Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Mitglieder

Mitgliederverzeichnis | Expertensuche

Prof. Dr.

Klaus F. Zimmermann

Wahljahr: 2001
Sektion: Ökonomik und Empirische Sozialwissenschaften
Stadt: Bonn
Land: Deutschland
CV Klaus Zimmermann - Deutsch (PDF)

Forschung

Forschungsschwerpunkte: Arbeitsökonomie, Bevölkerungsökonomie, Migration, Arbeitsmarktforschung

Klaus F. Zimmermann ist ein Wirtschaftswissenschaftler. Seine Forschungsschwerpunkte sind Arbeitsökonomie, Bevölkerungsökonomie und Migration.

Klaus F. Zimmermann hat das Bonner Institut zur Zukunft der Arbeit gegründet, das als „Global Player“ in der Arbeitsmarktforschung und weltweit agierendes Think Tank gilt. Er widmet sich den drängenden arbeitsmarktpolitischen Fragen wie etwa Arbeitsmarktreformen, Migration und der Verlängerung der Lebensarbeitszeit. Neben der Arbeitsökonomie beschäftigt sich der Wirtschaftswissenschaftler mit der Bevölkerungs- und Industrieökonomie, der Migrationsforschung und der Ökonometrie.

Zimmermann sieht sich zudem den Themen der weltweiten Migration und der Schaffung von Arbeitsplätzen in Entwicklungsländern verpflichtet. Dazu zählt für ihn, Gesellschaften auf die demografischen Veränderungen vorzubereiten, ihre sozialen Sicherungssysteme auch unter dem Druck von Alterungsprozessen stabil zu halten und durch Bildung, Kinderbetreuung und Migration neue Humankapitalpotenziale zu erschließen.

Werdegang

  • seit 2017 Präsident der Global Labor Organization (GLO)
  • 2017 Gastprofessor, Macquarie University, Sydney, Australien
  • 2017 Gastprofessor, University of Melbourne, The Melbourne Institute, Australien
  • 2016-2017 Visiting Faculty am Department of Economics und de Industrial Relations Section, Princeton University, Princeton, USA
  • seit 2016 Co-Director, POP – Center for Population, Development and Labour Economics, UNU – MERIT, Maastricht.
  • 2016 John F. Kennedy Memorial Policy Fellow am Center for European Studies, Harvard University, Cambridge, USA
  • 2000-2011 Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung, Berlin
  • 1999 Gastprofessor an der Simon Fraser University, Burnaby, British Columbia, Canada
  • seit 1998 Professor für Wirtschaftliche Staatswissenschaften (C4), Universität Bonn
  • 1998-2016 Wissenschaftlicher Direktor und Geschäftsführer des Forschungsinstituts zur Zukunft der Arbeit GmbH, Bonn
  • 1998-2001 Programmdirektor Labour Economics am Centre for Economic Policy Research, London, UK
  • 1989-1998 Professor für Volkswirtschaftslehre, Schwerpunkt Wirtschaftstheorie an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München
  • 1997 Gastprofessor am Dartmouth College, Hanover, USA
  • 1995 Gastprofessor an der Universität Kyoto, Japan
  • 1991-1998 Programmdirektor Human Resources am Centre for Economic Policy Research, London, UK
  • 1991 Gastprofessor in der Sektion Demographie der Humboldt-Universität Berlin
  • seit 1990 Research Fellow am Centre for Economic Policy Research, London, UK
  • 1990 Gastprofessor am CentER der Tilburg University, Niederlande
  • 1989 Lehrstuhlvertretung LMU München
  • 1989 Vertretung einer Universitätsprofessur für Wirtschaftstheorie (Mikroökonomik) an der Universität Dortmund
  • 1987-1989 Privatdozent an der Universität Mannheim
  • 1987 Visiting Associate Professor an der University of Pennsylvania, Philadelphia, USA
  • 1987 Habilitation an der Universität Mannheim
  • 1986 Senior Research Fellow am International Institute of Management des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung, Berlin
  • 1986 Research Fellow am Center for Operations Research & Econometrics an der Université Catholique de Louvain, Louvain-la-Neuve, Belgien
  • 1985 Hochschulassistent am Lehrstuhl für Volkwirtschaftslehre und Ökonometrie II der Universität Mannheim
  • 1984 Promotion an der Universität Mannheim
  • 1979-1985 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Volkwirtschaftslehre und Ökonometrie II der Universität Mannheim
  • 1978-1979 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Volkswirtschaftslehre und Statistik der Universität Mannheim
  • 1973-1978 Studium der Volkswirtschaftslehre und Statistik an der Universität Mannheim

Funktionen

  • seit 2018 Editorial Board von „Comparative Economic Studies“
  • seit 2017 Herausgeber des „Handbook of Labor, Human Resources and Population Economics“, Springer Nature
  • seit 2017 Editorial Board von „Eurasian Economic Review“
  • seit 2016 Senior Fellow am Center for Development Research (ZEF), Universität Bonn
  • seit 2016 Research Fellow, Center for Evaluation and Development, Universität Mannheim.
  • seit 2016 Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirates des Central European Labour Studies Institute (CELSI), Bratislava.
  • seit 2016 Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des Berlin-Instituts für Bevölkerung und Entwicklung
  • seit 2016 Editorial Board von „Romanian Journal of Economic Forecasting“
  • seit 2016 Editorial Board von „Ecos de Economica“
  • seit 2015 Editorial Board von „Migration Policy Practice“
  • 2015 Mitglied des B20 Turkish Presidency Employment Taskforce Team
  • seit 2014 Editorial Board von „Indian Journal of Labour Economics“
  • seit 2014 Vorsitzender der Sektion Economics, Business and Management Sciences an der Academia Europaea
  • seit 2014 Vorstandsmitglied der Academia Europaea
  • 2014-2016 Gründungsherausgeber „IZA World of Labor“
  • 2013 Mitglied im Scientific Advisory Board „Bonn Journal of Economics”
  • 2013 Mitglied im Executive Committee der European Association for Labour Economics
  • seit 2012 Mitglied im Advisory Board des American Institute for Innovative Apprenticeship
  • 2012-2016 Editor-in-Chief des „IZA Journal of Labor Economics”
  • 2012-2016 Editor-in-Chief des „IZA Journal of Labor Policy”
  • 2012-2016 Editor-in-Chief des „IZA Journal of Migration”
  • 2012-2016 Editor-in-Chief des „IZA Journal of Labor & Development”
  • 2012-2016 Editor-in-Chief des „IZA Journal of European Labor Studies”
  • seit 2012 Mitglied im Strategic Advisory Board des Laboratoire interdisciplinaire d’évaluation des politiques publiques, Sciences Po, Paris, Frankreich
  • seit 2012 Mitglied im Scientific Advisory Board des Migration Policy Centre des Robert Schuman Centre for Advanced Studies des European University Institute, Florenz, Italien
  • seit 2011 Mitglied im Beirat des China Institute of Income Distribution Studies der Beijing Normal University, Peking, China
  • 2011-2015 Section Editor „International Encyclopedia of the Social and Behavioral Sciences”, Elsevier
  • seit 2011 Associate Editor „Research in Labor Economics”
  • 2008-2011 Senior Editor „Applied Economics Quarterly“
  • seit 2007 Mitherausgeber „Wirtschaftsdienst – Zeitschrift für Wirtschaftspolitik“
  • 2007-2010 Mitglied der Gustav-Stolper-Preis-Kommission, Verein für Socialpolitik
  • 2005-2011 Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft deutscher wirtschaftswissenschaftlicher Forschungsinstitute e.V.
  • 2005-2007 Mitglied im Senat der Fraunhofer-Gesellschaft
  • 2005-2006 Interim Co-Program Director, IZA-Forschungsbereich Employment and Development
  • seit 2004 Research Fellow der European Economic Association
  • 2004-2006 Mitglied im Beirat des Center for Applied Statistics and Economics der Humboldt-Universität zu Berlin
  • 2004-2006 Mitglied im Council der European Society for Population Economics
  • 2004-2006 Mitglied der Wissenschaftlichen Kommission Niedersachsen
  • seit 2003 Associate Editor „International Economics and Economic Policy“
  • 2003 Vorsitzender des Review Committee für das CPB, CFB Netherlands Bureau for Economic Policy Analysis, Den Haag, Niederlande
  • 2003-2006 Mitglied des Erweiterten Vorstands des Vereins für Socialpolitik
  • seit 2002 Associate Editor „Electronic International Journal of Time Use Research”
  • 2002-2011 Herausgeber „DIW-Vierteljahrshefte“
  • seit 2001 Associate Research Fellow am Centre for European Economic Policy, Brüssel, Belgien
  • seit 2001 Research Associate am Center for Comparative Immigration Studies der University of California-San Diego, USA
  • seit 2000 Research Fellow am Centre for Household, Income, Labour and Demographic Economics, Universität Turin, Italien
  • 2000-2011 Herausgeber „DIW-Wochenbericht“
  • 2000-2007 Editor „Economic Bulletin“
  • 2000-2007 Mitglied im Kuratorium des Wissenschaftszentrums Berlin
  • 2000-2005 Stellvertretender Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft deutscher wirtschaftswissenschaftlicher Forschungsinstitute e.V.
  • 2000-2002 Mitglied der Kommission Empirische Wirtschaftswissenschaften im Wissenschaftsrat
  • 2000-2001 Gutachter in der Wissenschaftlichen Kommission Niedersachsen zur Forschungsevaluation im Fach Wirtschaftswissenschaften an den niedersächsischen Hochschulen
  • 1999-2000 Mitglied im Erweiterten Vorstand des Vereins für Socialpolitik
  • seit 1998 Associate Editor „International Journal of Manpower“
  • 1998-2004 Vorstandsmitglied der Bonn Graduate School of Economics, Universität Bonn
  • 1998-2000 Beiratsvorsitzender des Sozio-ökonomisches Panels des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Berlin
  • 1997-1998 Mitglied im Verwaltungsrat des Ifo-Instituts, München
  • 1996-2000 Mitglied im Council der European Economic Association
  • seit 1996 Editor-in-chief „Journal of Population Economics”
  • 1995-1998 Editor „Economic Policy“
  • 1995-1998 Mitglied im Council der European Society for Population Economics
  • 1994-1995 Mitglied im Gutachtergremium des Sozio-ökonomischen Panels und Sozialwissenschaftlichen Infrastruktureinrichtungen im Wissenschaftsrat
  • 1994 Präsident der European Society for Population Economics
  • 1993-2000 Beiratsmitglied des Sozio-ökonomischen Panels des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Berlin
  • 1993-1998 Associate Editor „European Economic Review“
  • 1993-1997 Vorsitzender des Ausschusses für Bevölkerungsökonomie im Verein für Socialpolitik
  • 1993-1995 Mitglied im Advisory Committee, Projekt „Environmental Refugees”, Green College, Radcliffe Observatory, Oxford, UK
  • 1993 President-Elect der European Society for Population Economics
  • 1992-2003 Associate Editor „Journal of Applied Econometrics”
  • 1992-2000 Associate Editor „Labour Economics. An International Journal“
  • 1991-2014 Associate Editor „Recherches Economiques de Louvain“
  • seit 1990 Mitglied im Ökonometrischen Ausschuss des Vereins für Socialpolitik
  • 1990-1996 Mitglied im Vorstandsrat des Ifo-Instituts, München
  • 1989-2001 Mitglied im Kuratorium des Ifo-Instituts, München
  • 1988-1995 Managing Editor „Journal of Population Economics”
  • seit 1987 Mitglied im Ausschuss für Industrieökonomie des Vereins für Socialpolitik
  • 1986-1994 Mitglied im Executive Committee der European Society for Population Economics
  • 1986-1992 Secretary der European Society for Population Economics
  • seit 1985 Mitglied im Ausschuss für Bevölkerungsökonomie des Vereins für Socialpolitik
  • 1985-1991 Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Bevölkerungswissenschaft
  • 1982-1988 Vorsitzender des Arbeitskreises Bevölkerungsökonomie der Deutschen Gesellschaft für Bevölkerungswissenschaft

Projekte

  • 2008-2011 DFG-Schwerpunktprogramm „Ethnic Diversity and Labor Market Success”
  • 2006-2014 DFG-Graduiertenschule für Wirtschaftswissenschaften an der Universität Bonn
  • 2004-2008 DFG- Schwerpunktprogramm „Workfare statt Welfare: Anreizwirkungen und Humankapital“
  • 2000-2009 DFG-Graduiertenkolleg „Quantitative Ökonomie“
  • 1995-2000 DFG-Sonderforschungsbereich „Panelmodelle mit korrelierten diskret-abhängigen Variablen“

Auszeichnungen

  • 2017 Eminent Research Scholar, University of Melbourne, Austrialien
  • 2017 Rockefeller Foundation Policy Fellow
  • seit 2016 Honorarprofessor an der Universität Maastricht
  • seit 2015 Mitglied der Regional Science Academy
  • 2013 Forschungspreis der Europäischen Investitionsbank
  • seit 2010 Mitglied der Academia Europaea
  • 2006 Honorarprofessor an der Renmin University, Peking, China
  • 2005-2011 Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft deutscher wirtschaftswissenschaftlicher Forschungsinstitute e. V
  • seit 2004 Fellow der European Economic Association
  • seit 2001 Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina
  • seit 2001 Honorarprofessor für Volkswirtschaftslehre, Freie Universität Berlin
  • seit 1990 Research Fellow am Centre for Economic Policy Research (CEPR), London, UK
  • 1998 Distinguished John G. Diefenbaker Award, Canada Council for the Arts
  • 1988-1989 Heisenberg-Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • 1987 Ruhrgas-Forschungsstipendium
  • 1986-1987 Scholarship der German-American Fulbright Commission
  • 1985-1986 CORE Research Fellowship
  • 1985 Preis der Karin-Islinger-Stiftung für die Dissertation
  • 1979 Preis der Karin-Islinger-Stiftung für die Diplomarbeit

KONTAKT

Leopoldina

Archiv


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 122
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv @leopoldina.org

Expertensuche

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.