Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Mitglieder

Mitgliederverzeichnis | Expertensuche

Suchen Sie unter den Mitgliedern der Leopoldina nach Expertinnen und Experten zu Fachgebieten oder Forschungsthemen. Über die Eingabe und Auswahl im Feld „Name“ gelangen Sie durch Klick auf „Suchen“ direkt zu einem Mitgliedsprofil. Mit der Eingabe und Auswahl in den Feldern „Stadt“ und „Land“ können Sie Ihre Suche lokal oder regional begrenzen, oder Sie suchen nur in bestimmten Sektionen der Leopoldina. Alternativ oder in Kombination ist eine Volltextsuche in allen Mitgliedsprofilen möglich – dazu verwenden Sie das obere Eingabefeld. In der Volltextsuche sind Operatoren wie AND, NOT oder * erlaubt. Sie können also beispielsweise nach „Genetik“ suchen oder nach „*genet*“, um auch Ergebnisse mit „genetische“ oder „Molekulargenetik“ zu erhalten. Für eine neue Suche klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link oder verwenden Sie direkt die Volltextsuche in der rechten Randspalte.

Neue Suche

Prof. Dr.

Susanne Hartmann

Wahljahr: 2018
Sektion: Veterinärmedizin
Stadt: Berlin
Land: Deutschland

Forschung

Susanne Hartmann beschäftigt sich mit global verbreiteten, jedoch wissenschaftlich vernachlässigten Infektionen: den Infektionen mit parasitischen Würmern. Diese chronischen Infektionen sind eine Geißel für ein Drittel der Weltbevölkerung. Darüber hinaus ist fast jedes in der Wildnis lebende Tier mit Würmern infiziert, aber auch in der konventionellen und alternativen Tierhaltung und Tierzucht stellen Wurminfektionen eine große wirtschaftliche Problematik dar.

Die durch parasitische Würmer ausgelösten chronischen Erkrankungen bedingen nur eine geringe Sterberate (Mortalität), jedoch ist die Erkrankungsrate (Morbidität) massiv. Dies hat eine Vielzahl verheerender Auswirkungen: Lebensqualität und Leistungsfähigkeit von Mensch und Tier werden stark beeinträchtigt. Vor diesem Hintergrund arbeitet Susanne Hartmann an der Aufklärung der molekularen Mechanismen der Wirtsinfektionen mit parasitischen Würmern. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt dabei auf der Entschlüsselung der Mechanismen der Immunregulation.

Mechanistisch wies sie u.a. nach, wie parasitische Würmer das Immunsystem der infizierten Wirte zu ihren Gunsten modulieren. So zeigte sie, dass Zellen des angeborenen Immunsystems wie Makrophagen, Mastzellen und Granulozyten sowie Zellen des adaptiven Immunsystems durch die Würmer direkt moduliert werden. Susanne Hartmann identifizierte Komponenten der Parasiten, mit denen das Immunsystem der Wirte manipuliert wird, und setzte die gewonnenen Erkenntnisse gezielt in einem translationalen Ansatz zur Immunregulation ein. Hierüber konnten unerwünschte überschießende unabhängige entzündliche Immunreaktionen gedämpft werden, wie sie z.B. bei Kolitis oder Asthma auftreten.

Die Forschungsarbeiten von Susanne Hartmann sind zukunftsweisend, da sie die in einem komplexen System interdisziplinär gewonnene Erkenntnisse aus der Grundlagenforschung kombinieren mit der Anwendung für die Bekämpfung und Heilung von bis heute nicht beherrschten immunbedingten Krankheiten. Die Arbeiten umfassen neben mechanistischen Mausstudien auch Studien mit humanen Patienten in Helminthen-Endemiegebieten sowie die Etablierung eines dringend benötigten Großtiermodells.

KONTAKT

Leopoldina

Archiv


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 122
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv @leopoldina.org

Expertensuche

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.