der LBT Beteiligungsgesellschaft
  • 2010-2012 Mitglied des Dutch Academy Professor Prize Committee
  • 2008-2012 Vorsitzender des ERC Advanced Grant Panel „Universe Science” (alternating years)
  • seit 2007 Mitglied des Wissenschaftlichen Rates der Thüringer Landessternwarte, Tautenburg
  • seit 2007 Mitglied im ESO Council
  • 2008-2011 Vizepräsident ESO Council
  • seit 2006 Mitglied des ELT Design Study-Lenkungsausschusses
  • 1995-2006 Sprecher des DFG-Schwerpunktprogramms „Physik der Sternentstehung“

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

  • 2009 Kleinplanet „Tomhenning"  benannt
  • seit 1999 Mitglied Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina
  • 1997 Preis für Grundlagenforschung des Landes Thüringen

KONTAKT

Leopoldina

Archiv


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 122
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv @leopoldina.org

Expertensuche

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.