Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Mitglieder

Mitgliederverzeichnis | Expertensuche

Prof. Dr.

Berthold Seitz

Wahljahr: 2011
Sektion: Ophthalmologie, Oto-Rhino-Laryngologie, Stomatologie
Stadt: Homburg (Saar)
Land: Deutschland
CV Berthold Seitz - Deutsch (PDF)

Forschung

Forschungsschwerpunkte: Augenheilkunde, Hornhauttransplantation, Kunstlinsen, Keratitis

Berthold Seitz ist Mediziner mit dem Schwerpunkt Augenheilkunde. Er ist Spezialist auf den Gebieten Hornhauttransplantation, Trübungen der Augenlinse, Berechnungen von Kunstlinsen und Hornhautinfektionen.

Berthold Seitz hat sich auf den Bereich Hornhauterkrankungen spezialisiert. Er beschäftigt sich auf dem Gebiet der Hornhauttransplantation unter anderem mit Methoden, um die Gefahren postoperativer Hornhautkrümmung zu minimieren.

Seitz setzt dabei auf den Einsatz von Femto- und Excimerlasern in der Augenheilkunde und schafft neue Standards insbesondere in der Mikrochirurgie der Hornhaut. Die Noncontact-Excimerlaser-Keratoplastik führt zu signifikant weniger Astigmatismus und signifikant besserer Sehkraft nach durchgreifendem Hornhautersatz. Darüber hinaus vermittelt Seitz jungen Hornhautchirurgen die komplizierten Details der hinteren lamellären Keratoplastik (DMEK = Descemet Membrane Endothelial Keratoplasty).

Auch anderen Gebieten der Augenchirurgie wie etwa der Glaukom- und Kataraktchirurgie widmet sich Berthold Seitz. Er beschäftigt sich zudem mit Techniken der Amnionmembrantransplantation und deren histologischen Integrationsmustern in die Hornhaut.

Werdegang

  • 2007-2012 Landesarzt für Blinde und Sehbehinderte im Saarland
  • seit 2006 W3-Professor für Augenheilkunde und Direktor der Klinik für Augenheilkunde, Universitätsklinikum des Saarlandes
  • 2002-2006 C3-Professur und Extraordinariat für Ophthalmologie, Universität Erlangen-Nürnberg
  • seit 2000 Leiter der Kornea-Bank, Erlangen
  • 1999 Habilitation für das Fach Ophthalmologie, Universität Erlangen-Nürnberg
  • 1996-2006 Oberarzt an der Augenklinik mit Poliklinik, Universität Erlangen-Nürnberg
  • 1996 Examen des European Board of Ophthalmology, Paris, Frankreich
  • 1993 Facharzt für Augenheilkunde
  • 1989 Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Assistenzarzt an der Augenklinik mit Poliklinik, Universität Erlangen-Nürnberg
  • 1989 Promotion zum Dr. med. an der Universität Erlangen-Nürnberg
  • 1988 Approbation
  • 1981-1988 Studium der Humanmedizin an der Universität Erlangen-Nürnberg

Funktionen

  • seit 2016 Director for Fellowship of the International Council of Ophthalmology (ICO)
  • seit 2015 Vorsitzender der Programmkommission der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft
  • seit 2014 Schwerpunktherausgeber „Hornhaut, Sklera, Bindehaut“ der Klinischen Monatsblätter für Augenheilkunde
  • seit 2012 Mitglied des Editorial Board des MEHDI Ophthalmology Journal
  • seit 2012 Mitglied des Editorial Board des Journal of Cornea and External Disease
  • 2012-2013 Präsident der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft
  • seit 2011 Mitglied des International Council of Ophthalmology (ICO) Residency Curriculum Revision Project
  • seit 2010 Mitglied des Gene Signal’s Scientific Advisory Board
  • seit 2008 Stellv. Sprecher der Sektion Gewebetransplantation und Biotechnologie der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft
  • seit 2006 Mitherausgeber des Atlas of Ophthalmology
  • seit 2006 Mitglied im Gesamtpräsidium der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft
  • seit 2005 Mitglied des Editorial Advisory Board der Ophthalmology Times Europe
  • seit 2005 Mitglied des Redaktionskomitees von „Der Ophthalmologe“
  • seit 2005 Mitglied der Internationalen IC3D-Kommission von Hornhautspezialisten zur Neu-klassifikation der Hornhautdystrophien unter Berücksichtigung genetischer Aspekte
  • seit 2005 Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Zeitschrift für Praktische Augenheilkunde & Augenärztliche Fortbildung ZPA
  • seit 2004 Mitglied des Editorial Board der deutschen Ausgabe der Fortbildungsreihe „Focal Points“ der American Academy of Ophthalmology
  • seit 2002 Sprecher der Sektion Kornea der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft

Projekte

  • 2003-2006 Ärztlicher Leiter des Projekts der Landesgewerbeanstalt (LGA) Nordbayern „Nichtmechanische Trepanation mittels kurzgepulstem Festkörperlaser bei der Hornhauttransplantation“
  • 1999-2006 Projekt „Minimal invasive nichtmechanische Chirurgie der Kornea“

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

  • 2016 Ernst von Bergmann-Plakette der Bundesärztekammer
  • 2016 Stephan J. Ryan Doheny Society of Scholars
  • 2015 Amber Cornea in Gold
  • 2015 Forschungspreis der Deutschen Ophthalmochirurgen (DOC)
  • 2015 Medaille in Silber der Deutschen Ophthalmochirurgen (DOC)
  • 2015 Chibret-Goldmedaille
  • 2013 Ryan-Belfort-Medal der American Brazilian Ophthalmological Association
  • seit 2011 Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina
  • 2010 Distinguished Service Gold Medal der Bombay Ophthalmologists’ Association, Academy for Advances in Ophthalmology
  • 2010 Medaille in Silber der Deutschen Ophthalmochirurgen (DOC)
  • 2005 Sicca-Forschungspreis des Ressorts Trockenes Auge im Berufsverband der Augenärzte Deutschlands
  • 2000 Achievement Award der American Academy of Ophthalmology (AAO)
  • 1995 DFG-Stipendiat und Research-Fellow in Cornea and Refractive Surgery am Doheny Eye Institute, University of Southern California School of Medicine, Los Angeles

KONTAKT

Leopoldina

Archiv


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 122
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv @leopoldina.org

Expertensuche

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.