Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Mitglieder

Mitgliederverzeichnis | Expertensuche

Prof. Dr.

Andrej Kral

Wahljahr: 2017
Sektion: Ophthalmologie, Oto-Rhino-Laryngologie, Stomatologie
Stadt: Hannover
Land: Deutschland
CV Andrej Kral - Deutsch (PDF)

Forschung

Forschungsschwerpunkte: Auditorische Neurowissenschaften, Neuroprothetik, neuronale Plastizität, einseitige Gehörlosigkeit, Cochlea-Implantate

Andrej Kral und seine Mitarbeiter widmen sich der Gehirnentwicklung, der Konsequenzen der Entwicklung bei Gehörlosigkeit, den Methoden der Kompensation durch Neuroprothesen und der Anpassung des Gehirns an die Stimulation durch Neuroprothesen.

Kral ist einer der Pioniere der Neuroplastizitätsforschung. Seine Forschung beschäftigt sich mit der Weiterentwicklung des Cochlea-Implantats, der bisher klinisch erfolgreichsten Neuroprothese, und mit alternativen Möglichkeiten der neuronalen Stimulation im Allgemeinen sowie der Stimulation des zentralen auditorischen Systems und des Gehirns im Speziellen. Er lieferte die ersten Belege für die Möglichkeit der Fokussierung der elektrischen Stimulation mit einem Cochlea-Implantat und quantifizierte die interindividuelle Variation in der Anatomie des menschlichen Innenohrs.

Er stellte die Theorie auf, dass in Folge der Gehörlosigkeit in früher Kindheit die Verbindungen sowohl zwischen dem Hörsystem in der Großhirnrinde als auch mit anderen Teilen des Hirns funktionell schwächer werden („decoupling theory“). Er erforschte zudem die Übernahme des Hörsystems vom anderen Sinnessystemen (cross-modale Plastizität).

Werdegang

  • seit 2009 W3-Professor für auditorische Neurophysiologie an der Medizinischen Hochschule Hannover
  • seit 2009 Leiter des Verbundinstituts für Audioneurotechnologie und Nanobiomaterialien (VIANNA) an der Medizinischen Hochschule Hannover
  • seit 2004 Adjunct Professor of Neuroscience, Universität Texas, Dallas, USA
  • 2013-2014 Gastprofessor für Physiologie an der Universität Western Ontario, Kanada
  • 2004-2009 C3-Professor für Neurophysiologie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf der Universität Hamburg
  • 2002-2004 Privatdozent an der Medizinischen Fakultät der Goethe-Universität Frankfurt
  • 2002 Habilitation für Physiologie an der Goethe-Universität Frankfurt
  • 1998 Promotion zum Doktor der Philosophie an der Comenius-Universität, Bratislava, Slowakei
  • 1993 Promotion zum Doktor der Allgemeinmedizin (Medicinae Universae Doctor) an der Comenius-Universität, Bratislava, Slowakei
  • 1987-1993 Studium der Medizin an der Comenius-Universität, Bratislava, Slowakei

Funktionen

  • 2018 Chair der Inner Ear Biology Conference (mit Prof. Th. Lenarz)
  • 2013-2016 Vorsitz des International Committee, Association for Research in Otolaryngology (ARO)
  • 2013-2016 Mitglied im Animal Research Committee, ARO
  • 2013 Chair der Conference on Implantable Auditory Prostheses (mit Prof. M. Chatterjee)
  • 2011-2013 Mitglied im Long Range Planning Committee, ARO
  • 2010, 2014 Mitglied im Steering Committee, Conference of Implantable Auditory Prostheses
  • 2010, 2014 Mitglied der Arbeitsgemeinschaft deutschsprachiger Audiologen, Neurotologen und Otologen (ADANO)
  • seit 2009 Mitglied der Society for Neuroscience
  • 2009 Vorsitz der Kommission nach § 15 Tierschutzgesetz der Hansestadt Hamburg
  • 2007-2009 Mitglied der Kommission nach § 15 Tierschutzgesetz der Hansestadt Hamburg
  • seit 1998 Mitglied der Deutschen Neurowissenschaftlichen Gesellschaft
  • seit 1995 Mitglied der Association for Research in Otolaryngology
  • seit 1993 Mitglied der Slowakischen Ärztekammer

Projekte

  • seit 2018 Projekt der Johns Hopkins University und der Medizinischen Hochschule Hannover „Funktionale Computer-unterstützte Anatomie der Rolle von Erfahrung auf primäre und höhere auditorische Areale“ (DLR # 01GQ1703), National Science Foundation, USA, in Zusammenarbeit mit DLR & BMBF
  • 2016-2018 Mitglied im Spitzenclusterantrag Niedersachsen "Building bridges from focused research to sustainable impact on everyday life"
  • 2013-2018 NIH Grant “Conference on Implantable Auditory Prostheses” (mit Prof. R.V. Shannon & Prof. M. Chatterjee)
  • 2013-2016 EU Grant “Active Implant for Optoacoustic Natural Sound Enhancement”
  • seit 2012 Mitglied des Vorstands des DFG-Exzellenzclusters „Hören für alle: Modelle, Technologien und Lösungsansätze für Diagnostik, Wiederherstellung und Unterstützung des Hörens“
  • 2012-2015 DFG-Schwerpunktprogramm „Fast temporal processing and central auditory disorder: subcortical mechanisms“
  • 2003-2006 NIH Grant “Cerebral Organization followign Cochlear Implant” mit Prof. S.G. Lomber

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

  • 2017 Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina
  • 2012 Franz-Escher-Medaille der Schweizerischen HNO-Gesellschaft
  • 2001 Preis für interdisziplinäre Forschung, Open Society & Jan Hus Foundation, Bratislava, Slowakei

KONTAKT

Leopoldina

Archiv


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 122
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv @leopoldina.org

Expertensuche

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.