Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Mitglieder

Mitgliederverzeichnis | Expertensuche

Prof. Dr.

Wolfgang Prinz

Wahljahr: 2001
Sektion: Psychologie und Kognitionswissenschaften
Stadt: Leipzig
Land: Deutschland

Forschung

Wolfgang Prinz hat zahlreiche Beiträge zu Themen der theoretischen und experimentellen Kognitionspsychologie vorgelegt. Sie beschäftigen sich mit Fragen von Wahrnehmung, Aufmerksamkeit, Handlungssteuerung und Bewusstsein. Ein zentrales Thema seiner Forschung sind Funktionszusammenhänge zwischen Wahrnehmung und Handlung. Seit Anfang der 90er Jahre hat er ein Forschungsprogramm entwickelt, das diese Funktionszusammenhänge auf der Grundlage gemeinsamer repräsentationaler Strukturen für Wahrnehmung und Handlungssteuerung beschreibt (Common Coding-Ansatz). In späteren Arbeiten hat er dieser Ansatz, der zunächst individualpsychologisch konzipiert war, zunehmend zu einen sozialpsychologischen Ansatz weiter entwickelt, der es gestattet, die Rolle gemeinsamer repräsentationaler Grundlagen von Selbst- und Fremdwahrnehmung für die Steuerung elementarer Interaktions- und Kommunikationsprozesse zu untersuchen. In dieser erweiterten Perspektive sind in neuerdings zunehmend Fragen der sozialen Rolle und der sozialen Konstitution mentaler Selbstrepräsentation und der mit ihr verbundenen Bewusstseins- und Volitionsprozesse in den Mittelpunkt getreten.

KONTAKT

Leopoldina

Archiv


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 122
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv @leopoldina.org

Expertensuche

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.