Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Mitglieder

Mitgliederverzeichnis | Expertensuche

Suchen Sie unter den Mitgliedern der Leopoldina nach Expertinnen und Experten zu Fachgebieten oder Forschungsthemen. Über die Eingabe und Auswahl im Feld „Name“ gelangen Sie durch Klick auf „Suchen“ direkt zu einem Mitgliedsprofil. Mit der Eingabe und Auswahl in den Feldern „Stadt“ und „Land“ können Sie Ihre Suche lokal oder regional begrenzen, oder Sie suchen nur in bestimmten Sektionen der Leopoldina. Alternativ oder in Kombination ist eine Volltextsuche in allen Mitgliedsprofilen möglich – dazu verwenden Sie das obere Eingabefeld. In der Volltextsuche sind Operatoren wie AND, NOT oder * erlaubt. Sie können also beispielsweise nach „Genetik“ suchen oder nach „*genet*“, um auch Ergebnisse mit „genetische“ oder „Molekulargenetik“ zu erhalten. Für eine neue Suche klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link oder verwenden Sie direkt die Volltextsuche in der rechten Randspalte.

Neue Suche

Prof. Dr.

Alfred Schellenberger

Wahljahr: 1970
Sektion: Biochemie und Biophysik
Stadt: Potsdam
Land: Deutschland

Forschung

Alfred Schellenberger ist ein deutscher Chemiker. Bis zu seiner Emeritierung forschte er an Proteinen und Enzymen. Neben Oxosäuren untersuchte er unter anderem Thiaminpyrophosphate als Co-Enzym für die Pyruvatdecarboxylase und die Pyruvatdehydrogenase. Ab Mitte der 1970er Jahre befasste er sich zudem mit organischen Polymeren (insbesondere mit Polystyrenen), um Enzyme zu binden.

An der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg war Schellenberger 1967 Gründungsdirektor des Instituts für Biochemie und wurde so zum Mitbegründer des Faches Biochemie an deutschen Universitäten.

Werdegang

  • 1993 Emeritierung
  • ab 1969 Ordentlicher Professor für Biochemie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • ab 1967 Professor für Biochemie mit Lehrauftrag an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • 1962 Habilitation an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • 1956 Promotion an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • 1947-1952 Studium der Chemie in Dresden, Rostock und Halle (Saale)

Funktionen

  • 1990-2000 Vizepräsident für Naturwissenschaften der Leopoldina
  • ab 1972 Leiter der Abteilung Biochemie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

  • 1998 Verdienstmedaille der Leopoldina
  • seit 1970 Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina

KONTAKT

Leopoldina

Archiv


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 122
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv @leopoldina.org

Expertensuche

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.