Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Mitglieder

Mitgliederverzeichnis | Expertensuche

Prof. Dr.

Peter Schlosser

Wahljahr: 2016
Sektion: Geowissenschaften
Stadt: Tempe
Land: USA
CV Peter Schlosser - Deutsch (pdf)

Forschung

Forschungsschwerpunkte: Gewässerschutz, Zirkulationsmuster in Gewässern, Folgen des Klimawandels auf Ozeane, Umwelttechnik, nachhaltige Entwicklung, Paläoklima

Die Forschungsbereiche von Peter Schlosser sind Erd- und Umweltwissenschaften, Umweltingenieurswissenschaften und nachhaltige Entwicklung. Er erforscht primär die Dynamik des natürlichen Wasserkreislaufs in Ozeanen, Grundwässern und kontinentalen Gewässern sowie die Auswirkungen von Störungen dieser Systeme im Hinblick auf ihre Nachhaltigkeit.

Peter Schlosser untersucht natürliche Zirkulationsmuster in Gewässern und wie diese sich durch Eingriffe und Störungen des Menschen verändern. Für seine Studien verfolgt er die Wege von Spurenelementen und Spurengasen (Isotope, chemische Verbindungen) im Wasser, vor allem in Ozeanen und im Grundwasser. Er beobachtet deren Ausbreitung, um daraus Information über die Bewegungen und Bildungsraten von Wassermassen sowie deren Mischungsprozesse zu gewinnen. Die Ergebnisse liefern u.a. Erkenntnisse über die Folgen von Verunreinigungen, zum Beispiel wenn Ölfrachter havarieren und Schadstoffe in Gewässer gelangen. Mit Modellierungsstudien will er die Physik der Zirkulation verstehen und auf dieser Grundlage Wasserbewegungen vorhersagen.

Mit seiner Arbeitsgruppe erforscht Peter Schlosser zum Beispiel die Tiefenwasserbildung in den hohen Breiten des Ozeans. Seine Studien lieferten den ersten soliden Beweis für eine dramatische Reduktion der Tiefwasserbildung in der Grönlandsee. Diese Forschungsergebnisse machten deutlich, wie fein die Prozesse in den Ozeanen aufeinander abgestimmt sind und wie abrupt sie auf Störungen und Klimaveränderungen reagieren. In weiteren Studien konnte er einen Überschuss der Edelgase Helium und Neon im Meerwasser durch die schmelzenden Eisschilde der Antarktis nachweisen. Damit konnte er Abschmelzraten der Eisschilde bestimmen.

Peter Schlosser sucht mit seinem Team nach Lösungen, um die Auswirkungen der Störungen zu beheben oder zu mildern. Seine Forschung trägt zum Grundverständnis der Ozeanzirkulation bei und liefert Erkenntnisse über die Rolle der Ozeane in der Klimavariabilität. In weiteren Projekten beschäftigt er sich mit der Klimavergangenheit der Erde (Paläoklima) sowie dem Austausch von Gasen zwischen Atmosphäre und Ozeanen oder kontinentalen Gewässern.

Werdegang

  • seit 2018 University Global Futures Professor, School of Sustainability, Arizone State University, Tempe, USA
  • seit 2015 Maurice Ewing und J. Lamar Worzel-Professor für Geophysik, Fakultät für Earth and Environmental Engineering, Columbia University, USA
  • seit 2007 Forschungsdirektor, The Earth Institute, Columbia University, USA
  • 1999-2014 Vinton Professor of Earth and Environmental Engineering, USA
  • 1998-1999 Professor, School of Engineering and Applied Science, Columbia University, USA
  • 1994 Gastprofessor, University of Washington, Seattle, USA
  • seit 1993 Senior Staff, Lamont-Doherty Earth Observatory, USA
  • seit 1993 Professor, Fakultät Earth and Environmental Sciences, Columbia University, USA
  • 1992 Tenure, Columbia University, USA
  • 1989-1992 Associate Professor, Columbia University, USA
  • 1986-1989 Hochschulassistent, Institut für Umweltphysik, Universität Heidelberg
  • 1985 Promotion in Physik an der Universität Heidelberg
  • 1981-1986 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Umweltphysik, Universität Heidelberg
  • 1981 Diplom in Physik
  • 1975-1981 Studium der Physik an der Universität Heidelberg

Funktionen

  • 2015-2018 Dekan, Fakultät Earth and Environmental Engineering, Columbia University, USA
  • seit 2012 Stellv. Direktor, The Earth Institute, Columbia University, USA
  • 2009-2015 Gründungs-Dekan, Earth Institute Faculty, USA
  • 2004-2012 Assoziierter Direktor, The Earth Institute, Columbia University, USA
  • 2000-2003 Dekan, Fakultät für Earth and Environmental Engineering, Columbia University, USA
  • 2000-2003 Assoziierter Vorsitzender, Henry Krumb School of Mines, Columbia University, USA

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

  • seit 2016 Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina
  • 2012 Printing of groundwater dating publication as ‘Benchmark Paper’ by IAHS
  • 2011 Fellow des Explorers Club
  • 2011 Fellow der American Association for the Advancement of Science (AAAS)
  • 2007 Fellow der American Geophysical Union (AGU)
  • 1994 Vetlesen Fellow, University of Washington, Seattle, USA

KONTAKT

Leopoldina

Archiv


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 122
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv @leopoldina.org

Expertensuche

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.