Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Mitglieder

Mitgliederverzeichnis | Expertensuche

Prof. Dr.

Christine Windbichler

Wahljahr: 2011
Sektion: Kulturwissenschaften
Stadt: Berlin
Land: Deutschland
CV Christine Windbichler - deutsch (PDF)

Forschung

Forschungsschwerpunkte: Unternehmensverfassung (Corporate Governance), Verhältnis von Kapital, Arbeit und Management, Rechtsvergleichung, Vertragstheorie, Recht der Unternehmensgruppen

Christine Windbichler ist eine deutsche Juristin. Sie erforscht die rechtlichen Lebensbedingungen des Unternehmens in ihrer ganzen Breite einschließlich der ökonomischen Bezüge und kulturellen Einbindung.

Ihre Arbeiten widmen sich insbesondere den Überschneidungsbereichen herkömmlicher Fächereinteilungen, z.B. Wettbewerbs- und Gesellschaftsrecht, Recht der Unternehmensgruppen und Arbeitsrecht, Mitbestimmung und Rechnungslegung als Corporate Governance-Elemente, jeweils vergleichend mit anderen Rechtsordnungen. Sie verankert Wirtschaftsrecht als Kulturleistung und Infrastruktur für friedliches und freiheitliches Zusammenleben.

Werdegang

  • 1999-2016 Professorin für Handels-, Wirtschafts- und Arbeitsrecht an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • 1989-1992 Professorin für Bürgerliches Recht und Wirtschaftsrecht an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg
  • 1988 Habilitation an der Ludwig-Maximilians-Universität  München
  • 1987-1989 Lehrstuhlvertretungen in Osnabrück und Köln
  • 1980-1986 Akademische Rätin a.Z. an der Ludwig-Maximilians-Universität München, Lehraufträge an der Universität Augsburg
  • 1979 LL.M. Boalt Hall School of Law, University of California, Berkeley, USA
  • 1977-1980 Rechtsanwältin
  • 1977 Zweite Juristische Staatsprüfung, München
  • 1976 Dr. iur., Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 1974 Erste Juristische Staatsprüfung, München
  • 1971-1974 Jurastudium an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 1969-1971 Jurastudium an der Universität Mainz

Funktionen

  • seit 2008 Mitglied des Beirats für Forschungsmigration beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge    
  • seit 2008 Vizepräsidentin der Deutschen Forschungsgemeinschaft
  • seit 2008 Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des Max-Planck-Instituts für Gemeinschaftsgüter, Bonn (Vorsitz seit 2010)
  • seit 2007 Mitglied des Vorstands der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften
  • seit 2005 Mitglied der Abschlussprüferaufsichtskommission (APAK)
  • 2002-2008 Mitglied des Auswahlausschusses der Alexander von Humboldt-Stiftung
  • seit 2002 Mitglied des Arbeitskreises Wirtschaft und Recht
  • seit 1999 Mitglied des Konvents/Rats der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften
  • 1999-2005 Mitglied der Interdisziplinären Arbeitsgruppe „Sprache des Rechts“ der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften
  • 1999-2000 Dekanin der Juristischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin
  • 1998-2005 Mitglied des Beirats für den gewerblichen Mittelstand und die freien Berufe beim Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie
  • 1998-2003 Sekretarin der Sozialwissenschaftlichen Klasse und Mitglied des Vorstands der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften
  • 1989-2009 Mitglied des Kuratoriums der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz
  • 1989-1996 Mitglied des Verbandsausschusses des Deutschen Arbeitsgerichtsverbands
  • 1989-1994 Mitglied der Senatskommission der Deutschen Forschungsgemeinschaft für Graduiertenkollegs

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

  • seit 2011 Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina
  • seit 1994 Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften
  • 1988 Förderpreis der Münchener Universitätsgesellschaft
  • 1988 Schunk-Preis für Wirtschaftswissenschaften der Universität Gießen
  • 1978 Walter Perry Johnson Graduate Fellowship, Boalt Hall, University of California

KONTAKT

Leopoldina

Archiv


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 122
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv @leopoldina.org

Expertensuche

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.